Squier SA-105CE NA Bundle

44

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

Set bestehend aus:

Squier SA-105CE NA Westerngitarre mit Tonabnehmer

  • Bauform: Dreadnought mit Cutaway
  • laminierte Fichtendecke
  • Boden und Zargen: laminiertes Nato
  • Hals: Nato
  • Griffbrett: stained Hardwood
  • Mensur: 643 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • 20 Bünde
  • Tonabnehmer: Fender FE-A2
  • lackierter Ahornsteg mit kompensierter Stegeinlage
  • DieCast Mechaniken
  • Farbe: Natur

Thomann Acoustic-Steel Gigbag BK

  • Nylon Gigbag für Westerngitarren
  • aus hochwertigen Materialien
  • mit 20 mm Schaumstoffpolsterung
  • Abmessungen innen (L x B x T): 111 x 42 x 13 cm
  • Bodenschutz an der Unterzarge
  • mit Rucksackgarnitur
  • Metallfittings
  • mit zusätzlicher Außentasche für Noten und Zubehör
  • Fronttasche 1: ca. 37 x 24 x 5 cm
  • Fronttasche 2: ca. 33 x 11 x 5 cm
  • Innenmaße (L x B x T): 111 x 42 x 13 cm
  • Farbe: Schwarz

Thomann CTG-10 Clip Tuner

  • Clip Tuner/Stimmgerät für Gitarre und Bass
  • chromatisch
  • Stimmung über Vibrations-Sensor
  • großes, beleuchtetes Display
  • Farbwechsel zur Anzeige der korrekten Stimmung
  • 360 Grad drehbar
  • inkl. Batterie (CR2032)

the sssnake IPP1030 Instrumentenkabel

  • Länge: 3 m
  • 6,3 mm Klinke < - > 6,3 mm Klinke
  • 0.22 mm² / AWG 24
  • Außendurchmesser: 6,0 mm
  • Farbe: Schwarz

Harley Benton Nylon Player Pick Set Mixed

  • Plektrum Set
  • 12 Plektren mit verschiedenen Stärken
  • Material: Nylon
  • Stärken - je 2 Stück von 0,46 mm, 0,71 mm, 0,81 mm, 0,96 mm, 1,2 mm, 1,5 mm
Erhältlich seit November 2011
Artikelnummer 273330
Verkaufseinheit 1 Stück
Decke Fichte
Boden und Zargen Nato
Cutaway Ja
Griffbrett Ahorn
Sattelbreite in mm 43,00 mm
Bünde 20
Tonabnehmer Ja
Farbe Natur
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
Grundbauform Dreadnought
Mensur 643 mm
inkl. Stimmgerät 1
inkl. Gigbag 1
inkl. Plektren 1
Mehr anzeigen
165 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1

Dreadnought mit Cutaway und Preamp

Als Tochterfirma von Fender stellt Squier schon recht lange preisgünstige und dennoch hochwertige Instrumente her. Eines davon ist die Squier SA-105CE NA, die aus bewährten Hölzern hergestellt und mit einem Fender-Preamp ausgerüstet wurde. Diese zu einem kaum schlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis erhältliche Akustikgitarre in Dreadnought-Bauweise verfügt über einen Klang, der sich ideal für Liedbegleitung und Finger-Picking eignet. Darüber hinaus begünstigt ein weit ausgesägtes Cutaway die Bespielbarkeit der höchsten Lagen, während die soliden Die-Cast-Mechaniken an der Kopfplatte für eine saubere Stimmung sorgen. In diesem Bundle befinden sich außerdem eine Gitarrentasche, ein Stimmgerät zum Anclippen an die Kopfplatte, ein 3m langes Instrumentenkabel und ein Set aus Plektren in unterschiedlichen Stärken.

Dreadnought-Bauweise für einen kräftigen Klang

Die Dreadnought-Bauform steht bei akustischen Gitarren für einen lauten und durchsetzungskräftigen Klang. Mit ihren laminierten Hölzern für den Korpus, der Fichtendecke sowie dem massiven Nato-Hals erzeugt auch die Squier SA-105CE NA genau diesen beliebten Sound. Sie überzeugt zudem dank ihres schlanken Halsprofils und der angenehm flachen Saitenlage auf dem Ahorngriffbrett mit einer guten Bespielbarkeit, die besonders Anfängern den Einstieg enorm erleichtern dürfte. Als Bonus wurde dem Instrument ein Tonabnehmersystem spendiert, mit dem man sich auch auf der Bühne oder im Proberaum Gehör verschaffen kann. Mit ihrer Klangregelung, dem Volume-Regler und ihrem eingebautem Stimmgerät wurde die Gitarre schon mal mit dem Wesentlichen ausgerüstet.

Erschwingliche Akustik für Einsteiger

Mit ihrem enorm günstigen Preis und allem nötigen Zubehör richtet sich die Squier SA-105CE NA in diesem Bundle natürlich primär an Einsteiger, die in aller Regel mit einem kleinen Budget auskommen müssen. Dafür gibt es eine Menge Dreadnought-Power und die Gewissheit, sich durch den integrierten Fender-Preamp auch bei Proben und bei Gigs stets durchzusetzen. Auch das Spielen von Sololinien stellt kein Problem dar, denn das weit ausgesägte Cutaway begünstigt ein Bespielen der höchsten Lagen auf dem Griffbrett aus lackiertem Ahorn. Die mitgelieferten Plektren unterscheiden sich in der Dicke, sodass man herausfinden kann, welche Stärke einem am besten passt.

Über Squier by Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neue Impulsen verhalf. Seine Entwürfe Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Squier als Firma gibt es übrigens schon seit dem 19. Jahrhundert; sie belieferte Fender von Anfang an mit Saiten, bevor sie 1965 von Fender aufgekauft wurde. Unter dem Namen Squier lässt Fender seit 1982 die ikonischen Gitarren- und Bassmodelle der Marke zu einsteigerfreundlichen Preisen produzieren.

Vielseitig einsetzbar - egal, an welchem Ort

Egal, ob nun beim Üben im stillen Kämmerlein, bei der Session auf der Wiese mit Freunden oder aber elektrisch verstärkt im Proberaum und auf der Bühne: Die Squier SA-105CE NA ist für alle diese Einsatzgebiete gerüstet und überzeugt mit ihrer angenehmen Bespielbarkeit. Der Korpus in Dreadnought-Form sorgt für eine hohe Lautstärke, während das Cutaway auch das Solieren in den oberen Lagen des Griffbretts ermöglicht. Abgerundet wird die Ausstattung mit dem Fender-Preamp. Dazu gibt es in diesem Bundle eine Tasche mit Rucksackgurten zum Transport, ein Plektren-Set, ein Kabel zur Verbindung mit einem Verstärker oder einem Mischpult und ein Clip-On-Stimmgerät.

44 Kundenbewertungen

43 Rezensionen

KJ
Sehr Gute soundqualität zum kleinen preis
Kamil J. ( YT : Siupej666) 08.11.2011
Seit Längerem spiele ich E-Gitarre und wollte mir endlich mal ne Akustik zulegen. Da mein Budget sehr begrenzt ist weil ich Student bin wollte ich da nicht mehr als 150€ für ausgeben. So hab ich bei Thoman nachgeschaut und aufeinmal dachte ich " HÄ!!!" 99€ für eine gitarre die auch noch sehr gut aussieht. OK dann musste ich mir erstmal anhören was es da für soundbeispiele gibt. Die haben mich jedoch überhaupt nicht überzeugt. Trotzdem habe ich mir die gitarre bestellt und innerhalb von 4 tagen ist sie in Frankreich angekommen. Top Lieferservice !.Direkt ausgepackt und alles erstmal abgecheckt.

Wenn man genau hinguckt fallen einem die sehr kleinen lackfehler auf. Nicht vergessen das die gitarre für 100€ ist. Macht mir also nichts aus. Als ich sie Stimmen wollte funktionierte der Tuner hervorragend und ohne probleme.

Als ich sie dann zum ersten mal angespielt habe war ich echt überrascht. Der sound ist ja viel besser als die beispiele die man bei Thomann hören kann !
Das hat mir echt ein breites grinsen hingezaubert an diesem grauen tag :D .
könnte mich von der gitarre nicht losreissen.

Die Saiten sind natürlich nicht der Burner ich hab sie mir nach zwei stunden gewechselt somit war der sound noch besser.

Im internet schreibt man ziehmlich viel schlechtes über die Fender Akustik Gitarren doch bei der Gitarre hier kann ich das auf keinen Fall bestätigen denn sie ist sehr gut. Natürlich nicht vergleichbar mit gitarren für über 500€+ aber trotzdem hält die sich gut mit gitarren aus anderen preisklassen.. wenn ihr mich versteht :D.

So genug getippt.
Zum Schluss : Totale Kaufempfehlung von mir !

Ich hoffe das könnte euch weiterhelfen bei eurer Kaufentscheidung
Features
Sound
Verarbeitung
69
5
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Erstaunlich
Werner856 14.02.2013
Da ich die ständige Herumschlepperei meiner Instrumente satt habe, suchte ich für den Proberaum eine taugliche E-Akustik um kleines Geld, ohne Schnickschnack, eine "Angstgitarre" zum Arbeiten eben. Die Squier SA-105CE NA im Bundle (Tasche, Stimmgerät, Kabel, Plektren, etc) erschien mir kompetent (schon allein wegen dem Fishman System), also Bestellung.

Großes Lob für die Gitarrentasche, gut gepolstert und in die aufgenähten Außentaschen geht eine Menge Zeug hinein. Das Bundle ist den Aufschlag wert.

Erstbegegnung mit dem Instrument:
Optisch guter Eindruck, absolut schnörkelfrei, keinerlei Zierat, aber recht gut verarbeitet. Hals gerade, Grundeinstellung gut. Ein Anhänger verriet mir, daß Fender Saiten aufgezogen sein sollen, also erstmal Verzicht auf den obligaten Saitentausch im Neuzustand. Kerbungen am Kopfsattel etwas hoch, aber akzeptabel.

Erstinbetriebnahme:
Das Fishman funktioniert im Stimm-Modus recht gut. Leersaitenstimmung passt mit den gegriffenen Tönen gut überein, also bundreines Instrument. Nachgemessen mit einem Zeigertuner ergab, dass auch Oktavreinheit ziemlich sauber gegeben ist. Der Hals ist eine Mischung aus schlank und kräftig, durch das Cutaway kommt man schön an die hohen Lagen heran.

Akustischer Klang:
Eine Martin D45 kann man um den Preis nicht erwarten. Dennoch: die Mitten sind etwas zu sehr dominant, den Bässen fehlt es an Kraft. Möglicherweise lässt sich das aber beheben, wenn ich meine gewohnten Elixier 010er aufgezogen habe. Die Naturlautstärke ist recht ordentlich.

Elektrischer Klang:
Fast keine Nebengeräusche. Das Fishman tut, was es soll (der Namen verpflichtet) - den Klang der Gitarre elektrisch übertragen. Da auch in diesem Fall der unbearbeitete Klang etwas dünn ist, verlasse ich mich auf den absehbaren Saitenwechsel und auf das Mischpult. Damit wird es deutlich besser werden (hoffe ich). Daher in diesem Punkt nur 3 Sterne. Ich möchte fairerweise aber festhalten, daß das Jammern auf hohem Niveau ist.

Fazit:
Um die Gitarre für mich zu optimieren, habe ich noch den Sattel nachgekerbt. Spielt sich jetzt sehr leicht und entspannt. Der Saitenwechsel steht noch bevor, die Fender Strings sind noch nicht tot. Alles in allem ein Instrument, mit dem man gut arbeiten kann, ohne Angst vor der einen oder anderen Schramme zu haben. Ein taugliches Werkzeug, nicht mehr und nicht weniger - das ist ein großes Lob. Vielleicht darf sie doch einmal mit auf die Bühne, wenn sich der Sound entsprechend nachbessern lässt....

Das alles um den Preis: 4 Sterne total. Erstaunlich.

Update 2014:
Die Gitarre konnte inzwischen ein wenig Patina ansetzen, und offenbar ist das Holz auch nachgetrocknet - mit positivem Effekt auf den Gesamtklang. Zwar sind die Bässe noch immer nicht aufregend kräftig, aber das Instrument bietet jetzt deutlich mehr Diskant, insgesamt klingt es jetzt mehr nach Dreadnought und ausgewogener, brillanter. Wenn man mit den Saiten experimentiert, halte ich es für durchaus möglich, daß auch die Bässe kräftiger werden können.
Die Kaufempfehlung bleibt voll aufrecht.

Und noch ein Update aus 2014:
Mit Elixier 011 Phosphor-Bronze hat sich das Klangbild der Gitarre noch einmal verbessert. Da ich nun auch schon den Bühneneinsatz erwog, kam ich dem eigentlichen Schwachpunkt des Instruments auf die Spur: Feedback! Durch sehr dünnes Holz ist die Gitarre zwar leicht und reaktionsfreudig, allerdings auch resonant. Wird es etwas lauter, bekommt sie ein erstaunliches Eigenleben, was natürlich im Konzerteinsatz nicht tolerierbar ist. Also bleibt sie weiter zu Hause oder im Proberaum. Dort spiele ich sie allerdings sehr gerne.

Update 2015:
Weil die Gitarre so leicht ist und sich gut spielen lässt, war sie häufig in Verwendung. Jetzt haben die Mechaniken (sehr billige Ausführung, eigentlich Mist) den Geist aufgegeben, sind eckig gelaufen, sauberes Stimmen wurde zum Geduldsspiel. Also habe ich sie gegen einen aufgearbeiteten Satz (Guß-, keine Blechteile) aus meinem Ersatzteilarchiv ausgetauscht. Bei der Gelegenheit erhielt die Gitarre gleich auch einen Graphtech TUSQ-Steg (kompensiert, Höhe gemäß dem Vorgänger abgefräst), die Saiten blieben bewußt oben (nur gereinigt). Beachtliches Ergebnis, der Klang ist deutlich subtiler geworden, auch verstärkt. Weil das Resonanzproblem damit aber nicht gelöst ist, bleibt sie aber weiter zu Hause....
Features
Sound
Verarbeitung
21
2
Bewertung melden

Bewertung melden

R
An der Endkontrolle wurde gespart.
RudolfC 25.11.2011
Ich wollte eine billige Gitarre, auf die man nicht immer aufpassen muß und wo es nichts ausmacht, wenn jeder der gerade Lust hat darauf herumzupft. Für Anfänger kann ich die Fender aber nicht empfehlen. Der Bunddraht ( 14. Bund ) war zu weit abgeschliffen und hat daher zu einem starken Schnarren geführt. Wer mit Bundfeile nicht umgehen kann wird die Gitarre zurückschicken, ein Anfänger wird den Fehler wohl eher zu spät bemerken und den Fehler nicht bei der Gitarre vermuten.

Auch wenn es ein Chinaprodukt ist, wenn etwas unter dem Namen Fender verkauft wird solte es ein Minimum an Qualitätskontrolle geben. So billig wie eine Aldi Conrad und Konsorten Gitarre ist sie ja nun auch nicht.

Einmal hergerichtet, ist der Klang aber recht ordentlich.

Ergänzung vom 22.12.2012

Nach nur einem Jahr mit geringer Beanspruchung und pfleglicher Behandlung der Gitarre hat sich die Leimverbindung einer Querstrebe im Inneren der Gitarre gelöst. Für mich bedeutet das, daß nicht nur die Endkontrolle sondern auch die Fertigung und die verwendeten Materialien äußerst Mangelhaft sind. Daher Abstufung auf Wegwerfprodukt. Der Klang ist jetzt natürlich entsprechend schlecht und die Gitarre kann nur noch als Dekoration dienen.
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Gute Anfänger-/Schrammelgitarre
GWD 17.10.2012
Eins muss man sagen: Für den Preis bekommt man wohl kaum ein besseres Instrument dieser Art!
Jedoch muss klar sein, dass man auch nicht eines erwarten kann, das ein Leben lang halten wird, bzw. einen ein Leben lang zufrieden stellen wird.

Der Sound ist gut, nichts zu meckern. Auch verstärkt okay, aber da sind dann ja auch Korrekturen am Amp möglich.

Der Preamp und Tuner sind sehr hilfreich, besonders wenn man die Gitarre mal spontan an den See oder zu Freunden mitnimmt, und sich mühseliges Tunen in lauter Umgebung sparen will. Eine Blockbatterie muss eingelegt (oder mehr gestopft) werden, und wenn man das Gerät auch immer brav ausstellt hält diese auch eine Weile.

Die Verarbeitung war bei meinem Instrument nicht zum brüllen. Am Hals fand ich mehr oder weniger starke Schrammen vor, insgesamt wird der Lack etwas billig, aber keine Sorge, nach einer Woche ist der sowieso so zerkratzt, dass das nichtmehr auffällt ;).

Insgesamt bin ich zufrieden, ich hatte nichts besseres erwartet, außerdem kann man bei dem Preis eigentlich nichts falsch machen!
Features
Sound
Verarbeitung
5
3
Bewertung melden

Bewertung melden