seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Soundcraft Notepad-12FX

113

12-Kanal Mischpult

  • 4-Mono-Kanäle mit hochwertigem Mic/Line Preamp, Hi-Z, Lo-Cut und 3-Band Klangregelung
  • 4 Stereokanäle - 3x Klinke, 1x RCA (Cinch)
  • 4-Spur USB-Recording/ Playback
  • Lexikon Effekte mit Tap Schalter
  • regelbarer Kopfhörerausgang
  • XLR-Summenausgänge mit Fader
  • Maße (BxHxT): 280 x 65 x 230 mm
  • Gewicht: 1,7 kg
  • inkl. Netzteil

Hinweis: USB Kabel nicht im Lieferumfang enthalten.

Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 419464
Verkaufseinheit 1 Stück
zeitgleich verwendbare Kanäle 7
Mic-In 4
Mono Line-in 6
Stereo-In 3
Hi-Z Input 2
Phantom Power 48V
Master Out XLR
Auxwege 1
Anzahl Pre Aux maximal 0
PC-Schnittstelle USB-B
Interface Input 4
Interface Output 2
Multitrack-Recording Ja
USB/SD Direkt Record Nein
Rec Out (Analog) Nein
Low Cut Ja
Insert Nein
Direct Out Nein
Parameteric Nein
Kompressor Nein
Panorama Ja
PFL Nein
Effekt Prozessor 1
USB Play Nein
Bluetooth Play Nein
Lampen Anschluss Nein
Fußschalter Nein
Tasche Nein
Matrixmixer Nein
Zonen 0
19" Rackmount Nein
Breite 275 mm
Tiefe 225 mm
Höhe 67 mm
Gewicht 2,3 kg
Audio Interface Input 4
Audio Interface Output 2
Rackmount Nein
110V fähig Nein
Mehr anzeigen
B-Stock ab 175 € verfügbar
189 €
273,70 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.07. und Mittwoch, 24.07.
1

Viele Kanäle und hochwertige Effekte

Das Soundcraft Notepad-12FX ist ein 12-Kanal-Mischpult, das sich durch seine USB-Ein- und Ausgänge auszeichnet und qualitativ hochwertige Lexicon-Effekte bietet. Es verbindet hochwertige analogen Bauteile mit digitalen Effekten und kann per USB auch als Audio-Interface eingesetzt werden. Die Stereosumme wird per Fader geregelt und ihr Pegel am zugehörigen LED-Meter abgelesen. Für das Monitoring ist ein regelbarer Kopfhörerausgang vorhanden. Post-Fader ansetzende Aux-Sends in 10 Kanälen und ein Dreiband-EQ für vier Kanäle lassen viel Gestaltungsspielraum für Sound-Verfeinerung. Ein externes Netzteil ist im Lieferumfang gleich enthalten.

Anschlüsse am Mischpult Soundcraft Notepad-12FX

Anschlussvielfalt mit Interface

Beim Soundcraft Notepad-12FX stehen vier Monokanäle mit Combo-Eingängen und hochwertigen Preamps sowie LoCut-Filtern für Mikrofon- oder Line-Signale bereit. An allen vier Kanälen kann eine 48V-Phantomspannung bereitgestellt werden. Jeder dieser Eingänge kann aber auch Hi-Z-Signale von E-Gitarren und E-Bässen aufgreifen. Die Bedienung dieser Mixerkanäle ist denkbar einfach, weil er das klassische Channelstrip-Layout aufgreift. Zusätzlich sind vier Stereokanäle am Start, die mit 6,35mm-Klinkensteckern und Cinch-Steckern gefüttert werden. Über die USB-Verbindung können je vier Kanäle für Recording und Playback gesendet und empfangen werden. Die Tempo-Synchronisation von Effekten, wie etwa Delay, ist dank eines Tap-Buttons besonders einfach.

Podcaster, Singer-Songwriter, Home-Recordler

Podcaster finden im Soundcraft Notepad-12FX ein Hilfsmittel, mit dem sie deutlich mehr verschiedene Signale mixen können als es so manche dedizierte Podcast-Station ermöglicht. Auch auf Features wie einen integrierten Ducking-Effekt muss dabei nicht verzichtet werden. Singer-Songwriter, die neben Gitarre und Gesang noch verschiedene weitere Geräte wie etwa Looper einsetzen, können mit diesem Mixer all diese Sounds zusammenfassen und unterwegs auf einem Laptop aufzeichnen. Für die Robustheit dieses Mischpults sorgt dabei auf Reisen sein solides Metallgehäuse. Home-Recording-Enthusiasten können die audioströme ihres Equipments hier ohne viel Kabelumstecken verwalten und per USB-Verbindung an ihre DAW senden.

Regler und Soundcraft Logo

Über Soundcraft

Die britische Firma Soundcraft wurde 1973 gegründet und befasst sich seitdem mit der Entwicklung von Mischpulten und Audio-Equipment. Seinen heutigen Bekanntheitsgrad erreichte der Hersteller durch sein Mischpult „Series 1“. Das Besondere daran war das Flightcase sowie eine Multi-Pin-Schnittstelle. Die jahrelange Erfahrung nutzt Soundcraft indessen weiterhin dafür, Arbeitsgeräte zu erschaffen, die auch für die digitale Musikwelt, wie etwa für den DJ- und Tontechnikbereich, optimiert sind. Seit 1988 gehört die Firma zum Elektronikhersteller Harman, welcher seinerseits seit 2017 zu Samsung gehört.

Klangregler an den Mono Kanälen des Soundcraft Notepad-12FX

Homestudio und Live-Recording

Als Kleinmixer im Homerecording-Studio kann das Soundcraft Notepad-12FX etliche Musiksignale verwalten und mischen. Im Bandproberaum kann der Mixer nicht nur verschiedene Signale zusammenfassen und sie mit Effekten versehen. Auch das Aufzeichnen von Bandproben ist mit seiner Hilfe auf einfache Weise möglich. Das gibt den Musikern die Chance ihre Performance im Nachhinein zu beurteilen und zu verbessern, Song-Arrangements zu verfeinern oder live eingespielte Demos aufzuzeichnen. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für das Mitschneiden von Gigs. Auch für die Aufnahmen von Podcasts eignet sich das kompakte Mischpult. Gerade wer als Podcaster auf eine Vielzahl verschiedener Zuspielgeräte setzt, hat mit diesem Kleinmixer ein passendes Werkzeug an der Hand. Und für den Einsatz unterwegs eignet sich der Mixer nicht nur aufgrund seiner kompakten Abmessungen, sondern auch deshalb, weil er trotz seiner großen Kanalanzahl gerade einmal 1,7kg wiegt.

113 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

70 Rezensionen

B
Schönes kleines Mischpult, USB Audiointerface - da hatte ich mir mehr erwartet
Beerpirate 02.03.2021
Vorab, dies ist das erste Mischpult, das ich jemals erstand und ich habe es gekauft um ´nen Kumpel und mich gesanglich und gitarrentechnisch aufeinander abzumischen und über die USB Schnitstelle aufzunehmen. Ich habe sehr wenig technischen Hintergrund für so ein Stück Gear (bin ohnehin eher der Tim Taylor Typ, der gerne was mit Kreissäge und Lattenhammer anrichtet... hm, das ist ein anderes Thema und für die Jüngeren wohl kaum zu verstehen). Ich habe das Gerät jetzt schon einige Monate im Einsatz und bin im Endeffekt zufrieden.

1.) Mischpult
Funktioniert gut, mit ein wenig hineindenken erschließt sich die Logik des Gerätes, der Sound meiner akustischen Gitarre mit passivem Tonabnehmer läßt sich sehr angenehm anpassen, die Effektsektion ist für meinen Bedarf absolut ausreichend. Die Karaoke Einstellung ist vielleicht fast zu hörbar, gefällt aber mit aber letztlich. Einen generellen Ein/Ausschaltknopf hätte ich mir gewünscht, läßt sich aber verschmerzen. Die Verarbeitung erscheint mir wertig - alles Prima!

2.) USB Audio Interface
Zum einen mögen sich Windows10 und dies Gerät nicht so richtig. Damit der Rechner es erkennt, muß ich in der UEFI des Computers das "Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren". Das ist zwar nicht soo schwierig, muß aber jedes Mal neu gemacht werden, wenn man aufgrund eines Updates den Rechner neu startet. Nervig!

Zum anderen nimmt, das USB Audiointerface die Einstellungen der Effektsektion nicht mit auf. Das sei normal für Geräte dieser Preisklasse erklärte mir der freundliche Mitarbeiter bei Thomann und mit ´ner DAW könne man ohnehin viel mehr erreichen. Das ist ganz bestimmt richtig, die Hoffnung war aber eine umständliche DAW umgehen zu können (ich versuche jetzt gerade mich in Bitwig einzudenken, das passt mit Kreissäge und Lattenhammer nur sehr wenig zusammen....). Im Endeffekt habe ich mir ein weiteres einfaches Audionterface besorgt. Manchmal mischen wir uns über dieses Gerät ab, nehmen uns über ein Mikro vor der PA auf und gehen über das andere Interface in den Rechner - n´ büschen umständlich!

Warum habe ich es nicht zurückgesendet? Verarbeitung, Mischpultfuktionen und Sound sind wirklich gut!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
4
Bewertung melden

Bewertung melden

AR
Ganz großer Wurf! - Notepad 12FX vs. SSL2
Alexander Rakocz 14.01.2023
Soundcraft baut eine Multifunktionskonsole, die Bühnenmixer und Audio Unit für die DAW kann. Für 190,- Euro also von allem etwas und nichts richtig. Das war meine Erwartungshaltung.
Ich bin sprachlos.

Hier geht es im Vergleich um den Ersatz für mein SSL 2, denn ich wollte eigentlich nur mehr Eingangskanäle. Als alter Tontechniker ist mir der Klang von Soundcraft Pulten gut im Ohr. Und endlich höre ich auch den Markennamen, der auf dem Gerät steht.

Wiedergabeseitig kommt der typische dynamische, transparente Sound von Soundcraft. Schon an dieser Stelle hat das SSL 2 bereits verloren.

Die 4 Eingangsverstärker: Gain, wie man ihn nur von großen Pulten kennt. Während mein HB Bass mit EMG PU’s am SSL2 lediglich wissen lässt, dass irgendwas mit Bass angeschlossen ist, gingen im Raum die Kinnladen runter, was aus dem Soundcraft kommt. Du brauchst nicht einmal mehr HI-Z (für den Bass). Die Dynamik ist der Hammer und bei der E-Gitarre hatte ich gedacht, ich habe mein Neural Gojira gerade neu gekauft. Auf einmal klingt alles ganz anders.

An Bord sind ein paar Effekte, die man nicht aufnehmen kann, aber das willst du nicht wirklich. Mittlerweile gibt es auch die Router Software für den Mac.

Die Kanäle 1+2 (E-Gitarre / Bass) gehen direkt auf die DAW, Kanäle 3+4 schieben dir alles von 3-8 auf die DAW. 9/10 ist dein Rückweg. Mit dem Konfigurieren wirst du einen netten Nachmittag verbringen. In deiner DAW (Cubase Elements 10.5 hier) musst du einen 2. Ausgangskanal einrichten und den Klick darauf legen (Metronome Setup), sonst hast du ihn mit drauf.

Angeschlossen und sofort Aufnahmebereit ist nun: E-Gitarre, Bass, Mikrofon, Moog Mono, Roland JX-08, D50 Stereo. Schön ist das individuelle Monitoring für jeden Kanal. Der „Warum höre ich gerade wieder nichts Effekt“ reduziert sich erheblich.

Gewollt habe ich mehr Eingangskanäle - Auftrag erfüllt.
Bekommen habe ich den Klang einer kleinen Soundcraft Monster Konsole.

Mein Vertrauen in SSL schwindet zunehmend.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Erste Erfahrungen mit dem Soundcraft Mixer Notepad-12FX
MatthiFN 10.09.2019
Ich war schon länger Zeit auf der Suche nach einem kleinen Allround-Mixer mit USB Schnittstelle für kleinere Auftritte mit Gesang und Gitarre und für Aufnahmen im Heimstudio;-). Dann bin ich über den Soundcraft Notepad-12FX gestolpert, dessen Ausstattung mich gleich angefixt hat. Da ich es schon einmal mit einem größeren Mixer aus dem Hause Soundcraft positiv zu tun hatte, habe ich es gewagt und den 12FX bestellt. Ist bei Thomann ja kein Risiko.
Erster Eindruck: kompaktes Metallgehäuse. Die Regler leichtgängig und stabil. Die Stecker-Buchsen machen einen sachgerechten Eindruck. Als nächstes die Treiber für das USB-Audio-Interface ohne Probleme auf meinem Windows Rechner installiert. Die muss man sich aus dem Internet runterladen. Ein Mikrofon und eine Akustikgitarre mit Vorverstärker angeschlossen und dann den Netzstecker des externen Netzteil eingesteckt, da der Mixer über keinen Ein/Auschalter verfügt! Beeindruckender Sound, zum einen hervorgerufen durch den klasse Soundcraft Mikrofon Vorverstärker und zum anderen durch die Möglichkeit der High Impedance HI-Z Regelung der Akustikgitarre. Die eingebauten Lexicon Effekte FX sind für mich vollständig ausreichend und wirklich gut.
Wenn jetzt noch ein Mute- Schalter pro Kanal angebracht wäre und eine Ein/Ausschalter vorhanden wäre, zumindest ein LED das den Betriebszustand anzeigt, hätte ich alle Sternchen vergeben. So leider ein wenig Abzug.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden und kann den Mixer wahrlich nur weiterempfehlen.
Bedienung
Features
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

ih
typisch Soundcraft
ich hab keinen 10.02.2023
Soundcraft begleitet mich mit verschiedenen Produkten jetzt mehr als 30 Jahre. Das Teil hier ist eine geniale Ergänzung zu meiner Bose L1 Model II Anlage. Das analoge Mischpult ist sehr viel einfacher zu bedienen als das digitale Bose Soundmatch, hat aber auch weniger Möglichkeiten. Die brauche ich auch nicht immer. Ich kann das Soundcraft Notepad auch wunderbar fürs Homerecording einsetzen. Die Verabeitung lässt nichts zu wünschen übrig, das kleine Ding passt auch in jedes Gigbag zum Beispiel in den Kabelkoffer. Der Sound unterscheidet sich in nichts vom Bose Soundmatch, lässt sich eben nur sehr viel einfacher bedienen, wie gesagt. Bin sehr zufrieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden