TC Electronic Grand Magus Distortion

32

E-Gitarreneffekt

  • Distortion
  • Regler: Gain, Volume, Tone
  • True Bypass
  • Abmessungen (H x B x T): 58 x 74 x 132 mm
  • Gewicht: 0,5 kg
  • Stromversorgung per 9 Volt Batterie oder 9 Volt Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja
Erhältlich seit Dezember 2016
Artikelnummer 400127
Verkaufseinheit 1 Stück
39,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 25.01. und Mittwoch, 26.01.
1

21 Kundenbewertungen

d
Preiswert - Jedoch nicht das Gelbe vom Ei
dotwavesynth 29.11.2021
Ich habe dieses Distortion Pedal im Black Friday Sale für knappe 20€ erworben -
Diesen Preis ist es allemal wert.
Leider bringt das Pedal recht schrille Höhen mit sich. Wenn man aber behutsam mit dem Tone-Regler umgeht kann man einen brauchbaren Sound erzielen.
Getestet an einem Vox 2x12" Modeling Amp.

Ich habe das Pedal auch an Synthesizern ausprobiert, da macht es sich recht gut, vorausgesetzt man mag stark verzerrte/schreiende Basslines.

Alles in allem kein Fehlkauf.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

1
Low Gain Overdrive Geheimwaffe.
1000L_Gülle 14.12.2021
ich war auf der suche nach einem Low-Mid Gain Overdrive
für Cleans zum leicht anboosten.

Der Grand Magus ist eigentlich eine "Rat", wurde aber unter anderen
(T-Rex Diva Drive, Blues Driver, Wampler Tumnus Klon Klon, T-rex Mudhoney und Mad Proff. Sweet Honey OD) bestellt weil er so günstig ist.

Mit der Zerre also alles oberhalb von 10 Uhr kann ich nichts anfangen. viel zu fuzzy.
Aber auf Minimum oder 8/9 Uhr klingt die Zerre herrlich transparent etwas komprimiert und mid-scooped.
An meinem Marshall JCM2000 an 4x12 V30 Cab, Clean Kanal hat das super gepasst.

Kurz zu den anderen

T-Rex Mudhoney: klingt in meinem Ohren zu 100% nach müll
TC Diva Drive: mittiger, warmer OD klingt mir zu Vintage. irgendie "Boxig"
Mad Proff: Sweet Honey OD: ein Traum leider teuer.
Blues Driver: sehr sauberer Linearer OD, pusht hauptsächlich die höhen.
verändert das amp-voicing kaum finde ich gut.
Wampler Tumnus: im Andertons Blind-test als der Beste Klon Klon auserkohren im direkten Vergleich und schnellem schalten angeblich
kein unterschied höhrbar.
Was soll ich sagen mir gefällts nicht. Spielt sich irgendwie unnatürlich.
das Frequenzband ist irgendwie sehr glatt und emotionslos.
hat mir am Kemper und echten amps sowie mit verschiedenen gitarrentypen n icht gefallen. Ich wollte es irgendwie nicht wahrhaben.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
Distortion
ka55 09.08.2021
Standard Distortion zu einem günstigen Preis im robusten Metallgehäuse.
Bei 3 Reglern erwartet niemand große Vielseitigkeit oder?
Der Sound ist ja eh immer Geschmacksache.
Mich stört bei den tc electronic Effekten aus dieser Serie im wesentlichen die Größe, da es inzwischen paar neuere kleinere Effekte gibt scheint das auch anderen oder potentiellen neuen Kunden so zu gehen.

Für das gleiche Geld gibt es neu aber glaube ich kaum andere Alternativen für "DS-1 artigen" Sound.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
TmSwyr 28.12.2020
Macht was es soll. Stabil und Schwer. Der On/Off-Schalter könnte etwas besser sein, aber das bei anderen TC-Pedals in der Preisklasse auch so.
Dennoch Preis/Leistung Top
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube