Sennheiser IE 500 Pro CL

5

In-Ear-Monitoring-Hörer

  • durchsetzungsstarker In-Ear-Monitoringsound mit extrem feiner Auflösung
  • Impedanz: 16 Ohm
  • Klirrfaktor bei 1kHz: <0,08%
  • Audio-Übertragungsbereich: 6 - 20000 Hz
  • Dämpfung: < 26db
  • Schalldruckpegel bei 1kHz: 126 dB (1kHz / 1 Vrms)
  • Kabellänger: 1,3 m
  • Gewicht: 18 g
  • Farbe: Clear
  • inkl. 3 Silikonadapter (S, M, L), 3 Schaumstoffadapter (S, M, L), Transport-Case, Reinigungswerkzeug, 1 Klinkenadapter 6,3 mm
Erhältlich seit Mai 2019
Artikelnummer 459338
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl Wege 1
Kabel abnehmbar Ja
Ambience Nein
Farbe klar
Bassbetont Ja
Mittenbetont Nein
HiFi Nein
Allround Ja
Verwendung Drums, Keys, Bass
Anzahl Treiber 1
Kabellänge 130
Impedanz 16 Ohm
Empfindlichkeit 126 dB
Ortoplastik Einsatz Möglich Nein
Mehr anzeigen
B-Stock ab 465 € verfügbar
539 €
599 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.08. und Freitag, 19.08.
1

Hochauflösender Monitoringsound

Der IE 500 Pro von Sennheiser ist ein hochwertiger In-Ear-Kopfhörer für das Monitoring auf der Bühne. Der Kopfhörer verspricht durchsetzungsstarken Monitoringsound, kombiniert mit filigraner Auflösung und geringer Verzerrung selbst bei hohen Schalldruckpegeln. Um diesem Versprechen gerecht zu werden, setzt Sennheiser auf einen miniaturisierten 7mm-Breitbandtreiber, der sich die proprietäre TrueResponse-Technologie zunutze macht. Daneben bietet der IE 500 Pro eine ausgezeichnete Abschirmung von Umgebungsgeräuschen durch optimierte Passform der Ohrstücke sowie flexible Silikon- und Memoryschaumstoffaufsätze.

Dynamische 7mm-Breitbandtreiber

Beim Sennheiser IE 500 Pro arbeitet auf jeder Seite ein einzelner dynamischer 7mm-Breitbandtreiber, der das gesamte Frequenzspektrum abbildet. Auf diese Weise werden durch Übergangsfrequenzen und Phasendifferenzen entstehende Klangeinbußen erfolgreich verhindert. Das für dynamische Treiber zwingend erforderliche Magnetsystem verfügt über eine 3-Kanal-Belüftung, wodurch der äußerst geringe Klirrfaktor von <0,08% (1kHz) zustande kommt. Auf diese Weise bleibt das Klangbild des IE 500 Pro selbst bei hohen Schalldruckpegeln akkurat und frei von nichtlinearen Verzerrungen für eine hohe Klangkonsistenz.

Optimale Passform für bequemen Sitz

Der speziellen Bauweise verdankt der Sennheiser IE 500 Pro seine flache, ergonomische Gehäusebauform für einen hohen Tragekomfort. Die mitgelieferten Silikon- und viskoelastischen Memoryschaumstoffaufsätze passen sich optimal den individuellen anatomischen Bedingungen des Gehörgangs an. Sie verbessern nicht nur den Sitz der Ohrhörer, sondern sorgen ebenso für die ausgezeichnete Abschirmung von Umgebungsgeräuschen. Hinzu kommen die bühnensichere, robuste Bauweise sowie die neu entwickelte, bruchsichere Kabelführung, die selbst einen Einsatz unter härtesten Bedingungen möglich machen. Das macht den IE 500 Pro zur perfekten Wahl für anspruchsvolle Musiker.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Für laute Bühnenumgebungen

Eine der Hauptaufgaben von In-Ear-Monitoren ist die Abschirmung von Umgebungsgeräuschen. Der Sennheiser IE 500 Pro erfüllt in dieser Disziplin auch die höchsten Ansprüche und bietet laut Herstellerangabe eine äußerst praktikable Außengeräuschdämpfung von 26dB. Deshalb ist der IE 500 Pro genau die richtige Wahl für einen Einsatz in lautesten Bühnenumgebungen. Das niederohmige System (16Ohm) kann dabei selbst mit leistungsschwachen Kopfhörervorverstärkern betrieben werden, ohne dass man Lautstärkeeinbußen hinnehmen muss. Darüber hinaus bietet das abnehmbare, doppelt verseilte Kabel eine geringe Körperschallübertragung.

5 Kundenbewertungen

Außengeräuschisolierung

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

5 Rezensionen

b
Erst nicht so toll, aber dann…
beosoundfan 21.12.2020
Ausgepackt, ins Ohr gesteckt - vorher natürlich noch einen Ohreinsatz ausgewählt und los. Ich war so gespannt! Aber was ist das denn? Klingt wie ein 6€ In-Ear. Das kann doch nicht sein, dachte ich. Dann habe ich stundenlang experimentiert. Endlich kam ich dann zu dem Sound, den ich erwartet hatte. Das Ding klingt richtig gut, jedoch nur, wenn man ihn absolut richtig im Ohr eingesetzt sowie den passenden Aufsatz gewählt hat. Jetzt habe ich den Dreh raus und der IE ist in wenigen Sekunden im Ohr und an der richtigen Stelle. Nun klingt er hervorragend. D.h. unfassbarer Tiefbass, knackiger „Mittelbass“, klarer Sound. Getestet habe ich Jean-Michael-Jarre, Afro Beats, Salsa, Klassik (u.a. Mercedes Sossa), Culcha Candela usw. über ein iPhone sowie direkt am Kopfhörerausgang eines CD-Players sowie eines MacBook Pro und an meinem Mischpult mit eigener Musik (Synthesizer).

Ich verwende den IE 500 Pro als (verkabeltes) IE-Monitoring für Keyboards und Gelegentlich zum HIFI-Musikgenuss. Der Hörer ist sehr, sehr ehrlich. Das bedeutet, ist die Aufnahme schlecht, dann klingt sie auch so. Da wird nichts geschönt. Das muss man mögen. Das kannte ich so bisher nicht, da ich immer HIFI-Kopfhörer hatte. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und sehe die Vorteile darin. Klingt es in den Ohrhörern gut, dann gilt das auch für die Aufnahme bzw. meinen PA oder Recording-Sound. Klingt es schlecht, dann ist es auch schlecht abgemischt (bzw. liegt an den verwendeten Komponenten in der Aufnahmekette).

Wie eingangs bereits geschrieben, ist die Platzierung im Ohr beim ersten Mal eine Kunst. Zumindest für mich, der erst in das IE-Monitoring einsteigt. Hat man die Einstellungen erst einmal empirisch ermittelt, ist alles leicht. Der Ohradapter musste bei mir M sein, obwohl ich S gedacht hätte (habe kleine Ohren). Schaumstoff gefiel mehr vom Sitz her besser als Silikon, obwohl ich bisher immer Silikon verwendet habe (bei normalen IE HiFi-Modellen) und dann auf Klickstufe eins und nicht zwei, dadurch geht er tiefer in den Gehörgang (beim Aufstecken der Adapter gibt es zwei Klickpositionen - etwas fummelig, aber einen Versuch wert). Gähnen und Kauen lässt auch bei starken Kieferbewegungen den Hörer im Ohr. Auch gut, denn es erspart ewiges nachjustieren.

Das Zubehör finde ich für UVP 599€ eine Frechheit. Es könnten mehr Ohreinsätze mitgeliefert werden, ein edleres und praktischeres Case ebenso (das mitgelieferte Case ist nicht so dolle). Eine Kabelverlängerung wäre auch locker drin gewesen. Das Case hat eine „Innentasche“ (bzw. Innennetz), wo man den Kopfhöreradpater unterbringen KÖNNTE, wenn er da nicht immer wieder rausfallen würde. Kein Kletterverschluss, der das Innenfach/Innennetz verschließt. Ein eventuell dort transportierter zweiter Satz Ohreinsätze fliegt ebenfalls frei herum und geht somit sehr leicht beim Öffnen des Case verloren. Made in Germany heißt für mich auch Perfektion (genau das macht es aus). Die fehlt in diesem Falle beim Case.

In der Thomann-Beschreibungsübersicht steht „Kabel abnehmbar: Nein“ - das stimmt definitiv nicht. Es ist abnehmbar.

Der Tragekompfort ist für meinen Geschmack sehr gut und man kann ihn lange im Ohr haben.

Das Kabel überträgt in der Tat wenig Körperschall. Da habe ich ganz andere Kabel an Kopfhörern erlebt. Ob die allerdings beim kleineren Bruder IE 400 Pro schlechter sind, mag ich nicht zu beurteilen. Hier wirkt es jedenfalls (gemäß Werbung liegt das an der Verdrillung). Verwickeln tun die Kabel sich auch recht wenig bzw. selten. Etwas "sperrig" ist es dennoch.

Für den hohen Preis und das arme Zubehör gibt es insgesamt jedoch nur 4 Sterne, statt 5.
Sound
Verarbeitung
Tragekomfort
Außengeräuschisolierung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Sehr zufrieden
matte1 12.06.2020
Nutze den IE 500 zum Musikhören. Sehr klarer Klang, sehr gute Räumliche Auflösung, sehr gute Instrumentenseparierung. Recht druckvoll aber nicht aufdringlich. Die Außengeräuschisolierung ist recht hoch, kann aber nicht beurteilen wie sie auf einer Bühne ist.

Es dauert ein bißchen bis er eingebrannt ist.

Habe leider kaum Vergleiche zu anderen Kopfhörern und keinen zu anderen In-Ears. Der IE 500 ist ähnlich druckvoll wie der DT1770 ist aber neutraler und klarer. Er ist druckvoller, klarer und hat eine weitere Bühne als der HD650.

Optisch nicht so schön wie auf den Bildern, der Kunststoff ist klar und nicht matt, sieht dadruch etwas billig aus.

Ich habe ihn in der kurzen Phase gekauft, als er knapp 300€ kostete, für den Preis grandios, für 600€ wohl trotzdem ein gutes Produkt.

Edit:
Nach ein paar Monaten hat der linke Hörer angefangen zu knacken und fiel aus. Umtausch erfolgte umstandslos.
Sound
Verarbeitung
Tragekomfort
Außengeräuschisolierung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
KLANG: WOW!!
AnditrommeltbeiInkedSugardaisy 05.05.2020
Der Klang ist sehr fein, sehr präzise, klar, extremst detailiert, warm und nicht aufdringlich.
Meine UE-3-Wege-InEars klingen schon verdammt gut - aber gegen die IE500 wirken sie etwas nervös.
Ich weiß nicht, wie das anders beschreiben soll: der InEarMix klingt auf einmal so "natürlich" und "aufgeräumt"; "extra-EQ auf den InEars" ist nicht mehr notwendig...
Klare Empfehlung (trotz der Tatsache, dass es keine angepassten InEars sind)
Sound
Verarbeitung
Tragekomfort
Außengeräuschisolierung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Eintauchen in Musik
Zhong 21.04.2020
Dank für die Preis Reduzierung ist ie500pro ein TOP Wahl unter
300 euro.
Sehr regelmäßig Positionierung. ein ausgezeichnet klare Sound even with smartphone, weil Schallfeld immer Regelmäßig ist.

Für pop Musik Ist ie500 auch der Gegner zur Xelento und mehr Zeit hörbarer. dh. wenig Müdigkeit.

NUR nach 300h Aufwärmen ist der Klang erst natur starten,
An Anfang auch gut aber einfach Kräftig , mit weniger Genauigkeit,
und bisschen Scharf Vocals in Hochfrequenz, welche nach 300h nicht mehr passiert.

Zubehör Schäbig,weiß Kabel schön aber wird langsam nach Gelb ändern.
Sound
Verarbeitung
Tragekomfort
Außengeräuschisolierung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube