Steinberg CC121 Controller

DAW-Controller

  • für Cubase
  • USB bus-powered
  • Plug & Play
  • wichtige Cubase Funktionen auf der Oberfläche des Controller
  • AI Knob (hoch präziser Regler zur einfachen Steuerung nahezu aller Cubase Parameter)
  • Transport-Feld
  • Taster für Solo, Mute, Record, ‘e’ Settings Button
  • Automation Read und Write
  • Pan und VSTi-Editor
  • berührungssensitiver 100 mm Motorfader
  • EQ Sektion
  • frei belegbare User-Sektion
  • Anschluss für Fußschalter und externes Netzteil
  • für WIN XP/VISTA und MAC OSX
  • inkl. Netzteil

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 1
Drehregler 15
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Fußcontroller Anschluss Ja
Bus-Powered Ja
Jog Ja
Joystick Nein
Weitere Features EQ Sektion

Cubase zum Anfassen

Der Steinberg CC121 ist ein perfekt in die DAW-Software Cubase integrierter Controller, der weit über die grundlegende Steuerung der wichtigsten Funktionen hinausgeht. Die Bedienoberfläche überträgt eine umfassende Auswahl an Kanaleinstellungen aus Cubase auf anfassbare Bedienelemente (inkl. 100 mm Motofader und Pan-Poti) und bietet mit dem vielseitigen AI-Knob einen Endlos-Encoder, der sich zum präzisen Steuern fast aller Parameter eignet, denen man bei der Arbeit mit Cubase begegnen kann.

Nahtlose Integration

Die Bedienelemente des Steinberg CC121 sind in ihrem Layout klar mit der Benutzeroberfläche von Cubase abgestimmt, wodurch sich der Controller bereits nach minimaler Einarbeitungszeit in die Arbeit mit der DAW einbindet. Neben einer Channel-Sektion und einem Transport-Feld findet sich eine fast schon luxuriös großzügige EQ-Sektion mit dedizierten Reglern für Frequenz, Gain und Flankensteilheit von vier Bändern. Über eine User-Sektion lassen sich vier frei definierbare Parameter steuern, und zusätzlich regelt man mit dem AI-Knob jeden Parameter, der mit dem Mauszeiger angefahren wird.

Kompatibel mit allen Ausbaustufen von Cubase

Der Steinberg CC121 bietet für Anwender aller Ausbaustufen von Steinberg Cubase eine perfekt in die DAW integrierte Lösung umfassenden und komfortablen Steuerung einer Vielzahl von Funktionen. Sowohl mit der großen Pro-Version als auch mit Cubase Artist, Cubase Elements und den kleinen AI- und LE-Versionen arbeitet der Controller nahtlos zusammen. Die Nutzung mit Steinberg Nuendo ist ebenfalls möglich.

Über Steinberg

Steinberg Media Technologies wurde 1984 gegründet und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Hard- und Software im Pro-Audio-Bereich. Bei der über Jahrzehnte zurückreichenden Entwicklung der etablierten DAW-Software Cubase hat das in Hamburg ansässige Unternehmen in vielen Situationen eine Pionier-Rolle übernommen und die moderne Musikproduktion damit entscheidend mitgeprägt. Zusätzlich zu einem vielfältigen Software-Angebot umfasst das aktuelle Angebot auch Audio-Interfaces und Controller.

In vielen Situationen eine Hilfe

Der Steinberg C121 Controller kann bei der Musikproduktion mit Cubase in sehr vielen Situationen glänzen. So lassen sich beispielsweise die Einstellungen an virtuellen Instrumenten komfortabel über den AI-Knob regeln. Während des Mixings ist die großzügige EQ-Sektion mit ihren vielen dedizierten Reglern eine enorme Hilfe. Der berührungsempfindliche 100mm Motofader und das zugehörige Pan-Poti tun dagegen bei der Mixer-Automation einen guten Dienst. Die User-Sektion kann unter anderem dazu verwendet werden, um Einstellungen des Control Room zu steuern und macht den CC121 damit zu einem virtuellen Monitor-Controller.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Steinberg CC121 Controller + Steinberg Cubase Pro 11 +
2 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Behringer X-TOUCH ONE
24% kauften Behringer X-TOUCH ONE 139 €
Softube Console 1 Mk 2
13% kauften Softube Console 1 Mk 2 389 €
Behringer X-Touch
12% kauften Behringer X-Touch 363 €
Presonus Faderport V2
6% kauften Presonus Faderport V2 175 €
Unsere beliebtesten DAW-Controller
195 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Super aber teuer
12.08.2016
Der Controller ist sehr einfach zu bedienen und erleichtert die Arbeit ungemein. Natürlich kann man alles mit Tastatur und Maus erledigen, aber hier hat man direkteren Zugriff auf zahlreiche Parameter, native Unterstützung der Software die bei mir direkt funktioniert hat, und vor allem auch mal die Möglichkeit den Controller an anderer Stelle aufzustellen. Bei einer Bandprobe kann man z.B. mit dem Controller wichtige Fernsteuerfunktionen bedienen ohne gleich Rechner und Tastatur "mitnehmen" zu müssen (bei meiner Raumsituation ein großer Vorteil).

Die Bedienung ist insgesamt sehr angenehm und problemlos wie gleichermaßen intuitiv. Die Verarbeitung läßt kaum Wünsche offen. Bei den unterstützten Parametern/Controllern hätte man sicherlich noch einige mehr explizit rauslegen können gerade für Editoren, Drumprogrammierung usw. Hier wird man wenn man solche Outboardlösungen mag wohl eher auf andere bzw. zusätzliche Lösungen zugreifen.

Die dicke Pille zum Schluß: Der Preis ist einfach viel zu hoch. Das Produkt hat meine Erwartungen zwar gut erfüllt, aber ich hadere immer noch, ob dies den Preis letztlich wert ist. Wer genug Geld übrig hat (und wer hat das schon ...) und Zeit sparen will wird hier glücklich. Wer aber für jedes Kabel sparen muß sollte das Geld lieber anders investieren und vielleicht eine gut/speziell beschriftete Tastatur nehmen. Diese Entscheidung kann ich leider niemandem von Euch abnehmen, aber ich hoffe doch ein bisschen geholfen zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Cubase steuere ich jetzt "mit Links"
Bungalow Bill, 23.10.2009
... denn nur so macht der Controller richtig Sinn und CC121, Tastatur und Maus ergänzen sich perfekt (für Linkshänder eben umgekehrt) - Augen und Ohren bleiben auf die diversen Monitore gerichtet. Auch beim Recording an Gitarre oder Keyboard sind die Transportfunktionen hier viel bequemer erreichbar.

Die Verarbeitung ist erstklassig und die Benutzung macht durch die angenehme Oberfläche, die klar definierten Knöpfe und Drehregler richtig Spaß. Zudem ist die Anordnung so intuitiv, dass nach kurzer Eingewöhnung die Steuerung blind erfolgen kann. Der Motorfader geht nur bei eingestecktem Netzteil (dauerhaft 6 W), aber es ist sehr praktisch, immer den aktuellen Zustand des Pegels verfügbar zu haben. Das Pegeln der aktuell bearbeiteten Spur ist eigentlich ja die häufigste Aufgabe und endlich kann man das egal aus welchem Editor ohne den ständigen Wechsel zum Mixer erledigen. Am Anfang nicht erschrecken, wenn er bei jedem Spurwechsel mit zuckt... (Nicht lautlos, aber noch dezent.)
Die Integration in die Software ist extrem einfach und nahtlos.

Mir sind bisher nur zwei Unstimmigkeiten aufgefallen: Der Status des 'Jog'-Buttons wird offenbar nicht mit dem Projekt gespeichert, man muss ihn also immer erst aktivieren, wenn man 'joggen' will. Das Lämpchen des Cycle-Buttons geht aus, wenn Windows den Monitor in den Standby schickt, danach aber nicht wieder an, so dass der Status mit Cubase nicht synchron ist.

In der Werbung werden die farbigen Buttons, passend zu den Cubase-Funktionen, angepriesen. Das stimmt zwar, die Knöpfe leuchten aber nur, wenn sie aktiv sind, ansonsten sind sie schwarz. Dadurch ist die Bedienung im dunklen Zimmer (...äh, Studio ;-) doch nicht sooo erleichtert. Schöner wäre hier eine zweistufige Helligkeit für on/off. Aber wie gesagt geht die Steuerung sowieso bald blind.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Das Wesentliche
Dedeloc, 26.01.2010
Ich arbeite mittlerweile schon viele Jahre mit Cubase und daher hat mich dieser Controller von Anfang an gereizt. Allerdings arbeite ich auch sehr viel mit REAPER und da der CC121 von Haus aus nur mit Cubase und Nuendo funktioniert hatte ich die Anschaffung des Controllers erst einmal zurück gestellt. Um ihn nur die Hälfte der Zeit nutzen zu können, war er mir, ehrlich gesagt, zu teuer. Mittlerweile gibt es aber aus der OS-Community Support für den CC121 mit dem die Einbindung unter REAPER ähnlich gut ist, wie unter Cubase. Das hat für mich dann den endgültigen Ausschlag zum Kauf des CC121 gegeben.

Die Verarbeitung ist wirklich hervorragend. Das Gerät macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Nichts wackelt und das Gewicht vermittelt einem das Gefühl, etwas Solides in den Händen zu halten. Auch die Knöpfe und der Fader laufen sehr schön und ruhig und fassen sich sehr angenehm an.

Der Treiber war bei mir auch sehr solide, sowohl unter Windows Vista32, Win7/64 als auch unter Ubuntu Linux 9.10. Das Gerät nutzt unter Windows den normalen MIDI-USB Treiber von Yamaha, der auch verschiedene andere Yamaha-Geräte an den Rechner bringt. Damit ist der Support wohl noch für eine ganze Weile gesichert. Das war auch ein kauf-entscheidendes Argument für mich denn früher (pre-Yamaha) war das meiner Meinung nach bei Hardware mit dem Steinberg-Logo eher ein heikler Punkt.

Die Steuerung sowohl von Cubase als auch von REAPER funktioniert einfach toll und intuitiv, wobei es natürlich Unterschiede durch die unterschiedlichen Konzepte der beiden DAWs gibt. So haben beide mit dem Controller einige Funktionen, die der jeweils andere nicht hat.

Was ein anderer Rezensent ja schon bemerkt hat, wäre es schön, wenn die Taster auch im ausgeschalteten Zustand sichtbar wären. Auch fehlt mir unter Cubase eine Funktion, mit der man den Fader mal temporär abschalten kann, ohne gleich das Netzteil herausziehen zu müssen. Der Motorfader ist zwar wirklich leise aber wenn er beim Einsingen neben einem hin und her surrt, stört es doch. Außerdem wäre es schön, wenn man Pan und Volume vertauschen könnte um in Cubase Pan-Verläufe mit dem Fader zu schreiben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Ich finde es gut, es geht aber besser...
Thomas938, 20.11.2015
Ich nutze den CC nun schon einige Wochen.
Ich wollte vor allem einen Fader. da ich das malen mit der Maus langsamer finde, als das bewegen eines Faders.

Die Auflösung ist mit dem Fader gut. die Regler sind mir manchmal zu grob.

die Verarbeitung ist auch gut. das Gehäuse ist aus Metall und steht sicher. Da rutscht nichts.

Was ich kritisieren möchte, ist die haptische Rückmeldung der Knöpfe. Es gibt so gut wie keinen Druckpunkt. Oder eine Bewegung. Dies klingt kleinlich, aber ich bekomme so nichts zurück.

Auch läuft der Fader nicht wirklich sexy. Es hackt nichts aber es macht keinen Spaß.
Ich habe schon viele Fader unter en Fingern gehabt, aber diese hier sind einfach nur langweilig. Sie gleiten nicht gerade wie ein ALPS Fader.

Ein wirklich großes Manko ist eine Kleinigkeit.
Warum ist keine Scala neben dem Fader? nur ein paar wenige Striche. Beim Mischen möchte ich mich gerne orientieren wo der Fader war, und wo ich ihn hinschiebe. Und wo wieder zurück.
dieses hätte wirklich nicht viel Geld gekostet.

Ich bereue den Kauf nicht, finde aber, dass man einiges hätte besser machen können.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Liefertermin unbekannt
Liefertermin unbekannt

Dieser Artikel ist ausverkauft und wurde nachbestellt. Leider kann unser Lieferant derzeit keine Lieferung in den nächsten drei Monaten zusagen. Wir empfehlen Ihnen, sich in unserem Shop nach Alternativen umzusehen.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Video
Steinberg CC121 DAW Controller
2:11
Thomann TV
Stein­berg CC121 DAW Con­troller
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Jazz Bass MN Black

Fender Squier Affinity Jazz Bass MN Black; Jazz E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 38,1 mm (1,5"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Fender Squier Affinity Strat HH IL BM

Fender Squier Affinity Stratocaster HH IL BM; E-Gitarre; Korpus Pappel; Ahorn Hals, C-Shape; Griffbrett Indian Laurel; Radius 241mm (9,5"); 21 Medium Bünde; Sattelbreite 42mm (1,650"); Mensur 648mm (25,5"); Tonabnehmer 2 Keramik Humbucker; Elektronik 1x Volume und 1x Tone, 3 weg…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
Zhiyun Smooth Q3 Gimbal

Zhiyun Smooth Q3 Gimbal; professioneller 3-Achsen-Stabilisator für Smartphones; integriertes Füll-Licht mit drei Helligkeitsstufen; Gestensteuerung und Smart Following zur automatisierten Verfolgung von Personen im Sichtfeld; Panorama-Modus mit "Magic Clone" Funktion; ZY Cami App für einfaches Streamen (RTMP); faltbar für kompakte Transportabmessungen;…

Kürzlich besucht
RAV Vast B/H Kurd red

RAV Vast2 B Kurd red edition, H/ f#, g, a, h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.