Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Stairville RevueLED 120 COB True White

11

LED Strahler

  • zur Verwendung im Theater, bei Ausstellungen und Medienproduktionen
  • stufenlos regulierbare Farbtemperatur von 2800 K bis 7800 K
  • geräuscharmer Betrieb durch temperaturgeregelte aktive Konvektionskühlung
  • montierte Torblenden
  • homogene Lichtverteilung über den gesamten Ablichtungsbereich
  • durch Doppelbügel für stehende und hängende Installation geeignet
  • unauffälliges Gehäusedesign
  • inkl. Netzkabel

Technische Daten:

  • Lichtquelle: 1x 120 W COB LED
  • Farbtemperatur: 2800 K - 7800 K
  • Abstrahlwinkel: 50° achsensymmetrisch
  • Lichtleistung: 20000 Lux bei 1 m
  • Lichtstrom: 7000 lm
  • elektronischer Shutter 1 - 30 Hz
  • Wiederholrate LED: 8500 Hz
  • Ansteuerung: DMX (1/2/3/4 Kanäle)
  • Master / Slave
  • Stand-Alone Funktionen über Display mit vier Tasten wählbar
  • Musiksteuerung
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Strom Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 - 240 V AC bei 50 / 60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 120 W
  • Schutzart: IP 20
  • Abmessungen: 440 x 250 x 160 mm
  • Gewicht: 5,5 kg
Outdoor fähig Nein
Anzahl der LED´s 1
Leistung der einzelnen LED 120 W
Farbmischung CW/WW
LED-Typ COB
Bodengehäuse Ja
Lüfterlos Nein
Fernbedienung nicht möglich
kabelloses DMX Nein
Gehäusefarbe schwarz
Abstrahlwinkel 50 °
Artikelnummer 443734
279 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
279 € 1
275 € 1,4% 3
269 € 3,6% 5
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 27.10. und Donnerstag, 28.10.
1
32 Verkaufsrang

Ein Spezialist für Weiß

Der Stairville RevueLED 120 COB True White ist spezialisiert auf verschiedene Weiß-Nuancen. Ob es nun Tageslicht- oder Abendstimmung sein soll: Dieser Scheinwerfer macht alle Facetten natürlichen Lichts möglich. Die kräftige LED eignet sich für den Einsatz auf mittelgroßen Bühnen und Szenenflächen. Dabei kann die Farbtemperatur von Kalt- über Neutral- bis Warmweiß stufenlos reguliert werden. Für diese Preisklasse ist das ein herausragendes Feature. Obendrein ist der Spot angenehm leise. Die Lichtverteilung ist ausgesprochen gleichmäßig, der Abstrahlwinkel vergleichsweise weit. Im Lieferumfang enthalten ist neben einem Netzkabel außerdem ein Torblendenkranz. Mit diesem kann die beleuchtete Fläche klar abgegrenzt werden.

Die Farbtemperatur frei wählen

Im Stairville RevueLED 120 COB True White leuchtet eine 120 Watt starke COB True White CW WW LED. Ihre Farbtemperatur ist stufenlos zwischen 2.800 und 7.800 Kelvin regelbar. Der achsensymmetrische weite Abstrahlwinkel liegt bei 50°. Mit dem fest montierten, nicht drehbaren Torblendenkranz kann der Kegel begrenzt werden. Die LED-Wiederholungsrate beträgt 8.500 Hz. Am Doppelbügel kann der Strahler ins Rigg gehängt oder aufgestellt werden, wobei der Bügel relativ weit hinten am Gehäuse montiert ist. Das Gerät wiegt insgesamt 5,5 kg und misst 440 x 250 x 160 mm. Bedient wird der Scheinwerfer mit Menütasten unterhalb des Balkendisplays oder per DMX im 1-, 2-, 3- oder 4-Kanalmodus. Unabhängig von der gewählten Dimmkurve lässt sich er RevueLED 120 COB True White insbesondere im mittleren und oberen Bereich besonders gut dimmen.

Für das besondere Weiß

Soll mit einem bestimmten Weiß eine spezielle Atmosphäre erzeugt werden, ist der Stairville RevueLED 120 COB True White eine hervorragende Lösung. Theaterschaffende auf mittelgroßen Bühnen können mit ihm Tag- und Abendstimmungen kreieren und profitieren von der ausgesprochen geräuscharmen Arbeitsweise des Spots. Veranstalter von Lesungen und Kleinkunst hingegen können dank des großzügigen Abstrahlwinkels die komplette Szenenfläche erhellen. Galeristen können Ausstellungsobjekte mit den Torblenden gekonnt in Szene setzen. Damit die Scheinwerfer dabei möglichst in den Hintergrund treten, kann die Displaybeleuchtung so eingestellt werden, dass sie nach einigen Sekunden Inaktivität erlischt. Für die statische Beleuchtung von Messeständen genügt die Bedienung am Scheinwerfer im Master-Slave-Modus. Ein Lichtpult ist nicht erforderlich.

Über Stairville

Seit ihrer Einführung 1994 hat sich die Thomann-Eigenmarke Stairville als feste Größe im Sortiment des Musikhauses etabliert. Das Label bedient in erster Linie alles, was im weitesten Sinn mit Bühnenlicht zu tun hat. Dazu gehören Scheinwerfer, bewegtes Licht, Theaterbeleuchtung, aber auch Nebelmaschinen, Steuerelektronik und jedes andere erdenkliche Zubehör. Thomann führt ständig rund 1.600 Produkte unter dem Markennamen Stairville im Programm, und das mehr als erfolgreich: Statistisch gesehen hat jeder fünfzehnte Thomann-Kunde mindestens ein Produkt von Stairville zu Hause. Der Name „Stairville“ stellt übrigens eine smarte Übersetzung der thomännischen Heimat Treppendorf ins Englische dar.

Exakt einleuchten mit nur wenigen Mitteln

Wer mit geringen Mitteln eine ganze Bühne erhellen möchte, hängt je einen Stairville RevueLED 120 COB True White links und rechts vor die Bühnenkante. Durch die Fangseilöse auf der Anschlussfläche des Scheinwerfers zieht man ein Safety. Die verriegelbaren Power-Twist-Kabel sorgen für die zuverlässige Stromzufuhr. Dabei genügt dank des Power-Outs ein einziger Hausanschluss. Mit separat erhältlichen dreipoligen DMX-Kabeln verbindet man die beiden Spots untereinander sowie mit der hauseigenen Lichtsteuerung. Im Menü wird der DMX-Betrieb aktiviert und eine Startadresse gewählt. Entscheidet man sich für den Vier-Kanal-Betrieb, liegt der Dimmer auf dem ersten Fader, während mit dem zweiten gestrobt wird. Über die Regler drei und vier lässt sich die perfekte Mischung aus Kalt- und Warmweiß erstellen.

11 Kundenbewertungen

5 7 Kunden
4 3 Kunden
3 1 Kunde
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Farbmischung

Leuchtkraft

Verarbeitung

D
Mach mal jemand das Licht an!
Dominik101 09.02.2021
Was soll ich sagen. Für diesen Preis sind diese Strahler unschlagbar. Ich benutze sie als Frontlicht für meine Band.
Pro:
Das stufenlose Verstellen der Farbtemperatur ist wohl der für mich wichtigste Punkt.
Mit 120W Leistung reichen die Strahler auch für größere Bühnen.
Contra:
Leider nur ein Kunststoffgehäuse, also für Tourbetrieb ungeeignet. Lässt sich aber durch den niedrigen Preis verschmerzen.
Klare Kaufempfehlung!
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JB
Helligkeit vs. Preis super - Verbesserungspotential bei Ansteuerung
Johannes Brandt 11.10.2019
o normaler Eindruck, Kuststoffgehäuse
+ Verarbeitung
- Bedienung (7-Segment-Display)
o "smoothes" Dimmen nur teilweise
+ Licht-Leistung (top Preis/Leistung)
o Optik (nichts einstellbar)
+ Funktion (Farbtemperatur mischbar / gut DMX-Modi)
o Lüftergeräusch (kaum wahrnehmbar)
o Dokumentation

Der RevueLED 120 COB True White kommt in einem Kunststoffgehäuse, das für mich aber voll OK ist.
Zubehör ist außer PowerCon Kabel keines dabei; die Torblenden sind fest angeschraubt.

Der größte Pluspunkt für dieses Gerät ist die enorme Helligkeit und die abstimmbare Farbtemperatur, die ich bisher bei sonst keinem Gerät in diesem Preissegment finden konnte. Abstimmbares Weiß wird scheinbar generell nicht so oft verbaut..

Die Einstellungen werden über ein 7-Segment Display und 4 Knöpfe vorgenommen.
Das ist bei vielen günstigen Lampen genau so umgesetzt, daher vertraut - dennoch nicht komplett auf Anhieb verständlich.

Irritierend ist leider das Dimmverhalten

Hierbei muss man unbedingt zwischen Kurvenverlauf (statisch) und Zeitverzögerung (dynamisch) unterscheiden.
Eine typischer Kurvenverlauf(=statisch Dimmkurve) sagt nichts über den zeitlichen Verlauf aus, sondern das statische Verhältnis von Input zu Output.
Das heißt: was wird vom Scheinwerfer (in %) ausgegeben, wenn der Fader (in %) auf einer bestimmten Stellung steht?
Ein flacher Kurvenverlauf (z.B. S-Kurve) am Anfang heißt also, dass der Scheinwerfer z.B. nur 5% ausgibt, wenn der Fader schon bei 15% steht.
Das bewirkt ein weicheres Ein- und Ausblenden bei Hochziehen des Faders - in der Theorie.

Das Problem der Abstufung / stufiges Dimmen bei LED-Lampen lässt sich damit nicht wirklich lösen.
Ein DMX Kanal kennt nur 256 Stufen und die Abbildung dieser auf LED erzeugt eben diesen Effekt. Interessant ist folglich das dynamische Verhalten. Man muss hier interpolieren, sprich Zwischenwerte berechnen - und das über die Zeit; z.B. nach der Ein-/Ausschaltcharakteristik ("Sprungantwort") einer Glühlampe (ich habe hier eine Grafik dazu gefunden: mikrocontroller.net/topic/449589) oder auch nach Belieben linear. Wichtig ist nur das sehr viele Zwischenstufen für die Helligkeit durchlaufen werden - allerdings entsprechend schnell.

Ein zeitlicher Kurvenverlauf lässt sich mit einem Helligkeitswert über der Zeit darstellen; einem Einschaltverhalten und einem Ausschaltverhalten.

Irgendwie hat man das hier nicht im Griff.
Die Reaktion des Scheinwerfers ist stets verzögert, beim herunterdimmen stärker als beim hochdimmen.
Das unterstützt zweifelsohne zwar den "natürlichen" Glühlampen-Look, doch die Verzögerung ist für meinen Geschmack zu lange, und m.E. nicht einstellbar (zu den Kurven gleich noch).
Außerdem ist mir aufgefallen, dass man im mittleren Helligkeitsbereich Stufen wahrnimmt, wohingegen es im unteren Bereich sehr "smooth" abläuft.

Einfach testen kann man das, indem man einen Flash-Button auf dem Mischer ganz kurz betätigt.
Das Licht geht "schnell" an, erreicht dabei aber nicht die volle Helligkeit und geht dann "langsam" aus.
Ich habe festgestellt dass die volle Helligkeit nur mit deutlichem Halten (1 Sekunde) der Taste erreicht wird.

Bleiben wir bei der Glühbirne: Die Lampe müsste nach 25ms bei voller Helligkeit sein und nach 600ms wieder aus.

Die unterschiedlichen Dimmkurven Linear/S-Kurve/invers Quadratisch/Quadratisch wirken sich bei mir nicht aus.
Ich kann bei einem manuellen Test keine Unterschiede festellen.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Warme LED
Leuchter 13.06.2019
Die Verabeitung ist toll. Stabile und gute Scheinwerfer. Etwas zu schwach für eine Entfernung von 15m. Ich erzeuge mit zweien von ihnen eine recht gleichmäßige dezente Beleuchtung auf einer Opera. Wahlweise kühl weiß oder warm weiß.
Zuverlässige Geräte.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Wer Weiß will...
Michael63 13.03.2019
Ich war ja hin- und hergerissen, ob ich mir nicht doch die "bunte" Version dieser Lampe besorge, aber da ich sie vor allem für Theater- und Kleinkunstproduktionen, die "on tour" sind, brauche, habe ich mich für diese Version entschlossen. Bis lang sind sie bei drei verschiedenen Anforderungen im Einsatz gewesen und ich kann nur sagen: "WOW!" Negatives habe ich bis jetzt nicht gefunden, sondern nicht nur ich sondern auch alle, die bereits "im Licht" gestanden sind, waren höchst zufrieden. Sicher, man kann immer mehr ausgeben, aber für mich passt hier das Preis-Leistungsverhältnis super. Sicherlich ist es dann am hellsten, wenn man Kalt- und Warmweiß voll mischt und die Farbtemperatur ist für eine Bühne echt super, aber auch rein Warmweiß kommt sehr schön und Kaltweiß ist halt kaltes Weiß, was man aber ab und an auch gebrauchen kann.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung