Startone MK-200

260

Keyboard

  • 61 Tasten mit Anschlagdynamik
  • 32-stimmige Polyphonie
  • 320 Voices
  • 110 Styles
  • 100 Songs
  • 100 Demo Songs
  • Dual
  • Sustain
  • Lower
  • Metronom
  • Split
  • Record und Playback
  • Lautsprecher: 2 x 3 W
  • Transpose
  • Modulation On/Off
  • Batteriebetrieb möglich (6x AA Batterie, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Kopfhöreranschluss
  • Sustain-Pedal Anschluss
  • USB to Host
  • Abmessungen (B x T x H) : 940 x 360 x 136 mm
  • Gewicht: 4,5 kg
  • inkl. Netzteil und Notenhalter
  • passende Cover: Art. 486652 und Art. 493056 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit März 2016
Artikelnummer 375513
Verkaufseinheit 1 Stück
Tasten 61
Leuchttasten Nein
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Speichermedium Keine
Lyrikfunktion Nein
Scorefunktion Nein
Vocal Harmony Nein
USB Audiorecorder Nein
MIDI Schnittstelle USB
Mikrofonanschluss Nein
USB Ja
Polyphonie 32
Lautsprecher 2x 3 W
Maße 940 x 360 x 136 mm
Gewicht 4,5 kg
Mehr anzeigen
95 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
95 € 1
92 € 3,2% 3
90 € 5,3% 5
89 € 6,3% 10
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 20.05. und Samstag, 21.05.
1

Der Einstieg in die Welt der Keyboards

Das Startone MK-200 stellt mit seiner umfangreichen Ausstattung an Klängen sowie Übungsmöglichkeiten ein gutes Einsteigermodell in die Keyboardwelt dar. Die anschlagsdynamischen 61 Tasten umfassen fünf Oktaven und ein hohes C. Die Klangauswahl ist sehr abwechslungsreich gestaltet. Es lässt sich hier zu einem einstellbaren Metronom spielen und die Noten lassen sich ganz bequem auf dem abnehmbaren Notenhalter platzieren. Verschiedene Modi ermöglichen das Üben für unterschiedliche Szenarien. Das MK-200 bietet neben einer Sustain-Taste auch den Anschluss für ein optional erhältliches Sustain-Pedal auf der Rückseite. Damit ergeben sich viele Übungsmöglichkeiten, um so in kurzer Zeit das Spielen des Keyboards zu erlernen.

Detailgetreu mit verschiedenen Modi

Mit seinen 399 Stimmen (Voices) bietet das Startone MK-200 eine komplexe Klangerzeugung, welche auch Nuancen hörbar macht – das ist wichtig, da ein vielschichtiger Klang auch ein detailgetreues Üben ermöglicht. Das Keyboard verfügt über eine 32-stimmige Polyphonie. Mit dem Dual-Modus können zwei Klänge gleichzeitig gespielt werden können. Der Lower-Modus ermöglicht eine gesonderte Tastenbelegung für die linke Hand, um so Basstöne gesondert spielen zu können. Mit der Tastatursplit-Funktion können zwei frei auf der Tastatur verteilbare Klänge gespielt werden. Somit kann noch besser an Performances geübt werden, wenn es darum geht, komplette Stücke zu spielen. Auch ein auf der Tastatur spielbares Drumkit ist mit dabei, um so Rhythmen detaillierter üben zu können.

Für jeden Anfänger leicht zu spielen

Die umfangreiche Ausstattung mit Klängen und Rhythmen bietet jedem Anfänger eine reiche Auswahl an Übungsmöglichkeiten. Das Bedienfeld ist übersichtlich aufgebaut und enthält Drehregler für die Lautstärke und die Auswahl der Klänge und Songs. Im Gegensatz zu einer gewichteten Hammertastatur lässst sich die Tastatur des MK-200 aufgrund ihres geringen Widerstands leicht spielen. Die Härte der Anschlagdynamik lässt sich hier zwischen weich, normal und streng auswählen oder sogar komplett ausschalten. Mit einem Gewicht von viereinhalb Kilo lässt sich das Keyboard leicht transportieren – und mit AA-Batterien sogar drahtlos betreiben. Dank des Kopfhörerausgangs kann auch zur späten Stunde geübt werden. Für das Vorspielen sind zwei 10W-Lautsprecher vorhanden. Mit dem USB-Anschluss lassen sich MIDI-Daten aufzeichnen - so können Songideen schnell am Computer gespeichert und bearbeitet werden.

Über Startone

Die Thomann-exklusive Marke Startone wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel gegründet auch im niedrigsten Preissegment vernünftig spielbare Instrumente für ambitionierte Einsteiger anbieten zu können. So entstand eine stetig wachsende Palette an Blasinstrumenten für Anfänger, die mittlerweile auch um Tasten- und Saiteninstrumente, Streicher, Akkordeons und sogar Drumsets erweitert wurde. Da die Produktpalette trotz der geringen Anschaffungskosten qualitativ überzeugt, gewährt Thomann natürlich auch auf alle Startone-Instrumente volle drei Jahre Garantie. Immer mit dem Ziel vor Augen dem motivierten Einsteiger ein vernünftiges Erstinstrument an die Hand zu geben und das zu einem konkurrenzlos günstigen Anschaffungspreis.

Übung macht den Meister

Neben den zahlreichen Klängen, die das Startone MK-200 für den Spieler bietet, sind auch 110 Songs sowie 8 Demo-Songs mit an Bord. Pro Style gibt es je ein Intro und ein Ending sowie zwei Variationen mit den passenden Fill-ins, sodass wie in einer echten Band geübt werden kann. Von einfach bis schwierig ist für jeden Grad etwas dabei – somit werden auch fortgeschrittene Keyboarder immer wieder neue Übungsmöglichkeiten finden, um ihr Spiel fortlaufend zu verbessern. Auf den vier Memory-Tasten können Einstellungen für Rhythmus, Tempo, Sounds, Effekte und den Mixer abgespeichert werden, damit sie für unterschiedliche Übungen schnell wieder geladen werden können. Mit dem integrierten Recorder können auch Songs intern aufgezeichnet werden.

260 Kundenbewertungen

150 Rezensionen

SS
Nicht als Midi-Keyboard geeignet
Sen Si Go 20.12.2020
Das Startone MK-200 setzt zu hundert Prozent auf Quantität, worunter die Qualität jedoch massiv leidet. Unter den über 300 integrierten Sounds finden sich maximal 2-3, die nicht vollkommen billig klingen und die Midi-Keyboard-Funktion ist de facto nicht nutzbar, da sich das Gerät ständig selbst auswirft, was offenbar kein Einzelfall ist. Ferner sind beim Einstecken des USB-Kabels Spannungsübersprünge zu beobachten, was auf mangelhafte Verarbeitung in der Produktherstellung schließen lässt. Der einzige Vorteil des MK-200 besteht darin, dass es sich mit wenigen handelsüblichen AA-Batterien mehrere Stunden betreiben lässt, wodurch es sich zumindest einigermaßen für Open-Air-Jams u.ä. eignet. Wer jedoch sein Keyboard primär zu Produktionszwecken und als Midi-Keys nutzen will, sollte um dieses Produkt einen weiten Bogen machen, da außerdem nirgends Firmware Updates zu finden sind und das Teil darüber hinaus im Studio auch ziemlich sperrig ist.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

LC
Billigster Plastiksch...ähhh...artikel
Leon Cvst1llo 03.10.2021
Das Gerät besteht aus billigstem Plastik, und fühlt sich auch so billig an. Somit ist die Haptik auf jeden Fall Schulnote 6.
Die Sounds sind unterirdisch schlecht, obwohl es kostenlose Profi-Sounds im Internet gibt, die man eigentlich da einspeisen könnte. Stattdessen nichts anderes, als das, was schon die Heimorgeln in den 80er hatten.
Ein Nebengeräusch ist ständig zu hören, sogar über USB, wenn man das Gerät an den PC anschließt.
Das Gerät knackt von sich aus so alle paar Stunden. Es muss was mit dem Plastik zu tun haben, denn es knackt auch, wenn man es komplett vom Strom abgeklemmt hat. Also mit dem Gerät in einem Raum zu schlafen, ist so ziemlich unmöglich.
Besser noch ein paar Wochen sparen, und ein vernünftiges Gerät anschaffen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Sehr schöner Klang
Anonym 11.05.2016
Ich habe dieses Keyboard für unseren 12jährigen Sohn gekauft. Wir hatten ihm vor wenigen Monaten einen gebrauchtes Einsteiger-Keyboard gekauft um zu sehen, ob er überhaupt damit zurecht kommt und ob es ihm Spass macht.
Als wir festgestellt haben, dass er sehr viel spielt und seine Freude dabei hat, haben wir ihm Klavierstunden nehmen lassen. Und da hat sich dann das erste Mal die fehlende Anschlagdynamik beim alten Keyboard bemerkbar gemacht.
Seit dieses hier geliefert wurde, sitzt er stundenlang täglich und spielt, testet aus und er ist begeistert vom Klangunterschied. Das sind Welten zwischen den beiden Keyboards!
Wir sind keine Musiker und mit Sicherheit auch keine Fachmänner um dieses Gerät nach diesen Maßstäben beurteilen zu können, aber unserer Meinung nach, und für unsere Bedürfnisse ist es absolut Top und Empfehlenswert für Anfänger!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
11
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Ca
Ich mag das Ding
Chris aus L. 21.12.2018
Ich bin Bassist und habe keine Ahnung von nix. Ich habe mir das Teil zugelegt, um günstig ein bisschen Klavier zu lernen und mich durch die Harmonielehre zu ackern.
Fühlt sich erstaunlich wertig an. Die Tasten spielen sich angenehm, wackeln nicht und sind tatsächlich einigermaßen dynamisch. Schlägt man einen einzelnen Ton schnell hintereinander an, kippt der Ton weg. Geschenkt.
Das Display ist völlig bekloppt. Es gibt nur exakt einen Winkel, aus dem man das Ding ablesen kann. Und der ist so spitz, dass der untere Teil der Anzeige vom Rand derselben verdeckt wird. Mal schnell im Stehen ein paar Einstellungen vornehmen ist nicht, weil man von oben auf dem Display gar nichts sieht (ich war schon stinkig weil ich dachte, es funktioniert gar nicht). Glücklicherweise braucht man das Display eher selten.
Die flauschigen Songs, Übungen und die eine Million Sounds sind nett, aber Spielkram. Muss wohl dabei sein in der Preislage.
Der Klang der Piano Stimmen gefällt mir sehr gut. Alles andere kann man sich mal durchklicken, braucht man aber eigentlich nicht.
Ich kann das Teil empfehlen. Günstiger Einstieg für alle, die mal schnuppern wollen und denen die E-Pianos zu teuer sind.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube