Steinberg Cubase Elements 10.5

Audio-MIDI-Sequenzer (DAW)

V10 inkl. Update auf 10.5 (Download) bei Aktivierung ab 16.10.2019

  • klassische Sequenzersoftware für Einsteiger und kleinere Projekte
  • unterstützt bis zu 48 Audio- und 64 MIDI-Spuren sowie 24 Instrumentenspuren
  • 16 Gruppenkanäle und 8 Send- und Returnkanäle
  • max. 24 physikalische Ein- und Ausgänge
  • Audio-Engine mit 64-Bit-Fließkomma-Verarbeitung und bis zu 192 kHz Samplerate
  • MixConsole mit integriertem Channelstrip-Modul
  • virtuelle Instrumente HALion Sonic SE, Groove Agent SE 5 und Prologue
  • über 40 Audio-Effekte
  • Pitch-Shifting und Time-Stretching in Echtzeit (nur Wiedergabe)
  • Akkordspur und Chord Pads
  • Key-, Noten- und Drum-Editor
  • Basis-Funktionen für Partitur-Layout und Notendruck
  • Sampler-Spur
  • Latenzmonitor
  • HiDPI-Unterstützung für hochauflösende Bildschirme auf aktuellen macOS-Systemen (eingeschränkter Support für Windows 10)
  • PlugIn Drag & Drop
  • 5 GB Sounds und Loops
  • Sprachunterstützung: Englisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Portugiesisch, Russisch

Spezifikationen:

  • unterstützte Audioformate: WAV, AIFF, REX, FLAC, MP2, MP3, Ogg Vorbis, Wave64
  • unterstützte Plugin-Formate (nur 64-Bit): VST2 / VST3
  • Systemvoraussetzungen: ab Win10 (64-Bit), ab Mac OSX 10.14 (64-Bit), Multicore CPU, 4 GB RAM, 20 GB HD; Audiointerface (ASIO, Windows-Audio, Core-Audio), Internetverbindung

Hinweis: Softwarelizenz ohne Datenträger, Download erforderlich

Weitere Infos

Clip-Matrix Nein
Video-Playback Ja
Effekte Ja
Virtuelle Instrumente Ja
Notendruck Ja
MP3-Export Ja
Surround Nein
VST2 Ja
VST3 Ja
Audio Units Nein
AAX DSP Nein
AAX native Nein
ARA Nein
Rewire Ja
Windows kompatibel Ja
Mac OSX kompatibel Ja
Linux kompatibel Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Steinberg UR22 MK2 + Steinberg Cubase Elements 10.5 +
7 Weitere
RME Fireface 802 + Steinberg Cubase Elements 10.5 +
9 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.399 €
Steinberg Cubase Elements 10.5 + Toontrack EZ Drummer 2 +
2 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Steinberg Cubase Elements 10.5
81% kauften genau dieses Produkt
Steinberg Cubase Elements 10.5
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
89 € In den Warenkorb
Steinberg Cubase Artist 10.5
5% kauften Steinberg Cubase Artist 10.5 275 €
Ableton Live 10 Intro
2% kauften Ableton Live 10 Intro 77 €
Presonus Studio One 4 Artist
2% kauften Presonus Studio One 4 Artist 69 €
Steinberg Cubase Pro 10.5
2% kauften Steinberg Cubase Pro 10.5 539 €
Unsere beliebtesten Sequenzersoftware und virtuelle Studios
101 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Katastrophales Installierung- und Lizensierungsprocedere
Walter302, 06.10.2019
Diese Version von CUBASE war für die Installation auf einem Laptop mit einem einfachen Interface gedacht, um schnell und unkompliziert einige Ideen mit der Gitarre und rudimentärem Arrangement fest zu halten.

Gerne würde ich etwas über die Funktionalität und den Workflow von CUBASE ELEMENT schreiben - doch dazu bin ich leider nicht gekommen.

Die schicke kleine Verpackund aufgemacht, in der Hoffnung eine Installations-CD/DVD einzulegen - leider nein..

Na gut, dann eben ein Download.

Dafür wird aber erstmal der "Downloadassistent" benötigt, der seinerseits erst runtergeladen werden will.

Auch ok, soll der eben dann die ganze "Drecksarbeit" erledigen - 15 GB und eine Nacht später und in froher Hoffnung CUBASE gestartet:
FEHLERMELDUNG (keine gültige Lizenz!)

Wieso?
Ich hatte doch für den Download den Code bereits eingegeben!
Na ja, das war halt der "Download Code" und der hat mit der Lizenz gar nix zu tun.

Also auf die Steinberg Webseite und lesen:
Da steht was von einem "eLicenser Control Center" - ein Programm, das ebenfalls wieder downgeloadet werden muss.

Von mir aus.
eLicenser gestartet und den per Email zugesendeten Lizenzschslüssel eingegeben.

FEHLERMELDUNG:
"Kein gültiger USB-eLicenser vorhanden"

Häh, USB - davon war doch vorher nie die Rede?
Ich wollte die Lizenz auf meiner Festplatte!

Weiterlesen:
Bei Problemen mit der Softwaerlizensierung sollte man das Programm "eLicencehelper" downloaden, installieren und ausführen.

"Das muss man sich mal auf der Zunge vorstellen" (Zitat von Rolf Miller):
Ein Hilfsprogramm, welches dem Lizensierungsprogramm behilflich sein soll, eine Software zu lizensieren?
Hut ab, Steinberg!

Gesagt, getan:
Bei der Ausführung des Hilfsprogrammes erscheint die Meldung, dass das "Mutterprogramm" wohl doch die aktuellere Version ist und ich das Hilfsprogramm vergessen soll - schön wär's, wenn ich das jetzt noch könnte.

Also wieder das Hauptlizensierungsprogramm gestartet - und siehe da:
Meine CUBASE Version steht da mit der Meldung, dass sie nun linzensiert wäre.

Sofort CUBASE starten:
FEHLERMELDUNG: "Keine gültige Lizenz vorhanden"

Echt?
Wieder in den eLicencer geschaut - doch, da stehts, mit der Lizensierungsnummer!

Wieder auf die Steinberg Seite:
Da steht was von "aktivieren".
Also erst lizensieren, dann noch aktivieren mit zugesendetem Aktivierungscode:

Zusammenfassung:
Man benötigt
1. CUBASE Elements 10
2. Downloadhelper
3. eLicenser
4. eLicenserhelper
5. Downloadcode
6. Lizensierungscode
7. Aktivierungscode
... nur um CUBASE zu "Laufen" zu bringen und um festzustellen, dass wichtige Programmteile wie "HALion Sonic SE" und der "GROVE AGENT SE" schlichtweg nicht auffindbar sind.

Reife Leistung Steinberg!!!


Nachtrag:

Nachdem weder "HAlion Sonic SE" noch "Grove Agent SE" auffindbar waren. musste CUBASE Elements ein 2. mal installiert werden.

Nun "vergisst/verliert" CUBASE immer wieder die Ein- und Ausgänge des Interface, obwohl das Interface selbst in WINDOWS korrekt angezeigt wird und lässt sich anschließend nur nach einem WINDOWS Neustart dazu überreden, das Interface doch noch zu benützen.

Ich habe nach nun 2 Wochen noch keine einzige vernünftige Testaufnahme hinbekommen - mal fehlt das Interface, dann haben die Audiospuren plötzlich einen "Flanger Effekt", mal friert CUBASE einfach ein, was wieder einen kompletten Neustart notwendig macht.

Ich habe mit der allerersten CUBASE Version damals auf einem ATARI STFM gearbeitet und war voll begeistert:
Installieren, starten, arbeiten.

Ich habe viele Jahre CUBASE auf dem PC benützt, weil's so einfach war damit Musik zu machen.

Was ist nur aus diesem einstmals so innovativem Produkt geworden???
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Steinberg Cubase Elements 10.5
Ziach´n Klaus, 14.02.2020
Vorweg, ich habe bis dato mit Musicmaker gearbeitet und wegen der fehlenden Möglichkeit VST Plugins zu integrieren zu Cubase auf Empfehlung von Thomann gewechselt. MM ist im Vergleich zu Cubase relativ einfach zu bedienen und von jedermann in kürze beherrschbar.
Jetzt zu Elements. Bei der Installation (über 4 Stunden download) traten bereits erste Probleme auf, Fehlermeldungen ohne Ende. Einige Dateien mussten erst von der Steinbergseite aktualisiert werden, dann wieder registrieren mehrere Freischalt-Codes eingeben usw...Nach vielen Stunden lesen im Netz, Youtube usw. endlich geschafft. Aber keine Ahnung warum :-( Der freundliche Thomann Mitarbeiter konnte mir leider auch nicht weiterhelfen...
Zum Programm selbst kann ich berichten, nichts für Anfänger! Man kann anfangs nichts anfangen, gar nichts. Alles muss irgendwie hinzugefügt werden:-( Sämtliche Werkzeuge, Mixer, Effekte usw. sind irgendwo versteckt und müssen erst irgendwie aktiviert bzw. hinzugefügt werden. Bedienung mehr als unübersichtlich-leider. Für Hobbymusiker die mal schnell ein paar Demos z.B. mit Key, Gitarre, Gesang aufnehmen wollen viel zu umfangreich und die brauchen auch all diese Futures aus eigener Erfahrung nicht. Man muss sich erst über Stunden einarbeiten um das System zu verstehen zu konfigurieren und um überhaupt mal aufnehmen zu können. Der Profi wird sicher eine wesentlich teure Version sein eigen nennen und auch über meine Probleme sicher lachen. Ich bin Musiker und kein Studiomensch wie viele andere auch. Ich denke eine DAW unter 100 Euro sollte einfach und bedienerfreundlich aufgebaut sein und man sollte zurecht kommen können und man benötigt auch nicht 1000 Funktionen. Als Profi hätte man ja viel mehr Geld investiert für eine DAW. Fazit: Wer viel Zeit hat sich einzuarbeiten kann sich Cubase zulegen, wer nicht sollte sich mal Musicmaker ansehen, wenns nur darum geht ein paar Demos aufzunehmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Stabile DAW
Mirco Clemens, 23.05.2020
Jahre lang habe ich Cakewalk Sonar genutzt und musste vor etwa einem Jahr auf eine andere DAW ausweichen und entschied mich für Cubase 10. Da ich Cubase bereits vor einigen Jahren als le Version genutzt hatte, wusste ich ungefähr was da auf mich zu kommt.
Sehr schade finde ich, dass man nur noch einen Downloadcode bekommt. Das ist aber nicht nur bei Steinberg so sondern mittlerweile auch bei vielen anderen Herstellen. Wäre die Software auf einem USB Stick mit im lieferumfang, dann würde die Verpackung sinn machen und ich wäre gerne dazu bereit dnn auch 20 euro mehr dafür zu zahlen.
Die Installation ist alles andere als easy, vorallem wenn man auf einen super lahmen Dorf Internetanschluss angewiesen ist, dazu lief der Rechner die ganze Nacht durch. Bis Cubase wirklich reibungslos lief und ich auch Hallion und den Grooveagent nutzen konnte, vergingen mehrere Tage!
Zu beginn ist cubase sehr anstrengend und undurchsichtig, vorallem wenn man Jahre lang Cakewalk sonar genutzt hat. Unbedingt Handbuch, online Foren und tutorials nutzen. Ein großer Vorteil der Elements Version ist, das man keinen USB Dongle benötigt. Ein großer Nachteil ist die begrenzung auf 48 Audiospuren. Besonders Bei aufnahmen von Bands wo vieles mindestens gedoppelt wird, kommt man da schnell ans limit.
Hallion und Groove Agent machen einen guten Job und auch die anbindung per Midi funktioniert reibungslos.
Alles in allem und nach einer gewissen einarbeitungszeit und eingewöhnung komme ich gut mit der DAW klar und sie läuft mittlerweile sehr stabil auf einem eher leistungsschwachen Lenovo ideapad.
Cubase kann sehr gut an die eigenen bedürfnisse angepasst werden und das sollte man auch unbedingt tun damit das handling und der workflow spaß machen.
Als Controller nutze ich einen Korg nanoKontrol 2 der sehr gut mit Cubase harmoniert.
Die mitgelieferten Plugins sind mit ein paar wenigen ausnahmen alle sehr brauchbar. Es gibt drei Kompressoren mit denen sich gut arbeiten lässt und auch der EQ ist sehr flexibel einsetzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Sache von Steinberg
salonReini, 12.02.2020
Eine ständige online-Notwendigkeit ist hinderlich bei schlechtem Netz und bremst eine schöpferische Phase, ehe sie richtig festgehalten werden kann. Hoch lebe der Cakewalk aus XP-Zeiten! Ich vertrau Thomann und hoffe irgendwann den richtigen Sequenzer zu finden!
Schon die Kopfstände mit der atuorisierung vom Sequel, damit der LE 1 genutzt werden kann ist bremsend für mich als auf den Kopf gefallenem Amateur, der seine eigene Musiktherapie versucht!?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Digital Audio Workstations - DAW
Digital Audio Workstations - DAW
Eine Digital Audio Workstations - kurz DAW ist das Kon­troll­zen­trum bei der Aufzeichnung und Bearbeitung von Audio­auf­nahmen.
Online-Ratgeber
Software Instrumente
Software Instrumente
Software Instrumente sind beliebter denn je - wer kann schon auf einen Pool von ausgefallenen Instrumenten zurück­greifen, geschweige denn, sie auch spielen?
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.