Taylor A10

12

Westerngitarre

  • Bauforrm: Dreadnought
  • Decke: massive Sitka Fichte
  • Academy Series Bracing
  • Boden & Zargen: Sapele Schichtholz
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett & Steg: Ebenholz
  • Dot Griffbretteinlagen
  • 20 Bünde
  • Mensur: 632 mm
  • Sattelbreite: 42,8 mm
  • Sattel: Nubone
  • Steg: Micarta
  • Standardbesaitung: Elixir Phosphor Bronze Light (Art. 185024)
  • Farbe: Natur
  • inkl. Taylor Gigbag
  • made in Mexiko

Hinweis: Registrieren Sie Ihre Taylor Gitarre, um Ihre Garantie auf 12 Jahre zu verlängern

Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 405594
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Dreadnought
Decke Fichte, massiv
Boden und Zargen Sapele
Cutaway Nein
Griffbrett Ebenholz
Sattelbreite in mm 42,80 mm
Bünde 20
Tonabnehmer Nein
Farbe Natur
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
570 €
772,31 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 18.05. und Donnerstag, 19.05.
1

12 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

CK
Perfekte All-Arounder Dreadnought auch für Fortgeschrittene
Chris Kab 03.10.2020
Nach dem mich nun 12 Jahre auf meiner Yamaha-Einsteiger Dreadnought unterwegs war, musste etwas Neues her, um die Motivation aufrechtzuerhalten. Die Taylor Academy 10 hat sich für mich als die perfekte All-Arounder Dreadnought erwiesen, auch für fortgeschrittene Spieler.

Aber eines nach dem anderen.

Sound: Die Taylor A10 klingt fantastisch und ist für fast jeden Zweck geeignet. Ich spiele gerne Folk, Blues und Bluegrass, was sich auf der Taylor A10 alles wunderbar anhört. Aber es gibt kaum eine Musikrichtung, die sich auf dieser Gitarre nicht gut anhört. Sie ist somit wahrscheinlich eine der vielfältigsten Gitarren, die man für den Preispunkt bekommen. Sie ist wirklich überraschend laut, dafür dass der Körper ein wenig kleiner ist als bei Standard Dreadnoughts und steht diesen um Nichts nach. Auch Fingerpicking geht auf dieser Gitarre herrlich und sie reagiert schnell und präzise auf jeden Ton. Insgesamt kann man den Ton als mittig beschreiben, aber trotzdem mit ausreichenden Tiefen. Sie ist sehr artikuliert und hört sich teurer an als sie ist. Man sollte jedoch wissen, das man hier einen typischen Taylor Sound bekommt. Sehr artikulierte, getrennte Einzeltöne, die wenig ineinander überfließen und etwas brilliant klingen. Also ein eher moderner Sound. Wär ausschließlich altem Dellta Blues aus den 1930ern spielen will, der sollte sich das vielleicht noch einmal überlegen

Bespielbarkeit: Taylor ist für seine exzellente Bespielbarkeit bekannt, so auch hier. Diese ist perfekt und erstaunlich einfach. Die Hände gleiten nur so über den seidenweichen Ahorn-Hals. Die leicht minimierte Halslänge macht sich deutlich bemerkbar, weil die Akkorde dadurch deutlich einfacher zu greifen sind. Die Saitenlage ist der optimale Kompromiss für sowohl dynamisches Strumming als auch fingerpicking. Kein Fret-Buzz, aber trotzdem leicht runterzudrücken. Für meinen Geschmack hätte sie noch einen Ticken tiefer sein können, aber man muss ja bei so einem Top-Paket irgendwo Abstriche machen, sonst kauft ja keiner mehr die teureren Taylors. Anfangs dachte ich das Bevel sei nur ein Marketing-Feature, aber dem ist nicht so. Gerade längeres spielen ist extrem komfortabel, weil die Gitarrenkante nicht mehr im dem Unterarm einschneidet. Wenn ich jetzt zurück zu meiner Yamaha wechsle, habe ich immer das Gefühl mein Arm schläft ein. Erstaunlich, dass Taylor es schafft, ein solches Feature, was normalerweise nur bei tausende Euro teuren Premium-Gitarren vorliegt, für unter 600€ anzubieten.

Verarbeitung: Was soll man sagen, Taylor halt. Man merkt, dass jede Gitarre eine detaillierte Qualitätskontrolle durchläuft. Ich jene die Gitarre detailliert begutachtet und konnte praktisch keine Mängel feststellen. Einzig die Bundstäbchen hätten etwas sorgfältiger ins Holz des Stefgs eingelassen werden können. Das ist jedoch nur kosmetisch und macht sich beim Spielen überhaupt nicht bemerkbar. Ansonsten ist vom ausgezeichneten Hals bis zum Bevel alles top verarbeitet.

Für mich für mich für diesen Preis unschlagbar, ob für Beginner oder fortgeschrittene.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Ich bin begeistert von diesem Instrument
Kiba7 17.09.2021
Die Bestellung wurde sehr schnell bearbeitet und sie kam sehr gut geschützt hier an. Ich mag die voll klingenden Bass Saiten und die klaren Diskant Saiten. Die Taylor Academy 10 lässt sich einfacher spielen als meine bereits vorhandene Folkgitarre, die etwas teurer war. Hier hat Taylor sich wirklich bei der Entwicklung einiges gedacht und mit der Qualität und Verabeitung bin ich sehr glücklich.
Auf jeden Fall macht gerade diese Gitarre mir total viel Freude und hat meine Begeisterung für das Gitarrespielen regelrecht mehr denn je entfacht.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Viel Gitarrenspaß für wenig Geld - perfekt für Einsteiger u. Fortgeschrittene
Georgile 22.01.2018
Einsatz:
Ich habe mir diese Gitarre zum Einstieg ins Gitarrenspiel für Zuhause und bei Freunden gekauft und leide seither an einer Art Sucht.

Design:
im Vergleich zu anderen Herstellern in der 600EU Kategorie zieht diese Gitarre sicherlich den Kürzeren im Bezug auf Show&Shine. Sie ist schlicht und einfach entworfen, was mir aber von Tag zu Tag besser gefällt. Die Verarbeitung hingegen ist von höchster Taylorqualität und fällt sofort auf, wenn man sie in die Hand nimmt.
Die Gitarre ist ab Werk mit den beschichteten Saiten von Elixier ausgestattet, sodass ich nach einem Monat täglichen Spielens noch keine Verschmutzung oder Verschleiß auf der Seite des Griffbretts erkennen kann.

Klang u. Bespielbarkeit:
Was diese Gitarre optisch nicht vermuten lässt, ist ein für mich schier unfassbar toller Klang. Selbst den teuren Taylormodellen, die weit über 1000EU kosten, steht diese Gitarre in so gut wie nichts nach. Die Bass-Saiten klingen voluminös und die Diskantsaiten brilliant und klar, was der Gitarre in Summe einen unerwartet vollen und klassischen Taylor-Klang verleiht.

Preis/Leistung:
sicherlich ist eine 600EU Gitarre für einen Einsteiger viel Geld - wer jedoch zuvor bereits probiert und das Gitarrenspiel für sich entdeckt hat und nun ein eigenes Instrument erwerben möchte, ist meines Erachtens mit der Academy 10 oder 12 am besten beraten, da ich noch keine Gitarre in der Hand hatte, die so viel Lust auf mehr gemacht hat. Man bekommt für "günstige" 600EU eine Gitarre mit dem Klang eines 1500EU Instruments.

Features:
Die Gitarre wird mit Gigbag geliefert, der sowohl mit Trageriemen als auch Schulterriemen (wie beim Rucksack) ausgestattet und vollkommen ausreichend ist.
Für diejenigen die auf den Tonabnehmer nicht verzichten wollen ist das Modell auch mit Tonabnehmer käuflich (siehe Taylor Academy 10e)

Fazit:
Während ich bei 300EU Modellen immer die Optik mit bewertet habe und kaum zu einer Entscheidung kam, war diese Gitarre bereits nach den ersten beiden Akkorden und dem spürbaren Vibrieren im Korpus für mich quasi schon gekauft. Sie war die Erste, die weder zu metallisch, noch zu dumpf klang, sondern den perfekten Spagat mit einem vollen, brillianten Klangbild wiedergab. Ich bereue den Kauf keinen Tag, obwohl ich doppelt so viel ausgegeben habe wie anfangs geplant...
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Mehr brauche ich nicht
tolege 07.12.2020
Gut spielbares Instrument gerade, wenn man zwischen Strat und Akkustik wechselt. Der Sound und gerade tiefe Töne sind erstaunlich.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube