Stairville DMX-Master I Tour Bundle

223 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Vollwertiges , preislich überragendes 192 Kanal DMX Pult
DJ-Reiner, 23.12.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Zunächst einmal möchte ich die in vielen Bewertungen und Beschreibungen vorkommende Aussage revidieren, dass mit dem Controller nur 12 Geräte mit 16 Kanälen angesprochen werden können.
Je nach Adressierung und Modi der DMX Effekte können dies viel mehr sein. Die Unterteilung in 12 Geräte dient wohl eher der Vereinfachung. Ich betreibe beispielsweise zwei ADJ Megapixel LED BARS im vollwertigen 28 Kanal Modus, der mir volle Freiheit über alle Muster gibt. Die erste Bar liegt auf den Schaltern 1 und 2 (also Kanal 1 - 32, hier verschenke ich allerdings die ungenutzten Kanäle 29 - 32) , die zweite Bar auf den Schaltern 3 und 4 (Kanal 33 - 64). Dadurch wird das Programmieren zwar ein wenig komplizierter und unübersichtlicher, aber ich habe mir für die Kanalbelegung eine Exceltabelle erstellt und sehe damit auf einen Blick, welcher Kanal für welche Funktion verantwortlich ist. Auf den verbleibenden Kanälen könnte ich beispielsweise 25 (in Worten fünfundzwanzig) LED PAR 64 mit je 5 DMX Kanälen steuern.

Für DMX Neulinge mag sich dies sehr kompliziert anhören, aber es ist einfacher als es sich anhört.
Das Schwierige beim Programmieren ist meist die Funktionen bzw. Adressierung der einzelnen DMX Effekte (z.B. Scanner, Moving head, Par 64 etc.)nachzuvollziehen und nicht diese im DMX Controler zu programmieren.

So hat beispielsweise jeder Kanal zusätzlich einen Wertebereich von 1 - 255 , dem verschiedene Funktionen zugeordnet sind, wobei dadurch erst Funktionen auf einem anderen Kanal freigeschaltet werden. Der Wert ist im Display abzulesen. Beim LED PAR 64 könnte dies z.B. sein : Kanal 1 hat Wert 0-63, dadurch werden Kanal 2, 3 und 4 (Intensität von 1 - 255 für ROT , GRÜN, BLAU) frei geschaltet. Hat Kanal 1 den Wert 192 - 255 wird der Dreifarbwechsler eingeschaltet, dessen Geschwindigkeit mit Kanal 5 geregelt wird. Kanäle 2 - 4 haben dann keine Funktion!

Hat man sich mit den Fähigkeiten seines DMX Effektes auseinandergesetzt, was je nach Manual schwerer oder leichter ist, kann man sich mit der Programmierung im DMX Controler beschäftigen. Dies ist nichts anderes als das feste Abspeichern einer einzelnen Funktion des Effektes in Szenen. Diese werden beim DMX Master in Bänken zu 8 Szenen zusammengefasst. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit 6 Chaser mit bis zu 240 Szenen oder entsprechender Anzahl an kompletten Bänken zu füllen.
Ein Beispiel für das Programmieren einer Szene für den o.g. LED PAR 64:
1. Taste Program drücken (blinkt)
2. Kanal 1 (Regler 1) auf Wert 40 setzen (Wert zw. 1 - 63)
3. Kanal 4 auf Wert 150 setzen (grün leuchtet mittelstark)
4. Taste MIDI/REC drücken
5. Scenestaste 1 drücken (alle LED blinken)
6. Taste Program drücken (Programmierung beendet)
Das wars , erste Szene im Kasten und jederzeit abrufbar. Vor Schritt 6 können natürlich weitere Szenen aufgenommen werden.

Die Szenen , Bänke oder Chaser können dann musikgesteuert oder automatisch abgespielt werden. Für das automatische Abspielen hat der DMX Master zwei zusätzliche Regler, die die Überblendgeschwindigkeit zwischen zwei Szenen sowie die Gesamtgeschwindigkeit des Ablaufs steuern.
Ich möchte noch einmal betonen, dass es wichtig ist, die Kanäle und ihre Unterfunktionen der einzelnen Geräte zu kennen, denn nur dann macht der DMX Master was ihr wollt. Er ist auf jeden Fall nicht verantwortlich, wenn kein vernünftiges Ergebnis herauskommt.
Dazu gehört auch die Vorbereitung der korrekten Addressierung sowie Einstellung der Kanalmodi am Gerät selber. Es gibt nämlich auch Geräte , die mit unterschiedlichen Anzahlen von Kanälen gesteuert werden können. Die ADJ LED BAR ist von Werk aus auf 24 Kanalmodus eingestellt. Dies ermöglicht nur die einzelnen Farben zu dimmen. Will man die Sound to light oder Strobe Funktion nutzen, muss man den 28 Kanal Modus einstellen. Damit belegt die Bar die Kanäle 1 - 28. Hat man nun eine zusätzlich angeschlossene LED PAR 64 auf die Anfangsadresse 24 eingestellt, kollidiert die Steuerung natürlich mit der Bar und es kommt kein vernünftiges Ergebnis mehr heraus. Die Anfangsadresse muss für dieses Gerät dann 29 oder höher sein.

Für den Anfänger bietet es sich an , tatsächlich die Effekte direkt auf die Scannertasten zu legen, aber dann bitte auch nur einen Channelmodus unter 17 Kanälen am Gerät einstellen.
Es muss auch beachtet werden, dass am DMX Master die zweite Hälfte von jeweils 16 Kanälen nur mit Betätigung der Page Select Taste (LED blinkt) angewählt werden kann. Das bedarf teilweise einer gewissen Rechnerei, aber zu diesem Preis kann man keine komfortablere Lösung (z.B. 192 Schieberegler) erwarten. Kanal 27 ist beispielsweise mit Scannertaste 2 , Page Select an und Regler 3 bzw. 11 anzusprechen.
Der Erfahrungsbericht ist recht umfangreich geworden, aber ich habe hier nur die Probleme geschildert, die ich selbst zu Beginn hatte und hoffe damit eventuelle Fehlerquellen oder unsachgemäße Beurteilungen dieses Geräts im Vorfeld auszuschließen.

Für mich ist der Stairville DMX Master für diesen Preis mit 192 Kanälen und diesen Programmierfunktionen unschlagbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Erfahrungsbericht - Für Live- Auftritte ungeeignet
ElkeH, 27.11.2011
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Natürlich ist es für einen DMX-Einsteiger nicht ganz einfach, ein Produkt zu beurteilen, welches schon 100-fach bewertet wurde. Vielleicht ist mein Kommentar trotzdem hilfreich für Leute, die vor einer Kaufentscheidung stehen.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen, das Pult macht auch optisch einen guten Eindruck. Ich wollte das Gerät mit 4 LED PAR 64 betreiben. Die Par 64 sind so ausgelegt, dass der jew. Ch 1 den Modus steuert. 0-63 = RGB Steuerung, 64-127 = 7 Farb-Fades, 128-191 = 7 Farbwechsel, 192 - 255 = 3 Farbwechsel.
Ich schreibe dies so deutlich, weil hier eine Fehlerquelle vorprogrammiert ist. Wenn man am DMX-Master den Schieberegler 1 benutzt und über den Wert 63 einstellt, sind die Schieberegler 2 = Rot, 3 = Grün und 4 = Blau ohne Funktion; d. h. man lässt den Regler 1 am besten auf 0 stehen. Wenn die Kanäle an den PAR 64 richtig eingestellt sind, funktioniert manuell alles wunderbar. Die Programmierung der einzelnen Scenen ist auch recht einfach; die gew. Scene und Scanner auswählen; Werte einstellen Midi / Rec drücken und fertig. Dabei gibt es aber zwei Probleme: 1) Es müssen immer alle 8 Scenen einer Bank programmiert werden, sonst läuft die Bank (8 Scenen nicht automatisch ab). 2) Wenn man im Programmiermodus ist, muss man höllisch aufpassen, dass man die richtige Bank einstellt; das Gerät schaltet beim Einschalten der Programmierung automatisch auf Bank 1 und überschreibt ohne Rückfrage die dort gemachten Einstellungen. Die 30 Bänke a jew. 8 Scenen, also insgesamt 240 Scenen halte ich für zu wenig. Man kann aus allen 30 Bänken 6 sog. Chases zusammenstellen, also beispielsweise aus Bank 1 Scene 3 Bank 7 Scene 5 usw. Das funktioniert auch problemlos, aber es sind nur 6 Chases (zu wenig).
Doch jetzt kommt der gravierende Nachteil, jedenfalls für alle, die auf der Bühne stehen und keinen Techniker für Licht und Ton dabeihaben: Man kann keine Zeiten programmieren, also z. B. von 0 auf Rot in 5 Sec. dann 7 Sec. Blau usw. Es gibt einen Wait- und einen Fade-Regler, den muss man aber für jede Situation neu einstellen.

Fazit: Zum Ausprobieren, Spielen und für manuellen Betrieb ein Super-Gerät aber für die Bühne eigentlich ungeeignet. Deshalb werde ich das Gerät zurückgeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Für die meisten Fälle ausreichend!
GerhardH, 10.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Ich habe den DMX Master I schon mehrere Jahre im Einsatz und bin damit voll und ganz zufrieden. Seit dem Kauf verrichtet der Mischer treu und brav seinen Dienst. Vor alllem bei kleineren Veranstaltungen kommt man damit sehr gut zurecht. Mit Hilfe der Abspeicherungsmöglichkeiten lassen sich die Lichtszenen bei einem Gig automatisieren, so dass man die Lichter nebenbei von der Bühne aus steuern kann.

Das Beste an dem DMX-Master I ist, dass alle Aufgaben, die eine sich ständig erweiternde Lichtanlage im Laufe der Zeit mit sich bringen, sich damit bewältigen lassen, so dass man für lange Zeit nur eine einzige Anschaffung benötigt. Die Aussattung des Mischers ist so reichhaltig, dass es eigentlich nur wenige Einschränkungen gibt.

Bei bewegten Lichtern wie Scannern oder Moving Heads kann man am Bewegungsablauf erkennen, dass das Gerät an seine Grenzen kommt. Auch sollte man beim Abspeichern unbedingt konzentriert auf die gewünschten Speicherplätze achten, um nichts Ungewünschtes zu überschreiben, da das Gerät vielfach auf die Bank1 zurücksetzt. Leider ist die Stabilität der Folien-beschichtung auf der Bedienungsoberfläche nicht sehr hoch. Der Einbau in ein Case mit 4 HE hat sich für den Schutz, zum Aufstellen und zum Bedienen als ideal erwiesen. Wünschenswert wäre es , wenn man die Empfindlichkeit des eingebauten Microfons auf die entsprechende Anwendung einpegeln könnte.

Der Mischer bietet für den Einsteiger ernorm viele Möglichkeiten, um sich in das Feld der professionellen Lichtprogrammiertechnik einzuarbeiten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Auf jeden Fall sein Geld wert!
Backdraft, 23.03.2011
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Ich muss sagen, dass man sich Anfangs mit dem DMX-Master-I schwer tun wird. Dies ändert sich aber nach 3-4 Tagen. Dann beginnt man zu verstehen und nach spätestens 2 Wochen kann man fast alles Blind. Das Programmieren, was sich anfangs kompliziert gestaltet, geht nach kurzer Zeit aber auch ins Blut über.
(Für die kleinen Anfangsschwierigkeiten 1 Stern bei der Bedienung Abzug)

Die Verarbeitung ist sehr gut gelungen, keine Beanstandungen. Zur Info: Außenteile abschrauben und schon kann man das Ding ins Case bauen (Rackohren vorhanden).

Mit den Features kommt man gut klar, aber ich frage mich doch, ob 6 Chases nicht etwas wenig sind (1 Chase beinhaltet bis zu 240 frei programmierbare Steps und kann als Programm abgefahren werden, Geschwindigkeit per Fader einstellbar). Noch komme ich mit meiner 4er Bar und den Chases hin. Ansonsten kann man ja auch die 30 Bänke mit je 8 frei einstellbaren Szenen einzeln "abspielen". Auch hier ist die Geschwindigkeit frei über Fader einstellbar.

Eins ist mir allerdings direkt aufgefallen: Der DMX-Master-I hat KEINEN Masterfader für die Masterhelligkeit! Dies ist aber auch der einzige wirklich zu enddeckende Mangel beim DMX-Master-I. Also sehr empfehlenswert für kleine bis mittelgroße Veranstaltungen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Stairville Dmx Master 1
WalterA, 23.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Anfänger, die auf der Suche nach einem einfach zu bedienen Dmx Lichtmischpult sind, sind beim DMX-Master 1 genau richtig gelandet. Dieses kleine Gerät ist nicht als zu kompliziert zu bedinen, jedoch kann man mit ihm sehr viele stimmungsvolle Effekte erzeugen. Bis zu 12 LED Pars, Movingheads, Scanner, Dimmer, usw mit bis zu 16 Dmx Kanälen können hier betrieben werden.

Die Auswahl des entsprechenden Scanners gestalten sich sehr einfach. Knopf drücken und fertig. Die entsprechenden Dmx Kanäle sind mit der entsprechenden Zahl markiert. Der Fade time und Waitime ist für den Automatik Modus bestimmt. Bis zu 6 Chaser mit bis zu 8 Scenen, welche in 30 Bänken gespeichert werden (Pro Bank 8 Scenen). Aktiviert man den Auto-Mod, so laufen alle 8 Scenen von der entsrepchenden Bank automatisch nacheinander durch.

Wenn man einen Chaser-Knopf drückt, läuft der entsprechende Chaser durch. Drückt man z.B. den Chaserknopf 3 und dann Chaserknopf 5, läuft zuerst Chaser 3 und dann Chaser 5 durch.
Was mir etwas fehlt, ist, dass man 2 Chaser gleichzeitig mit unterschiedlichen warte und fadezeiten laufen lassen könnte. Doch bei den 111 Euro Kaufpreis kann man nicht die Welt erwarten.

Fazit: Für Anfänger ein gutes Gerät für den Einstieg in die Welt des Lichtes, oder zur Steuerung der Ausleuchtung von Bühnen ein gut geeignetes Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Die Override Funktion
Zimt-und-Zucker, 13.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
ich möchte jetzt hier nur auf die Override Funktion eingehen, da diese in der Anleitung nicht erwähnt wird. Um einen Allgemeinen überblick, über das Gerät zubekommen könnt ihr euch ja die vielen anderen (besser Formulierten) Bewertungen durchlesen ;) .
Wo für brauch man diese Funktion?
Die Frage ist schnell geklärt: Ihr habt euere Lichtshow fertigprogrammiert und diese läuft gerade per Musik oder Auto Steuerung ab. Jetzt soll aber, ein Gerät - z.B. ein Movinghead, das als Verfolger genutzt werden soll - aus der Lichtshow "heraus genommen" werden, um dieses Manuell zusteuern.

Um die Overriede Funktion zu nutzen, MUSS der Auto oder Music modus aktiv sein.
Jetzt kann die Override Taste gedrückt werden und einzelne Kanäle wie gewohnt editiert werden. Wird das Gerät wieder abgewählt, springt dieses in die aktuelle Szene zurück. Um dies zu verhindern, muss während dieses Gerät ausgewählt ist die MODE und FINE Taste zusammen gedrückt werden. Jetzt leuchtet die PAN led. Wenn diese aufleuchtet, dann behält das ausgewählte Gerät seine Änderungen, auch wenn es abgewählt ist.
Bsp.: Es sollen zwei MovinHeads als Verfolger genutzt werden. Jedes gerät braucht dann andere Pan/Tilt werte und muss daher nacheinander bearbeitet werden.

Sollen alle Geräte wieder in die programmierte Show zurück, einfach die OVERRIDE taste erneut drücken.

Schade, das hier von in der Anleitung kein einziges Wort steht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Kann viel, aber nicht gleichzeitig
Sebastian796, 08.02.2010
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Für unseren Jugendclub haben wir eine neue Lichtanlage gekauft und neben LED Pars auch ein Strobo und verschiedene Lichteffekte gekauft.Unsere Wahl für das Pult viel ganz klar auf den DMX Master I von Stairville, da es für einen vernünftigen Preis relativ viele Funktionen bietet: 30 Bänke mit jeweils 8 frei programmierbaren Szene und 6 Chaser.

Doch bei der ersten Benutzung kam sehr schnell die Ernüchterung! Zwar kann das Pult wirklich alle versprochenen Sachen, aber nicht gleichzeitig. Man kann zum Beispiel nicht 2 Chaser gleichzeitig laufen lassen, oder wenn ein Chaser läuft noch manuell eine gespeicherte Szene abrufen oder einen Scheinwerfer per Fader bedienen.

Wir hätten gerne verschiedene Chaser für die LED Pars programmiert und dann per Knopfdruck über die Szenen zum Beispiel das Strobo bedient. Doch das ist leider nicht möglich (weder durch ausprobieren habe ich herausgefunden wie es funktionieren könnte, noch gab es in der Anleitung einen Hinweis). Man kann nur im AUTO Modus die Chaser laufen lassen, oder im Manuellen Modus die Sequenzen abrufen und die Scheinwerfer bedienen.

Das bedeutet, dass jeder der eine gewisse Vorstellung von Licht hat und was man mit einem vernünftigen Pult alles machen kann, mit diesem Pult nicht zufrieden sein sollte. Also überlegt euch gut was ihr machen wollt und ob das Pult dafür ausreicht.

Ansonsten ist das Pult für diesen Preis echt ok, auch wenn sich schnell die Folie mit der Beschriftung ablöst. Aber Dank der 30 Tage Money Back Garantie von Thomann war es kein Problem das Pult wieder zurück zu geben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Preis/Leistung recht ok
Michael641, 09.11.2010
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Viele Funktionen; auch manuelles Ändern von Programms per Fader im Livebetrieb "OVERRIDE-Button", diese Einstellung bleibt jedoch auch dann gespeichert, wenn inzwischen ein anderes Programm aufgerufen wurde. Wenn man nun das andere Programm ebenfalls manuell (live) ändern möchte, werden beim neuerlichen Betätigen der Override-Funktion wieder die Änderungem vom letzten mal aufgerufen; schade;

Für diese Preisklasse sind die Fader qualitativ recht hochwertig; Werte könnnen präzise gefadet werden; mittlerweile für mich jedoch zu wenig Fader (8); Die Oberfläche besteht aus einer aufgeklebten Plastikfolie, welche sich teilweise löst; schon bei der Montage im Rack wirkt die Drehung der Schrauben auf die Folie; der Netzstecker des externen Netzteils ist nach ca. 5x-igem Gebrauch kaputt - die 2 Steckkontakte rutschen in den Stecker zurück, sodass ein Stromanschluss nicht mehr möglich ist - werde das Netzteil umtauschen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Spitzen Einsteigermodell
Norman N., 04.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der DMX-Master I ist ein Absolutes Preis-Leistungs Wunder! Ich habe bereits mit professionellen Geräten gearbeitet und für den Privatgebrauch überzeugt dieses Gerät durch seine simple Bedienung. Es ist klein von den Abmaßen und hat für den Preis eine respektable Menge an Kanälen.

Was mir nicht so gut gefällt, ist das die Front nicht bedruckt ist, sondern lediglich ein Aufkleber. Deshalb hat sich beim etwas festeren anschrauben der Aufkleber an den Befestigungslöchern mitgedreht. Stört aber nicht an der Funktion. Für Leute, die das Gerät in ein Pult einbauen ist noch anzumerken, das der ON-OFF Schalter sich auf der Rückseite des Geräts befindet und nicht von vorne zu erreichen ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Der kleine Alleskönner
Mario394, 07.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Dieses DMX Pult überzeugt bei allen Seiten dieses Gerätes. Egal ob Movingheads, Scanner, PAR Scheinwerfer oder eine Nebelmaschine mit diesem Gerät steuert man alles. Man kann 16 Geräte mit Steuern ( bei gleicher Adressierung auch mehr), und viele viele Scenen damit Programmieren.

Das tolle an diesem Gerät ist die Bedienung, es ist auch für Anfänger wunderbar geeignet. Man kann die Fader wunderbar genau positionieren und auch abspeichern von Scenen oder Chaser ist mit 5 min Übung ein Kinderspiel. Man hat die möglichkeit sogar eine Nebelmaschine die keinen 3 Pol DMX anschluss hat zu steuern.

Diese Gerät ist ein absolutes muss für jeden der neu in die DMX Welt einsteigt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Sehr gutes Lichtmischpult mit vielen DMX Kanälen
Karsten aus S., 10.12.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Prinzipiell habe ich keine Ahnung von Lichtmischung und suchte nur etwas um meine LED PAR Scheinwerfer steuern zu können. Die Empfehlung kam von der Thomann Lichtabteilung und nachdem ich mich ein wenig informiert habe, war ich schließlich davon überzeugt und habe es bestellt.

Es ist zwar eher für Moving Heads und Scanner konzipiert, lässt sich aber auch sehr gut für RGB LED PAR Scheinwerfer verwenden. DMX Kanäle stehen ausreichend zur Verfügung. Das Mischpult muss zunächst entsprechend programmiert werden, was eigentlich keine Probleme bereitet. Dies ist in der beiliegenden Anleitung halbwegs verständlich beschrieben.

Halbwegs verständlich bedeutet, dass die Funktionen und die Vorgehensweise beschrieben wird ohne jedoch Hintergrundwissen für Lichttechnung und Lichtprogrammierung zu vermittel. Da muss man sich zunächst etwas durcharbeiten, aber es ist machbar auch ohne viel Hintergrundwissen.

Die erstellten einzelnen Scenen werden schließlich in 30 Bänken zu je 8 Scenen organisiert und können in 6 Chaseprogramme miteinander kombiniert werden. Das sind ausreichend Speicherplätze. Abspielen lässt sich das ganze entweder nach einstellbaren Zeitintervall und justierbarer Überblendungszeit oder durch Musiksteuerung, wobei hier ein Line In und ein integriertes Mikrofon vorhanden sind.

Einziges Manko ist die Midi Steuerung. Es gibt zwar einen Midi Anschluß, allerdings wird in der Anleitung das Thema Midi komplett ignoriert. Auf meine erste Anfrage sagte man mir, dass die Midi Funktion noch nicht implementiert sei, später habe ich erfahren, dass Kanalumschaltungen (Scenes und Chases) per Midi realisiert werden können (das würde mir auch schon reichen). Ich habe mittlerweile von Thomann ein PDF Dokument mit einer Anleitung zugeschickt bekommen und werde es bei Gelegenheit mal probieren.

Alles in allem ist es aber ein sehr gutes Mischult zu einem sehr günstigen Preis und ich habe trotz intensiver Recherche nichts vergleichbares gefunden.

Nachtrag zu Midi: die Midi Funktionen sind wirklich nur auf das Minimum beschränkt. Man kann die einzelnen Scenes per Midi Notennummern ansteuern, die Chases sowie BlackOut (alles aus). Ich verwende nur die 6 Chases, d. h. es gibt bei mir insgesamt 6 Lichtlaufprogramme, die per Midi Befehl eingeschaltet werden. Leider stellt sich das Pult immer auf das Zeitintervall der beiden Fader ein. Dieses lässt sich per Midi leider nicht ändern und leider auch nicht Light-to-Sound. Sobald man per Taster das Pult auf Light-to-Sound ändern und per Midi im Anschluss wieder einen neuen Chaser aufruft, steht das System wieder auf Zeitintervall.

Sehr schade!!! Es gibt von Stairville noch ein etwas "größeres" Puls, welches anscheined per Midi etwas flexibler ist. Das sollte man sich vorher auf jeden Fall anschauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
bewährte Technik
Matthias aus P., 28.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der DMX-MASTER I wird von mir als klassische Lichtsteuerung
in Verbindung mit einem 6 Kanal Dimmerpack an PAR64 Scheinwefern eingesetzt,
getriggert durch Bassdrum. Für einfache Steuerung bleiben keinerlei Wünsche offen,
nach 4 Jahren im ständigen Live-Einsatz hat sich das Gerät absolut bewährt.

Eine Empfehlung: Den Triggereingang nur über eine DI-Box mit dem Mischpult verbinden
das lässt Brummprobleme erst gar nicht aufkommen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Einfach und effizient!
MD_XA, 18.10.2012
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Die Anwendung funktionierte problemlos auf Anhieb!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
DMX Controller für LED PAR56
JayTee, 06.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Ich sucht einen Controller für meine LED PAR 56. Einfache Programierung und 6 Chaser ablegbar. Zudem lassen sich die Banke abspielen, also als Chaser mißbrauchen. Dazu gut geeignet.

Manuelle Geschwindigkeit läuft gut. Die Audiosteuerung läuft nicht optimal. Auch eine Vorschaltung eines Tiefpasses für den Audioeingang brachte keine optimale Verbesserung. Da arbeit mein Pulsar Modulator Takt genauer zum Bass.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Super Gerät
DJ Double D, 12.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der Stairville DMX-Master 1 ist vom Preisleistungsverhältnis das perfekte Einsteigermodell für alle Lichttechniker die sich ihr erstes großesLichtequipment zugelegt haben. Von der Bedienung ist der Dmx- Master einfach zu verstehen und gut übersichtlich aufgebaut.
Ein Muss für jede Party bei der Lichteffekte nicht fehlen dürfen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
19" Zauberkasten
Berni, 02.11.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der STAIRVILLE DMX-MASTER ist das ideale Einsteigerteil. Vielleicht braucht man etwas Zeit um sich durch ein mageres Handbuch durchzuarbeiten, aber hat man die Logik des Gerätes erst einmal durchschaut - läuft es wie von selbst. Die Qualität der Regler ist - in anbetracht des Preises - okay. Das Display ist ein wenig klein ausgefallen, aber noch lesbar.

Wünschenswert wäre es, die Regler und Taster etwas zu beleuchten. Im Einsatz ist das sicher von Vorteil. Die selbsterstellten Scenen lassen sich leicht abrufen und miteinander kombinieren. Das Gerät kann sowohl automatisch einfach die Programme abspielen.

Natürlich ist es auch zu jeder Zeit möglich manuell einzugreifen. Natürlich haben größere Varianten mit mehr Kanälen Vorteile, aber in der Regel geht es für eine kleine Band ein schnell zu programmierenden und leicht bedienbaren Lichtmischer zu haben. Ich finde das Gerät zum Einstig in die Welt der Bühnenlichter empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Günstiges DMX Pult für viele Anwendungen
Alexander M, 19.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
So günstig wie es ist und für so viele Anwendungen wie es beworben wird, kanns fast nicht sein - oder doch?

192 DMX Kanäle und 12 Scanner Buttons befinden sich neben 8 DMX Datenreglern, 2 Geschwindigkeitsreglern, einem Display und anderen Bedienelementen an der Front des DMX Master I. Programmiert man damit Szenen, hat man bis zu 8 Bilder zu Verfügung, welche man in einer der 30 Bänke speichern kann. Dazu kann man diese noch in 6 Makros zusammenfassen.

Ein Szenenbild wird erstellt indem man die ganzen Regler auf allen Ebenen der 192 Kanäle so stellt, wie man sie braucht und dann das ganze abspeichert, dann nächstes Bild wieder gleich, ...
Somit ist das Pult nicht dafür geschaffen, mehrere Chaserprogramme gleichzeitig übereinander laufen zu lassen, was das Pult somit recht unbrauchbar für größere Gigs mit mehreren verschiednenen Geräten macht.

Sehr brauchbar hingegen wenn man mehrere gleiche Geräte angeschlossen hat oder das Pult nur für PARs an einem Dimmerpack verwendet. Auch als DMX Testpult sehr zu empfehlen.

Mit etwas Geschick und Fantasie kann man damit recht konfortabel die meisten Aufgaben damit erledigen, wie man sie auch vom MA Lightcommander her kennt.
Movingheads und Scanner mit mehr als 8 Kanälen damit steuern macht hingegen weniger Spass.

Auf der Rückseite befindet sich ein kleiner Schalter um die DMX Belegung von Standard auf Martin umzuschalten, somit erspart man sich die Martin DMX Adapter.

Fazit:
Für kleine Sachen mit möglichst nur einer Gattung an Geräten brauchbar, optimal für PARs. Viele verschiedene Geräte damit steuern ist Mühsam.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Stairville DMX-Master I
Toni A., 08.01.2012
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Was leider als erstes unangenehm auffällt ist die Bedienungsanleitung. Mit dem Gerät bin ich für meine Zwecke zufrieden und zaubere nicht mit vielen Lampen rum. Ich nutze es für Stimmungsbeleuchtung und bin auf dem DMX-Gebiet ein Neuling. Daher ist die beigefügte Bedienungsaleitung erstmal so gar keine Hilfe. Technische Details fehlen, z.B. in Anwendung mit Sound to Light, wie hoch muß der Pegel sein?, oder welcher?, wo befindet sich das ominöse Mikrofon. Im nicht eingebauten Zustand soll man laut Anleitung eine Tastenkombination plus den Netzschalter bedienen um die Werkseinstellung wieder herzustellen.Der Hersteller muß von einem Menschen mit sehr langen akrobatischen Fingern ausgegangen sein oder/und von der irrigen Annahme das Musiker und Lichtdesigner sowieso nie alleine arbeiten.

Eingebaut brauchts da ´nen extra Schalter nach draußen.Das Netzteil ist im Vergleich zum Hauptgerät sehr popelig und definitv die Sollbruchstelle im System. Abgesehen davon bin ich sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
tolles Preis-Leistungsverhätnis
Thomas F., 09.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Leider ist die Bedienungsanleitung für einen DMX - Einsteiger nur schwer umsetzbar. Es sollte irgendwie / irgendwo das Thema erstellen von Szenen u.s.w. , auch die Möglichkeiten mit entsprechenden Tips beim Produkt hinzu gegeben werden.....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Kompaktes Lichtmischpult
leob., 27.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Ich habe mein Equipment vor vier Jahren um ein paar digitale Dimmer und dieses Lichtmischpult erweitert. Ich wollte eine Anlage für Partys aber auch kleinere Verleihsachen. Ich habe mich beraten lassen und mir wurde das DMX-Master I vorgeschlagen. Es war recht preiswert und kompakt. Es hat ein stabiles Gehäuse, dass sich auch in ein Rack einbauen lässt.

Digitale Lichtmischer bedürfen natürlich einer gewissen Einbearbeitungszeit, sind dann aber recht vielseitig. Ich mag an diesem Pult vor allem die übersichtliche Gestaltung der Bedienelemente. Leider fehlt eine eingebaute Schwanenhalsleuchte, da man im dunkeln, auf Veranstaltungen wenig sieht. Ich bediene mit diesem Pult meist 14 Kanäle und war bis jetzt immer zufrieden, hatte nie Ausfälle oder ein Flimmern der Scheinwerfer z.B. im halb gedimmten Zustand. Es ist für kleine Bands und Theatergruppen oder Schulen sehr zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Bewegtes Licht für Einsteiger
Florian R., 14.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Beim Stairville DMX Master I handelt es sich um ein Lichtpult, das für Scanner und Movingheads entwickelt wurde. Um Licht für PAR-Scheinwerfer zu mischen ist dieses Pult nicht geeignet, da es nur 8 Fader (bei A/B Umschaltung virtuell 16) besitzt und man damit 12 Geräte mit max.

16 DMX Adressen steuern kann. Für diesen Bereich sind andere Pulte geeigneter. Was allerdings einfach und schnell zu programmieren ist sind LED Pars oder wie schon erwähnt Moving Heads und Scanner. Die Programmierung von Szenen und Chaser ist sehr simple und macht Anfängern, wie mir, keine Probleme.

Was man allerdings zur bewegten Lichtprogrammierung sagen muss ist, dass die Rechenleistung des DMX Masters nicht ausreicht um schöne, gleichmäßige Abläufe bei Scannern oder Movingheads in 2 Richtungen gleichzeitig zu fahren, wie es bei großen Pulten üblich ist. D.h. gleichzeitig nach oben und nach rechts ist nicht möglich -> erst nach oben, dann nach rechts.

Schade, aber zugegeben wäre das von einem derart günstigen DMX Controller auch nicht zu erwarten. Er ist bei mir seit knapp 2 Jahren im Einsatz, hatte noch nie Probleme mit ihm.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Gutes DMX-Pult für den Einstieg
Moritz B., 25.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der Stairville DMX MASTER I ist ein gutes DMX Pult für den Einstieg. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Die Fader lassen sich gut einstellen, reagieren präzise und sind solide Verarbeitet. Man kann dank der 192 DMX Kanäle genug Geräte steuern: Ich steuere mit diesem Pult 5 8-Kanal Scanner und 16 6-Kanal LED Pars. Zudem kann man 240 Szenen in einen Chaser Speichern oder die Szenen in verschiedene Chaser aufteilen.

Die Auto-Play Funktion kann man Dank der gut einstellbaren Fader für Wartezeit und Fadezeit genau einstellen. Außerdem kann man bei den Cinch-Line-in Eingang eine Audioquelle wie Mischpult anschließen und die eingespeicherten Programme auf den Takt der Musik laufen lassen. Zudem kann man über den DMX Eingang einen anderen DMX-MASTER I anschließen und die Programme austauschen. Wenn das Pult ausgeschaltet ist, kann man an den DMX Eingang sogar z.B. ein USB-DMX Interface anschließen und ggf. das DMX Signal durchschleifen.

Fazit: Wer ein gutes und gleichzeitig preisgünstiges DMX-Pult sucht ist mit dem Stairville DMX-MASTER I gut bediehnt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Nicht schlecht ;)
DJ Racks, 05.12.2011
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Ich habe derzeit an dem DMX Pult folgende Geräte

4x Led Par 56
1x JunoScan LED
1x Dimmerpack mit Effekten
1x Stairville DMX Strobe

Man kann das Pult sehr einfach Programmieren und auch die Bedienung ist sehr einfach. Das Pult war mein einstieg in die DMX Welt und habe mich nach nur einer halben Stunde mit dem Pult ausgekannt ;) und das mit 14 Jahren (!)

Die Programme sind leicht zu Programmieren und dank der 6 Chases leicht aufzrufen. Mit der Override Funktion kann ich dan auch während des Programmablauf Strobe und Blinder steuern.
Einzig die steuerung eines Scanners mit dem Joystic habe ichnoch nicht herrausgefunden...

Ich kann das Pult nur empfehlen! ;)
Klare Kaufemfehlung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Super Lichtischpult!!!
Helga, 09.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Dieses Lichtmishcpult ist super!!!! Man kann damit sehr viele Scheinwerfer ansteuern und auch viele Szennen Speichern. Ich habe es mir damals gekauft, weil mein altes (das DDC-6) zu klein wurde.
Benutze es zurzeit für 4 LED PAR, ein Effektscheinwerfer, Dimmerpack und ein Stroboskob. Scanner kommen noch hinzu.

Die bedienung ist sehr einfach, wenn man sich einmal die Anleitung durchgelesen hat. Die Musiksteuerung ist auch sehr praktisch und funktioniert super!!! Die Automatigsteuerung benutze ich auch oft um Farbwechsels mit den LED PAR zu machen. Den Speicherplaz ist für meine Anwendungen ausreichend.

Nur ein negatives habe ich noch: Man kann bei der Musiksteuerung oder der Automatiksteuerung nicht manuel die Szenen übersteuern. Aber sonst ist es ein super Lichtmischpult!!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Bedienung
Verarbeitung
Kleiner Alleskönner mit Einarbeitungsphase
Thomas W., 08.10.2009
· Übernommen von Stairville DMX-Master I
Der DMX-Master I vereinigt eine Vielzahl von Features in sich, die für den DMX-Neuling im ersten Moment fast schon zu viel des Guten ist.

Nach einer gewissen Einarbeitungsphase erschließt sich die DMX-Welt aber dann doch recht gut und gibt den Blick auf viele Möglichkeiten frei. Wir betreiben das Gerät mit 4 Stage-Flutern und haben in diesem Set-up mehr als genug Möglichkeiten, uns in Zukunft noch besser in (Licht-)Szene zu setzen. Die Verarbeitung ist insgesamt ganz gut. Nichtsdestotrotz sollte man dem DMX-Master eine stabile Transportverpackung spendieren, um auch langfristig Freude daran haben zu können.

Fazit: Ein empfehlenswertes, kleines, leistungsfähiges Gerät für den DMX-Einsteiger und sicher auch für Fortgeschrittene mit einem nicht zu großen Gerätepark.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Stairville DMX-Master I Tour Bundle

185 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Mittelfristig lieferbar
Mittelfristig lieferbar

Falls Sie den Artikel dringend benötigen, kontaktieren Sie uns bitte, damit wir eine Lösung oder Alternative für Sie finden können.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-45
Fax: 09546-9223-443
Online-Ratgeber
DMX
DMX
DMX-gesteu­erte Lichteffekte - wir zeigen was dahinter steckt.
 
 
 
 
 
Testfazit:
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Web Presenter HD

Blackmagic Design Web Presenter HD; Komplettlösung fürs Streaming; Hardware-Streaming-Engine, um per Ethernet direkt an YouTube, Facebook, Twitter und andere Plattformen zu streamen; kann per Ethernet ins Internet zu streamen oder über ein angeschlossenes 5G- oder 4G-Handy mobile Daten nutzen; Da…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1BK

Casio CT-S1BK Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Legowelt

Polyend Tracker AE Legowelt; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und Serum);…

Kürzlich besucht
RAV Vast D Major red

RAV Vast2 D-Dur red edition, d/ g, a,h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

2
(2)
Kürzlich besucht
Austrian Audio Hi-X65

Austrian Audio Hi-X65; offener Studiokopfhörer; ohrumschliessend; Scharniere und Bügel aus Metall für maximale Haltbarkeit; klappbar zum einfachen Transport; Frequenzbereich: 5 Hz – 28 kHz; Empfindlichkeit: 110 dBspl/V; Klirrfaktor (@ 1kHz): < 0.1%; Impedanz: 25 Ohm; Nennbelastbarkeit: 150 mW; inkl. abnehmbare…

39
(39)
Kürzlich besucht
Blue Microphones Yeti Blackout

Blue Microphones Yeti Blackout; Multi-Pattern USB Kondensatormikrofon für Recording und Streaming; drei 14 mm Kondensatorkapseln mit vier unterschiedlichen Richtcharakteristiken; Richtcharakteristik: Niere, Acht, Kugel, Stereo; Frequenzbereich: 20Hz - 20kHz; Max. Schalldruck: 120 dB (THD: 0,5% 1 kHz); Samplerate: 48 kHz; Auflösung:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Golden Reverberator

Universal Audio UAFX Golden Reverberator; Stereo Reverb Pedal mit Spring, Plate und Vintage Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Thomann Cats Kalimba Brown

Thomann Cats Kalimba Brown, aus Mahagoni, 17 Zungen in C-Dur Stimmung, Farbe: braun, Schalloch in Form zweier Katzen, inklusive robustem case, Stimmhammer und Reinigungstuch

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Pete Cannon

Polyend Tracker AE Pete Cannon; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.