Syrincs M3-220 Monitorsystem

2.1 Aktiv-Anlage

  • Leistung: 220 W RMS
  • 2 Endstufenmodule in jedem Satellit
  • 1 Endstufenmodul im Subwoofer
  • komplett magnetisch geschirmt für AV- oder PC-Anwendungen
  • symmetrische XLR-Eingänge
  • Maximal-Schalldruck: 111 dB SPL peak / 1m
  • Frequenzbereich (-10 dB): 39 - 24.000 Hz
  • Frequenzbereich (-3 dB): 45 - 19.000 Hz
  • D'Appolito-Anordnung der Satelliten-Lautsprecher
  • schaltbare Equalization für Freifeld- oder Tischaufstellung
  • schaltbares Delay für optimierten Phasengleichlauf zwischen Subwoofer und Satelliten: 0 m oder 0,6 m
  • ein-Kabel-System versorgt die Satelliten mit Musiksignal und Betriebsspannungen
  • 3/8" Gewinde
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 2 Kabeln für Sub-Satelliten Verbindung (Länge ca. 2 m - komplett magnetisch geschirmt für AV- oder PC-Anwendungen)

Subwoofer:

  • Bestückung: 8"
  • doppelt ventilierter Bandpass für trockene, dynamische und klirrarme Basswiedergabe
  • Abmessungen (H x B x T): 427 x 287 x 323 mm
  • Gewicht: 15,5 kg

Satelliten:

  • Bestückung: 1"-Neodymium-Hochtöner mit Acoustic Waveguide für hohe Dynamik und 2x 4" Tief-Mitteltöner
  • die Hochtöner werden durch Peak- und RMS-Limiter geschützt
  • Abmessungen (H x B x T): 334 x 126 x 184 mm
  • Gewicht: 3,5 kg

Weitere Infos

Bestückung der Satelliten 1x 1"
Bestückung des Subwoofers 1x 8"
Leistung Subwoofers 220 W

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Syrincs M3-220 DT
71% kauften genau dieses Produkt
Syrincs M3-220 DT
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
425 € In den Warenkorb
LD Systems Dave 8 XS
12% kauften LD Systems Dave 8 XS 369 €
Fun Generation Satmix 2.1
7% kauften Fun Generation Satmix 2.1 298 €
LD Systems Dave 10 G3
3% kauften LD Systems Dave 10 G3 449 €
LD Systems Dave 12 G3
1% kauften LD Systems Dave 12 G3 699 €
Unsere beliebtesten Aktive PA Komplettsets
118 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Neue Dimensionen
Raik S., 15.04.2014
MEINE BEWEGGRÜNDE:

Ich habe sehr lange überlegt, welches System für mein Homestudio das richtige ist. Nach vielen Wochen Recherche habe ich mich schließlich, auch Aufgrund der positiven Resonanzen und Bewertungen (nicht nur von Thomann-Kunden), für die Deutsche Firma Syrincs entschieden.

In meinem profi-Studio habe ich bereits mit ESI, KRK, Yamaha und Adam Abhörern gearbeitet. Erst mit den Adam A7X bin ich wirklich glücklich geworden.
Somit kann ich also auf einige Erfahrungen zurückblicken.

Da ich hin und wieder musikalische Ideen sofort Zuhause umsetzten möchte ohne gleich ins Studio zu fahren, suchte ich ein System welches mir als Abhörwerkzeug dient UND an dem ich auch als Musikkonsument Freude habe.

Nun habe ich dieses 2.1. System seit ca einem Monat und muss sagen, dass Syrincs diese Balance mehr als gelungen ist !


OPTIK & VERARBEITUNG:

Im Ganzen sieht Alles hochwertig und edel aus !

Das hätte ich anhand der Bilder nicht unbedingt erwartet und ließ mich vor dem Kauf zweifeln. Zu Hause spielt die Optik für mich schon eine große Rolle.
Diese Bedenken haben sich allerdings schon beim Auspacken sofort in Luft aufgelöst.

Einzig der Sub könnte in der Verarbeitung etwas mehr Liebe vertragen. Die Kanten und der Lack sind an meinem Gerät nicht 100% hochwertig verarbeitet.

Die grauen Verbindungskabel finde ich auch nicht besonders ästhetisch.
In schwarz würden sie deutlich besser zur Gesamtoptik passen.

Trotzdem ist das System optisch tausend Meilen weit von Standart PC-Lautsprechern entfernt. Wer mag kann sich auch Frontgitter von Syrincs vor die Membrane schrauben. Ich persönlich möchte aber gerne Augenkontakt zur der schönen D´Appolito-Anordnung haben.


SOUND:

Was ich zu Hause musikalisch umsetze, klingt auch auf meinem Adam System im Studio gelungen - und umgekehrt (ich produziere elektronische Musik, höre aber auch gerne andere Genres).

Der Sound in diesem Preissegment ist schier unglaublich !
Es ist eine wahre Freude qualitativ hochwertige Musik auf diesen Lautsprechern zu hören und auch eine Ernüchterung schlecht-abgemischte Musik zu konsumieren.

Der Bass ist nicht zu aufdringlich sondern fügt sich geschmeidig und leicht in das Gesamtpanorama. Er drückt einen nicht an die Wand oder versucht krampfhaft die Tassen aus den Regalen zu schieben und genau das empfinde ich gerade zu Hause als sehr angenehm.

Na ja ? die Tiefenstaffelung könnte zwar eine kleine Nuance direkter sein, was bei diesem Preis allerdings kein Kriterium sein darf.

Ich habe mir Spikes und eine Marmorplatte (darunter Oehlbach-Absorber) unter den Sub installiert. Das wirkt sich positiv auf Klang, Optik und Nachbarschaft aus :).

Die Höhen und oberen Mitten sind kristallklar und lassen jeden Ton in einem Song leben. Kein Detail geht verloren und wird künstlich verbogen. Ein Genuss !

Wer gerne laut hört und vor allem laut hören darf, wird hier richtig was auf die Ohren bekommen ! Das Potential reicht locker um auch große Homepartys, Bars oder Kneipen zu beschallen. Nach nur einem Drittel muss der Gain an meinem Interface schnell zurückgedreht werden, bevor mir das Trommelfell platzt.
Die Soundqualität leidet bis dahin nicht mal ansatzweise.

WOW !


FEATURES:

Positiv finde ich das Gewinde, somit kann ich die Lautsprecher auf ein Stativ (ich habe das K&M 260/1) schrauben. Das sieht nicht nur elegant aus, sondern erlaubt eine Einstellung bis auf Ohrenhöhe, was im stehen z.B. für Dj´s ein großer Pluspunkt ist.

Die Equalization und der Delay sind für die Aufstellung der Satelliten sehr wichtig und in dieser Preiskategorie auch ein Selbstverständnis wie ich finde.

Am Sub befindet sich ein Volume- und ein Sub-Volume Drehregler. Der Sub-Vol-Regler greift mir leider etwas zu indirekt und lässt keine all zu großen Sprünge zu.
Muss er aber auch nicht zwingend.

Negativ, ja fast eine Frechheit, finde ich die viel zu kurzen (2,5m) 14-polig belegten Monitorkabel (Verbindungskabel) !

Ich musste für meine Aufstellung zwei 5m Kabel extra bestellen.
Warum nicht gleich die 5m Kabel ???
Absolut nicht nachvollziehbar, da die meisten Kunden ihre Lautsprecher wohl auf Stative schrauben und die Kabel ja erstmal den Weg nach unten müssen. Das kostet leider wieder über 25? und macht die mitgelieferten Kabel unbrauchbar.

Ein klarer Punktabzug !


FAZIT:

Die Syrincs M3-220 DT kann ich Jedem uneingeschränkt empfehlen, der sowohl Musik im Home Studio-Bereich produziert, als auch Musik, Spiel und Filmliebhabern, die die akustische Qualität in ihrem Wohnzimmer verbessern möchten. Auch DJ´s werden mit diesem System große Freunde haben.

Als Referenz in einem professionellen Studio sind sie jedoch nicht geeignet, das wird auch kaum die Zielgruppe dieser Lautsprecher sein.

Leider ging mein System nach drei Wochen defekt und ließ sich nicht mehr einschalten. Thomann hat rasch einen Austausch organisiert und ich hoffe das dieser Vorfall einmalig war. Ich habe diesen Aspekt vorerst nicht in meine Bewertung einfließen lassen.


Insgesamt bin ich sehr glücklich mit meiner Kaufentscheidung !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mehr geht für den Preis nicht
Mr- Blade, 18.03.2019
Ich möchte mich hier nicht über technische Details äußern, das überlasse ich anderen.

Ich nutze die Anlage am PC und iPad zum Musik höhren und zur Musikbearbeitung. Genau für diese "User" möchte ich meine Bewertung abgeben.
Wer die Syrincs nutzt um via You Tube oder sonstige Portale Musik zu hören wird sehr schnell auf die massive Qualitätsunterschiede der hochgeladenen Songs stoßen und möglicherweise enttäuscht sein. Schlechten Sound kaschiert die Anlage nicht. Warum auch... Gute Songs gibt sie gut und perfekte Songs perfekt wieder. Also es ist keine Zauberbox die aus schlechter Musik gute zaubert.
Wobei das möglicherweise nur Perfektionisten wie mir besonders auffällt ... der der immer auf der Suche nach dem perfekten Sound ist.

Allerdings muss ich auch warnen, ich nutzte die Syrincs seit ca. 6 Wochen und verspreche Suchtgefahrpotential.

Der Sound wächst linear mit der Lautstärke und verliert nicht an Qualität. Und die ist bereits auf Halbmast gewaltig. Bitte unbedingt die Empfehlungen zur Grundeinstellung beachten bei Nutzung am PC ... sonst gibts Gehörschaden.

Die Anlage ist geeignet um größere Räumlichkeiten super zu beschallen.

Ich nutzte sie in einem 25 qm Büro / Musikzimmer; Die "kleinen" Boxen stehen links und rechts nebem dem großen Monitor, der Bass unter dem Schreibtisch; Anlage halbe Lautstärke; am PC max. halbe Lautstärke mit Luft nach oben, je nach Nachbarn.

Also was soll ich noch viel sagen...ich habe nach wirkllich langem Suchen meine perfekten Lautsprecher gefunden. Zurücklehnen, Augen zu und genießen.

FÜr normale PC Nutzer sicher etwas überdimensoiniert, aber für Musiker nur zu empfehlen. Für Gamer sicher auch interessant.
Mein Dank hier auch an das Thomann Team für den super Tipp

Bei Features gab es einen Punkt Abzug für die doch veralteten dicken "VGA" Bodenkabel.

Was soll man nach so kurzer Zeit zur Verarbeitung sagen. Massive Qualität. Sehr gutes Gewicht, da brummt und wackelt nichts.
Hab die Lautsprecher mal hochgefahren - null Problem angenehmer Bass kein Soundüberschlag oder dergleichen; Sound nimmt mit Lautstärke nicht ab.

So und jetzt genug geschrieben ... viel Spaß denjenigen die sich hierfür entscheiden
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für Alles zu gebrauchen
IchWillKeinNickname, 27.10.2017
Sehr vielseitig: Dies ist eine gute Abhöre, eine gute Stereoanlage, ein paar sehr gute Lautsprecher für an den PC, eine sehr gute "Partyanlage" und auch eine akzeptable PA für "unterwegs". Bestimmt auch toll auch für Gastronomie. Und das alles zu einem erstaunlich günstigen Preis.


Als "Abhöre":

Dies ist ein 2.1-System mit den entsprechenden 2.1-Nachteilen. Bass kommt halt von wo anders. Ansonsten Super. Ich konnte keine Unlinearitäten feststellen und man hört echt viel.


Als "Stereoanlage":

Die Kabel sind bisschen hässlich (und kurz). Die Hinterseite der Satelliten sollten also nicht sichtbar sein. Sehr "ehrlicher" Sound für die, die das mögen (wie ich). Wer verwaschenen, geschönten "HiFi-Sound" will, der wird's nicht mögen.


Als Lautsprecher für PC:

Etwas überdimensioniert. Nicht verrückt groß, aber halt schon "sehr großzügig". Mehr braucht man auf jeden Fall nicht.


Als Partyanlage:

Super. Robust und mit ordentlichem Wumms, man braucht aber längere (Spezial-)Kabel. Und außerdem wären die Blenden für vor die Membranen ganz geschickt (außer man hat sie ganz oben hängen). Erstaunlich wie viele Jahre das schon im feuchten Keller seine Dienste verrichtet.


Als PA für unterwegs:

Zur Not kann man das für kleine Akkustik-Gigs als Micro-PA nehmen, aber man muss vorsichtig damit umgehen, weil die Gehäuse (insbesondere die Kanten) nicht so auf Transport ausgelegt sind. Vorteile: Klasse Sound, Mikroständer-Aufnahme der Satelliten ist praktisch. Nachteil: Die leidigen Verbindungskabel (s.o.) müssen halt lang genug sein. Einiges, was in diesem Preissegment als PA vermarktet wird hat wesentlich weniger Wumms.


Für Gastronomie:

Kann ich persönlich von keine Erfahrungen berichten, mein gesunder Menschenverstand sagt mir aber, dass das Gleiche gilt wie bei "Partyanlage".


Fazit:

Für fast Alles zu gebrauchen. Damit macht man nichts verkehrt. Insbesondere wenn man sich unsicher in seiner Entscheidung ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preis/Leistung top, leider nerviges Netzteilbrummen
Flesch, 25.05.2017
Ich hatte mir das System zum Musikhören am PC gekauft. Wenn man auf dem PC-Hifi-Markt nach Aktiv-Lautsprechern sucht scheint es nur irgendwelche 5.1 Plastikwürfel zu 2-stelligen Preisen zu geben, und für ein normales Hifi-System mit Vollverstärker und Passiv-Lautsprechern war mir mein Schreibtisch zu klein.
Da boten sich doch aktive Nahfeldmonitore an, die qualitativ in einer ganz anderen Liga spielen und nebenbei auch noch optimal für den geringen Hörabstand geeignet sind. Die Syrincs schienen für diesen Einsatz prädestiniert zu sein:
- Schlanke, schick aussehende Satelliten, die sich gut neben dem Monitor machen.
- Ein kräftiger Subwoofer, den man unter dem Schreibtisch verstecken kann.

Optisch machte das System einiges her, und auch klanglich wusste es direkt zu überzeugen. Eine schön räumliche Bühnenabbildung, ein neutraler, aber trotzdem warmer Klang, und pegelfest ohne Ende!
Einzig den Bass fand ich immer etwas zu weich, der könnte gerne knackiger sein. Liegt vermutlich am doppelt ventilierten Bandpass.

Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht das riesen Manko mit dem Netzteilbrummen...
Ich bin mir nicht sicher ob es im Laufe der Jahre lauter geworden ist oder ob es mich früher einfach nicht so gestört hat. Irgendwann fand ich es jedenfalls dermaßen nervig, dass ich die Lautsprecher zum Syrincs-Service Deutschland zur Reparatur geschickt habe. Nach mehreren Wochen Wartezeit und anscheinend erfolgloser Fehlersuche kam dann nach Rücksprache am Telefon: "Ach DAS Brummen meinen Sie. Das haben die alle!" (Nicht dass ich das Problem nicht schon vor dem Einschicken ausführlich geschildert hätte...)
Ach ja, Kostenpunkt für diese Aussage: knapp 100¤, inkl Versand.

Und genau wegen dieses offensichtlichen Konstruktionsfehlers ist mir völlig schleierhaft welche Zielgruppe diese Lautsprecher überhaupt ansprechen sollen. Für den Betrieb am PC durch das Brummen völlig ungeeignet, es sei denn man hört ununterbrochen laute Musik. Das gleiche gilt für den Studiobetrieb, da kann man Störgeräusche noch weniger gebrauchen.
Vielleicht wären sie für kleine Partys zu gebrauchen, dafür fände ich sie dann aber zu unhandlich.
Unterm Strich scheint es für jeden Einsatzzweck bessere Alternativen zu geben. Fairerweise muss man aber sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich erstklassig ist!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 365 € verfügbar
425 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(6)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Behringer 921 VC Oscillator

Behringer 921 VC Oscillator; Eurorack Modul; analoger Oszillator mit 6 Wellenformen (Sinus, Dreieck, steigender und fallender Sägezahn, Rechteck und Pulse); Stimmungsbereich: 6 Oktaven; Fine-Tune Regler; schaltbarer LFO-Modus; PWM mit 2 CV-Eingängen; Hard-Sync mit einstellbarer Phase und zwei Trigger-Eingängen; 3 CV-Eingänge...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb

tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neuer Schimmer-Reverb Algorithmus; der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb...

Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Comp. Mustang HH AW

Fender Squier Bullet Competition Mustang HH Arctic White, Mustang E-Gitarre; Korpus: Pappel; Hals: einteiliger Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 610 mm (24,02"); Griffbrettradius: 305...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton ST-62BK Hot Rod

Harley Benton ST-62 BK Vintage Serie E-Gitarre, Linde Korpus, geschraubter Ahorn Hals, "C" Shape Profile, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, Mensur 648 mm, 42 mm Sattelbreite, Double Action Trussrod, 2x Roswell STA Alnico-5 Vintage ST-Style Singlecoil Tonabnehmer &...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.