Tama HT741 Drummersitz

138

Drummersitz

  • aus der "1st Chair"-Serie
  • Sitzfläche in ergonomischer Sattelform
  • spezielle Vertiefungen sorgen für eine gesunde Sitzhaltung
  • ergänzt durch eine hochwertige neigbare Lehne
  • hochwertiger Kunstleder-Bezug
  • abgerundeter, sanfter Schnitt mit tiefgesetzten Nähten, dadurch ungehinderte Beinfreiheit
  • höhenverstellbar von 510 - 660 mm
  • vierbeiniges, doppelstrebiges Gestell
Erhältlich seit Oktober 2002
Artikelnummer 158305
Verkaufseinheit 1 Stück
Bezug Kunstleder
Form der Sitzfläche Sattelförmig
Mit Spindel Ja
Mit Rückenlehne Ja
Rückenlehne montierbar Ja
349 €
379 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 30.11. und Donnerstag, 1.12.
1

138 Kundenbewertungen

81 Rezensionen

H
Nach sehr fest kommt sehr ab
Haudrauf 31.12.2017
Der Vierbeiner hat gut Gewicht. Das Sitzpolster ist dick und großflächig. Nach Anpassung der Lehne, sitzt der Arsch wie angegossen. Schwachpunkt war bisher nur die Feststellmuffe, die das Verdrehen der Sitzfläche auf der Spindel verhindern sollte. Diese löst sich regelmäßig und dann kippelt die Sitzfläche bis man die Schraube wieder festzieht. Schlimmer ist jedoch der gebrochene Winkelarm, welcher Sitz mit Lehne verbindet. Genau im Bereich der Biegung sind die beiden Schenkel der Biegestelle gebrochen. Eindeutig eine konstruktiv bedingte Sollbruchstelle. Der Hersteller unterschätze wohl die Dauerbelastung. ( Dabei wiege ich nur75 kg )
konstruktionsbedingt entstanden ist. Mal sehen ob ich Ersatz von Thomann bekomme oder selber schweißen muß. Bei der Gelegenheit könnte ich auch gleich die rausgefallenen Polsternägel an der Lehne ersetzen. Fazit, man sitz sehr,sehr gut, solange nichts abbricht oder anders ausgedrückt: Nach "fest" kommt leider "ab" ( nur 2,5 Jahre ausschließlich im Proberaum benutzt und heute gebrochen) )
Stabilität
Verarbeitung
Handling
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Der richtige Sitz für die "großen Größen"
Christian990 29.05.2019
Lange Jahre habe ich mich mit minderwertigen, wackelnden, quietschenden und viel zu kleinen Hockern herumgeschlagen. Sogar der so viel gepriesene Spinal Glide hat am Ende bei mir nicht funktioniert. Seit einer Woche spiele ich nun auf dem Tama 1st Chair und muss sagen: Das ist eine Offenbarung! Ich habe parallel zu diesem Hocker noch den Tama HT530C Drum Throne getestet. Auch mit Lehne, die ich mir extra bestellt hatte. Grund waren Zweifel, ob ich auf dem Kunstleder nicht zu sehr schwitze (ich hatte mit der samtigen Oberfläche des Spinal Glides gute Erfahrungen gemacht). Aber am Ende hat die ausgeformte Sitzfläche mich wieder zu sehr gestört. Man muss jedes mal ein paar mal hin- und her rutschen, um die richtige Position in der Kuhle zu finden. Anders beim HT741B. Die Sitzfläche ist zunächst mal glatt, die "Po-Backen-Gruben" sind im Material eingearbeitet und finden Ihren Weg von alleine. Ja, man sitzt etwas wärmer auf dem HT741B, aber das scheint zusätzlich noch positiv für die Muskeln zu sein. Auf jeden Fall kann ich jetzt stundenlang spielen, ohne Ermüdungserscheinungen zu bekommen. Auch muss ich nicht ständig meinen Oberkörper ausbalancieren. Der Sitz steht bombenfest, da wackelt nichts. Ich kann mich ganz auf das Spielen konzentrieren und die Beine bewegen sich ganz sicher über die Pedale. Mit meinen über 100 Kilo kommt der Sitz, ich denke auch wegen des 4-Beins perfekt klar. Die Rückenlehne sitzt bei mir recht tief direkt über den Beckenknochen, in Höhe der Taille. Damit ist auch dieser sensible Bereich beim Spielen geschützt und das verstärkt das Gefühl der Sicherheit noch einmal. Schade ist nur, dass ich mich noch ein wenig schwer damit tue, den Hocker auch zu Auftritten mitzunehmen. Die Hardwaretasche ist schon schwer genug und die 12 Kilo zusätzlich tun schon weh. Aber ich werde das noch einmal ausprobieren und wenn ich so gar nicht mehr ohne meinen 1st Chair mehr spielen möchte, dann kommt er halt in Zukunft mit.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BW
Im Vergleich zum Vorgängermodell überarbeiteter Sitz
Ben W 11.06.2021
Ich besitze seit über 10 Jahren die Vorgängerversion des HT741B. Dieser Sitz hat mir sehr lange viel Freude bereitet, ist aber mittlerweile total verschlissen. Alles wackelt und man sitzt einfach nicht mehr stabil. Das ist allerdings auch teilweise meinem etwas laxen Umgang mit dem alten Drummersitz geschuldet.
Daher habe ich mir in Ermanglung von Konkurrenzprodukten anderer Firmen (ich kenne sonst keinen anderen vierbeinigen High-End Schlagzeugstuhl mit Rückenlehne) wieder das Tama Flaggschiff bestellt. Es wurden einige gute Verbesserungen im Vergleich zu dem Vorgängermodell vorgenommen: das gesamte Metallgestell einschließlich der schwarzen Kontermutter ist voluminöser und stabiler konstruiert. Die Gummifüße sind größer dimensioniert. Die beste Neuerung ist aber eine deutliche Verbesserung der Sitzstangenaufnahme unter dem Sitz mit einem komplett neu konstruierten Schraubmechanismus, der einen wesentlich stabileren und durchdachteren Eindruck macht, als der des Vorgänger, dessen Verschraubung sich ständig löste und dadurch, wenn man nicht aufpasste, schnell ausleierte.
Ich finde Tama hat es wirklich geschafft ein gutes Produkt sinnvoll zu verbessern. Wenn der neue Hocker auch nur ansatzweise so lange hält wie der alte bin ich wirklich wunschlos glücklich. Hoffentlich hört Tama niemals auf diesen Sitz herzustellen! Die 299€ sind gut investiertes Geld.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Hätte ich mir viel früher zulegen müssen...
Marc826 30.01.2013
Der Hocker kostet zwar einiges, aber ist jeden Cent wert.

Bin fast jedes WE unterwegs und hatte nach dem Gig immer Rückenschmerzen...mal mehr, mal weniger. Nachdem ich mir den Tama HT741 zugelegt habe wurden die Beschwerden von Gig zu Gig weniger...Klingt komisch, ist aber so!

Habe über die Jahre viele Drumseats getestet und immer ein Auge auf den Preis gerichtet, aber das bringt nichts. Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Bei mir hat´s funktioniert.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden