Shadow SH-950 Tonabnehmer

105

Tonabnehmer

  • weltweit der beliebteste Piezo für Kontrabass
  • 4 Sensoren, die sowohl beim Streichen als auch beim Zupfen einen natürlichen Klang liefern
  • je Seite 2 entgegengesetzte Sensoren, die sowohl die Vibrationen der Saiten als auch des Korpus aufnehmen
  • die Sensoren werden zwischen den Flügeln und den Füßen der Bridge befestigt
  • beispielloser, tiefer Bass-Klang
Artikelnummer 104679
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Passiv Ja
Inkl. Preamp Nein
Bauweise Piezo
Ausgang Klinke
Mehr anzeigen
109 €
172 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1
A
Gute Ergänzung tolle Tonqualität
Anonym 04.02.2016
Ich nutze den Tonabnehmer schon seit dem Herbst letzten Jahres.
Da ich parallel zum Kontrabass einen Halbakkustik Gitarrenbass spiele hat mich der Tonabnehmer als Alternative zum Mikrophon sehr angesprochen.

Das Gerät kann dynamisches Spielen in allen Lagen gut übermitteln, ich drehe zwar etwas am Verstärker auf, es sitzt bei uns keiner am Mischpult, ich kann damit meine Dynamik gut ausnutzen von pp bis fff ist alles drin. Gerade die Technik des Tonabnehmers unterdrückt Griff und Zupfgeräusche sehr gut, außerdem kann ich auch im Schallkegel eines Verstärkers stehen, ohne Hall und Rückkopplungen zu erzeugen.

Für mich hat sich der Kauf sehr gelohnt, von Soul - Funk zu Jazz und Blues macht das Spielen einfach Spass und das Bass Solo wird gerade auch in den Höhen sehr gut übertragen.

Faszit: Kann ich empfehlen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Super Tonabnehmer für den Kontrabass
ChristianB. 30.04.2010
Dieser Piezo dient zur Abnahme eines ebenfalls von Thomann bezogenen Kontrabass 111BRC, der in einer Rock`n Roll- Formation Einsatz findet. Ich habe den Tonabnehmer zwischen den Flügeln der Bridge montiert, zunächst war der Sound auch bei voll aufgedehtem Verstärker (Harley Benton 115B MKII) nur sehr leise. Nachdem ich mir aber vom Gitarristen meiner Band dessen Preamp ausgeliehen hatte (den er als Booster für Solos etc. benutzte), kam dann auch ein brauchbares Signal, um den Kontrabass in der Band einzusetzen. Also unbedingt einen Preamp dazwischen schalten. Ich verwende zusätzlich noch einen Equalizer, alles in allem bin ich jetzt sehr zufrieden mit dem Sound.

Die lauten Anschlag- Geräusche, bedingt durch die Piezo- Technik, sind gewiss nicht jedermanns Sache. Ich möchte nur darauf hinweisen, durch eine Mikrofon- Abnahme kommen diese Nebengeräusche weniger deutlich heraus, was für andere Stilrichtungen ja durchaus wünschenswert sein mag.

Wegen dem erhöhten Aufwand nur 4 Sterne, ich würde den Tonabnehmer aufgrund seiner hohen Klangqualität sofort wieder kaufen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
SH 950 hat massive Rückkopplungsprobleme beseitigt
Joachim613 16.09.2012
Der zunächst verwendete SH 965 NFX brachte entrme Rückkopplungsprobleme mit sich und war schlechthin jedenfalls für meinen KB unbrauchbar - auch der Sound war nicht überhaupt gut. Eine allenfalls leichte "Linderung" ließ sich mittels Tennisball unter dem sowie einem Tuch um den Saitenhalter herum erreichen. Da dass natürlich keine Dauerlösung sein konnte, folgte ich -wenn auch nach dieser Erfahrung mit einiger Skepsis bzgl. Shadow-Produkten- dem Hinweis auf den SH 950. Folge : Bester Sound, keine Rückkopplung mehr. Insbes. mit EQ scheinen damit die Probleme gelöst (Amp: GK 150 S 112 und Box MB 212 MBE 8 Ohm). Ob die Ursache der vorangegangenen Probleme beim Instrument zu suchen sind, vermag Verfasser nicht zu beurteilen - jedenfalls aht sie der SH 950 aus der Welt geschfft
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Der Allrounder!
ctrautmann 28.10.2009
Lange habe ich nach einem Pick-up für meinen Kontrabass gesucht. Sogar vor Mikrofonen habe ich im Liveeinsatz nicht zurückgeschreckt. Viele meiner Kollegen spielten nun diesen Shadow SH 950... Erst war ich vom Grundklang nicht wirklich überzeugt, doch mit einem vernünftigen Preamp und einem brauchbaren EQ sah die Sache schon vollkommen anders aus. Aus dem Pick-up wurde eine Wunderwaffe.

Egal ob ich unsere Subwoofer beim Konzert auslasten durfte oder im Studio ,wo er zum Mikrofonsignal zugemischt, zur Duchrsetzung meines Instrumentes diente. Ein weiterer Vorteil am Doppelpiezotonabnehmer ist die Tatsache das man gut und gerne einen der beiden Piezo`s zur klanglichen Verbesserrung einfach vom Steg herausnimmt. Hier stimmt nicht nur die Qualität sondern auch der Preis.
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden