StudioRTA Producer Station professionelle Recording Workstation

Professional Recording Workstation

  • mit eingebauten 19" Racks oberhalb und unterhalb der Haupt-Arbeitsplatte
  • insgesamt 33 HE Rack-Space (2x 14 HE unterhalb sowie 5 zusätzliche HE zentral oberhalb der Arbeitsfläche)
  • ausziehbare Keyboard-Ablage für bis zu max. 8,25 cm hohe Keyboards
  • obere Abstellfläche für Lautsprecher und Computer-Monitor
  • untere Abstellfläche für Computer und Drucker
  • eingebauter CD-Ständer für bis zu 16 CDs
  • riesige Arbeitsplatte mit 183 cm Breite und 76 cm Tiefe
  • stabiles Stahlgerüst, das mit 8 Rollen (2 mit Feststellbremse) dennoch leicht bewegt werden kann
  • Abmessungen Tisch (B x H x T): 183 x 76 x 76 cm
  • Abmessungen Aufsatz (B x H x T): 152 x 28 x 39 cm
  • Abmessungen Tastaturablage (B x T): 670 x 300 mm
  • Farbe: Schwarz/Ahorn

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 6 % sparen!
StudioRTA Producer Station + the t.racks Power 8 S Rotate +
9 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

StudioRTA Producer Station
36% kauften genau dieses Produkt
StudioRTA Producer Station
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
444 € In den Warenkorb
Millenium SD-180 B StudioDesk
9% kauften Millenium SD-180 B StudioDesk 333 €
StudioRTA Creation Station
9% kauften StudioRTA Creation Station 189 €
Millenium SD-180 N StudioDesk
5% kauften Millenium SD-180 N StudioDesk 333 €
Glorious Sound Desk Pro black
5% kauften Glorious Sound Desk Pro black 525 €
Unsere beliebtesten Studiomöbel
554 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Guter Tisch mit kleinen Schwächen
4damind, 24.09.2010
Die Lieferung erfolgt per Spedition: über 90Kg in 2 Paketen.
Das große Paket hat ca. 70Kg... Das sollte man wissen, da die Sachen nur bis "zur Bordsteinkante" geliefert werden. Also vorher in die Muckibude gehen oder besser vor Ort auspacken und dann einzeln tragen ;) Das geht aber recht gut auch alleine zu machen wenn man keinen zur Hilfe hat. Wer ein Handicap hat sollte sich zumindest für Tisch- und Bodenplatte dann jemand zum tragen holen.
Ansonsten je nach Spedition gibt es auch die Möglichkeit zu vereinbaren das die Sachen bis zum Studio/Wohnungstür geliefert werden. Das muss allerdings extra bezahlt werden und muss auch gleich bei der Bestellung (dann am besten telefonisch bestellen) bei Thomann klar gemacht werden!
Ich erwähne das extra, weil die Sachen haben natürlich schon ihr Gewicht und es ist ja keinem geholfen wenn man sich da überschätzt.

Der Aufbau ist recht unkompliziert, in ca. 2h sollte man fertig sein. Für die Rollen macht es Sinn einen Akkuschrauber zur Hand zu haben weil das schon einiges an Schrauben sind. Die anderen Sachen sind alle mit dem beigelegten Inbus Schlüssel zu bewerkstelligen.

Die Qualität der Möbelplatten (MDF) ist gut. Der Umleimer bzw. die Kanten die oft das Problem bei billiger Verarbeitung sind, sind hier sehr gut. Insgesamt macht alles einen wertigen und stabilen Eindruck.

Einige Teile lassen sich später auch einfach wieder entfernen. Sollte man z.B. die CD Halter nicht benötigen kann man die auch nachträglich wieder entfernen. Einige nutzen den Platz dort links und rechts z.B. für zusätzliches Equipment. Ob das die Statik beeinflusst weiß ich nicht. Wenn man schwere Monitore hat, würde ich die CD Halter aber eher lassen. Zur Statik komme ich gleich noch etwas im Detail...
An der Rückwand befindet sich auch ein Metallgitter wo sich oben die Kabelablage befindet und was ansonsten eher als Designelement dient. Dieses Gitter verdeckt leider auch zum Teil den hinteren Zugang z.B. zum Computer oder den unteren Racks. Wenn einem die Verrenkungen zu umständlich sind und man öfter hinten ran muss, kann man dieses Gitter weg lassen. Es wird lediglich von außen mit Schrauben befestigt, lässt sich so auch nachträglich wieder entfernen.

Da alles geschraubt wird und nicht geklebt lässt sich der ganze Tisch auch später wieder auseinander nehmen und wo anders aufbauen.

Die Rackschienen sind mit Gewindelöchern. Ein dicker Beutel mit Rackschrauben und Unterlegscheiben kommt mit. Oben bekommt man z.B. 5 Racks (je 1HE) rein. Man liest öfter das die Lochabstände nicht stimmen würden, dass kann ich aber nicht bestätigen. Man muss lediglich unten 2 Löcher frei lassen und fängt dann dort an bzw. sieht man ja auch wo die Löcher „anfangen“ zu stimmen. Man hat so oben und unten etwas Luft, was auch nicht unbedingt schlecht ist, weil man so Kabel gleich unten mit durchschieben kann z.B. vom Keyboard oder einem anderen Gerät was man auf der Arbeitsfläche hat...

1. Problem: Ergonomie
Der obere Aufbau für die Monitore und den TFT ist ca. 103cm von Boden. Was für die Monitore noch gut ist, wird beim TFT für einige zu hoch sein. Der TFT ist also ungefähr 28cm höher als wenn er auf dem normalen Tisch stehen würde (so hoch ist der obere Aufbau). Entweder man arrangiert sich damit oder man sollte noch einen Monitorschwenkarm für den TFT in Erwägung ziehen.

2. Problem: Gewichte
Die erlaubten Gewichte z.B. auf der oberen Ablage sind mit 15,8 Kg nicht sehr hoch. Bei mir wiegt eine Monitorbox (Event TR8) alleine schon an die 11Kg. 2 davon und dann noch der TFT und man ist schnell deutlich über dem Gewicht. Die Ablage ist also nicht für schwere Monitore gedacht. Wer auf sicherer Seite sein will und über die Gewichte kommt, sollte auf jedenfall dann lieber noch Ständer für die Monitore nutzen.

Die unteren großen Rack- bzw. Computerplätze sind mit ca. 11 KG jeweils auch nicht extrem belastbar. Wer hier voll ausbaut oder schwere Racks hat wird hier ein Problem bekommen. Wenn man einigermaßen sich an die Gewichte hält kann man die ganze Konstruktion ohne Probleme selbst auf Teppich verschieben. Praktisch wenn man hinten ran muss. Wenn man deutlich über dem erlaubten Gewicht ist, werden das die Rollen wohl aber eher nicht lange mitmachen...

Was man unter Umständen noch extra braucht:
- LCD Schwenkarm
Ich hatte es schon erwähnt, der TFT ist vielen (auch mir) zu hoch. Da bekommt man schnell Nackenprobleme. So ein Arm kann eine Option sein. Der Arm sollte mehr als 180° schwenkbar sein, damit der TFT tiefer gehen kann als der Aufsatz. Ich benutze dafür z.B. einen Ergotron LX LCD (ca. 126€).

- Entkopplung der Monitore
Die Abhörmonitore direkt auf die Platte zu stellen ist akustisch gesehen nicht optimal! Lautsprecher Entkoppler sollte man auf jedenfall in Erwägung ziehen. Das sind diese Schaumstoffteile, gibt es hier bei Thomann bei irgendwas von 15€ - 40€ z.B. von Auralex.

Insgesamt:
Für den Preis bekommt man einen gut verarbeiteten Studiotisch der auch bei weniger Platz in der Wohnung einsetzbar ist, mit leichten Schwächen in der Ergonomie und den erlaubten Gewichten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Die perfekte Workstation
ChiaroBen, 12.04.2021
Top Tisch, der meinen alten IKEA Schreibtisch endlich in den Ruhestand geschickt hat. Bei mir steht in der linken Seite unten mein Rechner und UPS, rechts habe ich primär Rackschubladen. Meine paar Audiogeräte - Compressor, Mic Preamp, Multieffekt - passen alle gut in das Rack zwischen der Hauptplatte und der oberen Platte.

Solide verarbeitet, ich hatte auch keine Probleme mit den Abmessungen der Rackschrauben. Der Tisch bietet genug Platz für alles, was man so braucht. Ich habe auf der oberen Platte zwei Monitore sowie meine Studiolautsprecher stehen - diese auf einer Schicht Schaumstoff, damit sie den Schall nicht ins Holz übertragen.

Wie viele geschrieben haben sollte man mit dem Gewicht der oberen Platte aufpassen, aber mit ein, zwei Stücken Vierkant kann man selbst recht simpel nachhelfen.

Aufbau war gut alleine in knapp 2 Stunden zu erledigen, die Anleitung sehr gut. Nur die CD-Halter sind unfassbar nervig anzuschrauben - man hat gerade genug Platz, den Inbus vielleicht 30° zu drehen.

Außerdem negativ war die Terminabsprache mit der Spedition - ich konnte nur zwischen mehreren 4-Stunden-Fenstern wählen, die für mich alle zu früh waren. Hilfe war so nicht verfügbar, ich musste alle Pakete alleine tragen - das ist ordentlich. Ich empfehle, das große Paket auszupacken und die Platten einzeln zu tragen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Endlich Ordnung...
Peter S. Stgt, 31.05.2014
...im Studio! Ja, genau dafür wollte ich ihn haben. Ich habe mir im Laufe der vergangenen Jahre ein kleines Homstudio zusammengestellt. Worfür ursprünglich ein eigenes Rack gereicht hat und auf dem Schreibtisch das ein oder andere Gerät stand, wollte ich ein wenig mehr Ordnung und Platz haben. Das habe ich mir diesem Schreibtisch erreicht.

Nachdem die Lieferung also eingetroffen war, habe ich gleich mal alles ausgepackt und den Schreibtisch zusamengebaut. Die Aufbauanleitung fand ich sehr vorbildlich. in ca. 1 1/2 Stunden war das Teil (alleine) aufgebaut, wobei bei dem ein oder anderen Handgriff ein weiteres Händepaar durchaus hilfreich sein kann - vor allem, wenn man nach dem Anbringen der Rollen den Schreibtisch umdrehen muss, um mit dem Aufbau weiterzumachen.

Was ich vorher in einer anderen Rezension bereits gelsen habe, nämlich dass die obere Platte etwas dünner ausfällt, ist vor allem dann gut zu wissen, wenn man eine Monitorhalterung verwenden möchte. Das Gewicht, wenn man den/die Monitor(e) nach vorne zieht, sollte man nicht unterschätzen. So verwende ich z. B. eine Halterung für zwei Monitore (Ergotron LX), die an sich zwar sehr stabil ist, aber ich hatte/habe Bedenken, dass die Platte alleine das nicht halten würde. Um das Problem zu umgehen, habe ich mir eine kleinere, aber dickere, MDF-Platte zusätzlich in den Schraubverschluss der Halterung mit "eingebaut" und das hält. Man muss nur bei der Tiefe aufpassen, da es sonst - je nach gewünschtem Einbaugerät ganz oben im oberen Rack - eng werden könnte. Da aber zwischen dem obersten Gerät und der oberen Plate noch ein wenig Luft überbleibt (fast 3 cm), selbst wenn man 5 HE oben verwendet, ist das gut machbar.

Fazit: ich habe den Schreibtisch jetzt seit etwa zwei Monaten und bin nach wie vor sehr zufrieden. Was mich besonders begeistert hat, sind die feststellbaren Rollen. So lässt sich die Verkabelung einfacher verwirklichen, auch wenn das Teil nachher an der Wand steht (und zugegeben: zum saubermachen ist das auch viel angenehmer :-)). Auch wenn die obere Platte sicherlich noch ein wenig stabiler sein könnte (was nicht heißt, dass sie instabil ist, nur der ein oder andere mm mehr könnten Wunder wirken), ist der Schreibtisch an sich sehr stabil. Ich würde ihn mir jederzeit wieder holen! Für den Preis eine absolute Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Groß, gebräunt und gutaussehend
AdvenA, 13.05.2017
Der Titel der Rezension ist zwar ein Zitat aus Spongebob, trifft aber die StudioRTA Producer Station absolut auf den Punkt.

Vier Tage nach Bestellung findet sich der Tisch in Einzelteilen auf einer Europalette in meiner Garage.
Verpackung und Lieferung sind dem Gewicht von insgesamt 90kg wirklich gewachsen. Zum Tragen sollte man sich aber einen Helfer organisieren, vor allem die Tischplatte ist recht groß und zudem natürlich kein Leichtgewicht.

Zusammengebaut ist der Tisch dank der hervorragenden Anleitung binnen 1 - 2 Stunden. Es ist alles dabei und gut sortiert bzw. nummeriert, sodass der Aufbau kinderleicht von Statten geht.

Die Verarbeitung ist grandios, der Tisch ist stabil und für Studioanwendungen sinnvoll konstruiert. Kabelführungen und Platz wo er benötigt wird. Am Ende sieht alles so ungewohnt sauber aus! Und dank der Rollen, lässt sich der Tisch auch voll bestückt noch prima verschieben!
Man hat Platz ohne Ende, eigentlich das Rundum-Sorglos Paket!

Auch der Preis sprich absolut für sich!

Fazit: Die perfekte Homestudio-Einrichtung für angenehmes Budget. Vollstens zufrieden! :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-66
Fax: 09546-9223-24
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Go

Harley Benton AirBorne Go, HD-Modeling-Desktop-Guitar Verstärker mit eingebautem 2.4-GHz-Drahtlossystem, Bluetooth 4,2-Dualmodus-Konnektivität, AirBorne Go APP für fortgeschrittene Tonbearbeitung, Drumcomputer, Sender kann über den USB-Anschluss des Verstärkers aufgeladen werden, großartige Funktionen für drahtloses Üben und Mitspielen mit gestreamter Musik; ideal für E-Gitarre;…

Kürzlich besucht
Fender FA-15 3/4 Acoustic Steelguitar

Fender FA-15 3/4 Acoustic Steel Guitar; Westerngitarre; 3/4 Größe; Decke Agathis laminiert; X-Bracing; Boden und Zarge Sapele; Hals Nato; C-Shape; Griffbrett und Steg Walnuss; 18 Bünde; Sattelbreite (1.69") 43 mm; Finish Natur, inkl. Gig Bag

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Doepfer A-138n VE

Doepfer A-138n VE; Eurorack Modul; Vintage Edition mit schwarzer Frontblende; kompakter 4-Kanal Mixer; geeignet für CV und Audio-Signale; Lautstärkeregler pro Kanal; 4x Eingang; 2x Mix-Ausgang; Strombedarf: 10mA (+12V) / 10mA (-12V); Breite: 4 TE; Tiefe: 30 mm

Kürzlich besucht
Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz

Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre; Gated-Fuzz-Pedal, basierend auf dem Vintage JEN Jumbo Fuzz; Retro-Design mit Schiebereglern; Vorverstärker mit moderner J-FET-Schaltung, für verbesserte Klarheit und Ansprache; Regler: Vol, Tone, Contour, Fuzz; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.