Superlux HD-660 Pro

143

Kopfhörer

  • ohrumschließend
  • geschlossen
  • dynamisch
  • 40 mm Treiber
  • Neodym-Magnete
  • Maximalpegel: 92 dB SPL
  • Impedanz: 150 Ohm
  • Übertragungsbereich: 10 - 30.000 Hz
  • einseitige Kabelführung
  • Länge Kabel: 2 m
  • Gewicht: 323 g
  • inkl. Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke und Beutel
Erhältlich seit November 2020
Artikelnummer 476371
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 150 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz
Max. Schalldruckpegel 92 dB
Steckerart Miniklinke
Mehr anzeigen
39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.02. und Montag, 6.02.
1

Geschlossener Studiokopfhörer

Beim Superlux HD-660 Pro handelt es sich um einen geschlossenen, ohrumschließenden Kopfhörer für Studioanwendungen. Der dynamisch arbeitende Kopfhörer überrascht trotz seines geringen Verkaufspreises mit einem großen Frequenzumfang: Er reicht auf bis zu 30kHz hinauf und geht im Bassbereich auf bis zu 10Hz herunter. Damit übersteigt er den gewöhnlichen Hörbereich des Menschen deutlich. Superlux verspricht bei diesem Modell außerdem sowohl einen detaillierten Klang als auch einen neutralen Frequenzverlauf – damit ermöglicht der Kopfhörer eine punktgenaue Signalbeurteilung. Der Lieferumfang enthält neben dem HD-660 Pro selbst auch einen Adapter von 3,5mm- auf 6,3mm-Stereoklinke – und auch einen Transportbeutel gibt es dazu.

150-Ohm-Modell

Starke Neodymmagnete teiben die Membrane des Superlux HD-660 Pro in seinen Hörschalen dynamisch an. Die Treiber haben einen Durchmesser von 40mm und erzeugen einen maximalen Schalldruckpegel von 92dBSPL. Die Voraussetzung ist, dass ein entsprechender Headphone-Preamp seine 150-Ohm-Impedanz anspricht. Wer den Superlux HD-660 Pro stattdessen an einen Kopfhörerausgang mit deutlich weniger Spannung anschließen möchte, greift besser auf die 32 Ohm-Variante zurück. Dieses alternative Modell ist im Zusammenspiel mit Smartphones, Tablets, Laptops und kleineren Audio-Interfaces dann deutlich lauter unterwegs.

Für Mix-Engineers, Gamer, Podcaster

Aufgrund seiner geschlossenen Bauweise kann der Superlux HD-660 Pro hervorragend von Recording-Artists eingesetzt werden. Aber auch Podcaster profitieren davon, dass aus seinen Hörschalen nur wenig Schall nach außen dringt. Das gilt nicht nur für Aufnahmesituationen, in denen weniger Übersprechungen ins Mikrofon gelangen und die Nachbearbeitungszeit ersparen. User nutzen diesen Effekt auch bei Livestreams, bei denen das Monitoring so deutlich lauter ausfallen kann. Deshalb eignet sich dieses Modell auch für Gamer, die anstelle eines Headsets lieber ein Tischmikrofon verwenden und Game-Audio von den sehr tiefen Bässen bis hin zu den höchsten Höhen genießen möchten. Mix-Engineers machen von der detailreichen Auflösung und neutralen Wiedergabe Gebrauch, während DJs sich mit diesem geschlossenen Kopfhörer auf ihr Set konzentrieren können.

Über Superlux

Wer Mikrofone und Kopfhörer mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis sucht, wird bei Superlux gewiss fündig. Die Firma beschäftigt erfahrene Facheute und produziert ihre Artikel an verschiedenen Standorten in eigenen Werken in China und Taiwan. Dort werden die Produkte unter einem Dach entwickelt, getestet und hergestellt. Vom Rohmaterial bis zum fertigen Gerät kann also alles vor Ort gefertigt werden, was sich positiv auf den Verkaufspreis auswirkt. In Testberichten werden Sound und Verarbeitung vielfach gelobt. Mit Produkten von Superlux können Privatanwender auch ohne großes Budget solide Ergebnisse beim Recording und Mixing erzielen.

Bewegungsfreiheit bei der Aufnahme

Der Superlux HD-660 Pro hat eine einseitige Kabelführung. Das macht ihn zu einer guten Wahl in Aufnahmesituationen, in denen Musiker ausreichend Bewegungsfreiheit für das Instrument benötigen. Mit seinem 2m langen Kabel ist der Kopfhörer auch für Studioumgebungen gerüstet, in denen Tonverantwortliche hin und her wuseln müssen. Dank seiner weichen Ohrpolster aus Velours und seines relativ geringen Gewichts von 323g ist der Superlux wie gemacht für lange Hörsitzungen und intensive Gaming-Sessions. Wenngleich der Kopfhörer für seinen geringen Preis viel zu bieten hat, müssen Nutzer hier allerdings auf die Option verzichten, das Kabel wechseln zu können.

143 Kundenbewertungen

108 Rezensionen

C7
Preisleistungs Hammer fürs Homerecording
Chris 77 28.10.2021
Update :
Nach circa 6 Monaten bin ich immer noch begeistert habe mir zwischenzeitlich den Dt770 Pro gegönnt ( 80 ohm) aber auch den 660 von superlux.
Habe alle 3 gegeneinander antreten lassen beiisk wie Rock und Pop.
Der superlux 660 Pro hat fur mich einen Hauch besser abgeschnitten wie dass original.
Der Grund ist er hat einen ticlk weniger Bass wodurch Hintergrund Geräusche wie leise snares etwas besser zu hören sind. Der Sound ist dadurch etwas klarer und ausgewogener. Es mich persönlich sehr überrascht hat.
Zwischen den 660 Pro und Deen normalen 660er gibt's tatsächlich einen. Hörbaren Unterschied von etwa 15 bis 20 Prozent im gesamten
Ich kann daher den superlux 660 pro weiterhin als optimale Kopfhörer empfehlen. Zum abmischen meiner Musik nutze ich mittlerweile den superlux. Zum Hören der finalen Aufnahmen dem dt 770.
Beim. Normalen musik hören sxheintder superlux auch etwas dichter zu sein. Wennkch mit dem Dt770 Musik höre sahtmeinne fraau ständig ich soll etwas leiser machen. Beim superlux sagt sie nix.......

rhdem ich wirklich lange recherchiert habe und mir auch deutlich höher Preisigen Kopfhörer angesehen habe kamen zum Schluß dann 2 Kopfhörer in die absolute Entscheidung.

( Nachdem mich das Superlux E205 zwischenzeitlich so sehr überrascht hat und in anbetracht der Preisdifferenz viel die Entscheidung.)



Einmal dieser und dann der " Zwillingbruder" Den ich aus einem Studio her gut kenne.

Bei Bewertungen sollte man ja immer Objektiv bleiben und auch den Preis mit in seine Bewertung mit einfließen lassen.
Bei einigen Rezessionen meckert man auf extrem hohen Niveau, das " Entgraden" eines Bügels wird oft angeführt

Man muß auch den Preis berücksichtigen u Der muß ja irgendwo herkommen.
Es wurde viekeicht ein Bearbeitungsschritt ausgelassen, aber Scharfkantig war bei mir gar nix.

Verrketzungsgefahr kann ich ausschließen. An der bemängelten stelle kommt man ja gar nicht dran ausser man fühlt da absichtlich drüber.

Zuerst einmal muss ich sagen das mir die Kopfhörer optisch besser gefallen als die des Zwilling.

Der Trage Komfort ist 100% Top.
Kein deutlicher Unterschied vorhanden
Auch nach 6 Std war der Trage Komfort so angenehm das man die Zeit gar nicht beachtet.

Der Sound ist der Hammer.
Seit über 20 Jahren bin ich nicht nur Musikbegeustert sondern auch Kopfhörer freak und hab so manchen Kopfhörer auf den Ohren gehabt.
Auch die vom " Zwilling".

Ich kann hier keinen deutlichen Unterschied feststellen. Der ist so gering das es schon egal ist.

Die 150ohm sind stark genug um auch aufn Handy sich Musik über Plattformen reinziehen zu können.

Sehr ausgewogener, differenziertes Klangbild. Der Bass wie er sein muss, nicht überbewertet und genau richtig.

Zum Abmischen und Mastern top.
Wer hiermit nix hinbekommt bekommt es auch wohl mit nem 1000euro Kopfhörer nicht hin.

Mal. Ehrlich, womit haben wir vor 10 bis 15 Jahren noch alles gearbeitet?
Da hätten wir von so einem Klangbild geträumt u der wäre wahrscheinlich sogar nur schwer zu bezahlen gewesen für viele.

Hier bekommt man einen Wahnsinns Kopfhörer, zu einem Preis der schier unglaublich ist !

Wer den nicht kauft ist selber schuld. Der Kopfhörer ist so gut das ich definitiv die 32ohm ausprobieren werde.. Jedenfalls kommt noch ein zweiter, das steht zweifelsfrei fest.

Hier muß man einfach nur sagen.. Leute kauft euch den Kopfhörer.

Ich hab keine Sekunde bereit und würde ihn jederzeit jedem uneingeschränkt empfehlen.

Bei dem Preis so ein Teil....
Danke auch hier an Thoman für die extrem schnelle Lieferung.

Aber auch an alle die hier Objektiv bewerten und dazu beigetragen haben mich für diesen Kopfhörer zu entscheiden.

Achja, endlich kann ich abends wenn ich noch Bock drauf hab im Bett nochmal Musik hören ohne das meine Frau sagt ich soll leiser machen, denn sie hört nix 😁😁😁
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
7
5
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Superlux liefert hier richtig was ab!
Phenix 20.12.2020
Ich muss ja gestehen mittlerweile ein richtiger Superlux-fan zu sein, was man da meistens für das Geld bekommt grenzt schon an unerhört. Dennoch bleiben die Artikel nicht verschont und werden (bei dem Preis schon unfair genau) ausgiebig getestet. Und obwohl bei den Preisen die Superlux bietet, eigentlich fast kein Raum für Kritik ist, zeigen sie mit ihren gelungenen Artikeln, dass man mittlerweile auch hier auf hohen Nievau bei niedrigen Preis Jammern darf.
Ich habe diesen Kopfhörer zusammen mit dem HD-668 B bestellt, der ja auch immer für sein großartiges Preisleistungsverhältnis gelobt wird. Aber im Vergleich zu diesen Wunderding hier, könnte man den HD668B fast schon als Fehlgriff bezeichnen (welches er aber aus einem Grund nicht ist, auf den ich gleich zurückkomme). Also zum..
SOUND:
Wo der HD668 B definitiv einen sehr holprigen/resonanten Frequenzverlauf im Hochtonbereich hat, ist hier der HD660 um Welten glatter. Dennoch gibt es hier immer noch eine Gewisse schärfe, die ich schon von älteren Superlux-Modellen kenne, man kann sich daran aber gewöhnen und damit arbeiten, weil eben linear genug. Das geht bei den starken Resonanzen des 668 nicht ohne weiteres.
Die Mitten würde ich als sehr ausgewogen bezeichnen, es fallen Details auf, die ich auf meinen KRK Monitoren zum Beispiel so nicht wahrnehmen kann. Präsent aber keineswegs zu viel, also genau richtig.
So auch im Bereich der Tiefmitten, bis runter ins ganz tiefe Low end, es ist alles da, es klingt schön straff.. präzise. Subbässe lassen sich damit erstaunlich gut analysieren. Die Räumliche Darstellung/Tiefenstaffelung ist super - beeindruckend gut für einen Geschlossenen Kopfhörer - es lässt sich alles sehr gut im Stereomix bestimmen. Generell sehr viele Details durch die grandiose Auflösung.

Um nun in Sachen Sound noch auf das andere Geschwisterchen Superlux zurückzukommen: Im direkten vergleich liegt diese klar hinten, allerdings hat der billigere HD668 B momentan den entscheidenden Vorteil bereits durch Sonarworks ausgemessen geworden zu sein, und sich dadurch der Frequenzverlauf immens glätten lasst.
Weil abgesehen von dem nicht so tollen Frequenzverlauf, ist die Impulstreue sowie die Räumliche Darstellung auch bei dem Exemplar hervorragend gut, sowieso definitiv ungeschlagen in dieser Preisklasse. Mit der Berichtigung, ist der Kopfhörer eine sehr Kompetente Ergänzung zu den Studiomonitoren. Meine ersten Test-Mixes (mit beiden bestellten Kopfhörern) waren sehr gut auf andere Systeme übertragbar.
Nun würde ich den HD668 B mit dem -dank Sonarworks' Reference 4 - flacheren Frequenzverlauf schon fast die Nase vorn zusprechen, allerdings ist der H-660 um den es hier ja geht, immer noch ein wenig Präziser in allen anderen Bereichen. Ich habe schon Sonarworks eine Anfrage zum neuen Superlux gesendet, sollte es dann die Verlaufsberichtigung auch für diesen Kopfhörer geben, ist der sehr wahrscheinlich auch noch einige Preisklassen weiter, sehr sehr gut, wenn nicht teils sogar ganz vorne mit dabei. Sonarworks lässt übrigens auch Kopfhörer zusenden und man bekommt ein eigenes Profil welches nochmal ein ganzes stück Präziser auf das eigene Exemplar Maßgeschneidert ist, hier lässt sich im Frequenzverlauf wirklich unglaublich viel rausholen.

Kommen wir noch zu den anderen Punkten der Vollständigkeit halber:
Der Tragekomfort:
Ist definitiv gut, ich bekomme durch drückende Kopfhörer leider sehr schnell Kopfschmerzen, das hatte ich bisher bei dem noch nicht - auch nach einer längeren Gaming-Session nicht.
Das Velour ist sehr angenehm, es könnte nur im Sommer naturgemäß etwas warm unter den geschlossenen Deckeln werden, der Kopfbügel ist gut gepolstert und kaum merkbar.
Die Verarbeitung:
Insgesamt robust, nur die Kabeln die zwischen Bügel und Treiber/Muschel frei stehen, machen mir ein klein wenig Sorgen, damit könnte es, wenn man mal mies hängen bleibt, Ärger geben. Das Kopfhörerkabel selbst wirkt aber wieder Robust, einzig ein austauschbares Kabel wie beim schon erwähnten 668 B wäre noch ein Prima extra. Insgesamt ist das "Finish" ein klein wenig Rau, ein paar Plastikkanten sind ein wenig Spitz, der Metallbügel der die Muscheln hält, wirkt auch ein klein wenig grob in etwa wie: "aus der Maschine raus, einmal die Kante leicht angeschliffen und gut is". Das kann man aber nicht als Kritik sehen, nichts davon ist Störend, und bei dem Preis sowieso nicht. Hier also ganz klar trotzdem 5 Sterne, so fair muss man sein.

So, kommen wir zum Fazit:
Der Klang ist als sehr gut zu bezeichnen, sollte Sonarworks den Kopfhörer ins Programm nehmen, und das letzte bisschen Holprigkeit ausbügeln, die sich auch trotz des sehr guten Klanges nicht ganz abstreiten lässt, ist der Klang von dem Kopfhörer ganz große Sache, ich würde auch darauf mischen. Als Referenz auch jetzt schon durchaus stark, man muss halt den Klang von dem Kopfhörer kennen lernen, dann weiß man was man darf und was nicht. Für Monitoring beim Gesang, Gitarre, Klavier usw. usw. ganz klar: Ja.
Den Komfort empfinde ich (+ mein etwas größerer Kopf) als angenehm. Die Verarbeitung definitiv angemessen. Somit:
Eine ganz klare Kaufempfehlung. Bei dem Preis macht man absolut nichts Falsch.

Kleine Info noch am Rande bezügl. 150 Ohm: Generell sind Höherohmige oft eine gute Wahl solange man genug Power hat diese auch richtig zu betreiben. 150 Ohm liegt hier denke ich in einen ganz guten Rahmen, es werden vermutlich schon klangliche Vorteile gegenüber zb. 80 Ohm oder weniger gegeben sein, und trotzdem kann das noch so ziemlich jedes Interface (USB ohne externe Stromversorgung ist normalerweise gut für bis zu 200 Ohm). Hab's auch mal am Handy probiert, damit kann man auch noch hören, zu viel Pegel ist eh nicht gut ;-) ABER, ein guter Kopfhörerverstärker generell ist kaum verkehrt und bringt oft tatsächlich noch einige klangliche Vorteile.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
13
0
Bewertung melden

Bewertung melden

KR
LMAA ..... man, den behalte ich !
Krid Resudleh 05.10.2022
Hatte letzte Woche u.a. zwei Kopfhörer erhalten und getestet, den AKG K 371 ( siehe meine Bewertung dazu ) und diesen wunderbaren Superlux.
Hatte andere Bewertungen überlesen, das dieser Superlux HD 660 Pro an manchen Stellen scharfkantig sein soll ..... und potzblitz, schon beim Auspacken und erstmaligem Aufsetzen dumm geschnitten. Habe eh Hautprobleme und von daher muß das NICHT bei Jedem passieren.

Aber aber aber d a n a c h ...... nur noch Schmunzeln im Gesicht !

Viele sagen, der " Große Bruder ", also das Original sei der Beyerdynamic DT 770 Pro ( 80 Ohm Variante habe ich auch ) und viele Ähnlichkeiten gibt es tatsächlich.

1. Verarbeitung 3/5 Punkte DT 770 wesentlich besser
2. Tragekomfort 4/5 Punkte schon besser, aber noch keine Five Points

3. Sound 5/5 Punkte und s o g a r wesentlich besser als " Das Original "

Warum: Mein Referenzsong = Amy Helm Cotton and the Cane und h i e r höre ich bei keinem meiner Khörer ( Sennheiser HD 280, Beyerdynamic DT 770 Pro, oder auch einem GamingHeadset ) so deutlich die Endungen heraus bei Sekunde 27 ..... lucky charms und 2 Wörter davor ( die auch auf - s - enden ).

Auch verblüffend, obwoh dieser Superlux HD 660 Pro 150 Ohm vs Beyerdynamic 80 Ohm hat, spielt meine Soundkarte den Superlux besser / lauter ...... ??!!!????

Und von der Auflösung wie gesagt nochmals besser.

Ich kann nur jedem empfehlen sich diesen Kopfhörer mal zu gönnen, oder zu verschenken.
Der kann mehr als so manch teurerer Kopfhörer es gerne können würde.

Fazit : Trotz der ersten Pflaster an meinen Pfoten ..... LMAA, man den behalte ich.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

sg
Für ein paar Euro mehr...
secret garden 24.05.2022
Ich habe mir auch den 681 kommen lassen (und auch behalten) der 660 Pro ist meiner Meinung nach für nur 6 oder 7 € mehr der Bessere, was nicht selbstverständlich ist, denn in der Regel kosten kleine Unterschiede meistens gleich unverhältnismäßig mehr. Im Übrigen muss man in dieser Preisklasse die Produktionstoleranzen mit einkalkulieren, der gleiche Kopfhörer klingt unter Umtänden auch mal schlechter oder besser. Da sollte man nicht das Gras wachsen hören, sondern mehr auf deutliche Mängel achten und wenn die nicht gegeben sind, einfach mal zufrieden sein. Die Sternchen vergebe ich also im Verhältnis zum Preis und nicht nach absoluten Kriterien.
Schon die sehr gelungene Verpackung verdient eine Erwähnung.
An Sound gibt für viel Geld deutlich Besseres. Aber für dieses Geld einschließlich Garantie ist mein 660 Pro erstaunlich ausgewogen im Sound und für Aufnahme und Monitoring im Homestudio durchaus geeignet.
Für die Beurteilung von Räumlichkeit, Frequenzumfang und Transparenz investiert man meiner Meinung nach besser in einen ordentlichen Raum und Lautsprecher. Ich komme vom Hörfunkt und TV und verwende den Kopfhörer für Sprachaufnahme und Querflöte im Homestudio und die Veröffentlichung im Internet. Dabei stelle ich in Rechnung, dass sowohl die Übertragungsqualität als auch die Abspielgeräte beim durchschnittlichen Zuhörer begrenzt sind. Ich produziere also keine CD die im Zweifelsfall eine Hifianlage für ein paar Zigtausend oder einen Konzertsaal beschallt.
Wenn er zum Kopf und zum Konzept passt kann man den 660 pro auf alle Fälle kaufen.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube