RTOM Moongel Auflageblättchen

3074

Damper Pads

Die selbstklebenden Gel-Pads haften auf der Oberfläche von Trommeln, Becken und den meisten Schlaginstrumenten. Die Möglichkeiten sind endlos. Durch einfaches Umplatzieren des Moongel-Pads auf der Oberfläche werden unerwünschte Obertöne anteilig mehr oder weniger stark eliminiert. Das Dämpfer-Pad ist abwaschbar und frischt nach dem Abwaschen selbstständig die Haftbarkeit neu auf.

  • 6 Auflageblättchen
  • zum Dämpfen der Obertöne
  • für Snare und Toms
  • Größe: 3,5 x 2,5 cm
Artikelnummer 101625
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Dämpfungspads
Größe universal
9,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.
1

3074 Kundenbewertungen

1216 Rezensionen

S
Blechlampen im Mix-Studio entscheppert
Satzmeister 19.03.2020
Meine Anwendung ist etwas artfremd und vielleicht ein kleiner Luxus, aber es funktioniert und ich freue mich jedes mal schmunzelnd, wenn ich daran denke.

Ich habe in einem mit Lochplatte, Diffusoren und Absorbern wunderbar gebautem und akustisch perfektioniertem Studio ein paar schöne Lampen gewollt.
Es sind drei große Blechkörbe mit ebenso großen "Glühbirnen" geworden. Das sieht klasse aus und verströmt ein bisschen industrielles Flair.
Dass sowas Einfluss auf die Klangentfaltung im Studio hat, ist klar. Nun ist ein Mixing Studio aber keine Vocal-booth und darf ruhig ein wenig eigenen Charakter haben - natürlich in Maßen!
So weit - so gut...
Das hat auch geklappt, und das minimale Echo hinter mir konnte mein Gehirn locker rausrechnen.
Ab 80db fingen die Dinger aber an zu schwingen, zu rasseln oder was auch immer - sie wurden auf jeden Fall selbst zur Geräuschquelle.
NO GO!
Überlegt, Moongels bestellt, bekommen, ausgepackt, gefreut (Ich mag die Dinger irgendwie), Lampen abgeklopft, 2 verschiedene Resonanzen gefunden, Moongels hingebeppt, geklopft, ahhhhh, besser!
Dann verschiedene Tracks, Sinus-sweeps, Rauschen aller Art in allen Lautstärken laufen lassen, Moongels teilweise noch leicht versetzt und et voilà:
Kein Rasseln, Scheppern, Summen, Klingeln oder ähnliches mehr :)

Ich bin vollkommen zufrieden und kann die Moongels nur weiter empfehlen.
Soundverhalten
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Erwartung etwas zu hoch gesteckt?
Cutumu 30.05.2022
Ich habe vor vielen (15+) Jahren das Schlagzeug spielen aufgrund von Zeitmangel aufgegeben und mein Set veräußert.

Nun hatte mich mal wieder die Lust gepackt. Nun gibt es ja hier und da immer mal technische Neuerungen und Ideen wie man das Drumset in einer wohnlichen Umgebung klanglich möglichst gut anpasst.
Da habe ich das erste Mal von den Gelpads gehört.
Zum Vergleich - früher hatte ich mit den Dämpferringen (Evans damals) gearbeitet. Ergebnisse mehr als zufriedenstellend. Also beides mal parallel erworben - man möchte ja mal vergleichen.

Nun also mal die Gelpads ausprobieren.

Sie kommen in einer kleinen Plastikdose - gut verstaubar und geschützt vor Staub. Das ist sehr gut.

Bei erste Anwendung muss man die einzelnen Pads dann doch etwas geduldig auseinanderpfriemeln.
Also, rauf aufs Fell und einmal durchtrommeln. Das Ergebnis war dabie eher so "hmnajaaa vielleich einen Zentimeter weiter nach links/rechts/oben/unten".

Kurzgesagt - nach vielem rumprobieren - teils doppelt und dreifach be-gelten Fellen - bin ich irgendwie nicht zufrieden gewesen.

Also die alt gewohnten Ringe drauf und siehe da - sofort der erwünschte Effekt.
Und jetzt kommt's. Auch bei den Ringen klingt es nicht perfekt - also einfach mal die Gelpads noch extra mit draufgelegt, bisschen hin und her geschoben und schon wurde das Klangbild viel feiner steuerbar.

Fazit: Auf den Trommeln nutze ich die Pads lieber in Kombination mit den Ringen. Einzeln erzielen die einfach nicht den gewünschten Effekt. Die Obertöne wurde ich einfach nicht ganz los.

Zusatz und das habe ich erst im Nachhinein gelesen, dass das auch ein adäquater Einsatzort ist.
Einfach mal die Becken mit den Pads auslegen. Hier erzielt man schnell, deutlich hörbare Ergebnisse und kann auch in einer kleinen Runde mit den Musikkollegen die Becken etwas in ihrer Klangausbreitung beschränken, ohne den eigentlichen Charakter des Beckens zu unterdrücken.

Fazit 2:
Idee ist Top. Vielleicht sollte ich nochmal andere Marken ausprobieren.
Für den Preis aber nicht schlimm wenn man es mal mit dem eigenen Set ausprobieren will.
Soundverhalten
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Top Sound, Achtung bei Haustieren
schnudl 11.12.2017
Ich finde den Sound nach dem Aufbringen der Pads top. Kleines Manko ist, dass sie in der Dose sehr stark aneinander kleben, haben sich aber mit etwas Feingefühl dann doch sehr schnell trennen lassen.

ACHTUNG!!!! - Ich weiß nicht aus welchem Material die Pads sind. Meine Katze war für 5 Minuten alleine mit meinem Schlagzeug und den aufgeklebten Pads und ich konnte sie gerade noch rechtzeitig erwischen, als sie eines Pad genüsslich verschlingen wollte. Ich weiß nicht ob meine Katze einfach verrückt ist, oder ob andere Katzen auch auf das Moongel abfahren. Aber man sollte vielleicht ein Auge auf Haustiere in der Nähe der Pads haben.
Soundverhalten
Verarbeitung
21
0
Bewertung melden

Bewertung melden

FW
Es gibt Alternativen und jeder sollte sie nutzen...
Fab. W. 09.11.2021
Ich habe die Moongel Pads über die Jahre mehrfach bestellt. Zum einen waren die Dämpfer für eine lange Zeit die einzige Sorte ihrer Art, wodurch man den gewünschten Effekt erzielen kann, zum anderen aus Gewohnheit. Ab 2017 bin ich jedoch umgestiegen auf Klatschhände oder Klebehände. Während man bei RTOM für 6! Pads 8,70 zahlt, bekommt man dort wahlweise 12 Hände/Pads für 3,99 oder 50 für 8,99. Etwas zuschneiden und zack hat man eine gelungene Alternative, die mindestens genauso lange hält und aus einem ähnlichen, wenn nicht sogar gleichen Material hergestellt ist.

Kleiner Tipp auch für den Einsatz: Die Pads lassen sich nicht nur auf den Toms verwenden um störende Frequenzen zu beseitigen. Ich benutze sie seit Jahren auch auf den Becken bei kleineren Locations oder wenn die räumlichen Gegebenheiten die Becken lauter wirken lassen. Einfach ein halbes Pad auf die Beckenfläche und die anderen Hälfte auf die Glocke legen. Hilft bei allen Becken von Hi-Hat bis China und verwundert immer wieder alle Tontechniker.
Soundverhalten
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden