Showtec Pulse Pixel Bar 16 Q4

1

RGBW LED Bar mit Pixel-Control

  • zur Verwendung als Special Effect oder Dekorationsbeleuchtung
  • jede LED ist individuell ansteuerbar
  • Lichtquelle: 16x 5W RGBW 4in1 LED
  • Wiederholrate: 2000 Hz
  • Abstrahlwinkel: 30°
  • Lichtleistung: 2405 lux bei 2 m
  • elektronischer Dimmer: 0 - 100 %
  • elektronischer Shutter: 0 - 20 Hz
  • Ansteuerung: DMX (4/6/10/64 Kanäle), automatische Programme, Master / Slave
  • Einstellungen über Display mit vier Tasten
  • DMX Ein- und Ausgang: 3-pin XLR
  • Strom Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 - 240 V AC
  • Leistungsaufnahme: 58 Watt
  • Aluminiumgehäuse
  • lüfterlos
  • Abmessungen mit Bügel: 960 x 130 x 185 mm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. universeller Montagebügel
Erhältlich seit September 2018
Artikelnummer 447314
Verkaufseinheit 1 Stück
Outdoor fähig Nein
Anzahl der LED´s 16
Leistung der einzelnen LED 5
Farbmischung RGBW
LED-Typ x-in-1
Lüfterlos Ja
Fernbedienung nicht möglich
kabelloses DMX Nein
Gehäusefarbe schwarz
einzeln ansteuerbare LEDs Ja
Länge 1 m
429 €
526,80 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

1 Kundenbewertungen

1 Rezension

fa
Rechenschwäche
filter auf filter zu 15.01.2020
Ich hatte diese Bar im Vergleich zu ähnlichen Stairville Modellen getestet (Tri 18 und Pro 16). Kurz gesagt: Die Showtec ist zwar sehr edel verarbeitet und lässt sich dank der quadratischen Baumform besser stapeln als die gerundeten Treppendorfer Modelle (Matrix bauen), das war?s dann aber auch schon fast.

Mich hat?s schon gewundert, wie man mit 16x5W LEDs auf 58W Gesamtleistung kommen will und hatte gehofft, das wäre ein Zahlendreher und 85W wäre korrekt. Steht aber auch beim Importeur so im Datenblatt und der Vergleichstest hat dann gezeigt, dass die 5W dunkler sind als 3W bei Stairville. Ich vermute also, dass es eher 58W/16 abzüglich ein bißchen Elektronik sind. Das verspricht eventuell eine höhere Lebensdauer, aber eins ist sicher: Aus der Wattzahl des Datenblatts lässt sich hier nicht auf die Lichtleistung schließen.

Die Pulse würde ich wegen RGBW nehmen, wenn Weiß oft benutzt wird, entweder solo (keine Farbschatten wie bei RGB Modellen, tri) oder zur Mischung für pastellige Farben. Das alles aber nur, wenn die Lichtstärke nicht so entscheidend ist, zB bei dezenter Beleuchtung, wenig Nebel usw. Hat man gehobene Ansprüche bei der Farbmischung UND bei der Helligkeit, sollte man lieber gleich zur Pro greifen, falls ihr Abstrahlwinkel für den Zweck ok ist. Dann hat man mit Amber gleich noch mehr Möglichkeit für die Weißtemperatur.

Was man der Pulse lassen muss: Der Standfuss ist super, für Bodenaufstellung mit das beste, was ich im Vergleich hatte, nur die pro toppt das noch (Panzer), aber die kostet ja auch ein ganzes Stück mehr. Spielt bei mir halt keine Rolle, die Bars kommen an die Decke.

Eins noch: Das OLED Display nervt, weil es relativ schnell in den Locked Modus springt und man dann jedesmal ein paar Sekunden draufdrücken muss, bis man wieder Werte einstellen kann. Das ist ein gutes Feature, wenn neugierige Gäste herumfummeln oder das Ding irgendwo lang ohne Beaufsichtigung steht.

Alles in allem: Für Effekte passt die Tri mir deutlich besser, auf den Weißkanal kann ich dann zugunsten von Lichtstärke und Preis/Leistung verzichten. Für Beleuchtung würde ich eher zur Pro greifen, da diese noch mehr Farboptionen bietet und heller ist und in dem Zusammenhang auch das seitliche Display nicht stört.

Diese Bar findet bestimmt auch ihre perfekten Anwendungsfälle, meiner war halt nicht dabei, daher geht sie zurück.
Lichtausbeute
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden