Steinberg Dorico Pro 3.5

3

64-Bit Notationssoftware

V3 inkl. Update auf 3.5 (Download) bei Aktivierung ab 22.04.2020

  • Single Windows Interface mit Direktzugriff auf alle Tools
  • umfangreiches Partitur-Management
  • unbegrenzte Anzahl von Notenzeilen, Sätzen, Abschnitten und Musikstücken
  • einfaches Erstellen von Layouts für vollständige Partituren, Dirigierpartituren und Instrumentalstimmen mit separaten Einstellungen für Seitengröße, Notenzeilenabstand und Notensystem-Layout
  • automatisches Layout von Instrumentalstimmen, inklusive einzigartig verknüpfter Stichnoten
  • unterstützt virtuelle Instrumente und Effekte im VST3-Format (30 enthalten)
  • MIDI-Editor mit Pianorolle im Sequenzer-Stil
  • DTP-Seitenlayout
  • Fortschrittliche Notation für Akkordsymbole, nicht-tonale Percussion und Schlagzeug
  • einfacher Datenaustausch mit anderen Programme über MusicXML, MIDI, PDF
  • neue Features: Partitur-Auszug erstellen, Tabulator, Gitarrennotation, Wiedergabevorlagen Soundiron Olympus Choir Micro, intelligente Pedalnotation für Harfe

Spezifikationen:

  • Systemvoraussetzungen: Windows 10 (64-bit) oder macOS Sierra / macOS High Sierra / macOS Mojave, 4 GB RAM Minimum (8 GB RAM empfohlen), 12 GB freier Festplattenspeicher, kompatible Audio-Hardware, Internetverbindung für Produktaktivierung und Registrierung (10 GB)
  • unterstützte Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Japanisch, Italienisch, Chinesisch, Portugiesisch, Russisch

Hinweis: Softwarelizenz ohne Datenträger, Download erforderlich

Sprache Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch
Versionsnummer 1
EDU-Version Nein
Für PC Ja
Für MAC Ja
Erhältlich seit September 2019
Artikelnummer 473849
559 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.12. und Freitag, 10.12.
1
3 Verkaufsrang

1 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

N
Sehr gutes Notensatzprogramm
NoNamesAllowed 25.11.2020
Als Hobbymusiker nutze ich das Notensatzprogramm, um schnell Gitarrentabulaturen zu bearbeiten und gleichzeitig die Noten als Rythmushinweis zu sehen (ich mag keine Hälse in den Tabs). Hierfür gibt es zwar preiswertere Programme, aber die Vielseitigkeit und klare Struktur hat mich als ehemaliger Sibeliusnutzer (bis zur Vers. 6) direkt überzeugt. Da ein Teil der ehemaligen Sibeliusentwickler wohl an Dorico maßgeblich mitgearbeitet haben, dürfte eine Menge Erfahrung in dieses Notationsprogramm mit eingeflossen sein. Die Trennung zwichen Noten schreiben (hier wird die Musik "gemacht") und die (nicht nur) "Formatierungen" im Notensatz, wo man dann nicht versehentlich Noten "vermurksen" kann, war erst komisch, aber nach einer Weile halte ich das Konzept für sehr durchdacht.
Aktuell sitze ich mit einem 6-Saiter Bass vor dem Programm, in das ich Tabs und Noten eingegeben hatte und bastele an einem mir genehmen Fingersatz, den ich gleich an die Noten platzieren kann und wenn ich die Saite für einen Ton wechseln möchte, ist das mit einem Klick erledigt. Das ist z.B. dann sinnvoll, wenn man Tabs für den vier Saiter Bass hat, aber die zusätzlichen Saiten des 6-Saiters nicht brachliegen lassen möchte.
Obwohl erst seit ein paar Wochen in Benutzung, ist die Eingewöhnung zu Beginn zwar etwas holprig, aber sobald man sich auf das Programmkonzept eingelassen hat, wurde es immer leichter. Schon vorhandene Musikstücke "abschreiben" und nach eigenem Geschmack umarrangieren ist tatsächlich kein Problem mehr.
Gewöhnungsbedürftig sind die vielen Tastenkürzel, die, wenn endlich gelernt, die Arbeit wirklich beschleunigen. Über die Menüs sind die Funktionen auch erreichbar, aber das viele "Geklicke" ist doch nervig.
Was als Notenbild bzw. Tabs anschließend für den Druck herauskommt, ist schon ohne weitere Anpassungen hervorragend. Bisher habe ich noch keinen Notensatz gefunden, wo Zeichen, Noten, o.ä. unleserlich ineinandergeschoben waren.
Nach meinen ersten Eindrücken mit dem Dorico Pro 3.5, kann ich es auch einem Hobbymusiker nur wärmstens empfehlen, einen Kauf zumindest in Erwägung zu ziehen. Leider nicht für ein kleine Budget zu haben, aber die Möglichkeiten damit sind unglaublich vielseitig und man lernt eine Menge über Notation und kann es sich auch direkt mit recht guten VST-Instrumenten anhören.
Das ungeliebte "aufschreiben" von Musik fängt hiermit an Spaß zu machen.
Kurz, ich finde Dorico sehr gut und kann es nur weiterempfehlen. Nicht nur Musikprofis sollen hier ihren Spaß haben, zumal man wie schon erwähnt, auch der Hobbymusiker davon profitiert (und dazu lernt).
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung