Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Shure MV 7 Silver

13

Dynamisches Podcast-Mikrofon

  • Steuerung der Mikrofonverstärkung, des Kopfhörerpegels, der Monitormischung und der Stummschaltung über Touchpanel-Schnittstelle
  • individuelle Anpassungen über die ShurePlus MOTIV Desktop-App möglich (z.B. Verstärkungs-, Kompressions- und EQ Voreinstellungen)
  • kompatibel mit PC/Mac/iPad/Android
  • interner Schockmount
  • Richtcharakteristik: Unidirektional (nierenförmig)
  • A/D-Wandler: 16 / 24 Bit, 44,1 / 48 kHz
  • Frequenzbereich: 50 - 16.000 Hz
  • einstellbarer Verstärkungsbereich: 0 bis +36 dB
  • Empfindlichkeit: XLR -55 dBV/Pa (1,78 mV) bei 1 kHz
  • USB -47 dBFS/Pa bei 1 kHz (bei minimaler Verstärkung Flat Mode 1 Pa = 94 dB SPL)
  • USB Maximum SPL 132 dB SPL
  • DSP-Modi (Voreinstellungen): Nah/Fern, Dunkel/Natürlich/Hell
  • Stromversorgung über USB- oder Lightning-Anschluss
  • MFi-zertifiziert
  • XLR-Ausgangsimpedanz: 314 Ohm bei 1 kHz
  • 5/8"-Gewinde
  • XLR Ausgang
  • Micro-USB Ausgang
  • 3,5 mm Klinke Kopfhörerausgang
  • Abmessungen Mikrofon (Ø x L): 66,5 x 53,6 mm
  • Abmessungen Mikrofon im Bügel (H x L x T): 164 x 153,6 x 90,2 mm
  • Gewicht: 550 g
  • Farbe: Silber
  • inkl. Halterung, 3 m Micro-B auf USB-A-Kabel und 3 m Micro-B auf USB-C-Kabel
Schalter Nein
Charakteristik Schaltbar
Erhältlich seit Oktober 2020
Artikelnummer 504142
Kopfhöreranschluss 1
cyberweek-deal -15%
Geschenkt zu diesem Produkt
  • 1x iZotope Nectar Elements BDL
  • 1x iZotope RX 8 Elements BDL
198 €
233 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 30.11. und Mittwoch, 1.12.
1
26 Verkaufsrang

Zwei Technikwelten in einem Mikrofon

Das Shure MV7 Silver ist ein dynamisches Broadcast-Mikrofon und speziell für Sprach- und Stimmanwendungen konzipiert. Das klingt erst einmal ganz gewöhnlich, doch unter der silberfarbenen Haube des Mikrofons verbirgt sich weit mehr als das: Im MV 7 stecken gleich zwei Technikwelten. Das Mikrofon kann zum einen ganz klassisch im Analogbetrieb genutzt werden und arbeitet dann wie ein ganz normales dynamisches Tauchspulenmikrofon. Darüber hinaus kann es aber auch direkt mit einem Mac, PC, oder einem iOS- oder Android-Tablet verbunden werden – in diesem Fall wird aus dem MV7 ein digitales USB-Mikrofon mit integriertem AD/DA-Wandler. Im digitalen Betrieb erleichtern viele Features die Nutzung, der Sound des Mikrofons kann über die ShurePlus Motive App angepasst werden und eine Autopegel-Funktion sorgt automatisch für eine gleichbleibende Signalstärke.

Dynamisches Mikrofon mit Touchpanel

Im analogen Betrieb wird das Shure MV7 einfach über einen XLR-Ausgang mit einer externen Mikrofonvorstufe oder dem XLR-Eingang eines Audio-Interfaces verbunden und wie ein „normales“ Mikrofon genutzt. Für den digitalen Betrieb besitzt das MV7 eine Micro-USB-Buchse, das Mikrofonsignal wird dann direkt im MV7 verstärkt und gewandelt und kann über den Stereokopfhörerausgang abgehört werden. Die Grundeinstellungen wie Mikrofonpegel, Monitoreinstellungen und Kopfhörerlautstärke erledigt man im USB-Betrieb über das praktische Touchpanel am Mikrogehäuse. Wer die Funktionen des MV7 aber voll auskosten möchte, nutzt die ShurePlus Motiv-App und erhält so Zugriff auf viele weitere Einstellungen. Der interne Wandler arbeitet mit einer maximalen Samplerate von 48 kHz und 24 Bit Auflösung.

Die Stimme im Fokus

Das Mikrofon Shure MV 7 stellt die menschliche Stimme in den Fokus, die Abstimmung unterstützt mit einer leichten Höhenanhebung und einem dezenten Low-Cut die Sprachverständlichkeit. Der Clou beim MV7: Shure kombiniert professionelle Mikrofontechnik mit einem einfach zu bedienenden User-Interface. Das macht das Shure MV7 selbst für Neueinsteiger zur Investition in die Zukunft. Interessant ist außerdem, dass der XLR-Ausgang immer genutzt werden kann, selbst wenn das MV7 via USB mit dem Rechner verbunden ist. So kann ein datenreduziertes Signal gestreamt und gleichzeitig eine hochwertige und unkomprimierte Audioaufnahme erstellt werden.

Über Shure

Das amerikanische Unternehmen Shure gilt als eine der Pionierfirmen in der Tontechnik und begann bereits Anfang der 30er Jahre mit der Entwicklung von Mikrofonen. Modelle, wie das vielen als Elvis-Mikrofon bekannte 55 Unidyne oder die Mitte der 60er Jahre auf den Markt gekommenen Modelle SM57 und SM58, sind bis heute aus der Livetontechnik nicht mehr wegzudenken. Sie genießen unter Musikern und Technikern absoluten Kultstatus. In den 1990er Jahren brachte Shure die ersten Funkmikrofone und kabellosen In-Ear-Monitoringsysteme auf den Markt und wurde innerhalb kürzester Zeit zum Weltmarktführer auf diesem Gebiet. Neben Mikrofonen bietet der Hersteller auch eine breite Palette an Ohr- und Kopfhörern für den Studio- und Liveeinsatz sowie diverses Zubehör an.

Radio und Rock 'n' Roll

Shure selbst bezeichnet das MV7 zwar als Broadcast-Mikrofon, doch wird das der Flexibilität dieses Mikrofons kaum gerecht. Zugegeben, das Gerät ist für Einsatzgebiete wie das Podcast- oder Youtube-Studio mit einem Mikrofonausleger wie dem Millenium DS200 Silver (Artikel: 437361) prädestiniert, sodass sich hier optisch wie akustisch schnell ein echtes Radio-Feeling einstellt. Die Verwandtschaft zum Mikrofon Shure SM7B ist aber nicht zu übersehen – zu dem Mikrofon, das Metallica-Frontman James Hetfield gerne für Gesangsaufnahmen nutzt. Vocal-Recording mit Rock-'n'-Roll-Feeling? Das geht mit dem Shure MV7 ebenfalls! Ein weniger spektakulärer Einsatzort, wo es aber genauso nützlich ist, sind Telefon- und Videokonferenzen. Und in allen genannten Anwendungsbereichen bietet das MV 7 stets den Vorteil, dass es sowohl im professionellen Videostudio als auch im Hotelzimmer am Laptop genutzt werden kann. Selbst im Tonstudio hat das MV7 mit einem maximalen Schalldruckpegel von +132 dB SPL eine Daseinsberechtigung, zum Beispiel als Instrumentalmikrofon für laute Blechblasinstrumente.

13 Kundenbewertungen

K
Gut für Podcasting - aber bitte mit Popkiller
Kadda 19.01.2021
Das Mikrofon soll für Podcasts eingesetzt werden und hat von mir einen Soundcheck bekommen. Es ist sowohl mit XLR, als auch mit dem USB genutzt ein klanglich solides und sauberes Mikrofon - WENN, und das finde ich wichtig dazu zu sagen - wenn man einen zusätzlichen Popkiller davor klemmt. Es poppt ansonsten doch ziemlich stark und ist sehr empfindlich was scharfes Ausatmen und V-Laute angeht.
Ansonsten - also mit Popschutz - solider Sound, klar, sauber.
Einen Stern Abzug in der Gesamtwertung - einfach, weil es eben ohne Popschutz nicht wirklich gut klingt. Aber das Problem kann man ja lösen.
Sound
Verarbeitung
Features
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Tolle Sprachqualität für jedes Einsatzgebiet
Morphlee 29.05.2021
Einsatz
Am PC für Teamspeak / Discord.

Übersichtlichkeit
* Tolle Software mit vielen Einstellmöglichkeiten, ab und zu gibt es Probleme mit der Erreichbarkeit neuer Treiber beim Hersteller.
* Die Bedienung am Gerät gestaltet sich intuitiv.

Positives & Negatives
+ Sehr gute Sprachqualität beim Betrieb mit USB-C-Kabel.
+ Es bietet die Möglichkeit einen Vorverstärker per XLR anzuschließen.
- Die Software verstellt manchmal aber selten nach einem Treiber Update die Mikrofoneinstellungen, trotz softwareseitiger Sperre.
- Oft kommt es vor, dass man aus Versehen auf das Touchpanel des Mikrofons tippt, da hilft es meist nur die softwareseitige Sperre der Einstellungen zu aktivieren.

Fazit
Insgesamt erhält man hier für sein Geld ein tolles Allrounder Produkt mit vielen Einstellmöglichkeiten und herausragender Qualität. Das Preis/Leistungsverhältnis ist hier als sehr gut zu bewerten. Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.
Sound
Verarbeitung
Features
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Shure ist halt Shure
chris4M 10.02.2021
Obwohl ich Gesangs, habe ich mich in diesem Falle für ein Podcast-Mikro entschieden. Das Rauschen nehme ich hier in kauf, weil es viel wichtiger ist die Stimme beim Monitoring gut zu hören.
Mir ist aufgefallen, dass die Großmembran-Mikros in dieser Preisklasse zwar sauber klingen, aber irgendwie fehlt immer etwas bei den Frequenzen, die für das Durchsetzungsvermögen des Gesanges wichtig sind.
Sound
Verarbeitung
Features
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung