SPL Gainstation 1 AD

Mikrofonpreamp

  • hochwertiger Class-A Mikro- und Instrumentenpreamp
  • linearer Frequenzgang bis 200 kHz
  • mit 24 Bit / 192 kHz AD-Wandler
  • 60 V Technik - 125 dB Dynamik bei 30 dB Gain
  • getrennt regelbare Solid-State- und Tube-Preamps für stufenlosen Übergang von cleaner Transistorvorverstärkung zu Röhrensättigung
  • Peak-Limiter
  • umschaltbare Eingangsimpedanzen: 200 Ohm, 1,2 kOhm und 10 kOhm
  • regelbarer Hochpassfilter: 12 dB / 50 Hz
  • 48 V Phantomspeisung
  • ideal auch für mobilen Einsatz

Weitere Infos

Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Ja
Kompressor/Limiter Ja
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge Klinke, XLR
Digitale Ausgänge S/PDIF
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
SPL Gainstation 1 AD + Neumann TLM 49 +
4 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 2.599 €
12 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Preamp!
Albert M., 16.10.2009
Die nordrhein-westfälische Hard- und Softwareschmiede SPL sich in der Vergangenheit mit Produkten wie dem Transient Designer einen guten Ruf in Studiokreisen erarbeitet - von der Gainstation allerdings hört man bislang nicht allzu viel. Zu Unrecht! Denn der Preamp gehört definitiv zur Oberklasse.

Weil heutzutage immer mehr "in the box", also innerhalb der Audio Workstation gemixt wird, ist es umso wichtiger, das Signal in möglichst guter Qualität in den Rechner zu bekommen. Hier setzt das Konzept der Gainstation an: Zwei parallel geschaltete Preamps, einer in Transistor- und einer in Röhrenausführung, die sich fast beliebig zueinander mischen lassen.

Ich habe die Gainstation bislang für Vocals, Gitarre (elektrisch und akustisch) und Bass sowie ein paar Percussions benutzt, und bin wirklich überzeugt. Vorher hatte ich die internen Preamps des RME Fireface benutzt, die für sich eigentlich schon ziemlich gut klingen. Im direkten Vergleich aber klingt die Gainstation um viele Klassen besser - das Signal kommt deutlich aufgeräumter daher, in den Mitten klarer und präsenter, sehr fokussiert und einfach "musikalisch". Zusammen mit meinem Brauner Phantom eine tolle Kombination für Vocals, aber auch als Instrumenteninput für E-Gitarren und -Bässe eine klare Aufwertung! Der Unterschied fällt übrigens auch Menschen sofort auf, die mit Studiotechnik nichts am Hut haben... ;)

In der reinen Transistorverstärkung ist das Signal blitzsauber, klingt einfach edel und "teuer", dabei aber sehr neutral. Wenn man dann noch die Röhrenverstärkung dazumischt, schiebt sich der Ton viel stärker nach vorne, komprimiert, wird dabei aber nie aufdringlich oder zerrt (unangenehm). Vor allem mit der Röhre lässt sich so eine Menge Sound machen! Gerade diese große Flexibilität zwischen "neutral" und "warm" macht den Preamp zu einer Allzweckwaffe für Recordings. Transienten werden extrem schnell mitgenommen, davon profitieren aber auch nicht transientenreiche Signale, die sehr präzise und detailliert klingen. Eine mit der Röhre angefettete direkt eingespielte E-Gitarre klingt auch nach der Ampsimulation oder beim Re-Amping deutlich runder und druckvoller.

Besonders gut gefällt mir auch der zusätzliche Limiter, der in zwei Varianten (Peak und FET) einstellbar ist. Der Peaklimiter greift eher subtil ein und fängt im Notfall rausschießende Transienten ein, während der FET-Limiter im Zusammenspiel mit der Röhrenvorstufe deutlich mehr Sound macht und besonders auf Stimmen hervorragend klingt.

Mit der AD-Option der Gainstation kriegt man das Signal auch ohne zusätzliche Wandlung direkt digital in den Rechner - eine sinnvolle Option. Nach einem langen Telefonat mit dem Pressesprecher von SPL (an dieser Stelle auch ein großes Lob für den wirklich tollen Support!) habe ich mich gegen die Lundahl-Transformatoren entschieden, da mit ihnen die Gainstation für meine Zwecke wohl nicht mehr so universell einsetzbar ist.

Die Bedienung geht wegen der aufgeräumten Oberfläche intuitiv und schnell vonstatten, dazu ist das Handbuch sehr ausführlich und leicht verständlich. Vor allem die wichtige Aussteuerung wird ausführlich beschrieben. Die Verarbeitung ist absolut solide und hochwertig, da gibt's also überhaupt nichts zu meckern.

Zwei kleine Nachteile sollen an dieser Stelle noch erwähnt werden, damit's nicht gar so einseitig wird: Das lange Quaderformat der Gainstation ist schon ein wenig ungewohnt und lässt sich nicht leicht in ein bestehendes Setup einfügen - in erster Linie ist die Gainstation eben für den Desktopeinsatz gedacht. Außerdem wäre es schön gewesen, wenn die separat erhältliche gepolsterte Tasche direkt mitgeliefert würde, so muss man noch rund 70 Euro extra dafür bezahlen.

Auch wenn die Sternchenbewertung hier mit fünf Sternchen überall ein wenig hochjublerisch aussieht, die Gainstation hat einfach in allen Belangen die Höchstwertung verdient. Der Preis von rund 1000 Euro mag vielleicht ein wenig hoch erscheinen, ist aber auf jeden Fall gerechtfertigt.

Klare Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Gerät ohne Einschränkung - auch nach Jahren
ReinhardF, 13.04.2011
Exzellenter Sound (Details, Dynamik und Misch-Option FET-Stufe/Röhrenstufe), übersichtliche Bedienung und sinnvolle Features. Last but not least - Solide Verarbeitung. Nicht zu vergessen: Sehr freundlicher und kompetenter Service bei SPL (bereits vor denm Kauf aber auch danach als es um technische Details ging).

Ich habe die Version mit dem eingebauten AD-Wandler, der zwar für sich genommen nicht in der Top-Liga der Wandler spielt aber im Gesamtergebnis so manchen externen Wandler in den Schatten stellt. Der Grund dürfte sein, daß der Signalweg mit dem internen Wandler kürzer ist. Man spart sich die analoge Ausgangsstufe der Gainstation, ein Kabel und die analoge Eingangsstufe des externen Wandlers/Interfaces. Fazit: Ich verwende bevorzugt den internen Wandler, obwohl ich einen externen state of the art wandler und Vovox-Kabel zur Verbindung habe.

Es gibr heute sehr viele qualitativ minderwertige Geräte, die trotzdem mit den blumigsten Marketingversprechen angepriesen werden. Die SPL Gainstation ist dagegen ein rundherum klasse Gerät und für mich eine echte Wohltat. Das Gerät hält in jeder Hinsicht, was es verspricht. Der Preis ist nicht niedrig aber im Vergleich zu anderen Geräten vollkommen gerechtfertigt.

Empfehlung: Wer noch ein Sahnehäubchen auf den Sound tun möchte, sollte sich wirklich gute Signalkabel zulegen und auch an ein anderes Stromversorgungskabel denken. Ich habe dazu zum Glockenklang-Netzkabel eine Bewertung geschrieben.

Nachtrag 01/2014: Nach einer längeren Recording-Pause habe ich gerade die Gain-Station reaktiviert und nach kurzer Zeit kam wieder das durch und durch gute Gefühl auf. Inzwischen verwende ich auch regelmäßig den zweiten Eingang des AD-Wandlers, der den eigentlichen Preamp überbrückt für Line-Signale, die den Preamp nicht benötigen. Der Preamp selber liefert tolle Ergebnisse - ganz clean oder mit leichter Röhrenandickung - mal mit , mal ohne FET-Limiter.
Klasse Gerät - auch nach Jahren.

Nachtrag 06/2016:
Kürzlich habe ich die interne Wandlerkarte gegen das aktuelle Modell ausgetauscht. Das Klangbild nach der Wandlung ist noch runder, detaillierter und natürlicher als vorher, obwohl ich die höhere mögliche Samplingrate nicht nutze.
Aktuell nutze ich für die AD-Wandlung ausschließlich die GainStation - sowohl über den Preamp als auch für Line-Signale. Das ist schon ein beeindruckender Qualitätslevel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Viel für´s Geld
Satsch, 07.06.2013
Nutze die Gainstation it einem AKG 414 und einem Shure SM 7 B und bin sehr zufrieden. Der Klang ist sehr sauber und bei Bedarf auch sehr röhrig. Klingt einfach gut. Das SM 7 B braucht bei Sprache über 50 db Verstärkung und trotzdem gibt es keine Klagen was das Rauschen angeht. Top!

Keine unnatürliches Aufplustern des Signals, aber druckvoll, sauber, und klanglich einwandfrei.

Gitarren und Bässe klingen v.a. mit Zuschalten der Röhren hervorragend, gerade wenn das Signal mit Guitar Rig verarbeitet wird.

Auch Akustikgitarren über den Line-Eingang klingen deutlich besser, wärmer und dynamischen. So macht das Spaß.

Der Limiter ist sehr unauffällig und für mich unabdingbar.
Meiner Erfahrung nach lohnt es sich gerade bei Preamps ein paar Euro mehr zu investieren. Bin sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Allrounder mit klarem Klang
Wetweather, 13.03.2012
Zwei Jahre hab ich nun meine Gainstation. Meine Hauptanwendungen für den Preamp sind Vocals, Bass und Gitarre, daneben noch Streicher und Bläser hauptsächlich Blech.

Die Gainstation ist deutlich mehr als ein Preamp, da sie eine Limiter/FETLimiter eingebaut hat, der gerade bei Bassaufnahmen ordentlich Sound machen kann (nicht macht!). Natürlich ist es unglaublich bequem den extrem klaren Klang mit der Röhre zu mischen. Hier ist von extra clean bis Overdrive alles drin. Das macht die Gainstation extrem flexible.

Interessant ist es den Preamp mit scheinbar billigen Mikros zu betreiben. Da hab ich so manche positive Überraschung und interessante Soundergebnisse erlebt.

Als zweiten Preamp setze ich einen Focusrite ISA 428 ein und der klingt anders, macht von vorne herein mehr Sound, hat einen eigenen "großen" Charakter ist aber nicht wirklich absolut neutral.

Die Gainstation ist sehr sehr neutral und zurückhaltend. Man kann sie so einstellen, dass man sie nicht hört. Sie spielt vor allem bei Streichern und klassischen Stimme ihre Transparenz und Durchhörbarkeit aus, für Blues und Rock bevorzuge ich den Focusrite für die Vocals. Deshalb habe ich mich letztlich gegen das Premium Modell entscheiden, da ich doch ab und an klassische Musiker aufnehme und ich da nicht die Lundahl Übertrager hören möchte.

Gitarre und Bass lassen sich super aufnehmen und einige Musiker der Saitenzunft haben sich regelrecht in das schnelle Ansprechverhalten und knackigen Sound verliebt, auch wenn sie vorher unbedingt nur auf einem richtigen Amp spielen wollten.

Der AD Wandler klingt sehr sauber und unauffällig, so wie es sein soll und hat noch einen Kanal frei, sodass ich unterwegs noch gut einen zweiten (billigeren) Preamp (meist MS Mikrofone) in die mobile DAW ohne große Materialschlacht bringe.

Letztlich kann ich die Gainstation nur empfehlen, vor allem für jene die einen sehr flexiblen Preamp suchen, der zwar vielleicht keinen besonders ausgeprägten "eigenen" Charakter hat, aber in allen Lebenslagen Aufnahmen in höchster Güte erlaubt und nebenbei auch noch ordentlich "Sound" machen kann.

Mikros die ich mit der Gainstation benutzt habe: Neumann U87&TLM 49, AKG 414 LTD, SM 57, SM 58, AKG D5&D7, EV RE 27&RE20, diverse alte Billigheimer von Phillips, Hama, AKG, etc.

Und letztlich ist ja alles nur eine Frage des eigenen Geschmacks. Mir gefällt die Gainstation.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 1.149 € verfügbar
1.238 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Mikrofon-Preamps
Mikrofon-Preamps
Brauche ich einen Preamp oder doch eher einen Channelstrip? Reicht nicht sogar der Preamp in meinem Mischpult oder Audio­in­ter­face?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO

Line6 Pod GO; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), integriertes Expressionspedal, kompaktes, ultraportables, leichtes Design, Free...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Nektar MIDIFLEX 4

Nektar MIDIFLEX 4; USB Midi-Interface mit Merge- und Splitfunktionen; 4 Port Autosense Betrieb; Flexible Betriebsarten 1 In/3 Out, 2 In/2 Out oder 4 Out; Mehrere MIDIFLEX 4 kaskadierbar; kann im Standalone-Modus als 2 in 1 Merger oder 1 auf 3...

Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
Crumar Mojo Desktop

Crumar Mojo Desktop; Orgel Expander; Klangerzeugung: Physical Modeling; 9 Zugriegel-Controller; beleuchtete Tasten für Percussion, Chorus/Vibrato und Rotary Speaker control; Encoder für Chorus/Vibrato Auswahl; 3.2" berührungsempfindliches Farb-Display; Import/Export Funktion von Soundbänken und Presets via USB; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.