Thomann Nasenflöte 750530

478

Nasenflöte

  • aus Kunststoff
  • verschiedene Farben
Erhältlich seit Mai 2004
Artikelnummer 168574
Verkaufseinheit 1 Stück
1,60 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
1,60 € 1
1,50 € 6,3% 3
1,40 € 12,5% 5
1,30 € 18,8% 10
1,20 € 25,0% 25
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 1.10. und Dienstag, 4.10.
1

478 Kundenbewertungen

235 Rezensionen

o
richtig gespielt durchaus mehr als nur spaß
oia 20.10.2013
wie gut die flöte klingt, hängt davon ab wie gut man das was spielen will denn singen kann, denn man moduliert den klang mit dem mundraum, als ob man singen würde.
nur singt man eben nicht sondern formt nur die tonhöhe und vokale mit dem mundraum, was außerordentlich gut klingen kann, wenn mans richtig macht.

ich verwende sie z.b. in verbindung mit hall und einer loop station und baue sie in chill-ige, space-ige klang-gebilde ein. man kann die töne gut biegen und heulen lassen. zwitscher effekte und allerlei sounds lassen sich auch produzieren, von tiefen bis höhen tönen geht fast alles, was man sich so ausdenken kann.

allerlei vögel gehen spielend leicht zu immitieren.

das blasen mit der nase geht viel einfacher als ich erst dachte. eine kurze eingewöhnung und nach ein paar minuten kann man schon jedes erdenkliche lied flöten.
der klang ist wirklich schön, wenn man die töne trifft, was aber für musikalische menschen kein problem sein sollte. für alle anderen ist es ein riesen spaß, besonders, wenn es nicht klappt.

meine zwei exemplare waren sehr gut verarbeitet und beide grün gelb (falls es einen interessiert).
herstellungstechnisch bedingt gibt es schon scharfe kanten, aber kinder die alt genug sind daß man ihnen die spieltechnik einer nasenflöte erklären kann, begreifen auch, daß man vorsichtig damit ist, weil es kanten gibt.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
lustig, aber nicht einfach
Zanshin 21.09.2022
Ich habe die Nasenflöte erst seit gestern und kannte soetwas vor dieser Bestellung gar nicht. Ich kenne also ausschließlich dieses Produkt und 1-2 Youtube Videos darüber, wie es geht und klingen soll.

Mein Fazit:
Es macht Spaß zu versuchen diesem seltsamen Teil gut klingende Töne zu entlocken. Die ersten Erfolge stellen sich auch recht bald ein. Bis ich jedoch eine richtige, geplante Melodie damit spielen kann, werde ich wohl noch etwas üben müssen. Wer sich nicht gerne mit soetwas spielt, wird dieses Instrument wahrscheinlich bald in eine Ecke werfen. Ich werde es wohl immer wieder zur Nase nehmen (haha), ein bisschen herumflöten und hoffentlich in ein paar Wochen zumindest einfache Melodien pfeifen können.
Weil es in einem anderen Kommentar erwähnt wurde: ich bin Hobbysängerin. Und ja, die Benutzung dieses Istruments erinnert etwas ans Singen, ist aber dennoch sehr anders. Was es für dieses Instrument schlicht braucht, ist etwas Übung, wie bei allen Instrumenten.

Verarbeitung:
An manchen Stellen ist das Plastik nicht perfekt abgerundet, was ich aber beim Spielen selbst in keinster Weise gemerkt habe. Ich erwähne es nur der Vollstänigkeit halber.

Auch wenn diese Flöten aus Plastik sind und gewaschen werden können, empfehle ich doch eine persönliche Flöte pro Person. Da merkt man erst, wie viel Wasser wir so ausatmen...
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MB
Ein Fanal der Selbsüberschätzung!
MT Boy 11.11.2020
Ein paar Youtube Videos gesehen - Königin der Nacht auf Nasenflöte - boah, cool!!

Gleich bestellt. 2x reingeschnieft - liegt jetzt seit fast 2 Jahren in der Ecke und verstaubt.

Wer NICHT bereit ist, täglich zu üben...
Wer keine Schmerzensgeld-Klagen der Mitmenschen hinzunehmen vermag...
Wer Angst vor Enterbung oder Räumungsklage hat...
Wer kein 200%iges Naturtalent ist...
Wer sich als Single unwohl fühlt...
... der suche sich was anderes.

Allen anderen winkt Internet-Ruhm.

Mich tröstet der Preis.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
9
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Das lustigste Instrument der Welt! -- give-away... Mitmach-Aktionen
Thomas Ö. 22.10.2009
Ich habe seit ungefähr 20 Jahren immer wieder Nasenflöten benutzt – nachdem ich mal irgendwo gelesen hatte, dass Roland Kirk so eine spielt (ja das stimmt, heute findet man youtube auch Videos dazu). Die Nasenflöte spielt man, indem man sie ganz fest auf die Nase presst und dann mit dem Mundraum die Tonhöhe steuert – ggf. kann man irre laut überblasen und lustige Glissandi erzeugen aber auch mit einiger Übung ein Bebop Thema flöten.

Ich habe damit immer wieder mal Szeneapplaus bekommen bei Jazz-Konzerten (ich spiele Bassklarinette, Sax und allerlei Flöten usw.) und bei jedem Kindergeburtstag ist das der Hammer, wenn 20 Kids lernen Nasenflöte zu spielen.

Es muß aber überhaupt keine teuere Holz-Spezial-Original-Flöte sein – gerade diese einfachen Kunststoff Nasenflöten funktionieren im Gegensatz zu vielen dekorativeren (und superteueren) Modellen aus Holz absolut hervorragend und zuverlässig, na ja und reinigen kann man die auch viel besser als so ein Holzteil! Ich sehe hier, die letzten habe ich 2005 bestellt – immer noch in Betrieb.
10
1
Bewertung melden

Bewertung melden