• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

656 Kundenbewertungen

4.7/5
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5 Sterne
504 Kunden

504 Kunden haben dieses Produkt mit 5 Sternen bewertet.

Davon haben 399 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

Alle 105 Bewertungen lesen
4 Sterne
131 Kunden

131 Kunden haben dieses Produkt mit 4 Sternen bewertet.

Davon haben 116 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

Alle 15 Bewertungen lesen
3 Sterne
17 Kunden

17 Kunden haben dieses Produkt mit 3 Sternen bewertet.

Davon haben 16 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

Bewertung lesen
2 Sterne
3 Kunden

3 Kunden haben dieses Produkt mit 2 Sternen bewertet.

Davon hat ein Kunde keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

Alle 2 Bewertungen lesen
1 Stern
1 Kunde

Ein Kunde hat dieses Produkt mit einem Stern bewertet.

Bewertung lesen

1–1 von 1 Textbewertungen

Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Recht lebloses Digital-Delay (auch die Analog-Emulationen) - Einsatz elektronische Musik

BBC, 23.10.2016
Ich bin immer noch nicht ganz weg von der Hardware. Es macht für mich einen Unterschied, ob ich Musik in Ableton oder NI Maschine oder mit einem echten Mischpult und echten Maschinen mache.

Also baue ich immermal ein Minimal-Setup auf, mit 2 Volcas, manchmal noch der TR-626, Xenyx1002B Batterie-Mixer und los gehts.

Was mir fehlte, waren minimale Effekte, vor allem Delay und Reverb. Drum bestellte ich die Platzhirsche der batteriebetriebenen Delays und Reverbs, die dazu noch stereo sind: tc electronics flashback und hall of fame.

Der flashback kam zuerst an. (Ich weiß, es ist ein Gitarren-Effekt, aber ich bewerte das Ding dennoch vom Gesichtspunkt der Verwendung für elektonische Musik.)

Verarbeitung ok, sieht aber mehr nach metallic-lackiertem Plastik anstatt Metall aus. Die Knöpfe fühlen sich gut an, lassen sich aber zu leicht verdrehen (auch noch eng beieinander). Ein Knopf ist nur dazu da, den FX-Anteil hinzuzumischen, das Dry-Signal bleibt immer 100%. Ganz im Inneren (!) des Gerätes giibt es 2 winzige DIP-Schalter, mit denen die Art des Bypass (analog oder buffered) eingestellt und das Dry-Signal ganz abgestellt werden kann (wie unpraktisch, da wäre ein Schalter unten oder hinten wie beim Boss RE-20 doch wirklich besser gewesen, oder eine extra-Stellung beim FX-Drehregler, wo das Dry-Signal ausgeblendet oder nur abgeschaltet wird...).

Nunja, das Ding ist programmierbar und mit der Tone-Print-Software kann man das Dry-Signal alternativ auch rausnehmen - für das eine (!) programmierbare Preset ("Toneprint"). Über die Toneprint-Software kann man viel einstellen, allerdings gibt es auch komische Beschränkungen, da z.B. nur 2 Knöpfe belegbar sind (dafür mit 3 Parametern, die gleichzeitig geändert werden) und der FX-Level Knopf, egal ob man Kill-Dry programmiert oder nicht, keine andere Funktion haben kann...

Ich habe das flashback als Parallel-Effekt an den Mixer angeschlossen (Send FX, Wet Signal zurück in stereo über den letzten Stereo-Kanalzug - von dort kann auch wieder FX gesendet werden, für Dub-like-extrem-feedback ;-)

Klang: Die vorhandenen Presets sind für Delays so eine Art Standard: 2290 (Delays klingen wie Original), Analog-Emulation, Tape-Emulation, Digital-Lofi-Emulation, Dynamic (Effekt nur in Spielpausen), Modulation (Flanger?), Ping-Pong, Slap, Reverse und eine Loop-Aufnahmefunktion. Brauchbar klangen mir lediglich Analog, Tape und Slap. Das Lo-Fi klingt künstlich auf lofi getrimmt und nicht annähernd wie ein Boss-PS2. Ein Delay, das nur exakt leisere Kopien abspielt (2290) brauche ich nicht, das Mod ist etwas undefiniert... Analog und Tape klingen zwar etwas anders, allerdings unterscheiden sie sich kaum im Ton, lediglich im Abstand der Delays und der Art des Feedback (so mein Eindruck, ich habs nicht wissenschaftlich untersucht) - eine Wahl der Anzahl der Tape-heads gibt es nicht und erst recht kein gekoppeltes Spring-Reverb, aber das hatte ich auch nicht erwartet. Einen Stereo Effekt gibt es nur, wenn man den Kippschalter auf die unterste Stellung bringt, dann gibt es links Viertel und rechts punktierte Achtel-Delays. Das wars.

Kurz: ich verwendete am Ende die Analog-Emulation und die klang langweilig (als wäre sie ein Arturia-VST-Plugin). Wenn wir schonmal dabei sind: die Plugins, die ich bisher im Rechner nutzte (und von denen ich auch nicht viel erwartete) klangen für mich deutlich spannender, vielleicht konnte ich sie auch nur besser einstellen: TAL dub, ArcDev Dubb Box, GS201 Tape Echo und Ableton Dub Machines.

Vergleich mit 19" Effekt: Ich habe nicht wirklich vor, für mein Batterie-Minimal-Setup ein 19" Effektgerät zu verwenden, allerdings liegt hier aus früheren Zeiten noch ein digitech studio quad (Ensoniq DP/4+ des kleinen Mannes) herum - und das musste dann zum Vergleich herhalten. Ich habe ein bisschen rumprobiert und festgestellt, dass das Standard-Delay vom Digitech auch nichts für mich ist, aber das Stereo-Analog-Delay ging. Habe ich mir also nach Gehör ein paar presets gebastelt. Ergebnis: auf keinen Fall schlechter als das flashback - für meine Ohren klang es besser brauchbar und gezielter einstellbar (dub Techno), allerdings fehlte mir im live-Betrieb doch sehr der direkte Zugriff auf Delay-Time und Feedback.

Ich vermisse die Effekte vom Akai S1100.

Zusammenfassung: für mich klang das tc electronics flashback zu leblos und ich werde es wohl nicht behalten.
Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

TC Electronic Flashback

159 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Pinterest
  • Google+
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen