Tech 21 Bass Fly Rig

Multi-Effekt für Bass

  • Sektionen: SansAmp, Octafilter, Chorus, Comp
  • mit Boost und Tuner
  • die Kopfhörertaste schaltet den Klinkenausgang in Kopfhörermodus
  • 6,3 mm Klinkeneingang mit 4,7 MOhm für den vollen Klang von Piezos
  • niedrigohmiger 6,3 mm Klinkeneingang für aktive Bässe
  • robustes Metallgehäuse
  • Metall-Fußschalter und -buchsen
  • Stummschaltung
  • Abmessungen: 318 x 64 x 32 mm
  • Gewicht: 586 g
  • inkl. DC-Netzteil (9 V, 200 mA)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Doom Off-On
  • Fretless Off-On
  • Funk Off-On
  • Fusion Off-On
  • Metal Off-On
  • Rock Off-On

Weitere Infos

Bauweise Floorboard
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Nein
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Nein
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI-Schnittstelle Nein
Line Out Ja
Digitalausgang Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja

Alleskönner aus New York City

Das Tech 21 Bass Fly Rig vereint in einem einzigen kompakten Gehäuse den seit Jahrzehnten in vielen Studios weltweit bewährten Sansamp Preamp inklusive Overdrive und drei weitere der beliebtesten Effekte für E-Bass. Das macht das Bass Fly Rig zu einem leicht zu transportierenden Soundchamäleon, welches die wichtigsten Werkzeuge für die Probe, den Gig oder die Recordingsession bietet. Es lässt einem die Wahl, ob man es zusammen mit einem Verstärker oder als Stand-Alone-Gerät für In-Ear-Gigs oder Aufnahmen nutzen möchte. Dies alles kommt natürlich in der gewohnt hohen Qualität der New Yorker Company. Trotz seiner hohen klanglichen Flexibilität passt es mit seinen Ausmaßen in jedes Gigbag und jeden Instrumentenkoffer.

Eine Legende trifft auf Effekte

Das Herz des Tech 21 Bass Fly Rig ist sicher der legendäre und etablierte Sansamp Preamp, welcher einen Röhrenamp simuliert. Mit dem Drive-Regler lässt sich das Signal stufenlos mit dem cremigen Charme einer Röhre verzerren und anhand des Charakter-Reglers kann man sogar eine klangliche Zeitreise durch verschiedene bekannte Röhrenamps machen. Um das Bass Fly Rig möglichst vielseitig zu gestalten, hat Tech 21 ihm noch drei der beliebtesten Effekte in professioneller Qualität spendiert: Kompressor, Chorus und Octaver. Sogar ein Booster ist mit an Bord, dieser kann so geschaltet werden, dass er in der Signalkette entweder hinter oder vor dem Sansamp sitzt. Damit hat man die Wahl, ob man das Signal einfach nur lauter machen (Post Boost) oder noch zusätzlich für mehr Verzerrung sorgen möchte (Pre Boost). Ein hochwertiger D.I. Out garantiert eine optimale Anbindung an ein Mischpult oder Audiointerface.

Effektvolle Heavysounds für unterwegs

Durch den proprietären Sansamp Preamp, der einen Röhrenamp inklusive Verzerrung simuliert, richtet sich der Tech 21 Bass Fly Rig in erster Linie an Rock- und Heavy-Bassisten/innen, die auch gerne mal Effekte benutzen. Aber auch jeder, der viel unterwegs ist und zwischen Zuhause, Proberaum und Gig pendelt, wird das Fly Rig aufgrund seines praktischen Formats und seinen umfangreichen Funktionen zu schätzen wissen. Mit dem Tech 21 Bass Fly Rig kann man seinen Sound plus mehrere Effekte einfach im Gigbag befördern, denn aus vormals vier Geräten wird nun eines. Das erleichtert das Leben enorm, gerade da, wo Platz ein hohes Gut ist (Bus, Bahn, etc.).

Über Tech 21

Seit über 30 Jahren kümmert sich die amerikanische Firma Tech 21 um die Bedürfnisse von Gitarristen und Bassisten. Gleich ihr erstes Produkt, der legendäre Sansamp, wurde schnell zu einer Art Industriestandard in so ziemlich jedem Studio dieser Welt. Bis heute entwickelt, designt und produziert das Team von Tech 21 in New York City innovative Produkte für Saiteninstrumente, vor allem im Bereich Röhrenamp- und Speakersimulationen. Ihr Portfolio hat sich stetig erweitert, zuletzt um eine Reihe an Preamps, Effekten und Multieffekten. Die lange Liste an berühmten Endorsern und die vielen Signature Produkte sprechen ebenfalls für die Qualität und Beliebtheit von Tech 21 Equipment.

Traditionelle Sounds in modernen Zeiten

Seit einigen Jahren hat sich die musikalische Landschaft radikal verändert. Dort, wo früher riesige Bassamps standen, wird heute mit In-Ear-Monitoren und gänzlich ohne Verstärker gespielt. Genauso wandert im Studio die Bearbeitung des Signals immer mehr auf die digitale Ebene und es wird häufig auf die aufwendige Mikrofonierung von Boxen verzichtet. Das Tech 21 Bass Fly Rig wurde genau für diese Situationen gebaut. Mit ihm hat man seine klangliche Schaltzentrale, eine Röhrensimulation und vier essentielle Effekte (wenn man den Drive mitzählt) immer dabei. Der hochwertige D.I. Out liefert dabei ein Signal, das jedes Mischpult oder Audiointerface bestens verarbeiten kann. Natürlich kann man das Tech 21 Bass Fly Rig aber auch ganz traditionell vor einem Amp benutzen.

36 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Es kommt nicht auf die Größe an...
SD_Olli, 27.04.2020
...sondern auf die inneren Werte.
Und die sind im Falle des Bass Fly Rig wirklich enorm.
Wenn man auf abgefahrene Soundeffekte steht kann man mit diesem Gerät, zumindest beim Einsatz im Studio, nur glücklich werden.
Beim Bühneneinsatz ist dann schon etwas Fingerspitzengefühl gefordert, wenn es darum geht, mal eben zwischendurch Effekte zu ändern und diese dann auch immer annähernd gleich klingen zu lassen. Selbiges gilt für die Fußspitzen, da die Steuerschalter leider in unmittelbarer Nähe der Fußtaster positioniert sind und man im Eifer des Gefechts gelegentlich doch mal mehr schaltet als man eigentlich möchte. Aus diesem Grund gibt's Punktabzug auf Bedienung und Verarbeitung.
Nichtsdestotrotz kann ich das Fly Rig allen, die gerne mal die Bünenstatik prüfen, nur empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
klein aber fein
09.08.2016
das Bass Fly Rig ist kleiner als ich es mir vorgestellt habe. Praktisch zum mitnehmen, passt problemlos in die Gigbag. Zwischen die beiden in/out-Buchsen passt übrigens exakt ein Zoom B3.

Pro:
- kompakte Bauweise, geringes Gewicht
- hübsche farbige Beleuchtung der Drehregler
- lautlose, leichtgängige Fusstaster
- analoge Soundqualität
- Flexibilität der Sounds

Kontra:
- Kopfhörerschalter gehört an Ausgangsbuchse und nicht in die Octaver-Section. Da drückt man schnell mal aus versehen drauf, was zu unangenehmen Pegeln führt.
- Die Drehregler sind recht klein und kleinste Änderungen haben größere Auswirkungen. Wenigstens bieten die Regler etwas Drehwiderstand.
- kein Stromschalter am Kabel, keine Power-Anzeige am Gerät (dafür am Netzteil)

Mit etwas Gefummel erhält man verschiedenste Sounds u.a. ein endloses Sustain, zaubert ein fettes Grinsen ins Gesicht, wenn man einfach mal den Abschlusston noch minutenlang stehen lässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kompakt und toller Sound
Tief-Töner, 05.01.2019
Habe das Bass Fly Rig als Alternative zu meinem Pedalboard mit Einzelgeräten für Kompressor, Preamp, Chorus und Oktaver angeschafft. Da ich auf der Bühne ohne Bassverstärker spiele benötige ich ein Setup, das mir am DI out einen flexiblen druckvollen Basssound liefert. Bisher habe ich das Bass Fly Rig nur zu Hause getestet, bin mit den Sounds und den Effekten sehr zufrieden. Ein vollwertiger Ersatz zu meinem bisherigen Pedalboard. Leider sind die Regler recht klein und leichtgängig-wackelig, ob sie den Anforderungen auf der Bühne standhalten, wird sich zeigen.
Der Kopfhörer-Ausgang ist ein totaler Reinfall, da er viel zu laut ist und stark rauscht. Aber da ja auch ein AUX-in fehlt, ist er für Übungszwecke ohnehin nur eingeschränkt nutzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Traum ...
Frank886, 27.02.2019
Nach gut zwei Jahren im Gebrauch kann ich nur sagen: Das hat sich richtig gelohnt. Die Bass Fly Rig Kombination ist genau die Zusammensetzung , die ich gesucht habe: Chorus / Kompressor / Tuner / a little Overdrive ab und zu . Und eine sagenhaft vielseitige Klangregelung. Mehr brauche ich nicht. Ich spiele mit dem Tech 21 direkt in die PA, keine Probleme.

Klare Empfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Basspreamps & -Effekte
Basspreamps & -Effekte
Was ist eigentlich mit Basseffekten? Hier erfahren Sie alles über Preamps und Mul­tief­fekt­ge­räte für Bässe.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.