Synergy SYN-2 Preamp

12

Gitarren-Preamp für Synergy System

Synergy ist ein modulares Prinzip - die Preamp Module können beliebig ausgetauscht, und der Amp somit gezielt auf die eigenen Soundvorstellungen abgestimmt werden.

  • speziell für das Synergy System entwickelt
  • 2 Modul-Slots
  • 4 Kanäle (wenn 2 Module eingesetzt sind)
  • Röhrenbestückung: 1x 12AX7
  • FX Loop
  • XLR DI Ausgang
  • MIDI-fähig
  • Rack Format
  • made in USA

Hinweis: Module sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Erhältlich seit April 2018
Artikelnummer 427961
Verkaufseinheit 1 Stück
Design 19"
Röhre Ja
Amp Modeling Ja
Effekte Nein
Kopfhöreranschluss Nein
Direkt Out Ja
MIDI-Schnittstelle Ja
Integriertes Expression Pedal Nein
Anschlüsse für Pedale oder Fußleiste Nein
Aux-in Nein
Integriertes Stimmgerät Nein
USB Anschluss Nein
Drumcomputer Nein
949 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1

Variabler Verstärkersound für Studio und Bühne

Der Syn-2 ist eine in den USA hergestellte modular bestückbare Röhrenvorstufe, die sich für den Einsatz im Studio und auf der Bühne empfiehlt. Die Besonderheit des kompakten Rackgeräts (19“/1 HE) sind dessen zwei Moduleinschübe, in denen optionale Vorstufenmodule platziert werden, die sich jederzeit wechseln lassen. Entsprechend kann man das Klangangebot völlig maßgeschneidert abstimmen. Pro Modul ergänzt man mit allen Synergy-Produkten zwei Röhrenkanäle, zwischen denen man über den optionalen Fünffach-Fußschalter oder über MIDI wechseln kann. Der Syn-2 lässt sich klassisch mit Endstufen kombinieren, aber auch als Kanalerweiterung für Gitarrenverstärker mit seriellem Effektloop einsetzen.

Klangfarben maßgeschneidert

Mit dem Syn-2 investiert man in echte Röhrentechnik und ist dabei keineswegs auf eine bestimmte Klangästhetik festgelegt. Über die beiden Einschübe, in den sich optionale Vorstufenmodule ergänzen lassen, die mit jeweils zwei 12AX7-Röhren arbeiten, lässt sich hier eine beliebige Wunschkonfiguration von vier Kanälen realisieren. Zur Auswahl stehen etliche Synergy-Produkte, die den kompletten Bereich von Vintage-Clean bis hin zu modernem Metal- und Signature-Sounds abdecken und jeweils zwei Kanäle bereitstellen. Hinzu kommt eine Rückwärtskompatibilität zu ein- oder zweikanaligen MTS-Modulen von Egnater und Randall. Alles über den optionalen Fußschalter oder MIDI schaltbar.

Universell einsetzbar

Der Syn-2 eignet sich gleichermaßen für den Studio- und Bühneneinsatz. Die Freiheit bei der Wahl der eingesetzten Module ermöglicht eine nahezu beliebige und jederzeit veränderbare Klangabstimmung – Twang, Crunch oder tief gestimmtes Metalbrett aus dem Bogner Überschall. Die Röhrenschaltung liefert Dynamik, Druck und Authentizität. Gleichzeitig lässt sich über den übergreifenden Sag-Regler das charakteristische kurzzeitige Einbrechen einer laut betriebenen Röhrenendstufe nachbilden. Den Syn-2 kann man direkt mit einer Endstufe betreiben oder aber im seriellen Loop eines Vollverstärkers platzieren und für diesen als Kanalerweiterung einsetzen. Dabei wechselt man elegant zwischen den Klängen des Verstärkers und bis zu vier Synergy-Kanälen. Auch einen seriellen Effektweg stellt der Syn-2 bereit. Gleichzeitig kann man für Direktaufnahmen oder die PA-Verstärkung auf eine integrierte Lautsprechersimulation zurückgreifen.

Über Synergy

Hinter dem Herstellernamen Synergy steht der kalifornische Vertrieb Boutique Amps Distribution. Die Marke Synergy offeriert eine komplette Produktpalette von Vollröhrenverstärkern, Vorverstärkern und zugehörigen Boxen. Die Besonderheit dabei ist die modulare Ausführung der Vorstufe, die den Systemen eine hohe Klangflexibilität, Erweiterbarkeit und damit Zukunftssicherheit ermöglicht. Die zugehörigen Vorstufenmodule sind in zahlreichen Varianten verfügbar und entstehen oft in Zusammenarbeit mit namhaften Verstärkerbauern wie Friedman, Diezel, Engl, Soldano oder Fryette, deren Schaltungen in das Modulformat portiert wurden. So lässt sich der Klangcharakter des Verstärkers nach Belieben und entsprechend des jeweiligen Einsatzgebiets, live und im Studio, immer wieder neu definieren.

Zukunftssicher durch wandelbaren Klang

Der Syn-2 ist außerordentlich variabel einsetzbar. Bereits mit zwei Synergy-Modulen kommt man auf vier Kanäle, untergebracht in nur einer 19“-Höheneinheit. Kombiniert mit der Syn-5050-Endstufe erhält man den wohl kleinsten vierkanaligen, stereophonen Röhrenverstärker für den professionellen Bühneneinsatz – zu hören beispielsweise bei Opeth. Klanglich legt man sich durch das modulare Konzept auf Jahre nicht fest. Im Gegenteil: Schon mit dem nächsten Modul verwandelt sich der Syn-2 in einen gänzlich anderen Verstärker, der sich dank der Kombinationsfähigkeit mit existierenden Verstärkern, Effektloop und MIDI-Steuerbarkeit bestens mit seinem Umfeld versteht. Schließlich ermöglicht der integrierte XLR-Direktausgang unkomplizierte Aufnahmen, wahlweise als DI-Signal oder mit einer analogen Lautsprechersimulation, die sich absolut hören lassen und damit auch live als Sicherheitsnetz fungieren kann.

Im Detail erklärt

12 Kundenbewertungen

7 Rezensionen

eR
Mein Einstieg in die Welt der Modulpreamps
el Robo 09.11.2020
Das Syn-2 erscheint auf den ersten Blick recht teuer, wenn man es als halben Preamp betrachtet. Man bekommt aber noch folgendes mehr:
- Stereo FX Loop => macht das Setup Stereo
- Stereo DI Box mit schaltbarer Cab-Simulation
- Alle denkbaren Routingmöglichkeiten für komplexe Setups
- Midi-Kontrolle
- Rackfähigkeit - bis zu 4 Kanäle auf 1HE!

Das Gerät selbst wirkt mit 3,5kg relativ schwer, beladen sind es dann 4kg, was normal ist für einen Röhrenpreamp. Es ist sehr kompakt gebaut und passt daher auf 1HE. Dadurch ist die Schrift sehr klein, was besonders auf der Rückseite nerven kann. Ein Schalter vorne fehlt auch dadurch. Wenn man weiß wo alles ist, im Rack Blindflug kein großes Problem mehr. Für den Wechsel der Module muss das Gerät ausgeschaltet werden, da man sonst ab und an einen gewischt bekommt. Den Schalter brauch man also häufig - insgesamt einen Stern weniger hier.
Die Module haken z.T. am Anfang, die Plastikschienen passen sich dann aber schnell an und den Modulwechsel wird zu einem haptischen Erlebnis - genau wie übrigens alle Potieinstellungen und Steckverbindungen.
Die entstehende Wärme kann auch passiv gut abgeführt werden, wenn man auf dem Schreibtisch arbeitet, sollte man das Gerät aber besser nicht zu lange abdecken - Röhren halt!
Die Kanäle werden verzögerungsfrei bei Relais geschaltet, die man gut hören kann.

Als Desktop kann man direkt per Speaker-Sim in den PC oder ins Pult. Die Speaker Sim klingt gut, live, wie für Recording. Man kann sie aber nicht anpassen. Für Cleansounds finde ich sie überzeugender als für Hi-Gain (wo auch alles sehr gut klingt). Two Notes muss nun also nicht Pleite gehen, für 99% reicht das Gebotene meiner Meinung so völlig aus. Bevor ein Soundpfuscher bei der Mikrofonierung Mist baut, lieber gleich das reproduzierbare XLR Signal anbieten. Die Cab-Sim steht nur auf den XLR-Buchsen zur Verfügung, was aber keine Einschränkungen bedeuten sollte.

Wirklich gut wird dieser analoge Röhrensound dann natürlich mit einer Röhrenendstufe und einer guten Box.
In meinem Fall läuft das Syn-2 parallel an einem Engl Rackhead 860 auf eine Marshall 1936. Gesteuert wird das Ganze über einen POD HD Pro X, welcher auch die Kanäle schaltet und Pre- und Post-FX bietet (7-Kabel-Methode...).
Getestet wurden SLO, VH4, Überschall und Deliverance. Immer parallel mit dem Engl-Preamp in Stereo - Hi-Gain Heaven!
Nebengeräusche halten sich schön in Grenzen. Für den Sound könnte ich auch 6 Sterne geben.

Mein Fazit:
Wer nicht auf einen der fünf Punkte am Anfang verzichten kann, braucht genau dieses Teil. Man wird hier defintiiv nicht eingeschränkt. Wer einen dieser Punkte nicht braucht, wird auch mit einem Syn-30 oder dem Syn-1 zufrieden. Wer ein (Teil-) Racksystem nutzt, muss die knapp 900€ allerdings auf den Tisch legen. Alternativen wären nur Randall RM-4 und Egnater M4, welche man zu leicht niedrigeren Preisen gebraucht bekommt. Dann aber ohne Stereo Routing und ohne die gelungene Cab-Sim.
Der Aufpreis zum Syn-1 ist hart, für mich aber fair. Der Syn-2 ist eben der professionelle große Bruder.
Ansonsten bietet der Gebrauchtmarkt günstigere Einstiegsmöglichkeiten von Randall und Egnater in das Reich der Vollröhrenmodule z.T. ohne Midi, Speaker-Sim usw. Da muss man dann suchen, recherchieren und evtl. modden. In der Zwischenzeit gerne mal Synergy abchecken und suchten.

Für mich eine gute Evolutionsstufe der genialen Modular-Preamps, vor allem mit den Herstellereignen Modulen.
Nicht billig - aber uner'm Strich doch günstig!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Endlich die eierlegende Wollmilchsau
Martin476 10.09.2021
Es ist kaum zu glauben das ich es noch erleben darf, aber sie ist da: die eierlegende Wollmilchsau.

Über die Features gibt es im Netz schon genügend Videos und Rezessionen. Ich kann nur für mich sprechen und da könnte ich 6 Sterne für die Idee und das Konzept geben. Allen voran für die Stereokonzeption und die CabSim. Die ursprüngliche Idee von Randall und Egnater hatte immer nur Mono- bzw. Topteilausstattung. Bin sogar am überlegen, ob ich sogar ein Zweites anschaffe und den Kemper Amp verkaufe.

Thema Preis: Ja, es kostet zusammengerechnet viel Geld, als da wäre der Modulträger knappe 900€ plus 2x Module knappe 800€. Macht summa summarum ca. 1700 Flocken ohne Endstufe. Ganz schön happig zugegeben, aber wer seine richtige Modulkonfiguration gefunden hat, der möchte nichts mehr anderes spielen.

Nachtrag 02.10.2021: Nummer 2 geordert
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JB
Exzellente Plattform für Preamp Module
Johnny Bonkers 07.06.2022
Das SYN-2 ist für mich die ultimative Platform für Preamp Module von Synergy und Randall.
Alles funktioniert einwandrei und die Verkabelungsmöglichkeiten sind enorm vielfältig. Ob im Loop eines anderen Amps um diesem mehr Kanäle zu verpassen (echter Clean Kanal für high gain Amps ist ein echter Gamechanger), als Standalone mit einem IR-Loader (oder auch ohne. Die onbaord analoge Speaker Sim ist überraschend brauchbar) oder mit einem dediziertem Power-Amp; das Teil liefert ab. Dazu ist alles noch MIDI schaltbar und ein eigener FX-Loop ist auch dabei.
Einzig bei der Verarbeitung gibt es Punktabzug. Bei mir waren die Schienen im rechten Slot nicht ganz sauber ausgerichtet. Die Module waren enorm schwer ein- und wieder auszubauen. Eines löste sich dann mal ruckartig und flog zu Boden (zum Glück war nichts passiert). Dies ließ sich mit Hilfe eine Schraubendrehers allerdings korrigieren.
Ich hatte zeitweise noch eine zweite SYN-2, bei dem beide Slots schwergängig waren. Scheint also kein Einzelfall zu sein.

Alles in allem aber eine Top-Kiste, die ich sofort wieder kaufen würde
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
N
Le preamp par excelence !
Norbert9947 29.12.2021
Je suis bleufé chaque fois que je met en route ce préamp, je posséde à ce jour 6 modules (Bogner Ectasy, Fryette Delivrance, OS, Soldano, Vai, Diezel VH4) et c'est que du bonheur après plusieurs mois d'utilisation, j'attaque un ampli VHT stéréo (2x50Watts) à lampes sur un baffle Marshal 4x12 équipé en Greenback ...Quel son , ce preamp est magique de très bonne facture la sortie direct est très utile en studio, si vous aimez le son des amplis à lampes je vous recommande le SYN-2, jamais limité grâce aux modules interchangeables dont l'offre est très large, à vous de vous façonner le preamp de vos rêves avec ce rack merveilleux..!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube