Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Tascam DA-3000

31

Stereo Audio-Masterrecorder

  • PCM- und DSD-fähig
  • Abtastraten: PCM bis 192 kHz und DSD 5,6 MHz
  • Burr-Brown-Wandler
  • geräuschfreie Konstruktion ohne Lüfter und ohne mechanischen Störquellen
  • separate Mono-D/A-Wandler
  • getrennte Transformatorwicklungen für digitale und analoge Schaltungsteile
  • Aufnahme- und Wiedergabe-Medien: SD/SDHC- oder Compact Flash Karten
  • Wiedergabe-Medien: USB-Sticks
  • DAT-Modus
  • Fernsteuerung über USB-Computertastatur oder Zehnerblock
  • LED-Pegelanzeige
  • OLED-Display
  • symmetrische Analog Ein- und Ausgänge XLR
  • unsymmetrische analog Ein- und Ausgänge Cinch
  • Digital Ein- und Ausgang S/PDIF koaxial
  • Digital Ein- und Ausgang AES/EBU oder S/PDIF XLR
  • wordclock Ein- und Ausgang
  • mehrere Geräte kaskadierbar
  • Format: 19" / 1 HE
Analoge Eingänge Cinch, XLR
Digitale Eingänge AES, S/PDIF
Analoge Ausgänge Cinch, XLR
Digitale Ausgänge AES, S/PDIF
Speichermedium CF Card, SD/SDHC Card
Kopfhöreranschluss Ja
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 192
Aufnahmeformate DSD, PCM
Erhältlich seit September 2013
Artikelnummer 318261
Bauform 19", 1 HE
1.149 €
1.249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.12. und Freitag, 10.12.
1
4 Verkaufsrang

Hochauflösender Stereorekorder der Spitzenklasse

Der DA-3000 von Tascam ist ein PCM- und DSD-fähiger Masterrekorder im 19"-Format. Er besitzt hochwertige A/D- und D/A-Wandler und bietet flexible Ein- und Ausgänge auf der Rückseite, wodurch er in jedes Setup integriert werden kann. Entwickelt wurde er als Nachfolger des DV-RA1000HD, der noch eine Festplatte bzw. eine DVD als Speichermedium nutzte. Dieses Nachfolgemodell hat nun den Vorteil, dass es auf SD-Karten oder Compact Flash Cards aufzeichnet. Der DA-3000 findet problemlos Platz in 19"-Racks in Ton- und Sendestudios. Egal ob zur Digitalisierung von analogen Quellen, zum Mitschnitt von Livekonzerten, für Studioeinspieler oder Radiosendungen: Der DA-3000 bewährt sich in den verschiedensten Situationen und überzeugt dabei mit seiner hohen Qualität.

Hochqualitative Bauteile für hochqualitative Aufnahmen

Der DA-3000 unterstützt die hochqualitativen Abtastraten mit 192 kHz bei PCM und 5,6 MHz bei DSD. Die interne Audioschaltung basiert auf einer durchgehend symmetrischen Struktur, die diese unempfindlich gegenüber Störgeräuschen macht. Das analoge Audiosignal wird mit einem Burr-Brown-Wandler des Typs PCM4202 digitalisiert, der einen 1-Bit-Delta-Sigma-Modulator pro Kanal verwendet und somit ein neuartiges, dichtmoduliertes Dither-Schema für eine verbesserte dynamische Leistung nutzt. Des Weiteren zeichnen sich diese Wandler durch ein hohes Signal-Rausch-Verhältnis und eine äußerst geringe Verzerrung aus. Die niederohmigen Kondensatoren mit geringem Widerstand tragen zu einem geringen Eigenrauschen und einer hohen Genauigkeit bei. Eine samplegenaue Taktsynchronisation wird durch die temperaturkompensierten Quarzoszillatoren und getrennte Monowandler ermöglicht.

Lautloser und zuverlässiger Studiobetrieb

Der DA-3000 eignet sich hervorragend für Aufnahmen und das Mastering in Heimstudios sowie als Einspieler in Sendestudios. Dank des Verzichts auf Lüfter und andere mechanische Geräuschquellen arbeitet der Rekorder völlig lautlos und zudem wartungsfrei. Die LED-Pegelanzeigen und eine umfangreiche Anzeige am OLED-Display sorgen für eine sichere Überwachung des Aufnahmepegels. Der Rekorder kann auch mit der im Lieferumfang befindlichen Fernbedienung gesteuert werden. Hiermit lassen sich zur besseren Übersicht auch Dateien und Ordner benennen. Synchrone Mehrspur- oder Mehrkanalaufnahmen können durch eine Verbindung mehrerer Geräte realisiert werden. Zudem bietet der DA-3000 dank Kompatibilität zu SDXC-Karten eine lange Aufnahmezeit. Bei einer 256 GB großen Speicherkarte und mit der maximalen PCM-Qualität von 192 kHz bis zu 55 Stunden.

Über Tascam

Tascam begann 1971 als das Vertriebsunternehmen der Teac Corporation für professionelle Audiogeräte, der Name stand für Teac Audio System Company of AMerica. Tascam hat mit der damals führenden Technologie Innovationen auf den Markt gebracht, wie beispielsweise Mehrspur-Bandmaschinen, Mehrspur-Kassettenrecorder, digitale Mehrspurrecorder (DTRS), Digitalmischpulte und so weiter. Heutzutage versorgt Tascam die gesamte Tonbranche mit Produkten für Fernseh- und Rundfunkstudios über Aufnahmestudios, Konzerthallen, Konferenzräume, akademische Einrichtungen, kommerzielle Einrichtungen, Theater, Internet-Podcaster und -Broadcaster bis hin zu Musikproduzenten und Musikern.

Intuitive und einfache Bedienung

Rechts neben dem Display befinden sich die Bedienlemente zur Steuerung des DA-3000. Leuchtet die Infotaste blau, können dort Informationen zum aktuellen Betriebszustand angezeigt werden. Mit den Tasten Home/Display, Menu und Exit-Cancel sowie mit dem Multi-Jog-Rad lässt es sich bequem durch das Menü navigieren. Wird die Home/-Display-Taste gedrückt gehalten, kann man über das Multi-Jog-Rad die Helligkeit des Displays einstellen. Mit denselben Tasten lässt sich auch eine Wiedergabeliste erstellen, bei der Dateien nach einer festgelegten Reihenfolge wiedergegeben werden. Rechts neben dieser Sektion für die Menüführung befindet sich die Transportsektion mit ihren Funktionen Stop, Play, Pause und Record sowie die Tasten zum Vor- und Zurückspulen der Aufnahmen. Zusätzlich befindet sich ein Kopfhörerausgang inklusive dedizierter Lautstärkeregler am Frontpanel, mit der das Aufnahme- oder Wiedergabesignal überwacht werden kann.

22 Kundenbewertungen

A
DA-3000 im Home-Studio
Anonym 05.11.2014
Den DA-3000 habe ich vor 5 Monaten von Thomann geliefert bekommen und somit bestand genügend Zeit, sich intensiv mit dem Gerät zu befassen.

Mein Erfahrungsbericht von knapp drei A4-Seiten ist hier leider nicht darstellbar, da zu umfangreich. Deshalb soll nur meine "Zusammenfassung" nachfolgend aufgeführt werden:

"Alles in allem ein schickes Gerät mit überragender Aufnahmequalität und vergleichsweise sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis.
Ebenso angenehm gestaltet sich das Bedienkonzept, allerding leider mit den genannten Funktionslücken. (eingeschränktes Dateihandling im Vergleich zum HS20 und Vorgänger).

Für das Homerecording mit PC-Nachbearbeitung absolut brauchbar, wenn der Recorder im Zugriffsbereich stationiert werden kann, da die mitgelieferte Fernbedienung eher "Plastikschrott" ist.

Der fehlende Netzwerkanschluß ist eigentlich zum heutigen Stand der Technik ein NoGo, zumal man sich ohne diesen die modernen Dateihandlingsmethoden verbaut.

Wenn man mit diesem Recorder umfangreiches Dateihandling betreiben will, sollte man sich vorab die BA von der TASCAM-Homepage herunterladen und die implementierten Möglichkeiten studieren.

Wer allerdings seine Schallplattensammlung mit höchstmöglicher Wiedergabetreue digitalisieren möchte, der ist hier fündig geworden. Zu diesem Preis gibt es dafür aus meiner Sicht nichts besseres.

Mit diesem Recorder ist TASCAM ein großer Wurf gelungen, der softwaremäßig noch Spielraum "nach oben" hat und der mit einer separaten, ordentlichen Fernbedienung, sowie Netzwerk - Dateihandling über die vorhandenen USB-Buchsen als Zubehörfeatures erweitert werden sollte."
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
11
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Sv
Bin absolut zufrieden
Steppenwolf von Mensch 21.03.2015
Ich war auf der Suche nach einem Gerät das einfach nur in Stereo aufnimmt ohne den Klang zu verfälschen. Nachdem ich erst 4 andere Geräte getestet hatte (Tascam dp008ex, Zoom R8, Roland CD 2U, Sony PCM-D100) und jeweils schwer enttäuscht war macht der DA-3000 nun endlich was die anderen eigentlich auch sollten: er nimmt auf was rein kommt ohne es zu verfälschen, und nichts anderes. Besonders das DSD Format kommt mir sehr entgegen, da es beim recorden irgendwie angenehmer auflöst als wav, selbst wenn man später in wav konvertiert.

Nachtrag:
Leider begann der interne Trafo nach wenigen Tagen zu brummen und zu vibrieren, vermutlich überhitzt obwohl der DA-3000 eigentlich genügend Belüftung hatte. Das hat mich so verärgert dass ich den DA-3000 retournierte und mir stattdessen einen CD Recorder, ein Tapedeck und anderes bestellte, in der Hoffnung dass vor allem die Funktionalität verlässlicher ist und um einen, hoffentlich längeren, Ausflug richtung 90er zu machen. Brauche jetzt erstmal Urlaub von fehleranfälligen Geräten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Guter Ersatz für DAT
Klaus9360 24.05.2015
Ich mache viele Live-Mitschnitte, früher immer auf DAT. Nachdem mein alter DA-30 jetzt aber schon mal gemuckt hat, musste Ersatz her, und nach einigem Recherchieren habe ich mich für den DA-3000 entschieden und es nicht bereut. Einfache Bedienung, zuverlässig, und die Dateien können dann entweder über die SD Karte gleich in den Rechner oder ich überspiele analog via Master-Kompressor und Interface. Die Wandler machen klanglich einen sehr guten Job. Die Clock meines ziemlich alten MicPre über AES (XLR) wird allerdings nicht richtig erkannt, so dass ich ein extra Word Clock Kabel brauche.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Top Recorder!
Georg8189 08.02.2020
Nehme damit seit mehr als einem Jahr meine "One Take" Produktionen und Jam Sessions über einen analogen Soundcraft GB 4-32 Mixer auf.
Sehr gute Klangqualität, einfache Bedienung, niemals Ausfälle oder Ähnliches. Wer High-End in Stereo recorden will macht man mit dem Tascam DA-3000 alles richtig. Keine Überhitzung bisher aufgetreten, hat aber, wie in der Bedienungsanleitung dargelegt, oberhalb ausreichend Luft. Bin sehr zufrieden damit!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung