Swissonic Converter AD 24/192

40

Converter

  • konvertiert analog zu S/PDIF
  • 24 Bit / 192 kHz
  • Ausgänge: 1 S/PDIF coax, 1 S/PDIF optisch
  • Eingang: 1 Stereo Cinch
  • Abmessungen: 95 x 70 x 25 mm
  • inkl. Netzteil
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 415273
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Kanäle 2
AD-Wandlung Ja
DA-Wandlung Nein
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 192 kHz
S/PDIF-Schnittstelle Ja
AES/EBU-Schnittstelle Nein
ADAT-Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Anzahl der analogen Eingänge 2
Anzahl der analoge Ausgänge 0
Kopfhöreranschluss Nein
Besonderheiten -
B-Stock ab 34,10 € verfügbar
39,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.04. und Mittwoch, 5.04.
1

Wandelt preisgünstig

Der Swissonic Converter AD 24/192 wandelt das aus einem unsymmetrischen analogen Stereoausgang kommende Signal in ein digitales um, und das äußerst preisbewusst. Im Vergleich zu teureren Mitbewerbern nimmt das kleine Tool lediglich einen Stereoinput entgegen, der nach der Wandlung an einer S/PDIF-Schnittstelle alternativ koaxial oder optisch ausgespielt wird. Im Paket enthalten ist der Wandler inklusive Netzteil. Wer andersherum ein digitales in ein analoges Signal wandeln möchte, greift einfach zum Pendant, dem Swissonic Converter DA 24/192. Beide Richtungen unterstützt schließlich der Swissonic HAD-1, der zusätzlich einen Kopfhöreranschluss bereithält.

Von analog zu digital

Das zu wandelnde analoge Signal nimmt der Swissonic Converter AD 24/192 an einem Stereo-Cinch-Eingang mit einem fixen Inputlevel neben dem Netzanschluss entgegen, um es an der S/PDIF-Schnittstelle auf der gegenüberliegenden Seite des weißen Gehäuses entweder an einer koaxialen Cinch-Buchse oder am optischen Toslink-Eingang wieder abzugeben. Dazu verbindet man zuerst den Stereo-Output der analogen Audioquelle mit einem passenden Kabel mit dem Converter-Eingang. Daraufhin wird das empfangende Gerät an einen der beiden digitalen Ausgänge angeschlossen. Zuletzt versorgt man die Box noch mit Strom, was durch eine blau leuchtende Poweranzeige bestätigt wird. Der Wandler hat eine maximale Auflösung von 24bit und eine Abtastrate von 192kHz.

Fürs Studio, Homerecording oder die Heimkinoanlage

Ob im Studio zur Verbindung professionellen Equipments oder im Heimkino als Teil der Hi-Fi-Landschaft: Der Swissonic Converter AD 24/192 wandelt ein analoges Signal in digitalen Output und kann dabei auch von technischen Neulingen leicht bedient werden. Im Studio oder beim Homerecording dient der Wandler zum Einbinden diverser analoger Audioquellen oder Submixer. Zu Hause schließen Schallplattenliebhaber den Player analog über den Converter an den optischen Eingang ihrer Soundbar an. Kassettenfans, die über eine Hi-Fi-Anlage mit koaxialem Digitaleingang verfügen, erhalten ein kleines Tool, das unauffällig in die Inneneinrichtung integriert werden kann.

Über Swissonic

Swissonic ist eine im Jahre 1998 ins Leben gerufene Eigenmarke vom Musikhaus Thomann. Von verschiedenen namhaften Herstellern werden nach gewünschten Spezifikationen elektronische Geräte hergestellt und können durch den Direktvertrieb ohne weitere Zwischenhändler zu sehr günstigen Preisen angeboten werden. Ein starker Fokus der Marke liegt auf der Nutzung der Geräte in Verbindung mit einem Computer, so finden sich im Angebot beispielsweise Interfaces, Webcams, Abhörlautsprecher, MIDI-Keyboards und Router, aber auch Soundkonverter und elektronisches Equipment zur Rack-Montage. Somit hat Swissonic ein größeres Angebot an günstigem Zubehör zur Sound-Verarbeitung am Computer und im Homestudio.

Einfach Verbindungen schaffen

Um eine analoge Tonquelle an den Converter anzuschließen, kann man jedes Cinchkabel, das zur Übertragung analoger Audiosignale dient, verwenden. Verfügt der Zuspieler über einen Stereominiklinken- oder zwei 6,35mm-Klinkenausgänge, gibt es bereits fürs kleine Geld Adapter auf Cinch. Wer für das nachfolgende Gerät den Koaxialausgang des Swissonic Converter AD 24/192 nutzen möchte, schließt es mit einem zusätzlich erhältlichen, speziell auf die Übertragung digitaler Signale ausgelegten Cinchkabel an, das durch seinen definierten Wellenwiderstand von 75Ohm eine störungsfreie Tonqualität bietet. Auch optische Kabel, die an den Toslink-Eingang angeschlossen werden und unter Umständen nach 5m einen Repeater erfordern, bieten sich an – diese sind ebenfalls optional erhältlich. In jedem Fall sollte die Leitungslänge 20m nicht überschreiten.

40 Kundenbewertungen

29 Rezensionen

P
Preisschlager
Playitagain 14.01.2018
Ich habe lange darauf gewartet:
Ein AD-Converter mit 2-Kanälen, 24 Bit, einer Abtastrate > 48 kHz und einem Preis unter 100,- ¤
?.. und es gibt ihn.

Der ADC macht seine Arbeit erstaunlich gut, wenn man ein paar Dinge dabei beachtet:
- da er keine Eingangspegelanzeige besitzt, sollte man sich ein wenig Zeit für die Pegeleinstellung der Eingangsquelle nehmen
- ein passendes 75 Ohm oder optisches Kabel benutzt
(diese sind nicht im Lieferumfang enthalten)
- das nachgeschaltete Interface richtig einstellt ;-)

Ich nutze den ADC um einen analogen Submixer in mein kleines Homerecordingequipment mit einzubinden und habe damit erstaunliche Ergebnisse erzielt (für diese Preisklasse!).
Das Frequenzspektrum ist ausgewogen, dynamisch und das Rauschverhalten gut.

Bei diesem Preis gibt?s kann ich den Swissonic Converter AD 24/192 nur weiterempfehlen!
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

OW
Guter Wandler, wenn man ein paar Dinge beachtet
Olaf W 02.05.2020
Es gibt nicht so viele bezahlbare AD-Wandler am Markt und die meisten begnügen sich mit einer Abtastrate von 48kHz. Und oft liest man von Störgeräuschen oder Verzerrungen. Hier nun also ein Wandler mit 192kHz und 24 Bit, was für so ziemlich jede Audio-Anwendung reichen sollte. Wünschenswert wäre eine Einstellmöglichkeit der Sampling-Frequenz, denn nicht alle Empfänger kommen mit 192kHz klar. Der verbaute Cirrus-5430-Wandler würde eine Umschaltung prinzipiell unterstützen.
Nach dem Verkabeln fällt auf, dass die Kanäle vertauscht sind - die Buchsen sind falsch kodiert, rot ist hier mal links. Leicht behebbar, aber unschön.
Der Wandler ist mit max. 1,1V Eingangsspannung spezifiziert und das sollte man auch ernst nehmen, denn bei zu viel Pegel fährt der Wandler ins Clipping. Mit den heute üblichen Ausgangsspannungen von CD-Spielern etc. liegt man schnell drüber und man vermisst einen Pegelsteller. Behelfen kann (muss) man sich mit vorgeschalteten Abschwächern.
Wenn alles stimmt, klingt der Wandler fehlerfrei, also völlig transparent, wie es sein soll. Der Coax-Ausgang neigt bei sehr hohen (Test-) Lautstärken etwas mehr zum „Spratzeln“ als der optische, bei realen Lautstärken hört man keine Störgeräusche.
Für den Preis sehr zu empfehlen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

he
Swissonic Converter AD 24/192
high end tuning 21.10.2020
Der Swissonic Converter AD 24/192 mit CS5340 als A/D Converter wird als Verbindung von einem REVOX B260 S UKW- Empfänger zu einem DENON AVR-X4400H coax- Eingang genutzt. Hiermit wird der im AVR-X4400H verwendete AD Wandler 5358 24/96 umgangen.
Bei den Cinch Eingangsbuchsen ist der linke Kanal rot gekennzeichnet, daher nur 3 Punkte zur Verarbeitung.
Der Eingangspegel darf nicht zu hoch sein, da sonst Störungen entstehen. Das kann mit einem Testton vom B260 S eingestellt werden.
Der Swissonic Converter AD 24/192 hat durch den geringen -94 dB THD+N zu einer hörbar besseren Wiedergabe geführt.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Macht genau was es soll
puro 24.03.2022
Ich benötigte einen guten AD Wandler um mein analoges Signal weiter als Digitales Signal umzuwandeln. Kein Rauschen und der Sound kommt unverfälscht an. Der Eingangspegel sollte nicht zu hoch sein, sonst kann es zu leichten Störungen kommen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden