• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

TC Electronic BG250-115

E-Bass Combo

  • Leistung: 250 W
  • Bestückung: 15" Lautsprecher und 1" Piezo Hochtöner
  • Gainregler
  • 3-Band EQ mit intelligentem EQ-Bereich
  • Masterregler
  • TonePrint-fähig (2 TonePrint Slots)
  • eingebautes Stimmgerät (BEADG)
  • Fußschalter-Anschluss (passender Fußschalter erhältlich unter Art. 160188, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Mini-USB-Anschluss
  • Mute-Schalter
  • Aux-In: Miniklinke
  • Kopfhörer-Ausgang: Miniklinke
  • DI-Ausgang
  • Pre/Post EQ-Schalter
  • Abmessungen (B x H x T): 462 x 620 x 380 mm
  • Gewicht: 17,7 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk
  • Funk Line
  • Jazz
  • Jazz Line
  • Metal
  • Metal Line
  • Rock
  • Rock Line
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 250 W
Lautsprecher Bestückung 1x 15"
HF-Horn Ja
Equalizer 3-Band
Kompressor Nein
Limiter Nein
Effektgerät Ja
Kopfhöreranschluss Ja
DI-Ausgang Ja
Lautsprecheranschluss Nein
CD/mp3 Eingang Ja

Kunden, die sich für TC Electronic BG250-115 interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

TC Electronic BG250-115 54% kauften genau dieses Produkt
TC Electronic BG250-115
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
349 € In den Warenkorb
Fender Rumble 100 10% kauften Fender Rumble 100 314 €
TC Electronic BG250-112 6% kauften TC Electronic BG250-112 329 €
Warwick BC 10 5% kauften Warwick BC 10 109 €
Peavey MAX 115 4% kauften Peavey MAX 115 380 €
Unsere beliebtesten Transistor Bass Combos
56 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
39 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Ich bin wirklich zufrieden (mit kleinen Abstrichen)

28.01.2017
Nachdem in einer der beiden Bands, in denen ich spiele, kürzlich ein dritter Gitarrist eingestiegen war, stand ich im Proberaum mit meinem kleinen Hartke-Combo (30 Watt) auf verlorenem Posten. Meinen Markbass Mini CMD 121, der mit einer meiner Boxen (am liebsten die Markbass 10 Zoll bzw. diue 2x 12 Zoll, weil die leicht zu tragen sind und fein klingen) problemlos auch mittelgroße Gigs bewältigt, wollte ich nicht immer zwischen zuhause und dem Proberaum hin und her schleppen und mit dem "grossen Gerät" (bockschwerer Vollröhrentop und zwei nicht minder schwere 4x12er Boxen) zu agieren hiesse nun wirklich mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Also musste ein kleiner aber leistungsstarker Combo für Proberaum und kleine Gigs her.

In der "Endausscheidung": Fender Rumble 100, Warwick BC 80, Ampeg BA 112 V2 und TC Electronic BG250-115.
Bei einem hiesigen Händler hatte ich Gelegenheit, die ersten drei Amps ausreichend zu testen.

Fender: ordentlicher runder und gefälliger Ton, mehrere abrufbare Voreinstellungen, kein Lüftergeräusch (der Amp hat keinen) und Gewicht noch unter 10kg. Wäre für meinen Rücken prima gewesen; Trotzdem fiel das Gerät letztlich durch wegen der Billigstpotis; man traut sich kaum sie anzufassen.

Warwick: Die achtzig Watt hätten mir gut gereicht; mit wenigen Handgriffen hatte ich "meinen" Ton (dunkel, warm und mit viel Körper) eingestellt. Zwei Instrumente können gleichzeitig angeschlossen werden und Bodentreter können eingeschleift werden. Solide verarbeitet, leider kein Tolex sondern Teppichbezug (hier setzen sich Haustierhare etc. äusserst gerne fest),kein Lüftergeräusch (der Amp hat keinen) aber dafür ein ziemlich nerviges Geräusch im Leerlauf. Erinnert mich an einen alten Kühlschrank kurz vor dem Exitus; K.o. deshalb für diesen Amp.

Ampeg: Mein heimlicher Favorit trotz "nur" 75 Watt. Ausstattung wie die grossen Ampegs (ich weiss wovon ich rede): Ultra Low, Ultra High, -15dB Dämpfung und Scrambler. Dazu 3 Band-EQ-Potis, 12-Zöller und Kopfhörereingang. Der Amp kann auch in Monitorposition gebracht werden; das gefielt mir sehr gut, genau wie der "amtliche" Ampeg-Ton, den der kleine Wicht von sich gibt. Leider auch hier die alten Ampeg-Negativa: keine Lämpchen neben den Drucktasten, die die jeweilige Aktiv- bzw. Passivstellung anzeigen. Das hätte ich noch in Kauf genommen; was mir gehörig auf den Wecker ging ist das hinlänglich bekannte laute Ampeg-Lüftergeräusch, von dem ich eigentlich gedacht hatte,dass es mit der aktuellen Ampeg-Generation behoben sei. Auf der Bühne uninteressant, im Proberaum mit viel Toleranz vielleicht noch zu ertragen, im Studio ein Ding der Unmöglichkeit. Schade; diesen Amp hätte ich ansonsten wirklich sehr gerne gekauft.

TC Electronic: Im Test hatte ich den TC Electronic BG250-112; der 115 war nicht vorrätig. Solide Verarbeitung, passables Gewicht, Lüftergeräusch gleich Null. Mit 250 Watt mehr als ich eigentlich brauche; mit wenigen Handgriffen ist bereits ein sehr brauchbarer Ton gefunden. Bass, Middle und Treble reichen völlig aus; der Gain-Regler arbeitet "großzügig". Allerdings bringt der verarbeitete 12-Zöller in tiefen Lagen trotz angeschlossenem Fünfsaiter die Hosenbeine nicht so richtig zum Flattern, auch das Magendrücken will sich nbicht einstellen. Ist aber im Proberaum auch nicht nötig. Gut gefielt mir der Balanced Output mit der Möglichkeit Pre EQ oder Post EQ abzunehmen. Vermisst habe ich die Möglichkeiten, eine externe Box anzuschliessen oder Bodentreter einzuschleifen. Dafür gibt es als "Bodentrteterersatz" die Möglichkeit, per TonePrint A bzw. B Effekte aus dem Internet oder über Smartphone auf den Amp zu laden (über TC-App oder TC-HP). Nicht alle sind brauchbar und nicht alle sind vor dem Aufspielen "vorhörbar", aber bei Missgriffen ist schnell gewechselt. Das eingebaute Stimmgerät arbeitet präzise, sollte allerdings abstellbar sein; die Lichtorgel gefällt wirklich nicht jedem.

Fazit: TC Electronic bietet nicht ganz den satten und fülligen Ampeg-Ton, ist aber überall, auch im Studio einsetzbar, weshalb meine Kaufentscheidung letztlich zugunsten dieses Amps ausfiel.Allerdings habe ich nicht die getestete Version sondern die Version 115 bei Thomannn gekauft (die der Mitbewerber zuerst für EUR 349, dann für EUR 419 anbot; mittlerweile liegt er bei EUR 389).

Mitwochvormittag stand der UPS-Mann mit dem Thomannpaket bei mir vor der Tür. Den Amp ausgepackt und angeschlossen, Grundeinstellungen vorgenommen und über das mitgelieferte USB-Kabel Verbindung zum PC hergestellt. TC Electronic-HP angewählt und unter den angebotenen TonePrints nach für mich Brauchbarem gesucht. Leider entspricht TubeDrive nicht meinen Anforderungen; derzeit sind als Chorus der Sonic String Modulator und als Octaver der Harmonic Butler (beides eingespielt von Roscoe Beck) aufgespielt. Am Abend wurde der Amp direkt im Proberaum eingeweiht (Kollegin und Kollegen äusserten sich lobend) und zwei Tage später bei einer Veranstaltung in einer zum Kulturzentrum umgewidmeten Kirche vor knapp 200m Leuten. Zum Ausreizen des Amps kam es nicht; Master auf Stellung zwischen Vier und Fünf reichte völlig aus, ein Mehr wäre hier eindeutig zu laut gewesen. Vielleicht kann ich im Frühjahr bei einer der ersten Freiluftveranstaltungen mal voll aufdrehen. Der Amp mit seinem Preis von EUR 349 hat ein wirklich gutes Preis-/Leistungsverhältnis; wie bereits im Titel erwähnt bin ich mit meinem Kauf mit kleinen Einschränkungen wirklich zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Klein, aber sehr fein!

djhubsi, 20.06.2017
Nachdem ich meinen TC Electronic BH500 mit 2 Boxen verkauft habe, weil ich einen handlichen Amp wollte, bin ich nun Besitzer dieses feinen Teiles. Die Klangregelung finde ich wirklich sehr effektiv. Man hat sehr schnell seinen Wunschsound eingestellt. Die Leistung ist für mich mich mehr als ausreichend, da ich mit dem Output bei Bedarf in die PA gehe und den Amp als Bühnenmonitor nutze.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es für mich unverständlich ist, warum man nicht beide TonePrints gleichzeitig aktivieren kann. Das wäre wirklich eine feine Sache, denn so könnte ich zum TubeTone noch einen Kompressor aktivieren. So muss ich leider noch ein externes Effektpedal nutzen, schade!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
349 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Euch einen Überblick über das Pro­dukt­sor­ti­ment von Bass­ver­stär­kern!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit tc electronic Hall of Fame 2 Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical De Sisti Leonardo 1kW P.O. Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ Behringer MPA30BT Swissonic M-Control Ampeg Scrambler Bass Overdrive QSC K 8.2 Mackie Big Knob Passive
(6)
Für Sie empfohlen
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer

tc electronic Polytune 3, Effektpedal, Polyphonic Tuner/Buffer, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet ± 0.02 Cent Genauigkeit, "always on"...

Zum Produkt
99 €
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
tc electronic Hall of Fame 2

tc electronic Hall of Fame 2, Effektpedal, Reverb, die neue TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller, neuer Schimmer-Reverb Algorithmus, der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb eingeschaltet ist, TonePrint-enabled: Laden Sie...

Zum Produkt
147 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Behringer MPA30BT

Behringer MPA30BT, Aktiver Lautsprecher mit Bluetooth, eingebauter 30 Watt Verstärker, 1x 6" Woofer, Batteriebetrieb bis zu 20 Stunden möglich, 1x Kombi Eingänge, Aux Eingang für externen CD Player, 35mm Stativflansch, gewicht 4,9 kg, optionale mikrofone 384418, 399132

Zum Produkt
137 €
Für Sie empfohlen
Swissonic M-Control

Swissonic M-Control, passiver Monitor Controller im robusten Metallgehäuse, 2x Klinke/XLR Kombi Input, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Input, 2x XLR male Output, 1x 3,5mm Stereo Klinke out, schaltbarer Mute, schaltbare Mono-Summierung, Abmessungen: 162 x 98 x 54 mm, Gewicht 400g

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Ampeg Scrambler Bass Overdrive

Ampeg Scrambler Bass Overdrive, analoges Design, separate Drive & Blend (Wet/Dry) Regler, Treble & Volume Regler, True Bypass, Metallgehäuse, Betrieb mit 9V Batterie oder optionalem Netzteil #108096 (nicht im Lieferumfang enthalten), Maße: 11,4 x 6,6 x 5,6cm, Gewicht: 272g

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
QSC K 8.2

QSC K8.2, 2-Wege Fullrange Aktivlautsprecher, 2.000 Watt Class D Verstärker-Modul, Bestückung: 8" Tieftöner und 1,4" Titan-Kompressionstreiber, Abstrahlcharakteristik: 105° achsensymmetrisch, Multifunktions-Display (45mmx25,4mm)/2 Auswahltasten, Presets/EQ-Voreinstellungen: Dance/Bodenmonitor/Gesang/Akustikgitarre/ Bassgitarre/Hand-Mikrofon/Headset-Mikrofon etc., Scenes speicher- und abrufbar: User-EQ/Delay/Crossover und Eingangswahl, Hochleistungs-DSP, korrigiert nichtlineare Verzerrungen, Frequenzbereich (-10 dB):...

Zum Produkt
749 €
(1)
Für Sie empfohlen
Mackie Big Knob Passive

Mackie Big Knob Passive; Monitor Controller für bis zu zwei Monitor-Paare und zwei Stereo-Quellen; passiver +4dB Signalweg ohne Netzteil; großer Lautstärkeregler; Schalter für Mute, Dim, Mono, Monitor- und Signalquelle; Anschlüsse: 2x Stereo Line-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, 2x Stereo Monitor-Ausgang...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.