Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Stairville CX-30 RGB WW

93

Moderner LED Scheinwerfer im klassischen Par 64 Gehäuse

  • einfache Konfiguration über rückseitiges Display mit vier Tasten
  • homogene Farbmischung und gleichmäßige Lichtverteilung
  • einfache Verkabelung durch Link-Möglichkeit von Strom und DMX
  • Doppelbügel für stehende und hängende Verwendung

Technische Daten:

  • Lichtquelle: 18 x 8 W 4-in-1 RGB WW LED
  • Abstrahlwinkel: 25°
  • Farbtemperatur WW-LED: 3150 K
  • flackerfrei (2000 Hz)
  • Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle)
  • Master / Slave mit ID-Funktion
  • interne Farbwechsel- und Fade-Programme
  • wählbare Farb-Makros und frei definierbare statische Farben
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Strom Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 120 W
  • schwarzes Aluminium-Gehäuse
  • Abmessungen: 405 x 275 x 275 mm
  • Gewicht: 3,3 kg
Bauform PAR64
Anzahl der LEDs 18
Leistung der einzelnen LED 8 W
Farbmischung RGB WW
LED-Typ x-in-1
Bodengehäuse Ja
Lüfterlos Nein
Fernbedienung nicht möglich
kabelloses DMX Nein
Gehäusefarbe schwarz
Artikelnummer 467325
149 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 9-12 Wochen lieferbar
In 9-12 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
175 Verkaufsrang

93 Kundenbewertungen

5 55 Kunden
4 28 Kunden
3 6 Kunden
2 4 Kunden
1 0 Kunden

Farbmischung

Leuchtkraft

Verarbeitung

d
Sehr guter Par 64 Scheinwerfer
d.k.pager 08.01.2015
Dies soll einmal eine etwas ausführlichere Bewertung werden, da es von Vorgängern einige Kritiken gab, die ich nicht nachvollziehen kann.

Nun ich habe eben diesen eurolight und auch Stairville Led Par 64 CX-3 RGBW 18x8w B gekauft und getestet. Ich finde beide für gut, aber beide haben ein etwas anderes Einsatzgebiet.
Nun erst etwas zur Verarbeitung. Beide sind in der gleichen Qualität, wobei der Eurolite mit sechs Kanälen inklusiv Dimmer auskommt, der Stairville mit acht kanälen, und nur mit acht kanälen mit dimmer, wobei 2 kanäle nach meiner Meinung meisst nicht gebraucht werden, allerdings ein gutes Gadget sind.

Nun zu den Lüftern. Die Stairville laufen insgesamt etwas ruhiger, die Eurolight sind etwas lauter. Aber hier gleich ein Statement zu den Kritiken von Vorgängern. Ich weiß noch vor ein paar Jahren hatte ich einen P.A. und Lichtverleih. Da hatte ich vorne pro Seite 12 par 56 und 4 par 64 Scheinwerfer, jeder mit einer Farbfolie, hinter der Bühne vier par 64 und vier par 56 Scheinwerfer. Das macht 40 Scheinwerfer mit 15,3 KW Stromverbrauch, Noch mal, das sind 15300 Watt pro Stunde. Nur um ein paar Mann und das geschweige meißt bei kleinen Bühnen wenigstens mit ein paar Farben, wie rot gelb grün und blau zu beleuchten. Was da an Metern von Kabelbündeln erforderlich waren, ich wage es nicht zu denken, wenn ich dann noch an das 16 Höheneinheitenrack denke mit den Lichtentstufen, die drei Lüfter im Rack die die Abwärme regelrecht herausbrüllten, da sind drei laute staubsauger gar nichts dagegen. Und nun brauche ich von den Letscheinwerfern vorne pro Seite drei und hinten vier das macht 10 Scheinwerfer mit 1,2 KW leistung, gerade mal so viel wie ien heizlüfter, mit dem dreifachen an Fraben. Das nenne ich Fortschritt. Wenn dann all diese Kritiker herkommen und behaupten, so ein Scheinwerfer hätte einen lauten Lüfter, da kann ich nur lachen, die waren noch nie auf einer Bühne mit analogen Scheinwerfern.
Aber..... ich muß zugestehen, daß z.B die Eurolight nichts sind für Theater, vor allem wenn man 5 oder sechs stück laufen lässt und es total ruhig zugeht. Das kann ich auch nachvollziehen, ganz klar. Dafür gibt es aber die etwas teureren Lets, die man auch outdoors nutzen kann und die gänzlich ohne lüfter auskommen, Aber diese braucht man wirklich nicht, wenn man musik spielt, das geld sollte man sich dann doch sparen. Aber für alle anderen Anwendungen sind die Lüfter zu vernachlässigen.

Nun zu den Features. Die Stairville haben eine Streuung von 25 Grad, die eurolight eine Streuung von 19 Grad. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Deshalb nehme ich die Eurolights vorne links und rechts als Spots, die Stairvilles, da weniger "Richtwirkung" als Washer Backstage, um den Hintergrund zu beleuchten. Hat man aber z.B. eine kleine Bühne und will so viel wie möglich ausleuchten und hat nur 3 oder vier lets zur verfügung, so würde ich auch wieder die stairvilles empfehlen. Punktgenauer sind die Eurolight. Ich glaube jeder kann für sich ausrechnen, was es für einen Unterschied macht bei 19 grad und 25 grad bei 6 metern abstand. Also jedenfals als Spotlight sind die Eurolight auf jeden fall im Vorteil. Sie haben eine etwas bessere Richtwirkung. Was bei beiden Spass macht beim Programmieren ist, dass man oft nicht erst mal sein Licht mischen muß, sondern beide bieten 16 vorprogrammierte farben, einstellbar über einen der sechs, bzw acht kanäle an, wobei der stairville durch seine acht kanäle ein paar gadgets mehr hat, aber wie gesagt, die zwei kanäle mehr nur punktuell benötigt werden. Eigentlich hätten es beim Stairville 6 kanäle auch getan, aber für Lichtprogramierer hat der Stairville mit seinen zwei kanälen mehr natürlich ein parr gadgets mehr.
Also nochmal zusammengefasst.

Der Eurolight hat mit seinen 19 grad Streuung einen besseren Spotcharakter wie der Stairville mit seinen 25 grad. Dafür läuft der Stairville etwas leiser und hat mit seinen zwei kanälen mehr auch ein paar gadgets mehr, aber diese sind nicht zwingend nötig und nur für Programmiergenies mit einem riesigen DMX MISCHPULT interessant. Beide haben eine irre Lichtausbeute, wobei natürlich der Eurolight inensiver scheint, da er ja ein viel schmaleres Lichtbild erzeugt. Der Vorteil der Stairvilles. Sie haben zwei Aufhängepunkte,das heißt zwei Streben. Damit kann man ihn auf ner Traverse schrauben oder auch auf den Boden Stellen. Der Eurolight hat nur eine Strebe und kann nur auf eine Traverse aufgeschraubt werden. Ist mir auch ganz klar, der Eurolight wurde als Spot konzipiert.
So nun mein Fazit für beide Scheinwerfer.

Beide sind sehr gut verarbeitet, haben eine enorme Lichtausbeute. Der Eurolight hat etwas mehr Spoteigenschaften als der Stairville. Bei Multianwendungen empfehle ich den Eurolight als Spot und den Stairville als Washer . Hat man nur wenige pars zur verfügung und will so viel Bühne wie möglich beleuchten, sind die stairville ideal, da sie ein breiteres Bild erzeugen. Alles in einem, zwei gelungene Pars für verschiedene Anwendungen und ich hoffe, daß ich mit meinem Wissen einigen weiterhelfen konnte. Ich gebe beiden volle Punktzahl, denn beide sind recht einfach, eigentlich von der Bedienung gleich zu programmieren, d.h. wer einen stairville programmieren kann, kommt auch mit dem anderen sofort zurecht. Und ich bitte allen Kritikern zu entschuldigen, zwecks Lüftern, dass ich darüber eigentlich kein Wort verlieren will, denn gegenüber der alten Anlage mit den analogen Pars sind diese beide Versionen Flüsterer.
13
3
Bewertung melden

Bewertung melden

J
JosephN 23.07.2017
Ich habe meine LED Beleuchtung etwas aufgerüstet. Von den alten Flood Panels 150 und den Stage par tri wollte ich jetzt mal etwas bessere LEDs anschaffen. Da ist mir dieses Schnäppchen über den Weg gelaufen.

Gleich beim Auspacken ist mir aufgefallen, dass das Gerät im Vergleich zu den anderen Stairville LEDs, die ich bis jetzt in der Hand hatte, deutlich besser verarbeitet ist.
Die Menüführung am Anfang war etwas Gewöhnungsbedürftig. Aber nach 3 Minuten rum drücken hab ich die wichtigsten funktionen auch raus bekommen (feste Farbe und DMX Modus). Mehr brauche ich für meine VAs sowieso nicht :).

Dann hab ich gleich mal die Lichtausbeute mir angeschaut. Und da war ich dann Platt. Die Helligkeit ist schon enorm bei den Kannen...
Was mir besonders gefällt ist das Weiß. Dadurch, dass man das nícht mit RGB mischen muss, entstehen keine komischen blau oder grün stiche im Weiß Ton. Das gefällt mir sehr!

Die Farbmischung lässt auch keine Wünsche offen (zumindest nicht für einen Scheinwerfer unter 200¤).

Zum Lüfter:
Was für nen Lüfter? Ich habe den erst gar nicht wahrgenommen. Erst als die Endstufen ausgeschaltet hatte, hab ich ein leichtes Summen gehört. Ist nichts für nen Studio. Aber selbst auf einer größeren Theaterbühne kannst du die bestimmt nutzen.

Der einzige Negative Punkt:
Warum? Warum baut ihr da nicht Powercon ein??? Ich verstehe es nicht!!! Dann kostet das Gerät halt 150¤... Ist mir dann auch egal. Feste Kabel am Gerät sind einfach mal unpraktisch.

Als letztes bleibt nur noch zu sagen, dass ich das Gerät auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Für den Preis darf man da eingentlich nicht meckern!
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
WOW, was eine Leuchtkraft!
Anonym 01.11.2016
Ich habe mir 8 Stück der PAR64 LED-Kannen gekauft. Sie sollten meine Kannen mit PAR 64 10mm LED?s ablösen. Mir war klar, dass sie heller sein werden, aber dass sie so derbe hell sein werden, hätte ich nicht gedacht. Ich verwende sie bei Feiern und Hochzeiten bis 200 Personen, meist in einer 4-er T-Bar.

Die Farbmischung finde ich sehr gut gelungen. Besonders erwähnenswert ist die weiße LED, sie gibt dem ganzen einen sehr großen Mehrwert an Möglichkeiten. Entweder Pastelltöne zu mischen, oder zusätzlich zu den Farben als Strobe zum Einsatz zu kommen.

Bisher bin ich rundum zufrieden und kann absolut nicht meckern.

Die Lüfter sind hörbar, aber bisher nicht störend, da ich sie bei Feiern einsetze, wo keine Stille vorhanden ist. Anders wäre es bei einem Einsatz in einer Kirche oder bei kleinen Konzerten in kuscheliger Atmosphäre. Da könnte es schon wieder etwas störend sein, da die Intensität der Lüfter je nach Helligkeit zu oder abnimmt - dementsprechend auch schwankende Störgeräusche auftreten. Wer sich unsicher ist, sollte lieber vorher einen Probekauf machen. Ansonsten und mit dem Thomann Service und der Garantie eine absolute Kaufempfehlung!
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Super Preis/Leistungsverhältnis!
solis 14.07.2017
Habe 4 Stück zum Testen für eine Veranstaltung bestellt, um evtl eine größere Menge für unsere Shows zu bestellen.
Im Vergleichtest mit den Cameo RGBW 18x8W ergab sich Folgendes:

Die Leuchtkraft bei 100% ist soweit sichtbar völlig ident mit der von Cameo, wenn man allerdings die Stairville dimmt, gibt es Unterschiede: kurz vor dem aus bleiben die Stairville noch heller und schalten dann abrupt aus. Das ist für manche Anwendungen nicht so toll, vor allem, wenn man einen sanften Übergang zu black haben möchte.
Für Frontlicht ist das zwar nicht so relevant, aber trotzdem nicht ganz sauber gemacht.

Bei meiner Lieferung waren gleich 2 Scheinwerfer defekt, die Farbe GRÜN funktionierte nicht, weder über DMX noch mit der manuellen Testfunktion direkt am Scheinwerfer. Dies hat mich zwar ein wenig gewundert, aber das kann schon mal vorkommen. Wurde anstandslos von Thomann RMA zurückgenommen.

Für die Farbmischung muss ich einen Punkt abziehen, es wäre besser, die LED-Platine ein wenig weiter innen zu platzieren, da es eine Menge Streulicht in anderen Farben gibt, dies ist aber nicht nur Stairville-spezifisch, auch der Cameo macht das - allerdings nicht so stark (hatte aber ein Modell in SCHWARZ)

Fazit:
Ist kein High-End Produkt, aber für den Preis absolut empfehlenswert und daher bekommt der Scheinwerfer auch eine klare Kauf-Empfehlung von mir.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung