tc electronic Flashback Triple Delay

E-Gitarreneffektpedal

  • Delay
  • mit drei unabhängige Delay-Engines, die gleichzeitig genutzt werden können
  • 16 Delay-Typen
  • 11 verschiedene Subdivisions
  • seriell und parallel schaltbar
  • Tap Tempo
  • True Bypass (optional buffered)
  • TonePrint-fähig
  • beam-fähig
  • Eingang für Expression-Pedal
  • Stereo Ein-und Ausgang
  • MIDI-fähig
  • Analog-Dry Through
  • inkl. 9V DC Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Hazey Off-On
  • E-Organ Off-On
  • Prog Off-On
  • Rotary Off-On

Weitere Infos

Analog Nein
Tap-Funktion Ja
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Ja
68 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Traum-Delay, mit kleinen Einschränkungen
Manfred439, 06.02.2015
1 Stern Abzug nur deswegen, weil keine Bedienungsanleitung beilag.
Schönes Design, sorgfältige Verarbeitung, tolle Features/Delay-Arten...
und natürlich das Wichtigste, der Sound: trotz Digitaltechnik warm ,tief, nie künstlich. Da hatte wohl jemand die richtigen Algorithmen!
Was soll ich noch viel erzählen. Selber ausprobieren und abfliegen!

P.S. Nachtrag: die Parameter lassen sich nur begrenzt speichern; der Sound ist 1A , keine Frage...; ABER: mir fehlt etwas bzw. sehr die Möglichkeit, mehr verschiedene Presets abzuspeichern und auch den Sound/ die Details mehr zu beeinflussen. Mein ALESIS MULTIVERB klingt zwar dagegen wie Metall auf Glas, ist aber ungleich variabler. Ich überlege, mir den M-One-XL-Effektprozessor zu holen.

Nach-Nachtrag: Problem gelöst! Ein guter Freund von mir hat sich für sein im Aufbau befindliches Tonstudio ein hochwertiges TC-Electronic Multieffektgerät bestellt, das weit jenseits meines Hartz-Kreditvolumens liegt.
So kann ich vielleicht dann dort an den letzten Perfektions-Promille-Einstellungen schrauben und 86 verschiedene Echos abspeichern, aber das Triple-Delay fürs verträumte Abheben zuhause behalten; und ehrlich gesagt, ich bin wohl auch eher ein analog-intuitiver Mensch, der lieber einen Reglerknopf dreht, als ein Computer-Programmierer.
Dazu kommt als massivst überzeugender Behalten!-Grund der wirklich fantastische Sound des Flashback, der mich seit Tagen zu Begeisterungsstürmen hinreißt.
Und die Variationen sind auch noch lange nicht ausgereizt, ja manchmal lösche ich liebgewonnene Presets, um noch mal mit ganz frischen Ohren/Ideen an den Potis zu drehen.

Ich glaube, so haben es sich die TC-Leute vielleicht auch gedacht. Wieder volle Punktzahl für dieses Schatz-Kästchen!

NACHTRAG: Auch nach vielen Monaten mit dem Flashback bin ich es nie satt geworden. Der Tone-Print-Modus erweitert die Möglichkeiten des Pedals enorm, dank 4 zusätzlicher TP-Speicherplätze.
Zu einem grossen Teil hat die Freude aber auch mit dem Kniff der TC-er zu tun, das Gitarrensignal mit,unverändert, an den Ausgang zu legen. Dadurch hat man quasi einen parallelen Effekt-Loop (statt des seriellen, also eines in den Effekt eingepackten Signales), d.h. die Gitarre ist unglaublich direkt, als hätte man jegliche
"Decke von den Boxen gezogen"
(Klischee-Bekanntheitsgrad Platz 2-3, nach "dat rockt" und "value for money").
FAZIT:
Ausprobieren und nicht mehr zurückschicken!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Software im Metallkasten, kein Pedal...
12.02.2017
Ich war gespannt auf das Triple Delay. Drei unabhängige Delays in einer Box klang gut. Nach einigen Tagen testen und nachdenken, komme ich zu dem Schluss, dass das ein netter Gedanke mit einer extrem schlechten Umsetzung war.

Wer Software in einem Metallkasten haben will, liegt mit dem Pedal richtig. Wer ein spielbares Pedal erwartet, dem rate ich ab. Die Bedienung ist derart umständlich, dass keine Freude aufkommt. Woran liegt das? Relativ einfach: dem Pedal mangelt es an Reglern und das, obwohl dazu massig Platz gewesen wäre. Man muss mit einem Mini-Toggle-Switch zwischen den Delays hin und herschalten. Ausserdem kann man auch nicht einfach mal kurz ein Delay abschalten. Tut man das und vergisst vorher zu speichern, wird der eingestellte Sound zurückgesetzt. Ich will aber nicht speichern müssen während ich spiele, sondern eben genau das: spielen. Mal abgesehen davon, dass TC keine Endlos-Drehregler eingesetzt hat, was dazu führt, dass wenn man von einem Delay zu einem anderen springt, zwangsläufig den Sound verändert. Das Ding ist eigentlich eine Preset-Box, absolut nicht durchdacht. Klingen tut es ganz gut, aber was nutzt es...

Mit Tone-Print will ich hier gar nicht erst anfangen. Es unterstreicht einfach nur, dass das hier kein Pedal, sondern eine Kiste voller Software ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass wenn man das Layout des Pedals nochmal überarbeitet etwas brauchbares dabei herauskommen könnte. So geht es leider zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wow, sehr gutes Teil
Harald63, 17.08.2019
Wer nicht soviel Geld investieren möchte aber dennoch eine gute Delay sucht, ist hier richtig!
Das Preis - Leistungsverhältnis ist sehr gut.
Keine komplizierte Menueführung, alles richtig easy zum handhaben und dennoch klasse Delays!
Super ist, das man 3 Delays auch, wenn mötig, übereinander legen kann. Somit ein volles Delaybrett :-)
Ich kann es empfehlen, war schon mit dem Vorgänger sehr zufrieden und zudem, tc baut sehr gute Teile!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
absolut toller Sound
Captain Zero, 18.02.2020
Drei Delays - könnte fast zu viel sein, okay. Aber das Pedal ist sehr intuitiv zu bedienen und leicht zu programmieren. Und die Sounds sind richtig schön schummrig-schmuddlig auch möglich. Dass das volldigital ist, würde keiner denken, bestimmt nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
217 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
Online-Ratgeber
Delay Effekte
Delay Effekte
Für viele der Gitar­ren­ef­fekt schlechthin. Egal ob für Soli oder für Rhyth­mus­gi­tarre, ein Delay macht viel her.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
iZotope RX 8 Standard Crossgrade

iZotope RX 8 Standard Crossgrade (ESD); Audiorestaurations-Software; Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard; tief gehende Prozesskontrolle mit umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten und wenig Artefakten; Guitar De-noise zum Entfernen bzw. Reduzieren von Verstärkergeräuschen und -interferenzen sowie Saiten-...

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VS-PTC-200 PTZ

Marshall Electronics VS-PTC-200; PTZ-Kameracontroller; 4D-Joystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus; 128 voreingestellte Positionen mit stufenlos einstellbaren Übergangsgeschwindigkeiten; Steuerung von Brightness, Back Light, Mirror/Flip, Freeze Capture mit einem Tastendruck; Vollduplex RS-232 & RS-422 Interface; unterstützt VISCA...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Presonus Revelator

Presonus Revelator; USB-C Mikrofon mit Effekten; bus-powered USB-C-kompatibles Mikrofon für Podcasts, Streaming, Homerecording usw.; Richtcharakteristik; Niere, Kugel und Acht; 2x Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler und latenzfreiem Monitoring; 96 kHz / 24-Bit-Betrieb; 6-In/6-Out-Audio Interface; virtuelle 4-in/4-out-Streams für die Aufnahme und Wiedergabe von...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome

Warwick Gnome - Pocket Bass Amp Head, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB Cut/Boost je Band, 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang für...

(1)
Kürzlich besucht
Sadowsky Onboard Bass Preamp

Sadowsky Onboard Bass Preamp (4-Knob System), vorverdrahteter Onboard Bass Preamp für J-Style Bässe mit einer Control Plate aus Metall, aktiver Preamp für passive Tonabnehmer, 4-Knob Layout mit Regelmöglichkeiten für Master Volume / Balance / Vintage Tone Control (P/P) / Treble...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade AI

Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade von Cubase AI (ab Version 6); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unbegrenzte Audio-, Instrumenten- und MIDI-Spuren; bis zu 32 physikalische Ein- und Ausgänge; über 70 Audio Effekt-PlugIns und MIDI-Effekte; virtuelle Instrumente wie HALion...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.