Superlux MS 200

568

Professionelles Overheadstativ

  • aus Stahl
  • ausziehbarer Schwenkarm v. 125 - 205 cm
  • Stativhöhe 165 - 350 cm
  • 5/8"-Gewinde
  • Gesamtgewicht: 9,75 kg
Erhältlich seit April 2008
Artikelnummer 139008
Verkaufseinheit 1 Stück
Stativart Overheadstativ
Farbe Schwarz
Fuß Dreibein
Galgenlänge 1250 mm – 2050 mm
Höhe 1650 mm – 3500 mm
Verstellung Galgen 1
Anschluss 3/8" 5/8"
Verstellung Hauptrohr 3
Mehr anzeigen
69 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 1.10. und Dienstag, 4.10.
1

568 Kundenbewertungen

348 Rezensionen

RS
"HEAVY DUTY"
Rishi S. Vlote 26.05.2019
Nach einem beinahe Debakel bei meiner letzten Drum recording Session wo ich trotz sehr stabilem, aber nur normalem K&M (all Metall) Stativ aus der guten alten Zeit von vor ca. 30 Jahren nur so grade eben mein M/S Stereo Setup für die Overheads montiert bekommen habe, kam dieses Superlux "Trum" erst auf meinen Wunschzettel, dann in den Warenkorb. Ich war nicht auf das Gewicht und die Größe dieses Ständers vorbereitet ;-) ! Mit einem Lebendgewicht von fast 10 kg wurde mir ein fast 1,80m langer Karton beim freundlichen T ausgehändigt und ich hätte ihn beinahe wieder zurückgegeben.
Also, die Verarbeitung des Stativs ist soweit recht gut. Das Ding steht, dank des hohen Gewichts natürlich sehr gut. Allerdings: der Galgen sitzt nicht 100% fest am Stativ sondern hat leichtes Spiel. Und auch die Feststellschraube für den Galgen muss man recht heftig anziehen, wenn 2 Mikrofone mit Stereoschiene, Spinnen und Kabeln etwas weiter raushängen sollen. aber wenn er mal eingestellt ist, steht er gut und hat Dank Gegengewicht aus Gusseisen und einer Ausladung von ca. 2 mtr. , sowie einer Höhe von 3,5 mtr. in einem mittelgroßen Studio kaum eine Einschränkung beim Mikrofonieren aus großer Höhe und Entfernung. Alle Rohrverbindungen sind mit Kunststoffmuffen und Rädelschrauben zu fixieren und am unteren Ausziehrohr ist zusätzlich noch eine Sichrungsmuffe. So könnte man den Ausleger auch locker drehen (Spezial Effekte?). Alle Rohre sind Dunkelgrau mit Einbrennlack vergütet und über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, aber alle Materialien machen einen ordentlichen, haltbaren Eindruck. Eventuell kommt das noch mal eine Nachlese.
Die 3 Beine ragen voll ausgefahren sehr weit aus und geben dem Stativ sehr guten Halt. Für die Befestigung stehen dank Adapter beide Standard Gewinde 3/8 und x/xx (komme nicht drauf) zur Verfügung, so das man kaum Probleme bei der Befestigung von Mikrohalterungen hat. Jedenfalls hat dieses Stativ jetzt einen festen Platz in meinem Studio.
Fazit: Kaufempfehlung für alle die den Platz haben und insbesondere mit Ihren Mikrofonen hoch hinaus wollen. Für kleine Homestudios allerdings etwas heftig...
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Wow.
Peter S. Stgt 05.04.2014
Ich habe mir diesen Ständer gekauft, da ich ein Rode NT1-A über den Schreibtisch hinweg nutzen wollte. Dabei ging es mir darum, dass vor meinem Schreibtisch/Arbeitsplatz nicht ständig ein Mikroständer im Weg rumsteht. Dazu muss ich sagen, dass ich alles in einem Raum habe und meine DAW-Steuerung auf meinem Schreibtisch steht. Die wollte ich weiterhin im Zugriff haben.

Bei der Anlieferung war die Schraube, mit der die Querstange justiert wird, defekt. Eine Ersatzschraube hatte ich - nachdem ich das an Thomann gemeldet und entsprechende Bilder per Mail mitgeschickt hatte - innerhalb von zwei Tagen da. Riesen Lob und Danke an Thomann und seine Mitarbeiter (muss hier einfach mal erwähnt werden!).

Nachdem alles komplett war und ich das Teil "aufgebaut" habe, war ich schwer beeidruckt, wie gut die Halterung funktioniert. Ich habe die Querstange zu etwa 90% (könnte auch etwas mehr sein) in einem 90°-Winkel ausgezogen und am Ende hängt - wie schon erwähnt - ein Rode NT1-A samt Spinne. Und ob man es glaubt oder nicht, der Arm bewegt sich seit Monaten nicht nach unten. Ich drehe ihn lediglich in horizontaler Richtung. Das Gegengewicht leistet hierbei sehr gute Dienste. Und ja, es ist gerade so, dass der Ständer nicht umkippt.

Ich habe mir noch ein Kugelgelenk dazu besorgt, damit ich das Mikro, je nach dem, wie die Querstange gerade steht, noch ein wenig in meine Richtung drehen kann.

Worüer man sich aber klar sein muss - das kann man auch den Spezifikationen entnehmen - ist die "Größe" des Ständers. Sehr massiv, braucht einiges an Platz, wo er aufgestellt wird (Füße) und ist selbst im zusammengeklappten Zustand noch sehr groß. Also nichts mit mal eben in die Ecke gestellt.

In einem anderen Einsatz habe ich ihn noch nicht getestet, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass er z. B. bei Choraufnahmen gute Dienste leisten würde (wird :-)).

Ich würde ihne auf jeden Fall sofort wieder kaufen - habe es noch keine Minute bereut und er tut bei mir genau das, wofür ich ihn gekauft habe.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sehr massives Stativ
MaScha 11.05.2020
Ich benutze das Stativ, um in einer Kirche mit den Mikros möglichst weit nach oben zu gelangen.
Für das eignet sich das Stativ ausgezeichnet. Durch das große Dreibein und das Gegengewicht am Galgen ist es extrem standsicher, jedoch auch beim Transport ein wenig globig und für den Einsatz bei kleinen Ensembles wahrscheinlich ein bisschen zu grob und zu präsent im Bild!
Das Stativ hätte sich jedenfalls 5 Sterne verdient, wenn nicht ein paar, kleine Mankos wären:
- im ausgefahrenen Zustand klappern die Teleskopeinschübe - es sind zwar ein paar Plastikringe als Führung eingebaut, die führen aber nicht ordentlich - ich hab diese durch Ringe aus Filzgleiter aus dem Baumarkt ersetzt, somit war damit Ruhe!
- Die Schwenkarretierung des Galgens hält nicht ordentlich - ich hab da jetzt einen alten Fahrradschlauch beigelegt - somit mit wenig Anzugsmoment guten Halt.
Aber auf jeden Fall um das Geld absolut TOP!!!

Mein Stativ kam mit einer verbogenen Kontermutter am Stativkopf - Tolle Reklamationsabwicklung durch Thomann!! Vielen Dank dafür!!!
Das Austauschstativ kam mit einer ähnlichen Beschädigung - jedoch nur leicht - vielleicht könnte man da an der Verpackung etwas ändern oder die Kontermutter lose beipacken, damit das nicht so leicht passieren kann, mit den 10kg stanzt sich das Gewinde des Stativkopfes beim Transportieren durch die Paketdienste wahrscheinlich leicht durch den Karton.

Fazit:
Sehr brauchbares Stativ für große Höhen und große Galgenausladungen um wirklich wenig Geld!! Wenn man ein wenig selbst Hand anlegt, kann man ein paar Mankos wesentlich verbessern!
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Praxistauglich
Tobi101 03.12.2015
Achtung, das Oberteil (der Ausleger) mit dem Gegengewicht ist FEST mit dem Unterteil verschweisst. Wer also das Stativ ohne Oberteil einsetzen möchte, greife nicht zu diesem Produkt, sondern wohl besser zu K&M. Workaround: Ausleger ganz einfahren.

Eine der Öffnungen für den Arretierstift ist nur angedeuet, aber nicht nutzbar. Es hat damit die Anmutung einer Kopie eines (K&M)-Originals.

Das Klappern des in Schwingung versetzten Statives durch Berührung des Aussenrohres mit dem Innenrohr sollte man kennen und tunlichst während der Aufnahme vermeiden.

Sonst eine tolle Sache zu einem verblüffenden Preis. Etwas schwer, aber da ist das K&M-Pendant auch nicht besser.

Nicht jeder Ensembleleiter oder Aufnahmeleiter duldet ein derart grosses Teil; in hinreichend großen Sälen / Kirchen fügt es sich aber optisch gut ein und steht sicher.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden