TC-Helicon VoiceTone Correct XT

Vocal-Prozessor

  • Dynamikbearbeitung
  • automatische Pitch Correction in Echtzeit (benötigt keine Akkordinformation)
  • Gate
  • Multiband Feedback Unterdrückung
  • Warmth - Analog Touch (verleiht dem Signal mehr "Wärme")
  • Shape und Dynamik mit "Adaptive"-Funktion
  • Mic-Control (Effect On/Off per optionalem TC-Helicon MP-75 Mikrofon)
  • XLR Mikrofoneingang mit Phantomspeisung
  • Instrumenteneingang
  • XLR Ausgang
  • Instrumenten Thru-Ausgang über Klinke
  • XLR Instrumenten Ausgang (kann als DI-Box genutzt werden)
  • USB Anschluss (zur Verbindung mit VoiceSupport Anwendung für Tipps, Tricks und Updates)
  • Abmessungen: 132 x 130 x 41 mm
  • Gewicht: 720 g
  • inkl. Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Dynamics On/Off
  • Massive Pitch On/Off
  • Shape On/Off
57 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
27 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nicht ganz mein Fall.
Wernie, 22.06.2011
Ich habe das Gerät bestellt, weil ich mir davon eine Verbesserung meines Grundsounds erhoffte bei gleichzeitiger Feedbackreduzierung.

2 Tage habe ich es getestet mit verschiedenen Mikrofonen (Shure SM58, Shure Beta 58, AKG C414, AKG C5900 u.a.) sowohl über eine Anlage als auch über Kopfhörer. Dabei habe ich einen Umschalter mit "true bypass" verwendet um den reinen Mikrofonsound mit dem Klang über das Gerät zu vergleichen.
Ergebnis: Egal wie das Gerät eingestellt wird, es fügt der Stimme immer etwas "Schmutz" hinzu, manchmal mehr, manchmal weniger. Ab und zu passiert es leider, dass irgendein Teil des Geräts kurzzeitig digital übersteuert und häßliche Nebengeräusche entstehen. Das klingt echt kaputt...

Der "Adaptive" Mode ist mit Vorsicht zugenießen. Während ich den reinen Mikrofonsound ziemlich gut kontrollieren kann, klingt es über das Gerät immer wieder leicht anders. Das ist gewöhnungsbedürftig.
Die Feedback-Unterdrückung funktioniert zwar grundsätzlich recht effektiv, aber es passiert trotzdem ab und zu, dass es mitten in der Performance zu pfeifen anfängt, besonders dann, wenn Kompressor und Shape eingeschalltet sind.
Die Pitchkorrektur brauche ich nicht und habe sie nur mal kurz ausprobiert: ebenfalls gewöhnungsbedürftig durch die entstehenden Schwebungen.

Unterm Strich ist die erhoffte Verbesserung ausgeblieben und der reine Mikrofonsound gefällt mir besser und ist berechenbarer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
brauchbar
Günter283, 03.01.2012
Trotz des Namens habe ich den Correct-XT weniger der Korrektur der Tonhöhe wegen gekauft, sondern wegen der Beeinflussung der Dynamik.
War ich anfangs von den Resultaten eher enttäuscht, so konnte ich mit einiger Spielerei und Mutmaßungen über die Bedeutung der nicht sehr ausführlichen Bedienungsanleitung einen brauchbaren Klang erzielen.

Hier sind meine Klangeindrücke:
Bei der Dynamics-Schaltung kann man den Vorschlägen des Herstellers folgen und die adaptive Regelung bei Mittenstellung des Reglers beibehalten. Die Kompression ist dann ausreichend. Vom De-Esser habe ich allerdings wenig gehört.
Shape mischte zu viele scharfe Höhen bei. Erst bei Reglerstellung auf 9-10h und ohne adaptive Klangsteuerung klangen die Resultate zufriedenstellend.
Vom Warmth-Drücker lasse ich bei Auftritten in kleinen, weniger lauten Umgebungen lieber die Finger; zwar gibt er dem Klang mehr Sättigung, allerdings in einer schmutzig klingenden Weise. Bei lauterer Spielweise könnte er aber dazu beitragen, dass sich die Sänger besser gegen Instrumente durchsetzen.
Gate lasse ich eingeschaltet. Für Feedback hatte ich noch keine Verwendung; sorgfältige Mikro-Positionierung vorausgesetzt, habe ich keine Probleme damit.

Die Pitch-Korrektur klopfte zunächst hörbar. Erst ein Download der neuesten Software-Version verschaffte Abhilfe. In der Ausgangsstellung ist die Korrektur für meinen Geschmack zu radikal und stellenweise auch hörbar. (Doppeltöne nicht nur als Live-Eindruck beim Singen, sondern auch auf der Aufnahme!) Wieder musste ich den Regler auf etwa 9-10h (gegen den Uhrzeigersinn) zurückdrehen, bis ich einigermaßen subtile Resultate erhielt. Bei mir bleibt Pitch üblicherweise ausgeschaltet.

Mein Fazit:
Wenn die Techniker bei einer größeren Veranstaltung gut sind und die Mikrophone im Griff haben, bleibt dieses Gerät im Koffer. In kleinem Rahmen, wenn man auf sich selbst gestellt ist, sind die Klangmöglichkeiten des Helicon, sparsam eingesetzt, durchaus brauchbar.

Zuletzt noch ein Vergleich mit dem Voicelive Touch: Durch den wollte ich den Correct XT ersetzen. Nach Tests im Heimstudio ließ ich es bleiben. Der imho einzige Vorteil des VLT besteht in der Möglichkeit, Pitch Control in Prozentschritten zu definieren: Werte zwischen 20 und 25% lieferten sehr gute Resultate. Und auch die Kompression scheint ein wenig besser als auf dem Correct.
Das, was aber den Mehrwert hätte bringen sollen, blieb so ziemlich alles schuldig. Weder die Delay-, Reverb-, noch die Harmony-Effekte klangen überzeugend. Am schlimmsten aber war das Double, leider, denn davon hatte ich mir viel erhofft. Den Entwicklern war Double aber offenbar weniger wichtig, denn es gibt in den Presets nur sechs ähnlich mäßig klingende Varianten dafür. Kurzum, der Voicelife geht zurück, und der Correct XT bleibt für kleinere Live-Events.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
225 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musik­elek­tronik macht den "Hall­raum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse für...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Drum

IK Multimedia UNO Drum; Analog/PCM-Drumcomputer; 6 echte analoge Stimmen für Kick, Snare, Clap und Hi-Hat; 12 PCM-Stimmen mit 54 Samples; frei kombinierbare Analog- und PCM-Klänge mit 11-stimmiger Polyphonie; Drumsounds über zahlreiche Parameter wie Level, Tune, Decay etc. editierbar; analoge Verzerrungs-...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

Native Instruments Komplete Audio 6 MK2; 6-Kanal Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Line/Instrument Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke DC-gekoppelt, S/PDIF Eingang coaxial, MIDI Ein- und Ausgang, 2x Stereo...

(3)
Kürzlich besucht
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effektpedal für E-Gitarre; Po lyphonic Tuner/Buffer, Stimmgerät in Effektpedalgröße, Bonaf ide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege u nd mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit,...

Kürzlich besucht
K&M 21427

K&M 21427, Profi-Tasche für 6 Mikrofonstative, inklusive Rollen für einfachen komfortablen Transport, Obermaterial aus extrem strapazierfähigen robusten 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, inklusive Rollen, Abmessunge: 1110 x 350 x 370 mm,...

Kürzlich besucht
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III passive Fullrangebox 12" 1", 300 Watt (RMS), 90°x60° 12" Woofer und 1" Treiber mit 1,5" Mylar-Membrane, 8 Ohm, 127 db max., Speaker Twist In/Out, Kunststoffgehäuse, 4 x M10-Flugpunkte und drei Griffe, Stativflansch, Maße H/B/T 680...

(1)
Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO

Jazzlab saXholder PRO, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im Stehen,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Custom Line Thunder 99

Harley Benton Custom Line Thunder 99, ultra-kompaktes Power Amp Pedal für E-Gitarre, passend als direkter Anschluss für jeden Preamp, Pedal oder Effektgerät, 2x 50W (4 Ohm), passend für 4-16 Ohm Lautsprecher, Master Volume Regler, L/R Inputs (6,35mm), L/R Lautsprecher Outputs...

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs The Dude V2

J. Rockett Audio Des The Dude V2; Overdrive Effekt Pedal; designt um klassische D-Style ODS Sounds und Feel zu lieferm; weniger aggressiver Volume Regler als vorhergehende Version; True Bypass; Regler für Level, Ratio, Treble und Deep; Bypass Fußschalter; 6,3 mm...

Kürzlich besucht
K&M 21316 Select

K&M 21316 Select, große Transporttasche für Boxen- und Kurbelstative, Obermaterial aus extrem strapazierfähigem robustem 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, Maße: 1200 mm, Gewicht: 2,1kg, Farbe: schwarz

Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO XL

Jazzlab saXholder PRO XL, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im...

(1)
Kürzlich besucht
the t.bone free2b

the t.bone free2b, drahtloses Übertragungssystem, 2,4-GHz-Aufstecksystem für dynamische Mikrofone, keine Phantomspeisung, direkt einsatzbereites Set aus Sender und Empfänger, 2,4-GHz-Band für weltweit lizenzfreien Betrieb geeignet, 32-bit / 48-kHz hochauflösende Audioqualität, 6 Kanäle, Reichweite bis zu 30 m, Latenz < 4 ms,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.