Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

SPL MixDream XP

21

Hochwertige analoge Summierung

Der MixDream XP dient ausschließlich der hochwertigen Summierung von 16 auf 2 Kanäle. Ohne die aufwendigen Insertwege und Processing-Stufen des großen Bruders reduzieren sich der Preis und der Platzbedarf (1 HE) erheblich, während die Summierstufen identisch sind. Die komplett diskret aufgebauten Signalwege des aktiven Summierers laufen im Class A-Betrieb auf 60V Betriebsspannung. Die maximale Ausgangsspannung von +27 dBu sowie eine Rauschspannung von -97 dB ergeben einen Dynamikumfang von 124 dB.

Die Bedienungsfunktionen sehen eine Mono-Schaltung für alle acht Kanalpaare vor, der Ausgangspegel kann sowohl 1:1 (unity gain) verarbeitet oder über den Ausgangsregler angepasst werden. Zwei achtkanalige SubD25-Buchsen dienen als Eingänge, die parallel beschalteten Master- und Monitor-Ausgänge sind ebenso wie der Expansion-Ausgang als XLR-Buchsen ausgeführt.

  • Größe 19" Rackformat mit nur einer HE
  • Hochwertiger Aufbau mit Class-A/60V-Stufen für die analoge, aktive Summierung in der Qualität bester Analogkonsolen
  • Summierung aller Analogspuren vor der A/D-Wandlung
  • Latenzfreies Abhören
  • Kanalzahl durch weitere Einheiten beliebig erweiterbar
  • Eigene Differenzverstärker für jeden Eingang
zeitgleich verwendbare Kanäle 16
Mic-In 0
Mono Line-in 16
Stereo-In 8
Hi-Z Input 0
Phantom Power Nein
Master Out XLR
Auxwege 0
Anzahl Pre Aux maximal 0
PC-Schnittstelle Keine
Interface Input 0
Interface Output 0
Multitrack-Recording Nein
USB/SD Direkt Record Nein
Rec Out (Analog) Ja
Low Cut Nein
Insert Nein
Direct Out Nein
Parameteric Nein
Kompressor Nein
Panorama Nein
PFL Nein
Effekt Prozessor 0
USB Play Nein
Bluetooth Play Nein
Lampen Anschluss Nein
Fußschalter Nein
Matrixmixer Nein
Tasche Nein
Zonen 0
19" Ja
110V fähig Ja
Artikelnummer 183003
B-Stock ab 998 € verfügbar
1.199 €
1.279 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
99 Verkaufsrang

21 Kundenbewertungen

5 20 Kunden
4 0 Kunden
3 0 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

Va
Dichtes und homogenes Klangbild
Viktor aus M. 26.11.2014
Betreibe den Mixdream XP z.Zeit auf 8 Kanälen. Das Signal kommt aus der DAW über eine RME HDSP 9632 ADAT in den Wandler RME ADI 8 DS MKIII und von dort in den Summierer. Werde in Zukunft auf 16 Kanäle erweitern. Ich muss schon sagen, der Klangunterschied zum Cubase Stereobus ist eindeutig hörbar, jedenfalls für mich. Der digitale Bus klingt im Vergleich sehr klar, transparent und etwas steril. Ich höre die einzelnen Kanäle so, als ob sie unabhängig voneinander bestehen würden und irgendwie nicht zusammenkommen. Der SPL dagegen "klebt" die Instrumente förmlich zusammen, macht den Mix homogener und gibt ihm Wärme, was am Sättigungs- bzw Kompressionseffekt der analogen Schaltung liegen mag. Ich muss auch anders mixen als über den digitalen Bus, vor alem was die Lautstärke der einzelnen Instrumente betrifft, aber auch Frequenzen. Ich denke, hier spielt auch der DA-Wandler eine grosse Rolle. Das Thema Analog-Summieren wird in der Community ja sehr kontrovers diskutiert, ich kann nur sagen: für mich ist es eine Bereicherung, aber das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Mixdream, was ich für alle SPL Geräte, die ich besitze, sagen kann.
Sound
Bedienung
Features
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Rauscharme Komponente mit großartigen Klangeigenschaften
P7t1r 24.04.2021
Die zwei wesentlichen Kriterien aus meiner Sicht in Zusammenfassung aus den ersten Wochen der Nutzung.

Kriterium 1 - Eigenrauschen der Komponente:

Obwohl sich die 16 Kanäle nicht zu- oder abschalten lassen und damit ungeachtet deren tatsächlicher Nutzung diese allesamt im Stereoausgang offenbar immer zusammengführt vorhanden sind, ist das dort ausgegebene Grundrauschen überhaupt nicht relevant für die Nutzung des Gerätes mit weniger als den 16 Kanälen. D.h., es ist selbst dann weder erhörbar noch hat man den Eindruck, im ausgegebenen Signal hätte sich mehr Rauschen eingeschlichen, wenn nur 2 Eingänge mit Signalen beschickt werden; was eindrucksvoll den Anspruch der Studio-Qualität dieses Teils deutlich macht. Die Zuschaltung der Funktionen wie Expansion Input, Mono-Schlatung, Level-Poti (in allen Stellungen) ändert daran meiner Versuche nach nichts und die in meinem Fall mittels RME-Geräten digitalisierte und angezeigte "Ruhe-Signalausgabe" des Mixdream-XP-Ausgangs ist (ohne Kabelverbindungen an seinen Eingängen) mit aktiviertem sowie mit deaktiviertem Status dieser Funktionen erst deutlich jenseits von +30dB Input-Gain vor der Digitalisierung überhaupt erkennbar. So lässt sich erfahren, dass das Poti fast exakt die auf dem Gerät aufgedruckte Pegelabsenkung bzw. -anhebung durchführt, inkl. Rauschteppich!

Kriterium 2 Klangeigenschaften der Komponente:

Klanglich gibt es für meine Zwecke und Erwartungen erheblich mehr zu loben als überhaupt auszusetzen und ein für meine Ohren klar besseres Ergebnis als von Cubase digital summiert! Klare Vorteile auch gegenüber einem 600€ Analogmischpult in Null-Stellung. Egal, für was man die Summierung des Mixdream-XP heranzieht (analoge Stereoaufnahmen mit >2 Mics / 2x Stereospur-Mix etwa aus CD-Titeln / 8-Kanäle aus DAW+Exp.Input...), das Resultat ist stets überaus gut in Räumlichkeit & Tiefe, Durchhörbarkeit und Dynamik aufgelöst und musikalisch sehr angenehm dargestellt. Der SPL erfordert nicht unbedingt, ermöglicht aber sehr genaues und feinfühliges abmischen, da bspw. selbst geringstes Auslaufen einer Hallfahne, wärend Vollpegelbeats pumpen, noch unverkennbar an der zugewiesenen Position im Mix zu vernehmen ist - alle Achtung! Spitze ist auch die Fähigkeit, die Gesamtbalance in der Mischung zuverlässig darzustellen, ohne dass ein erstes Setup tonal wie pegelmäßig vielleicht "daneben" wirkt. Man erhält aber unmittelbar Feedback, wenn man mehr herausholen will: Dann stellt der Mixdream einem auch die Behandlung "mit der Schlüsselfeile" so dar, wie gefeilt wurde!
Verrauschte Spuren bleiben verrauscht, aber etwas seidiger und damit tendentiell dezenter als etwa beim digitalen Mixdown. Es findet natürlich ein Einfluss auf das Signal statt (Direktabhören vs. Durchschleifen von Stereo), doch, finde ich, hat man es bei diesem Gerät insgesamt und überwiegend mit den positiven gewissen Aspekten der analogen Signalverarbeitung zu tun, die sogar abwegige Anwendungen im Projektstudio nicht pauschal ausschliessen - insgesamt sehr, sehr hohes Niveau!

Verarbeitung und Funktion ist tadellos.

Fazit:

Für die reine Zusammenführung von analogen Kanälen definitiv eine brauchbare und ziemlich begeisternde Sache, so ein analoger Summierer! Obwohl es die vorhandene Summierfunktion einer DAW, i.m.F. Cubase mit RME-Treibern, ersetzt, die das bereits ganz gut kann, dafür aber ein recht großer Schein zu berappen ist, würde ich keineswegs behaupten, das lohne sich nicht - im Gegenteil!
Bin sehr beeindruckt und überzeugt!
Sound
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Klasse Teil!
Frank406 07.08.2013
Der SPL MixDream ist tatsächlich traumhaft! Wunderbar einzusetzen für die Summierung direkt aus den Subgruppen. So mancher Kompressor in der DAW wird nicht mehr benötigt, das Teil "kittet" alles schön zusammen mit einem hohen Ausgangspegel.

Jederzeit würde ich den SPL wieder kaufen!
Sound
Bedienung
Features
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RE
Unüberhörbare Steigerung des Gesamtmixes
Ron E. 04.07.2013
Esoterik hin oder her, mir ist die Veränderung im Klang dieses Geld wert. SPL liefert
solide Geräte.
Sound
Bedienung
Features
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung