Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Effektpedal für E-Gitarre und E-Bass

  • 10-Band Equalizer
  • 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band
  • parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor
  • 4 Onboard-Presets - bzw. 8 im Preset Extension Mode
  • 128 MIDI-Presets
  • zusätzlicher, regelbarer +12 dB Clean Boost
  • komplett MIDI-fähig
  • externe Expression und Switching Control
  • integriertes Noise Gate, Limiter und Stimmgerät
  • Regler für Output und Kontroll-Regler für EQ-Parameter
  • Select/Save Taster
  • Status LEDs
  • Universal Bypass
  • zwischen analog-gebuffertem oder relais-geschaltetem True Bypass wählbar
  • 2x 6,3 mm TRS Stereo Klinke Eingänge
  • 2x 6,3 mm TRS Stereo Klinke Ausgänge
  • MIDI IN und MIDI THRU Anschlüsse
  • Mini USB Port für Verbindung mit PC (Windows und Mac kompatibel) und Remote Control (MIDI)
  • 3,5 mm Source Audio Control Input für Verbindung mit kompatiblen Source Audio Geräten (Dual Expression Pedal, Tap Switch)
  • Stromversorgung über 9V DC (SR SA 153) Netzteil mit 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen
  • Stromaufnahme: 165 mA
  • Gehäuse aus gebürstetem eloxierten Aluminium
  • Abmessungen (L x B x H): 114 x 70 x 51 mm
  • inkl. Netzteil

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Source Audio SA 270 - One Series EQ2
61% kauften genau dieses Produkt
Source Audio SA 270 - One Series EQ2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
319 € In den Warenkorb
Boss EQ-200 Graphic Eq
10% kauften Boss EQ-200 Graphic Eq 239 €
Boss GE-7 Equalizer
9% kauften Boss GE-7 Equalizer 87 €
Joyo R-12 Band Controller EQ
6% kauften Joyo R-12 Band Controller EQ 89 €
MXR 10 Band Equalizer Silver
4% kauften MXR 10 Band Equalizer Silver 179 €
Unsere beliebtesten Equalizer
13 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Kleines Kunstwerk
Detlef166, 18.01.2021
Viel mehr kann man in einen kleinen Bodentreter nicht einbauen. 10 Frequenzbänder, die untenrum mit 31 Hz Mittenfrequenz schon für Kirchenorgeln interessant werden und für Gitarrist und Bassist eh alles abdecken. Man kann einzelne Frequenzzüge sogar Richtung Parametrischen EQ ändern und sämtliche Arbeit, also wirklich alle geänderten Parameterchen in eines der 128 Presets speichern.

Anders als bei vielen anderen Geräten braucht man weder PC noch Midi-Controller, um auf alle 128 Presets zuzugreifen. 4 liegen im rotierenden Direktzugriff über einen Taster wie bei anderen SourceAudio-Geräten, und die anderen erreicht man via Drehknopf und Select, wobei das Preset numerisch im LED-Display angezeigt wird. Das ist wirklich cool und das wünsche ich mir bei diversen anderen Kistchen für die Zukunft auch.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Um die hauseigene Neurosoftware mit Tablet oder Smartphone nutzen zu können, braucht man eine Kabelverbindung. Um gar iPad oder iPhone anzuschließen, muss man sich dazu auch noch das Photo-Connection-Kit extra kaufen. Kein Bluetooth, kein WLAN, wobei Letzteres bei einem nur per Netzteil betreibbaren Gerät auch im Hinblick auf Stromverbrauch kein Thema wäre. Hier versteh ich nicht, was den Innovationsschwall der Entwickler gebremst hat.

Kurz noch was zum Thema Netzteil: Im ersten Anlauf fand sich ein fieser Pfeifton in der Rig-Kette. Mein klassisches Allheilmittel, nachträglich aufklipsbare Ferrit-Perlen (-Umhüllungen) auf die Zuleitung vom Schaltnetzteil zu packen, hat nur wenig geholfen. Es zeigte sich, dass das Netzteil des davor sitzenden Gerätes (Blackstar HT Dual) von seinem Netzteil zu viel Pfeifen eingefangen hatte und das im Signalweg weiterreichte. Ferritperlen auf seiner Netzteil-Zuleitung haben das Problem dann gelöst.

Dann noch eine persönliche Erfahrung, die vielleicht hilfreich ist: Es ist toll, wenn man 8 Gitarren hat, die man über vorbereitete Presets einfach an den Amp anpasst. Vielleicht noch jeweils eine zweite Variante, die die Höhen vom TubeScreamer etwas dämpft. Das ist auch alles toll, wenn man das zügig auf der Bühne hinkriegen muss und dazu idealerweise dann doch einen Midi-Controller einsetzen kann. Aber: Wer das "mal eben" am Desktop im Homestudio geradeziehen will, der braucht das nicht. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich mit einem Griff alle Regler meines Boss GEB-7 in Sekundenbruchteilen dahin habe, wo ich sie haben will. Daran hat der Umstieg vom SourceAudio Programmable EQ mit nur 4 Presets, die in der Tat vorn und hinten nicht reichen, auf dieses Gerät nichts geändert. Schade, ich liebe Hightec, aber an mich ist das hier verschwendet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Das ist weit mehr als ein EQ...
cptmhZE, 03.08.2020
...mindestens sind es 2 EQs, ein Noisegate, ein Tuner und ein Limiter. Das mal vorweg. Als nächstes möchte ich auf den Stern Abzug bei Bedienung eingehen: Das Teil kann nämlich irre viel, dazu später noch ein wenig mehr, um das aber einzustellen muss man den USB-Port nutzen und einen Rechner anschließen. Hat man das getan und sich alles schick eingerichtet wird es verdammt schwer in einer Probe- oder gar Live-Situation mit dem Ein-Knopf-Interface am Gerät diese Einstellungen sinnvoll nach zu editieren wenn eben grade kein Rechner zur Verfügung steht. Hat man die perfekten Einstellungen aber einmal gefunden, sich ggf. mehrere Setups vorbereitet um alle Eventualitäten halbwegs abzudecken wird dieser Fall ja nicht mehr eintreten und ist schlicht hinfällig.

Als EQ ist das Teil der Wahnsinn. Die Anhänger der "Alles muss analog"-Szene wird man wohl kaum überzeugen können, im Blindtest werden sie ihn aber nicht entdecken! Er ist klanglich unauffällig, packt aber da zu wo er soll. Rauschen erst bei extremen Einstellungen, vor einem kräftigen Verzerrer - sonst nur eben nur "formend" dabei.
Er ist best of both worlds von grafischen und parametrischen Equalizern. Die Basis ist wie bei einem grafischem EQ, aber man kann sowohl die einzelnen Frequenzen editieren (verschieben), wie auch zu jedem Band die Güte einstellen!! Das ist schon mal absolut genial!
Das Ganze geht auch zweimal, wie eingangs erwähnt sind es zwei EQs in einem Gehäuse. Für Stereo-Betrieb z.B. Oder man macht es wie ich, ich habe mir den ersten EQ vor den Amp geschaltet, und den Zweiten dann in den Einschleifweg gehangen. So konnte ich vor der Verzerrung vom Amp die Bässe etwas reduzieren um den Fokus der Zerre mehr auf die Mitten zu konzentrieren, im Einschleifweg habe ich das Klangbild dann mit einer kleinen Bassanhebung wieder ausgeglichen. Die Bässe waren da, aber recht sauber und die Zerre fand vor allem im Oberen Klangbereich statt. Ist jetzt vielleicht nicht jedermanns Sache, aber das Beispiel zeigt was man damit alles machen kann.
Das Noisegate ist auch klasse, greift schön, man kann den zu überwachenden Trigger-Input auswählen, es hackt vor allem nichts ab sondern arbeitet eher smooth war mein Eindruck.
Den Limiter habe ich so kaum wahrgenommen und nur wenig getestet, vermute aber der lässt sich im Einschleifweg bestimmt gut einsetzen - auf jeden Fall viel er nicht negativ auf. Den Tuner habe ich auch probiert, gut abzulesen, schön genau, am Anfang nach jedem Anschlag flattert er zwar etwas mehr als ich es von meinem Korg Pitchblack gewohnt bin - aber auch nicht so dass es problematisch wäre.
Midi habe ich gar nicht getestet, wäre aber sicher spannend für die verschiedenen Klangcharakteristika verschiedener Kanäle jeweils eigene Setups zu bauen. Da ich kein Midi nutze... tjoa, wie gesagt, nicht getestet. Insgesamt ist hier sicher noch eine wesentliche Information: Alles läuft schnell und einfach. Die Software ist sehr übersichtlich, muss einfach nur runtergeladen werden, erkennt das Gerät sofort ohne jedwedes Drama und man quasi live editieren. Also Änderungen werden sofort dargestellt, Regler schieben, paar Akkorde zum Testen anspielen usw - das machts dann doch sehr angenehm.
Was noch ziemlich stark ist, man kann die Taster-Befehle in der Software neu zuordnen, z.B. Tastendruck = Tuner+Mute statt EQ on/off. Also das Teil lässt sich extrem individuell anpassen. Insgesamt kann ich den nur rundheraus empfehlen, wer einen EQ braucht sollte sich mit diesem Gerät unbedingt auseinandersetzen (es auch gar nicht so kompliziert wie es erstmal wirken mag...). Allein die Tatsache das hier grafisch und parametrisch verschmelzen macht diesen EQ eigentlich absolut zu jeder Konkurrenz überlegen, vor allem zur grafischen (Anspielung auf MXR) - denn er rauscht nicht ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Blaues Wunder
Jan Solo, 17.12.2020
Spiele als Gitarrist und Sänger in einem Akustik-Duo. Der Kollege spielt Kontrabass und wir beide bedienen synchronisierte Loop-Stations. Da ich sehr viele Rhythmen auf meinen Gitarren einklopfe und loope (ich nutze als Tonabnehmersystem in all meinen Gitarren das LR Baggs Anthem) brauchte ich einen Equalizer, der den Beats zum einen mehr Druck gerade in den tieferen Sequenzen verleiht, und zum anderen brauchte ich etwas, das aus jeder Gitarre den maximalen Sound rausholt. Zur Info: Ich spiele eine Taylor Steelstring, eine Flamenco-Gitarre (sprich Nylon) und eine Resonator Gitarre, unterschiedlicher geht es also kaum. Mit dem Sauce Audio SA 270 habe ich nun das Teil der Teile gefunden. Presets für jede Gitarre leicht am Smartphone über die App eingestellt und abgespeichert. Dazu noch ein 10-fach Midi Fußschalter geshoppt, um die Presets übersichtlich und schnell abrufen zu können. Ergebnis: mehr geht derzeit nicht. Irre. Über unsere kleine PA ist der Sound so natürlich wie man es wohl mit keiner anderen Kombi hinbekommt (LR Para Acoustic DI, LR Baggs Anthem Systeme und eben dieses Teil hier). Klar, über 300 Euro sind eine Ansage. Wer aber aus seinem Akustiksound und seinen Gitarren/seiner Anlage alles rausholen und leicht abrufbar bedienen können will, kommt an dem Teil hier nicht vorbei.
Einen Minuspunkt bekommt die App. Die sieht zwar gut aus, ist aber in Sachen UX nicht zu Ende gedacht. Man könnte die Bedienung enorm vereinfachen. Die Desktop-Version der App hingegen ist leichter zu bedienen, sieht dafür aber Grotte aus. Anyway, was zählt ist der Sound. Und der kriegt die volle Sternzahl. Alles in allem, das Ding wird noch lange konkurrenzlos bleiben, vorausgesetzt, man macht auch bei der Tonabnahme bei Akustikgitarren alles richtig. Konkret: Wer hier beispielsweise ausschließlich auf Piezostreifen setzt, für den ist der Sauce Audio SA 270 rausgeworfenes Geld. Wer aber mit Mikrofon-/Teil-Mikrofonlösungen arbeitet, der wird sein blaues Wunder erleben (im wahrsten Sinne des Wortes).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Ein EQ für alle Fälle
Moerdn, 27.06.2020
Das Teil ist eine absolute Waffe, wenn man einen Pedal-Looper (z.B. GigRig G2) mit MIDI-Signal benutzt. Man kann quasi 128presets speichern und die zu jedem Sound den man will dazu nehmen. Mit den 10 Frequenzbändern ist so ziemlich alles möglich.
Wenn man Stereosignale verwendet, können sogar zwei unterschiedliche Einstellungen auf die Signale gegeben werden. Man hat quasie zwei Pedale in einem...der Wahnsinn.
Das Teil ist scheißteuer, aber wer einen EQ für alle Fälle sucht und in seinem Setup mit Midisignalen arbeitet, wird nie wieder was anderes wollen. EQ's mit einer Einstellung gibt es wahrscheinlich dutzende genauso Gute und günstigerer Alternativen. Der hier macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man MIdi benutzt.
Und natürlich ist die Verarbeitung von Source Audio wie immer absoult oberstes Level. Das Teil ist super kompakt, mega leicht und absolut solide. Außerdem ist die Handhabung super intuitiv und absolut keine Magie. Das Teil wirklich mal gelungen.
Alternativ kann ich den Vorgänger auch wärmstens empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
319 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 26.04. und Dienstag, 27.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Go

Harley Benton AirBorne Go, HD-Modeling-Desktop-Guitar Verstärker mit eingebautem 2.4-GHz-Drahtlossystem, Bluetooth 4,2-Dualmodus-Konnektivität, AirBorne Go APP für fortgeschrittene Tonbearbeitung, Drumcomputer- und Akkufunktion, großartige Funktionen für drahtloses Üben und Mitspielen mit gestreamter Musik; ideal für E-Gitarre; 3 Watt RMS Leistung; 1x3" Lautsprecher; Holzgehäuse;…

Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Alesis Nitro Expansion Pack

Alesis Nitro Expansion Pack, Erweiterungset für Alesis Nitro Mesh Kit, bestehend aus 1x 10" Ein-Zonen Becken Pad, 1x 08" Ein-Zonen Tom Pad, inklusive nötige Rackklammern, Beckenhalter, L-Rods und Kabel,

Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Focal Alpha 65 Evo

Focal Alpha 65 Evo; Aktiver Studiomonitor; Hochtöner: 1" invertierte Aluminium-Kalotte 25W (Class D); Tieftöner: 6,5" Carbonfasermembran 55W (Class D); Frequenzbereich: 40 - 22000Hz (+/- 3dB); max. SPL: 104dB (Peak @ 1m); Eingänge: 1x Klinke (6,3mm, symmetrisch), 1x XLR (symmetrisch) und…

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Precision Devices PD.121/2 8 Ohms

Precision Devices PD.121/2 8 Ohm - 12" Lautsprecher, Leistung: 300W RMS, Impedanz: 8 Ohm, Frequenzgang: 100Hz - 6kHz, Empfindlichkeit: 99 dB (1W1m), Gewicht: 9.2 kg

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Focal Alpha 50 Evo

Focal Alpha 50 Evo; Aktiver Studiomonitor; Hochtöner: 1" invertierte Aluminium-Kalotte 20W (Class D); Tieftöner: 5" Carbonfasermembran 30W (Class D); Frequenzbereich: 45 - 22000Hz (+/- 3dB); max. SPL: 101dB (Peak @ 1m); Eingänge: 1x Klinke (6,3mm, symmetrisch), 1x XLR (symmetrisch) und…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.