Sennheiser MK4

137
Inklusive Celemony Melodyne 5 essential

Inklusive Celemony Melodyne 5 essential!

Im Zeitraum vom 18.11. bis 28.11.2022 erhalten Sie beim Kauf dieses Produkts ein Gratis Plugin von Celemony Melodyne 5 essential im Wert von EUR 99,- kostenlos dazu. Nach dem Versand Ihrer Bestellung erhalten Sie den Lizenzschlüssel sowie den Downloadlink automatisch per E-Mail zugesendet.

Großmembran Studio Echtkondensatormikrofon

  • Charakteristik: Niere
  • geringes Eigenrauschen
  • hoher maximaler Schalldruckpegel
  • Frequenzgang 20 - 20.000 Hz
  • max. Schalldruck 140 dB SPL max
  • 48-V-Phantomspeisung (P48)
  • robustes Metallgehäuse
  • Durchmesser: 57 mm (maximal), Länge: 160 mm
  • inkl. Mikrofonhalterung (Spinne nicht enthalten)
Erhältlich seit März 2011
Artikelnummer 262340
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Nein
USB Mikrofon Nein
Geschenkt zu diesem Produkt
  • 1x Celemony Melodyne 5 essential BDL
288 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.
1

Studioqualität zum kleinen Preis

Mit dem MK4 stellt Sennheiser sein erstes Großmembrankondensatormikrofon für Studioaufnahmen vor. Seine feste Nieren-Richtcharakteristik prädestiniert es für Aufnahmen von Gesang und akustischen Instrumenten. Sennheiser setzt bei diesem Mikrofon auf eine 1"-Echtkondensatorkapsel, die auch in das firmeneigene Gesangsmikrofon e 965 verbaut wurde. Die Echtkondensatorkapsel hat sich bereits bei vielen Live-Veranstaltungen bewährt. Das in Deutschland hergestellte MK4 punktet zudem mit einem besonders niedrigen Eigenrauschen, durch das es sich auch für leise Klangquellen sehr gut eignet. Diese Ausstattung macht das MK4 zum preisgünstigen Allrounder für hochqualitative Studioaufnahmen.

Kinderleichte Handhabung

Da es beim MK4 keine Bedienelemente gibt, können es auch Musiker ohne Tontechnikvorkenntnisse erfolgreich nutzen. Berücksichtigen sollte man allenfalls die notwendige Phantomspeisung von 48V, die an einem Mischpult oder einem Audio-Interface eingerichtet werden muss. Die Einsprechrichtung ist dank abgeschrägter Vorderseite und dem Polar-Patterns-Aufdruck leicht zu erkennen. Die Membran des MK4 ist 1″ groß und verfügt über eine 24-karätige Goldbeschichtung. Der Frequenzumfang, in dem die Signale verarbeitet werden, liegt zwischen 20Hz und 20kHz. Der Pegel am XLR-Ausgang des MK4 ist äußerst stark, wodurch das Signal ohne Verluste von einem Mischpult oder einer DAW weiter verarbeitet werden kann.

Kraftvoller und warmer Klang

Das MK4 hilft beim Anfertigen von schnellen und hochqualitativen Aufnahmen. Es eignet sich aber nicht nur für professionelle Tonstudios, sondern auch für das Homerecording. Die Mikrofonkapsel befindet sich in einem robusten und nickelveredelten Metallgehäuse mit schwarzem Kunststoffaufsatz. Aus akustischer Sicht ist der zweilagige Mikrofonkorb recht offen, was einen resonanzarmen und klaren Klang herbeiführt. Wer Trittschall fürchtet, sagt ihm mit der optional erhältlichen Mikrofonspinne MKS 4 erfolgreich den Kampf an. Das Eigenrauschen des MK4 ist mit 10db(A) niedriger als das eines jeden Raumes – so zeigt es sich auch flexibel bei der Aufnahme von leisen Klängen für Sounddesign und Foley.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Bewährter Studio-Allrounder

Ist die Schallquelle nah am MK4 positioniert, tritt der Nahbesprechungseffekt ein: Tiefere Frequenzen kommen prägnanter zum Vorschein, weil eine Druckdifferenz zwischen Vorder- und Rückseite der Membran entsteht. Der eigentliche Frequenzgang des MK4 ist größtenteils linear. Abweichungen fallen dabei mit bis zu 2dB eher gering aus – vor allem um den Bereich von 2kHz, was dem MK4 seinen eigenen Charakter verleiht. Mit diesen speziellen Eigenschaften des Frequenzgangs bietet sich das MK4 zur Aufnahme einer großen Bandbreite von Instrumenten an. Wer möchte, platziert es also direkt vor der Akustikgitarre oder einem E-Gitarrenverstärker. Auch Perkussion nimmt das MK4 effektiv auf, da dank des hohen Grenzschalldruckpegels von 140 dB auch laute Signale verzerrungsfrei bleiben.

137 Kundenbewertungen

80 Rezensionen

NS
Gesang/Akustikgitarre = Top!
Nico S. 08.11.2016
Nutze das Mikro seit einigen Jahren in meinem Heimstudio um Vocals und Akustikgitarre aufzunehmen. Bei beiden Anwendungen macht es meiner Ansicht nach eines sehr gute Figur. Wobei natürlich gerade beim Gesang, die Einschätzung sehr subjektiv und individuell ist.

Ich habe den Eindruck es gibt ein sehr klares Bild von dem weiter was es aufnimmt. Wenn ich unbearbeitete Aufnahmen von der Akustikgitarre gegenhöre, finde ich hört sich das fast so gut wie live an. Wenn ich einen Sänger aufnehme und höre vergleich das Original mit der Aufnahme, stelle ich ebenfalls fest, dass der Klang sehr natürlich und unverfälscht rüberkommt.

Das Mikro hat natürlich wie in der Beschreibung bereits zu lesen keinerlei Firlefanz wie Hochpassfilter oder sonstwas anzubieten. Allerdings sind das Dinge die man denke ich auch gut nachbearbeiten kann. Für den Preis erwarte ich auch keine besonderen Features. Meiner Ansicht nach sind es auch Dinge die man nicht unbedingt bei den Anwendungen Gesang/Akustikgitarre benötigt und eine Bassdrum wird man hiermit sowieso nicht aufnehmen wollen.

Zur Verarbeitung: ich kann keinerlei Mängel feststellen. Alle Kanten sauber etc, sieht wertig aus, liegt gut in der Hand, hat ein angenehmes Gewicht. Es ist ein kleines gepolstertes Stofftütchen dabei, in dem man das Mikro gut aufbewahren und transportieren kann.

Empfehlen würde ich die Mikrospinne zur Vibrationsfreien Aufhängung gleich mitzubestellen, passt alles super zusammen.

Insgesamt würde ich sagen, ist es für diesen Preis ein super Kondensator-Mikro. Preis Leistungsverhältnis stimmt hier auf jeden Fall! Wer ein qualitativ hochwertiges Kondensator-Mikro sucht, sollte dieses hier auf jeden Fall antasten. Bei mir ist es meine Standardwahl geworden, wenn Vocals oder Akustikgitarre aufgenommen werden!!
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

TR
Hervorragend für vocal audio
TechMed Rainer Richter 21.07.2021
Nutze das Sennheiser MK4 in Heimstudio hauptsächlich für Voice Over, Hörbuch, selten Gesang und Geige. Es geht aktuell über einen Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen in den Mac. Der neue Raum ist nicht unbehandelt, aber auch noch nicht wirklich gut. Umso erstaunlicher sind die Resultate.

Die Verarbeitung ist sehr solide, da macht man sich keine großen Sorgen, es ist auch kein Leichtgewicht.
Sprache kommt sehr linear und klar, aber trotzdem angenehm weich, schon ohne Processing. Die Stimme klingt sehr natürlich. Der Nahbesprechungseffekt ist nicht zu stark und gut einsetzbar. Die Geräuschabweisung zu den Seiten ist sehr gut.
Bei Berührung des Mikros oder des Arms / Ständers treten keine großen unerwünschten Resonanzen auf.
Eigenrauschen ist praktisch nicht vorhanden.
Hohe Lautstärkepegel werden problemlos vertragen.

Ich freue mich schon, wenn das Akustik Treatment des Raumes besser ist und ich noch den DBX 286s vorschalten kann.

Fazit: Sehr gutes, schnörkelloses, robustes Kondensatormikrofon, sehr vielseitig einsetzbar.
Bemerkenswert: Ich habe keine Schwächen gefunden.
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Klasse Mikrofon
Anonym 15.04.2016
Nachdem mein Rode Mikrofon den Geist aufgegeben hatte, war ich gezwungen mir ein neues anzuschaffen. Leider ist es nicht so einfach für sich das passende Modell zu finden.

Grundsätzlich war ich mit dem Rode Mikrofon zufrieden, merkte aber, dass qualitativ noch massig Luft nach oben war. Also wollte ich mir auch gleich ein gutes Mikrofon kaufen.

Viele Testberichte, Demos und Forenthreads später hätte ich mir fast wieder ein Rode gekauft, als mich in einem Forum ein User auf das MK4 von Sennheiser aufmerksam machte. Somit war ich wieder bei Null angelangt. Was denn nun? Sennheiser, Rode oder doch was anderes?

Ich liess mir Zeit und verglich mehrere Mikrofone und las einige Testberichte und Erfahrungen, bis ich mir dann schliesslich "blindlings" das MK4 von Sennheiser bestellt hatte.

Der primäre Anwendungsbereich sollten Stimmen (kurze gesprochen Passagen) und Instrumentenklänge sein. Besonders wichtig war mir eine neutrale Aufnahme und ein niedriges Eigenrauschen.

Das Mikro wird in einem einfachen Karton geliefert. Dazu gibts eine Art Klammer, einen Aufbewahrungsbeutel und eine ausführliche Anleitung. Mehr nicht. Gut so. Mehr Gimmicks würden nur den Preis hochtreiben.

Die Verarbeitung ist hervorragend. Das Mikro fühlt sich wertig und edel an und sieht dazu auch noch gut aus. Natürlich wiegt das Mikro auch einiges, was einen leichten Mikrofongalgen evtl. zum kippen bringen könnte. Hier sollte man ein wenig aufpassen.

Nun zum wesentlichen Teil: Der Klang.
Was soll ich da sagen? Das muss man gehört haben. Das Mikrofon übernimmt den Klang perfekt und klingt einfach grossartig. Stimmen kommen klar rüber und selbst flüstern klingt sehr sauber und transparent. Der Klang ist, im Gegensatz zu meinem früheren Rode, nicht so spitz und hart sondern eher rundlich.

Weil das Mikrofon so unglaublich leise ist, musste ich rasch feststellen, dass der Raum, in dem ich aufnehme, doch nicht so gut isoliert ist. Man hört plötzlich alles und erschrickt, welchen Lärm man beim Atmen machen kann.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Mikrofon. Habe bereits einige Aufnahmen damit gemacht und diese klingen super.

Negatives kann ich nichts über das Mikrofon sagen. Da es auch keine Schalter besitzt, gibt es weniger "Sollbruchstellen" - Mit dem MK4 hat Sennheiser bewiesen, dass weniger doch eben mehr ist.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Mit das Beste seiner Zunft
Anonym 13.05.2015
Seit einigen Jahren nun schon überschwemmen Großmembran-Kondensatoren der Preisklasse vis 400¤ den Mart, die meisten davon als "professional studio microphone" gelabelt. Dass bei dem niedrigen Preis allerdings oft Features, oder gar der Sound auf der Strecke bleiben, sollte klar sein, schließlich gibt es noch mehr Gründe für den Preis eines U87 als den Namen des Herstellers.

Und dann kommt das MK4 daher, von Sennheiser wohlgemerkt, nicht Schoeps.
Schnörkellos, silber/schwarz.
Keine verstellbare Richtcharakteristik, kein Pad, kein Lowcut, keine Spinne (deswegen auch zwei Sterne Abzug bei Features, Spinne/passender Windschutz sind überteuert separat erhältlich).
Und ein Sound, den man einem Mikrofon, das für unter 300¤ zu haben ist, kaum zutraut. Stimmen klingen präsent und klar, gut aufgelöst. Auch an einer Akustikgitarre macht das Teil eine gute Figur, auch wenn für manche Anlässe die doch recht starke Höhenbetonung eventuell ein bisschen viel des Guten ist. Gerade, wenn man mal ein das Rode NT1-A im Vergleich hört, tun sich Welten auf. Das MK4 klingt einfach klasse, wie angesprochen nicht neutral, aber transparent und hochauflösend, wie man sich das von seinem Großmembraner wünscht.
Auch die Verarbeitung lässt nichts zu wünschen übrig, das MK4 wirkt wertig, liegt schwer in der Hand, und sieht super aus.

Absolute Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube