Softube Console 1 Channel Mk III

10

Hardware Controller inkl. Software

  • Mischen und Mastern mit analogem Workflow
  • Kontrolle über Tape, Preamp, Shape, EQ, Compression, Drive sowie bestimmte DAW-Funktionen
  • 27 berührungsempfindliche Drehregler
  • 2 hochauflösende Bildschirme
  • 2 Instanzen pro Shape-,EQ- und Kompressor-Sektion
  • 2 USB-C-Anschlüsse mit Daisy-Chain-Kompatibilität
  • Einbindung in alle gängigen DAW-Systeme im VST-, VST3-, AU- und AAX-Format
  • VESA- sowie 19-Zoll-Rack-Montage möglich
  • Abmessungen (B x H x T): 435 x 51 x 217,5 mm
  • Gewicht: 1,77kg
  • inkl. Console 1 Core Mixing Suite bestehend aus: Softube Tape/Preamp Sektion, Transient Shaper, Vintage- und Modern-Equalizer, FET Compressor Mk II, Bus Processor und OPTO Compressor sowie speziell entwickelter Drive-Algorithmus
Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: iLok 2 / iLok 3 (401447) / Machine License
  • gleichzeitige Freischaltungen: 1
  • Windows: ab 10 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): ab 11
  • CPU min.: Dual Core
  • RAM min.: 8 GB
  • Festplattenspeicher min.: 8 GB
  • Display: 1280 x 800
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: iLok License Manager
Unterstützte Formate
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
  • VST3 64-Bit
Erhältlich seit November 2023
Artikelnummer 575453
Verkaufseinheit 1 Stück
Einzel-/Bundleprodukt Bundle
Delay Nein
Dynamics Ja
Effektfilter Nein
Encoder / Decoder Nein
Equalizer Ja
Gitarrenamps / -effekte Nein
Kanalzug Nein
Metering / Analyse / Korrektur Nein
Modulationseffekt Nein
Multieffekt / Plugin-Host Nein
Overdrive / Distortion Ja
Preamp / Saturation Ja
Psychoakustik / Enhancer / Exciter Nein
Restauration Nein
Reverb Nein
Special-FX Nein
Summierer / Konsolen Nein
Tape-Simulation Ja
Pitch Shifter / Harmonizer / Timestretching Nein
Transientenbearbeitung Ja
Vocoder / Stimmeffekt Nein
Masteringwerkzeug Nein
Hardwarecontroller Ja
USB 1
Fader 0
Drehregler 27
Bus-Powered 1
Weitere Features integrierte Software
Mehr anzeigen
B-Stock ab 899 € verfügbar
966 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 22.05. und Donnerstag, 23.05.
1

10 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Verarbeitung

10 Rezensionen

RS
Fast perfekt.
Rubs Solo 11.01.2024
Verarbeitung und Qualität sind vom Feinsten.
Der Klang ist softubemäßig Topp und die Integration in die DAW (bei mir Cubase Pro) ist ohne Fehl und Tadel. - Alles wie versprochen. Wer gerne ohne Maus mixen möchte, wird bestens bedient. Die Software verbraucht wenig CPU und läuft stabil.

Statt zwei Displays hätte ich mir rechts einen Motorfader gewünscht. (Klar: macht Softube nicht, denn es kommt sicher bald Mk III Fader Version und die will man ja verkaufen.)

Ebenso sind gegenüber der MII die LED-Ketten fortgefallen, die ich besser und übersichtlicher fand: links rein, rechts raus. Die kleinen Displays sehen ja schick aus, aber so richtig sinnvoll finde ich Sie nicht. Schließlich sitze ich vor einer DAW und habe einen Riesenbildschirm, um mal einen Kontrollblick auf Pegel oder EQ-Kurven zu werfen. Zwei Displays mit Streichholzschachtelgröße...naja.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist schon in Schieflage für einen reinen Controller. Für das Geld bekommt man so viele Topp-VST-Mixing-Plugins, dass man einfach ein Fan von haptischer Bedienung sein muss.

Ich liebe es einen Mixer "analog" zu bedienen, ohne vorher per "midi-learn" irgendwas definieren zu müssen, das entweder ich oder meine DAW beim nächsten Projekt wieder vergessen haben. Diesem Wunsch wird die Console1 auch in Version 3 vollumfänglich gerecht.
Verarbeitung
Features
Bedienung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Teuer aber klasse
Seraph89 19.04.2024
Zuallererst müssen wir mal über die Erwartungshaltung an dieses Gerät sprechen, welche natürlich auch durch die Werbung des Herstellers geschürt wird: Wer erwartet, dass er die Maus beim Mixing nicht mehr anfassen wird, wenn er die Console 1 MK3 besitzt, der irrt.
Natürlich benutzt man die Maus auch weiterhin, jedoch weniger, zugegeben. Manche Plugins, die die Console 1 so einfach nicht bietet, wie beispielsweise Soothe 2, muss man natürlich immernoch mit der Maus bedienen. Wenn es um Tracks geht, die aber grundsätzlich nur EQ, Gate, Compressor und Saturation brauchen, was auf die meisten zutreffen dürfte, kommt man tatsächlich ohne Maus aus.

Das zweite große Thema für mich war der Preis. Ich habe lange überlegt, ob ich knapp 1000€, was sehr viel Geld für einen Controller ist, ausgeben will und habe es letztlich gewagt. Ist er das wert? Ich finde nein, auch wenn ich ihn sehr gut finde. Wer da ebenfalls Bauchschmerzen hat, wartet noch etwas, bis er günstiger ist.

Warum habe ich die Console 1 MK3 trotz dieser beiden für mich wichtigen Punkte dennoch behalten?
Ich bin zwar noch in der Einarbeitungsphase, aber ich spüre jetzt schon, dass ich viel schneller im Workflow bin, als vorher. Ich kann durch die Kanäle per Knopfdruck wechseln und habe sofort die wichtigsten Parameter zur Hand. Das macht wirklich Laune und ist viel befriedigender, als mit der Maus durch Menüs zu fummeln. Für jeden, der schonmal an einem Mischpult gearbeitet hat, fühlt sich das wie eine Befreiung an.

Die Verarbeitung der MK3 ist fast tadellos, einzig die zwei Displays machen mir Sorgen, da sie sehr kratzempfindlich sind. Meine erste MK3 musste ich umtauschen, da die Displays bereits zerkratzt waren und ein Poti krumm war. Deshalb solltet ihr nach der Lieferung nochmal besonders gründlich schauen, ob alles passt.

Ich arbeite derzeit meist mit Ableton Live und um hier Entwarnung zu geben an alle Ableton Live User, ja, die Console 1 läuft damit einwandfrei. Softube hat in Sachen Software einen fantastischen Job gemacht. Auch die mitgelieferte Core Mixing Suite klingt fantastisch, Softube eben.

Die Knöpfe und Potis fühlen sich sehr schön an. Die Haptik ist über alle Maße erhaben. Parameter kann man sehr fein reindrehen, wenn nötig. Auch die Beleuchtung ist gelungen und die bunten Farben der Channel Knöpfe helfen bei der Orientierung, wenn man an ein Color Coding gewöhnt ist. Die Bedienung der Segmente ist sehr intuitiv, alles hat seinen Platz und dass man jeweils von allem 2 Instanzen, also beispielsweise 2 EQs haben kann, ist notwendig und klasse durchdacht in der Bedienung.
Die Displays sind doch etwas klein, aber kein großer Kritikpunkt, sondern ja eher ein Plus gegenüber des Vorgängers.

Um diesen Text nicht noch länger zu machen, ein Fazit:

Wem es nicht zu teuer ist und wer damit klar kommt, dass er nicht komplett auf die Maus verzichten können wird beim Mischen, der kauft sich das Teil. Es gibt aus meiner Sicht nichts vergleichbares, auch wenn SSL hier ein Stück heran kommt. Dennoch bietet Softube hier ein kompletteres, noch durchdachteres Paket, an dem die meisten viel Freude haben werden.
Verarbeitung
Features
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Toller Console die so ziemlich alles kann.
Deathrules 03.01.2024
Ich möchte jetzt gar nicht auf alles Funktionen des Gerätes eingehen. Die könnt ihr alle im Netz nachlesen.
Bin von der MK II auf die MK III umgestiegen...ja trotz des hohen Preises.
Warum?
Weil die MK III im zusammenspiel mit der neuen Core Mixing Suite einfach unschlagbar ist und total aufeinander abgestimmt ist.
Shape, EQ und Compressor gibt es jetzt je 2 die beliebig in der Signalkette zu verschieben sind. Wem die Effekte aus der Core Mixing Suite nicht reichen kann weitere Channel Strip von Softube erwerben.
Ich selbst nutze keine UAD Plugins, daher kann ich nicht zu deren Steuerung mit der Console sagen.
Was ich aber sagen kann, dass ich außer Softube Console 1 Ready VST fast nichts mehr anderes nutze.
Dabei klingt das Ergebnis in meinen Ohren immer hochwertig.
Hochwertig ist auch die Verarbeitung der Console 1 MK III. Tolles Design, rubust, tolle Drehregler und die 2 neuen kleinen Bildschirme runden das ganze noch ab.
Mein Workflow ist viel schneller geworden mit der MK III und der Fader 1 rundet den Workflow super ab.
Also, klare Kaufempfehlung
Verarbeitung
Features
Bedienung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Eine Verbesserung zur Console 1
Buttschy 24.01.2024
Die Übersichtlichkeit und die dazugehörige Software ist verbessert worden. Die Kompatiblität zu aktuellen Betriebssystemen und den großen DAWs laufen ohne Probleme. Gut ist auch die Möglichkeit jetzt in einem Rack durch die Vesa Halterung die Console zu befestigen. Ein separaten Kippschalter zum An und Ausschalten hätte ich mir noch gewünscht.
Verarbeitung
Features
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden