Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

TC Electronic Tube Pilot Overdrive

97
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Bluesrock Off/On
  • Blues Off/On
  • Fuzzline 2 Off/On
  • Fuzzline Off/On
  • Metal Off/On
  • Rock 2 Off/On
  • Rock Off/On
  • Stoner Off/On
  • Weniger anzeigen

Effektpedal

  • Verzerrer mit 12AX7-Röhre
  • Regler: Out Level - Tube Drive
  • True Bypass
  • LED: Effect On / Off
  • Fußschalter: Effect Bypass
  • Anschlüsse: Eingang (6,3 mm Klinke) - Ausgang (6,3 mm Klinke) - Netzteilanschluss (Koaxialbuchse 5,5 x 2,1 mm - Minuspol innen)
  • Stromverbrauch: 400 mA
  • Stromversorgung mit einem 9 V DC-Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 74 x 132 x 58 mm
  • Gewicht: 500 g

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich.

Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
Erhältlich seit April 2018
Artikelnummer 435614
45 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 29.10. und Samstag, 30.10.
1
134 Verkaufsrang

97 Kundenbewertungen

5 61 Kunden
4 25 Kunden
3 9 Kunden
2 1 Kunde
1 1 Kunde

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

T
Schöner, immer-an-Effekt zum Clean aufwärmen
TheWhistler 02.04.2021
Ich betreibe den Tube Pilot am Eingang eine Bugera V22. Ich mag den Clean vom V22 sehr gerne (schön warm und dynamisch, va mit SC PUs). Davor wollte ich eine Kombi aus einem Pedal zum Aufmotzen (also ganz wenig Zerre, die auch noch per Volume Poti eingeblendet werden kann) und einem Overdrive (den Part übernimmt zur Zeit gerade der Cinders auch von TC electronic).
Das funktioniert ganz hervorragend.
Der Tube Pilot ist wunderbar dynamisch (Poti, Anschlagstärke) und verträgt sich auch wunderbar mit dem nachfolgenden Pedal. Somit habe ich 4 Sounds am Start. (Clean, TP, Cinders, TP + Cinders).
Das macht mich recht flexibel und ich komme dabei von der Verzerrugn her in einen heftigen Crunch. HiGain ginge mit der Kombi auch, aber das brauche ich selten und gefällt mir aus der Kombi heraus auch nicht so gut.
Klanglich überzeugt mich dabei am meisten, dass der Klang kaum komprimiert wird, wie sonst viele Verzerrer machen. Es bleibt irgendwie "offen", falls man das so nennen kann. Er nimmt in meiner Einstellung (Drive auf 09:00, Level auf 14:00) ein bisschen Bässe weg, was den Sound "straffer" macht. Also durchaus gewünscht und untersteicht noch die perligkeit und das "glasige" der Strat.
Am Normal Eingang vom V22 klingt die Kombi mit eine Strat wunderbar. Ein LP habe ich am Bright Eingang angeschlossen und auch da war ich mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.
Fazit: Wer einen Clean-Aufwärmer sucht ist mit dem TP gut beraten. Eine Kombi mit einem weiteren Overdrive Pedal funktioniert auch sehr gut.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Tube Pilot mit Potential nach Röhrentausch
Grecco 14.03.2019
Von der Stange ziemlich unbrauchbares Teil
das ich da bekommen habe.
Regelbereich minimal und Sound-technisch eine Katastrophe.
Da hier mit der Verwendung einer echter Röhre geworben wird, habe ich einfach mal mit einigen, unterschiedlichen Röhren herum experimentiert.

Auch wenn ich der Schaltung noch nicht entlocken konnte wie hier echter Röhren-Sound entstehen soll (kein Anzeichen für die von der Röhre benötigte Spannung und TC bzw World Music rückt keine Schaltpläne heraus), hier wird wohl nach dem Starving-Plate Design gearbeitet, hilft ein Röhrentausch dem guten Stück auf die Sprünge.
Bei mir konnte ich das beste Ergebnis mit einer JJ ECC83 S erzielen. Damit macht der Tube Pilot richtig Spaß.
Hervorragend geeignet als Preamp oder um
sterilen Amps das gewisse Etwas zu verleihen.

Die 9¤ für eine JJ ECC83S Röhre sollte man beim Kauf auf jeden Fall mit einrechnen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

CH
grundsätzlich ok
Christoph H. 04.06.2021
in Verbindung mit dem JOYO American Sound PreAmp (hier Harley Benton) ist der Drive ok. Angenehmer Rock Sound.
In Kombination mit einem HK Tubeman 2 bleibt der Sound eher auf der Strecke (dafür eigentlich vorgesehen).

Auch ist der hohe Betriebsstrom mit 400mA im Vergleich zum geringen Strombedarf von BOSS Tretern nicht gerade wenig. Braucht es ein größeres Netzteil. Die OT BOSS Netzstecker mit 200mA reichen dann nicht aus.

Geht daher leider zurück
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

w
Warmer Röhrensound zum günstigen Preis
warumnickname 21.10.2018
Ich benutze den Treter zum leichten Anzerren meines J-Basses. Hier gehen, leider die tiefen Frequenzen etwas verloren, das ist jedoch ganz normal und es gibt ja durchaus Möglichkeiten, wie man sich da behelfen kann ;) Ansonsten bin ich mit dem Sound sehr zufrieden. Für das Geld bekommt man da schon etwas geboten :)
Das Pedal wirkt wertig und stabil gebaut, die Potis lassen sich für meinen Geschmack etwas zu leicht drehen. Über den Fußschalter lässt sich wahrscheinlich streiten. Hier wurde ein Schalter verbaut, der nicht das übliche "Klick" abgibt, sonder weich "durchrutscht" und erst beim Loslassen des Knopfes den Effekt aktiviert/ deaktiviert. Mich persönlich störrt das ein wenig, wahrscheinlich werde ich mich aber daran gewöhnen können. Ansonsten ist die Bedienung sehr simpel und intuitiv (mit zwei Potis kann man da ja auch nicht viel falsch machen).
Insgesamt bin ich mit dem guten Stück sehr zufrieden und habe jetzt schon einige Ideen wie der Overdrive bei mir zum Einsatz kommen wird.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung