Shure KSM 9 HS

17

High-End Kondensator Gesangsmikrofon für Liveanwendung

  • Doppelmembran
  • Hyperniere/Breite Niere schaltbar
  • Übertragungsbereich: 50 - 20.000 Hz
  • Empfindlichkeit: -51 dBV/Pa / 2,81 mV/Pa
  • Grenzschalldruck: 152 dB max
  • Metall-Druckguss-Gehäuse
  • minimale Griffgeräusche
  • enorm rückkopplungssicher
  • dreifacher Pop-Filter
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 300 g
  • inkl. Case
Erhältlich seit April 2013
Artikelnummer 312341
Verkaufseinheit 1 Stück
Schalter Nein
Charakteristik Breite Niere, Hyperniere
Farbe schwarz
Lo Cut Nein
Pad Nein
Durchmesser 49 mm
Länge 191 mm
Gewicht 300 g
Frequenzgang von 50 Hz
Frequnzgang bis 20 kHz
Mikrofonklemme 1
Tasche 1
Windschutz optional 165665
Mehr anzeigen
569 €
719 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 8.10. und Montag, 10.10.
1

17 Kundenbewertungen

13 Rezensionen

W
Ausführlicher Mikrotest!
WernerR 12.01.2014
Als gesangslastiges Akustik-Trio (2 Gitarren, Cajon) haben wir uns nach ewiger Zeit mal wieder nach 2 neuen Mikros umgesehen. Getestet wurden ausgiebig: SENNHEISER E 945, SHURE SM 58, SHURE BETA 58 A, NEUMANN KMS 105 BK, SENNHEISER E 965, SHURE KSM 9 HS. Wichtig war uns möglichst unbeeinflusst zu testen, das heißt, wir wussten nicht, in welches Mikro wir hineinträllerten, alle Equalizereinstellungen waren neutral, also mittig! Für die Eiligen gleich vorweg: Einer von uns hat sich für das SENNHEISER E 965 entschieden, der andere für das NEUMANN KMS 105 BK.

Welches Mikro einem gefällt ist natürlich auch Geschmacksache und schlecht ist keines der Mikros, trotzdem gibt es in Sachen Transparenz, Auflösung oder Rückkoppelung schon deutlich hörbare Unterschiede. Die ersten drei folgenden Mikros sind dynamisch, die anderen Kondensatormikros. Hier unsere Erfahrungen, von günstig nach teurer sortiert:

SHURE SM 58: Das günstigste Modell und das ist auch zu hören. Insgesamt am wenigsten klar, rückkoppelungsarm. Deutlicher Nahbesprechungseffekt, man muss also nah ran ans Mikro, je näher, desto mehr Bass.

SHURE BETA 58 A: Schon deutlich besser als das SM 58, wirkt aber immer noch etwas belegt. Auch schon wesentlich dynamischer. Vom Klang her rentiert sich der Mehrpreis zum SM 58 absolut, allerdings am deutlichsten anfällig für Rückkoppelung. Deutlicher Nahbesprechungseffekt, man muss also nah ran ans Mikro, je näher, desto mehr Bass.

SENNHEISER E 945: Der Preis/Leistungssieger. Wie die beiden 58er-Shure Mikros ein dynamisches. Meiner Ansicht nach eine ganze Klasse besser als das BETA 58 A! Deutlich transparenter, klarer und angenehmer im Klang. Es ist druckvoll und trotzdem kaum rückkoppelungsanfällig. Ein absoluter Kauftipp und eine echte Alternative zu den nachstehenden, deutlich teureren Kondensatormikros. Geringerer Nahbesprechungseffekt, man muss schon noch nah ran ans Mikro, der Basseffekt ist jedoch deutlich geringer.

SENNHEISER E 965: Selbe Attribute wie das E 945, nur einfach noch mal etwas klarer und noch etwas transparenter. Sehr druckvoll. Letztlich hat sich einer von uns für dieses Mikro entschieden. Rückkoppelungsarm. Kaum ein Nahbesprechungseffekt, man kann ruhigen Gewissens auch mal Stück weg vom Mikro, der Klang bleibt fast gleich. Eignet sich somit auch gut für Harp oder andere akustische Instrument, die gerne mal eingeflochten werden.

NEUMANN KMS 105 BK: Ein tolles, das am transparentesten und natürlichsten klingende Mikro. Vielleicht ein klein weniger druckvoll als das E 965. Ich habe mich nach mehreren Hörtests an verschiedenen Tagen für diese Mikro entschieden. Wenig anfällig für Rückkoppelung. Praktisch kein Nahbesprechungseffekt, man kann ruhigen Gewissens auch mal Stück weg vom Mikro, der Klang bleibt praktisch gleich. Eignet sich somit ebenfalls gut für Harp oder andere akustische Instrument, die gerne mal eingeflochten werden.

SHURE KSM 9 HS: Ehrlich gesagt etwas enttäuschend. Von uns beiden Testsängern bereits zu Beginn aussortiert, was uns im Nachhinein selbst sehr überrascht hat. Immerhin haben wir auch schon häufig mit dem SM 58 gesungen und dachten vorab eher, dass wir wegen dieser Hörgewohnheit wieder bei Shure landen würden. Deutlich weniger transparent als die beiden anderen das Neumann oder das E 965, ist wohl nur etwas für Shure-Fans. Zusammen mit dem BETA 58 A am deutlichsten gefährdet für Rückkoppelungen.
Features
Sound
Verarbeitung
9
7
Bewertung melden

Bewertung melden

S
1 A
Smartin24 14.04.2021
Das habe ich mir geleistet, aber weil Lockdown nie live benutzt, klingt superb.
Features
Sound
Verarbeitung
0
4
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Tolle Mikro
AdamIB 29.07.2017
Als Instrumentalist bin ich es gewohnt ein Haufen Geld für Equipment auszugeben. Nebenbei habe ich das Singen und Rappen für mich entdeckt und habe mich mit einer einfachen Mikro eine ganze Weile rumgeschlagen. Nach 2-3 Jahren kam das Erkenntnis dass was Ordentliches her muss.

Ab zu Thomann, dort gibt es ein wirklich toller Raum mit 30 Mikros zum antesten. Da war viel schönes dabei, am Ende standen der Neumann KMS105 und das hier zur Auswahl. Angeblich ist der KMS etwas Feedback empfindlich, ich fand sein Klang noch ein ticken schöner. Im Hinblick auf Live-tauglichkeit wurde es dann doch der Shure.

Sound:
Wirklich transparenter Sound, man versteht endlich was ich rappe. Bisher bin ich auch mit dem Feedback-verhalten zufrieden.

Verarbeitung:
Schön fest verarbeitet (bei dem Preis =)). Das Mikro kommt mit Klemme und einer dicken Case, da ist der Transport kein Problem.
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
A
The best live vocal mic for loud stages
Auraboy 17.10.2014
Like most people I started with the live singing through an SM58. It was reliable and you knew exactly what you'd get. I play mostly in a pretty loud electronic rock band, but started taking my vocals a lot more seriously as we progressed and got better equipment and bigger stages. Since then I've run through quite a variety of vocal mics, both dynamic, though more and more condensers. Always liked Shure build quality and the Beta-87A was a nice step-up for a while.

Then I got hold of the Neumann KM105 and the quality and ease of singing was a revelation. Often hardly needed much in the way of EQ. Problem was that mic just wouldn't reject feedback and was so fussy with monitor set ups. Even though we use IEM on bigger stages, we mostly like some stage monitors as well for the feel of volume. I think the KM105 probably is the end of your search if you play acoustically or with a quieter band. I really, really rate it.

But then after struggling with my KM105 and going back to the Shure Beta87 a live engineer recommended trying the new Shure KSM 9 HS - he felt it was very close to the KM105 but the feedback rejection was far superior and the slightly flatter response might suit my voice. So bought from Thomann. Don't have the stores round my area to try these out, so was bought more in hope than expectation.

Safe to say, the other review is spot on. The same sort of ease of singing as the very best condenser microphones, but able to handle insane SPL and stage volume without feedback. Far less fussy about monitor placement than the KM105. If you wanted to get ultra-fussy you'd say the Neumann is more 'airy' and the Shure more 'silky' but to most people they wouldn't sound vastly different - it's just a lot easier to use the KSM 9 HS (in hypercardioid mode) on loud stages and, personally, the Shure build quality looks a bit more rugged to me.

Oddly the KSM 9 HS looks a lot simpler than most of Shure's line-up. For their premiere live vocal microphone, it's not got the obvious bling factor of it's rivals, but it's quality is all in the build and sound.

Some people will find the pattern switch between Hyper-C and sub-C is a bit of a leap compared to the older KSM 9 Regular-C and Super-C and I've heard some people complain that you have to open the mic up to make the switch with no outside visible way of telling which pattern is active - but I feel that any external switching would make it too easy to knock live. YMMV.

But if you play loud, especially if you play an instrument and sing too, this is the best mic you can get.
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube