Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Tascam DR-10 CS

14

Kompakter Digitalrecorder für Sennheiser Lavalier-Mikrofone

  • wird zwischen Lavalier-Mikrofon und einen drahtlosen Taschensender geschaltet, um eine Sicherheitsaufnahme zu erstellen
  • Mono-Aufnahme im BWF Format 24 Bit / 48 kHz
  • Aufnahme auf microSD/microSDHC-Karte (bis 32 GB)
  • bei Bedarf zwei Aufnahmedateien mit unterschiedlichem Aufnahmepegel erstellbar
  • Tastensperre
  • schaltbarer Limiter
  • schaltbares Trittschallfilter
  • automatische Pegelkontrolle
  • Wiedergabefunktion
  • Kopfhöreranschluss
  • interne Uhr für Zeitstempel
  • OEL-Display
  • Micro-USB-Anschluss
  • Stromversorgung via USB oder einer Alkaline-Batterie / NiMH-Akkus (Größe AAA)
  • mehr als acht Stunden Aufnahmezeit mit einer einzigen AAA-Batterie
  • für Sennheiser Mikrofone
Integriertes Stereomikrofon Nein
Aufnahmekanäle 1
Mikrofon Eingänge 1
48 V Phantomspeisung Nein
Line Eingänge 0
Speichermedium Micro SD/SDHC Card
Kopfhöreranschluss Ja
Eingebauter Lautsprecher Nein
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 48 kHz
Limiter Ja
Erhältlich seit Januar 2015
Artikelnummer 352270
Max. Speicher 32
Aufnahmeformate WAV
Stromversorgung Batterie, USB
Mehr anzeigen
259 €
285 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
63 Verkaufsrang

Kompakter Recorder für Lavliers

Der DR-10 CS ist ein kompakter und handlicher Digitalrecorder speziell für den Anschluss eines Lavalier-Mikrofons aus dem Sennheiser-System. Die daraus resultierende Aufnahmeeinrichtung lässt sich kurzerhand an Gürteln oder Hosen befestigen. Der Recorder lässt sich eigenständig oder in Verbindung mit einem Drahtlossender betreiben. Für eine Überwachung des Aufnahmesignals ist ein Kopfhöreranschluss am DR-10 CS vorhanden. So wird eine maximale Absicherung der Aufnahme an jedem Set geboten. Aufnahmen erfolgen klar ohne Störanteile dank des integrierten Trittschallfilters und des direkten Abgriffs des Signals innerhalb des DR-10 CS.

Klein und Handlich

Der DR-10 CS ist ein wahres Leichtgewicht - so spüren Schauspieler und Interviewpartner kaum etwas davon. Der Digitalrecorder wurde so konzipiert, dass er zusammen mit einem Sender wie ein einzelnes Gerät getragen werden kann. Hierfür lässt sich der Sender mit dem im Lieferumfang enthaltenen Silikonband an dem DR-10 CS sicher befestigen. Mit dem strapazierbaren Gürtelclip kann er flexibel an verschiedenen Stoffen fixiert werden. Um das versehentliche Ausschalten zu verhindern, können die Tasten gesperrt werden. Die Einstellungen können direkt am Recorder vorgenommen werden oder mittels Infrarot-Übertragung an ihn gesendet werden. Auch lassen sich diese auf einer Textdatei sichern, sodass sie mit einem Computer per USB an ihn übertragen werden können. So lassen sich am Computer Einstellungen für eine ganze Reihe dieser Geräte vornehmen.

Maximale Aufnahmesicherheit am Set

Der DR-10 CS bewährt sich dank seiner zahlreichen Funktionen bei jedem Filmset- egal ob bei Reality-TV Produktionen, Talkshows oder sogar Konferenzen. Wird ein Sender für eine Drahtlosübertragung verwendet, so werden weiterhin Aufnahmen mit dem DR-10 CS angefertigt. Diese dienen beispielsweise als Sicherheit bei Unterbrechungen der Funkverbindung. So kann das Material direkt an der Quelle aufgezeichnet werden, was für eine maximale Absicherung der Aufnahme sorgt. Der Signalweg kann hiermit auch deutlich minimiert werden, sodass Störgeräuschen durch Verstärkerbauteile der Vergangenheit angehören. Dies sorgt für eine klare Aufnahme. Mit nur einer einzigen AAA-Batterie kann der Recorder mehr als acht Stunden laufen.

Über Tascam

Tascam begann 1971 als das Vertriebsunternehmen der Teac Corporation für professionelle Audiogeräte, der Name stand für Teac Audio System Company of AMerica. Tascam hat mit der damals führenden Technologie Innovationen auf den Markt gebracht, wie beispielsweise Mehrspur-Bandmaschinen, Mehrspur-Kassettenrecorder, digitale Mehrspurrecorder (DTRS), Digitalmischpulte und so weiter. Heutzutage versorgt Tascam die gesamte Tonbranche mit Produkten für Fernseh- und Rundfunkstudios über Aufnahmestudios, Konzerthallen, Konferenzräume, akademische Einrichtungen, kommerzielle Einrichtungen, Theater, Internet-Podcaster und -Broadcaster bis hin zu Musikproduzenten und Musikern.

Unterstützende Funktionen

Der DR-10 CS bietet Funktionen, die Aufnahmen sehr nützlich sein können. So kann die Aufnahme automatisch gesteuert werden, indem diese in bestimmten Zeitintervallen erfolgen. Dank der Dual-Funktion kann eine Aufnahme in zwei Pegeln durchgeführt werden, um übersteuerte Passagen mit der geringer gepegelten Aufnahme reparieren zu können. Mit der internen Uhr können aufgenommene Dateien mit einem Zeitstempel versehen werden können. Informationen, wie Fehlermeldungen oder ein geringer Batteriestand, werden auf dem gut ablesbaren Display angezeigt, welches sich auch bei Sonnenlicht ablesen lässt. Zusätzlich lassen sich hierfür Warntöne aktivieren. Jede Datei wird bei einem Abbruch durch eine geringe Batteriekapazität automatisch finalisiert, sodass keine Daten verloren gehen.

13 Kundenbewertungen

M
Sehr praktisch
Michael6683 22.05.2015
Für den Fall von Funkaussetzern ideal. Aufnahmequalität ist super. Kein Rauschen, auch auf die angeschlossene Funkstrecke kein Rauschen induziert. Hat sich jemand echt Gedanken gemacht. Man kann sich auch andere Mikrofonbuchsen einlöten lassen vom erfahrenen Tonvertrieb (hab's auf Sennheiser Lemo3pol umbauen lassen). Super.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

z
Quadratisch, praktisch, gut - unaufällig, für die Größe Hammer-Klang
zap7 06.01.2019
Macht perfekt genau das, was er soll. Die Aufnahmen klingen besser als es auf der anderen Seite einer Sennheiser ew112 Funkstrecke möglich ist - von daher lasse ich die Funkstrecke hinter dem DR10CS inzwischen meist einfach weg, wenn ich nicht live wiedergeben oder zur Kontrolle abhören muss, was passiert. Stecker sitzen super, ich verwende ihn meist mit dem Rode PinMIc aber war bisher zu faul, den Schraubstecker für Sennheiser ew dran zu installieren (soll heißen: auch eine gute Miniklinke sitzt hier ohne Verschraubung fest, war bei mir in 4 Jahren nicht ein einziges Mal zu locker).
Kritikpunkte halten sich in Grenzen: Aufnahmestart mit sehr gewöhnungsbedürftiger Taste und nur 5 Stufen für manuelle Aussteuerung. Alles halb so schlimm: Das der Ein-Schalter beim später weiter nach oben-Ziehen die Aufnahme startet, aber nur wenn man ihn auch ein paar Sekunden nach oben hält, finde ich enorm ätzend. Aber nach 20x üben nach den ersten 3 dadurch vermasselten Aufnahmen hat man's dann raus: Aufs Display gucken, Luft anhalten, 4 Sekunden warten, gucken ob Aufnahme läuft und gut. Er läuft dann, und zwar nen ganzen Tag auf einer AAA-Batterie. Bis zu deren bitterem Ende, die Aufnahme bleibt auch nutzbar, wenn die Batterie leer ist. Das sieht man konzeptbedingt auch erst hinterher, also immer frische Zellen rein und gut. Es gibt nur 5 Aussteuerungsstufen, aber damit komme ich vom ruhigen Raum bis zur lauten Messe prima aus. DualLevel (6dB abgesenkt auf zweitem Kanal) und Limiter leisten gute Dienste.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Immer dabei
smac 17.07.2018
Der DR-10 kommt zum Einsatz wenn ich bei einem Filmdreh einen Nebenprotagonisten habe, der nicht so relevant für die Geschichte ist, auf dessen O-Töne ich aber eventuell trotzdem zurückgreifen möchte. Hat man sich mit der Bedienung vertraut gemacht ist er sehr schnell und problemlos angebracht und zeichnet zuverlässig über Stunden einen broadcastfähigen Ton auf. Das Display ist sehr klein und bei Sonnenlicht nicht ganz einfach abzulesen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
L
The most awesome piece of audio gear I've owned
LiveSam 27.08.2015
I work a lot with weddings, documentaries and run and gun situations. Most of the time there aren't any good solutions out there that is small nimble when you are doing both sound and camera at the same time.

The DR-10CS has been the missing piece for a long time in my kit. I bough two and I would not hesitate to buy again.

It is your backup for a wireless pack. They provide a locking jack to locking jac cable for you to do this:
Lav Mic -> Tascam DR-10CS -> Wirelesss Pack (ie: Sennheiser G3)

I have been using it for over 3 months now and it has been with me on every shoot. So I know its quirks and what could be improved.

Bottom line: If you need a good quality, small recorder that fits your lavs, look no further! It beats the Zoom H1 hands down!

Pros:
- Small
- Backlit Screen
- CS - locking screw for Sennheiser type lavs (I use my Tram TR-50)
- Dual Recording (-10db on one side, and normal on other)
- Simple Mic Gain Adjustments (Low/Mid/High)
- Mic Bias
- Low Cut Filter
- Limiter
- Auto Level
- Headphone jack and levels
- Comes with belt clip and "rubber band" for attaching to wireless packs

Cons:
- Slightly fiddly record start and stop and off (all same switch)
- Cannot adjust volume levels manually
- Doesn't display how much audio time is left (tascam please update firmware to do this! Aug 2015)
- I had an issue a few times where the recorder didn't close the file, either due to battery cut off or some sort of unknown reason. The audio file was still there but I had to use VLC to playback the file and extract it, a bit of a hassle. I think its a bug that Tascam has to fix.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung