Spector Legend Standard 5 BLSG

3

5-saitiger E-Bass

  • Eschekorpus
  • gemaserte Ahorndecke
  • 5-teiliger geschraubter Ahorn-/Padouk-Hals
  • Griffbrett: Amara
  • 24 Bünde
  • Mensur: 889 mm
  • Griffbrettradius: 406 mm
  • Sattelbreite: 45 mm
  • Tonabnehmer: 2 Humbucker
  • aktive Klangregelung
  • Hardware: Chrom
  • Farbe: Blue Stain Gloss
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 473351
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Blau
Korpus Esche
Hals Ahorn/ Padouk
Griffbrett Amara
Bünde 24
Mensur Extra Longscale
Tonabnehmerbestückung HH
Elektronik Aktiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
649 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1

3 Kundenbewertungen

2 Rezensionen

U
Viel Licht und Schatten
Unni 04.08.2020
Positiv:
So einen Bass den ich mal wieder haben wollte: Ein 5 Saiter mit einem Korpus in schweren Ahorn, mit 35“ Mensur und guter bespielbarkeit in hohen Lagen und geringen Stringspace
Der Bass bringt wirklich was auf die Waage.
Nichts mit leichten Ahorn!
Die handwerkliche Holzbearbeitung ist wirklich exellent.
Der Hals hat eine sehr gute Griffbettabrundung und perfekte Bundabrichtung!!! Samt polierten Bundenden (wirklich Klasse) echt gut!
Es sind sehr gute Saiten aufgezogen. Die H-Seite ist auch human: 120er? Da gibt es nichts auszuwechseln. Erinnern mich an Sadowsky Nickel – alles flutscht
Der Klang ist sehr gut. Schöner offener moderner Sound ohne irgendwas zu bevorzugen oder wegzulassen.
Hört sich trocken gespielt schon gut an,
Klasse Halstonabnehmer, der kommt fast knurrig wie ein Preci rüber.
Allerdings ist der Stegtonabnehmer ein wenig weit hinten an der Bridge - da muss schon der Bassregler aufgedreht werden, damit es funktioniert.
Saitenlage ist ok, Spectormäßig flach aber die H-Saite braucht ein wenig mehr, sonst schepperst.
Das Sustain echt sehr gut! Der Ton steht wirklich lange.
Die Mechaniken laufen leicht und sind fein zu dosieren.
Die Potis sind ok. Die Klangpotis haben eine gute Mittenrasterung. Der Bass ist gut zu regeln, die Höhen sind etwas mager, könnte mehr sein. An meinem Amp liegt es nicht.
Negativ:
Der Bass war bei Ankunft unbespielbar!!!
Nichts war eingestellt oder geprüft (Obwohl er ein Prüfsiegel vom Hersteller hatte).
Kam von T direkt aus der Kiste.
Keine Halskrümmung, eher schon konvex
Kein Werkzeug dabei. Ging aber gut einzustellen.
Neu einstellen - Saitenlage neu einstellen.
Sattel nicht tief genug gekerbt. Üblich bei günstigen Bässen aber immer wieder ärgerlich da Hand anlegen zu müssen. Verstehe ich nicht warum das immer sein muss.
Intonation war daneben. Die Saitenreiter mussten neu einstellt werden.
Da der Kritikpunkt: Anfänger sind hier völlig raus. Man kauft sich einen Spector Bass und erhält als Newbie ein völlig unspielbares Instrument – da ist man völlig raus, das geht im Prinzip gar nicht.
Weiteres großes Nogo: Das Griffbrett!
Die Griffbrettkanten haben erst mal verschiedene Farben (Holz!!!) Padouk ist halt rötlich bis bräunlich, ist ja ok.
Aber die Griffbrettoberfläche schlecht auf schwarz zu kaschieren geht irgendwie gar nicht. Die Griffbrettoberseite ist mit irgendeiner Beize oder Farbe gefärbt. Aber irgendwie nicht schwarz sondern mattes dunkelgrau.
Steht zu starken Kontrast zur Griffbettkante. Sieht deswegen völlig unnatürlich aus - mal schauen wie sich die Patina entwickelt.
Man sieht wirklich jeden Fingernagelkratzer auf der matten Farbe - echt gewöhnungsbedürftig. Da wird wohl Ausschuss der höherpreisigen Bässe zum Einsatz kommen. Schade, das ist mein Hauptkritikpunkt, die Optik ist ruiniert. Warum nicht alles in Natur belassen, statt auf schwarzen Ebenholz zu kaschieren.
Die Lackierung ist gut aber leider mit deutlichen Schleifspuren eines Poliertellers, besonders auf der Rückseite.
Da steht mein Lowbuget 15 Jahre alter Dean Edge noch besser da. Das ist nicht ok!
Die Spiegelung der Ahorndecke nicht auch nicht passgenau. Die Maserung ist leicht versetzt. Blöde wenn man genau hinguckt. Das Auge isst ja auch mit.
Die Tonabnehmer waren auch nicht genau eingestellt, die tiefen Bass Saiten waren zu nahe am den Pickups.
Also: Viel Glanz aber auch einiges negatives. Quasi: Außen hui innen pfui.
Im Ladengeschäft hätte ich den Bass wahrscheinlich wegen der Optik nicht gekauft.
Aber das ist Abwägung: Preis Leistung. In der Preisklasse kann man nicht mehr erwarten, da muss man realistisch sein.
Insgesamt gefällt mir der Bass für den Preis und werde ihn nicht zurückschicken, denn als günstiger Viertbass ist der Legend Standard echt ok.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
B
Fantastic bass for the price
BSJE 31.05.2020
The sound and tone of this bass is really cool, perfect for metal/heavy rock and picks up higher frequencies very well. Also a very smooth neck to play
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden