seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Sennheiser HMD-300-XQ-2

6

Hör-Sprech-Kombination

  • geschlossen
  • ohrumschließend
  • Impedanz: 64 Ohm
  • Nennschalldruckpegel: 108 ±3 dB SPL / 1 V rms / 1 kHz
  • Übertragungsbereich: 60 - 25000 Hz
  • Klirrfaktor < 0,1 % bei 1 kHz- 100 dB SPL
  • Nennbelastbarkeit: 500 mW
  • Andruckkraft: 6,0 N ± 0,75 N
  • dynamisches Mikrofon
  • Charakteristik: Hyperniere
  • Audio-Übertragungsbereich: 80 - 16000 Hz
  • Impedanz: 300 Ohm
  • Ausgangsspannung: 0,4 mV/Pa bei 1 kHz
  • einseitig geführtes Kabel
  • Gewicht ohne Kabel: 319 g
  • inkl. Wind-, Poppschutz und modularem Anschlusskabel mit XLR-3-Stecker und 6,3-mm-Klinke
Erhältlich seit September 2018
Artikelnummer 447874
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 64 Ohm
Frequenzgang Kopfhörer 60 Hz – 25000 Hz
Gewicht 319 g
Mikrofon Wandlerprinzip Dynamisch
Frequenzgang Mikrofon 80 Hz – 16000 Hz
Kabel austauschbar Ja
Geschlossener Kopfhörer 1
Abnehmbares Kabel 1
Mehr anzeigen
299 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 16.07. und Mittwoch, 17.07.
1

Professionelles Broadcasting-Headset

Das Sennheiser HMD-300-XQ-2 ist eine Kopfhörer-Mikrofon-Kombination für professionelles Broadcasting. Aufgrund seiner Frequenzumfänge ist es optimal für Kommunikation und sprachkritische Anwendungen geeignet. Mit seiner ohrumschließenden Bauweise und seinen geschlossenen Hörschalen leistet sein Hörer eine große Isolation gegenüber Außengeräuschen. Sie beträgt bis zu 32dB. Die Konzentration auf das Wesentliche ist deshalb mit diesem Headset kein Problem. Der integrierte ActiveGard-Limiter ist eine separat aktivierbare Schaltung, die Pegelspitzen oberhalb von 110dB abschneidet. Dadurch wird das Gehör des Anwenders geschützt.

Sennheiser HMD-300-XQ-2 Komplettansicht front

Sprechstimmen und Sprachanwendungen

Das dynamische Mikrofon des Sennheiser HMD-300-XQ-2 verarbeitet Schall von 80Hz bis 16kHz. Für Sprechstimmen ist das ein passender Frequenzumfang. Die Mikrofonimpedanz von 300 Ohm macht einen Mikrofonvorverstärker erforderlich, der eine Eingangsimpedanz von über 1.500 Ohm bereithält. Seine Mikrofonempfindlichkeit setzt außerdem einen kräftigen Preamp voraus. Dadurch, dass die Wiedergabe des Headset-Kopfhörers erst bei 60Hz einsetzt, aber bis 25kHz reicht, eignet er sich vor allem für Sprachanwendungen. Mit deaktiviertem Limiter leistet sein Kopfhörer einen maximalen Schalldruckpegel von 123dB SPL, mit aktiviertem Limiter immerhin noch 110dB SPL. Entsprechend gut eignet er sich für laute Umgebungen.

Passende Lösung für Techniker

Techniker, die bei Außenaufnahmen Videoton angeln und dabei im Austausch mit weiterem Personal stehen, finden im Sennheiser HMD-300-XQ-2 ein Headset, dass ihnen Monitoring ohne mulmige Bassanteile bietet. Veranstaltungspersonal setzt diese Hör-Sprech-Kombination auf Events und im Backend ein, um sich gut verständlich zu organisieren. Von Vorteil ist bei all dem, dass das Headset keinen übermäßig spannungsstarken Kopfhörerverstärker benötigt. Denn sein Kopfhörer weist lediglich eine Impedanz von 64 Ohm auf. Zum Lieferumfang gehört auch ein ansteckbares Wechselkabel mit XLR-Stecker wie auch 6,3-mm-Klinkenstecker. Weitere Kabel können optional hinzugekauft werden. Techniker, die eine Hausanlage individuell bestücken möchten, finden beispielsweise in unserem mit dem Sennheiser CABLE-II-6 (Artikel-Nr. 448028) ein passendes gerades Kabel mit offenem 6-adrigen Ende zum eigenständigen Verlöten Programm.

Sennheiser Logo

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Bewegungsfreiheit und lange Produktionen

Aufgrund seines einseitig geführten Kabels gewährt das Sennheiser HMD-300-XQ-2 viel Bewegungsfreiheit und ist deshalb gut geeignet, wenn es beim Bedienen technischen Equipments getragen werden soll. In lauten Recording- und Broadcast-Umgebungen können Anwender das Headset für saubere Sprachsignale nutzen. Denn seine Supernierencharakteristik greift seitlich auftreffenden Schall nur vergleichsweise geringfügig auf. Auch als hochwertiges Headset für Videokonferenzen, bei denen es auf hohe Sprachverständlichkeit ankommt, eignet sich dieses Gerät. Das Headset lässt mit seiner weichen Polsterung auch lange Recording- und Sende-Sessions zu.

6 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

5 Rezensionen

d
im vergleich bester klang
d-moll 27.11.2021
Ich habe 3 Hörer gegeneinander verglichen:

Sennheiser HMD 300 Pro
Beyerdynamic MMX300
AKG 271 HSD

Insgesamt hat der Sennheiser davon den besten und neutralsten Klang. Allerdings ist dieser nur für eingeschränkte Anwendungen geeignet. Alle Frequenzen unter 60Hz werden komplett raus geschnitten. Das müsste nicht sein, denn ohne diese Funktion wäre die Hör-Sprech-Kombination uneingeschränkt für alles zu Nutzen was ich damit vor habe.
Für Monitoring von Gesang und klassichen Instrumenten ohne tiefe Frequenzen ist er super. Der Beyerdynamic liegt dicht dahinter, allerdings ist bei Beyer dringend ein EQ (sonarworks) notwendig um sauberen Klang zu bekommen. Der AKG klingt zwar auch gut (ohne EQ aber auch sehr bassarm), allerdings ist der vom Aufbau und der Verarbeitungs-Qualität (China Plastik) weit unter den anderen beiden. Am schlimmsten bei meinem AKG-Hörer ist eine falsche Kontaktbelegung so dass entweder das Mic nicht geht oder der rechte Treiber - je nach verwendetem Kabel - no go - geht zurück.
Da ich auch elektronische Musik mache und mit der Beschneidung unterhalb von 60Hz mich gar nicht anfreunden kann, geht der Sennheiser leider auch zurück - unverständlich da der normale HD300Pro ja keinen festen Tiefpass-Filter eingebaut hat. Von der Verabeitungsqualität und dem Klang ist es schließlich der beste der drei Kandidaten.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GA
Gustav August 06.02.2021
Sehr angenehmer Tragekomfort, selbst nach Stunden. Sauberer, klarer, analytischer Klang des Mikrofons und der Kopfhörer. Das der Bass bei dem Kopfhörer ab 60 Hz abgeschnitten wird, sollte man bereits im Vorfeld beachten.

Wer also weiß, worauf er sich hier einläßt, wird nicht enttäuscht. Verarbeitungsqualität ist 1a. Auch die Kabelqualität ist hier besonders hervorzuheben.

Betreibe das Headset mit einem Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen, was recht gut funktioniert. Allerdings muss der Gain-Regler des Mikrofoneingangs schon auf maximum aufgedreht werden, damit das Mikrofon auch laut genug ist. Aus meiner Sicht insgesamt eine empfehlenswerte Kombination. Auch was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt.

Hatte zuvor den Beyerdynamic MMX-300 2.Gen ausprobiert, der aufgrund der sehr billig anmutenden Kabel und der meiner Meinung nach unsäglichen, hakeligen Steckverbindung zum Headset und dem großen Anpressdruck der Kopfhörer auf den Ohren zurück ging.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Sehr gut!
WilliamZ 18.09.2023
Gute Verarbeitung im Material. Man kann mit dem Headset auch grober hantieren und muss sich nicht drum sorgen, dass es auseinander fällt. Am Anfang drückt das Headset noch etwas, sitzt aber nach ein paar Tagen gemütlich auf den Kopf. Der Klang ist auch spitze. Für das Geld bekommt man eine gute Qualität. Kann ich weiter empfehlen.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
P
Awesome Headset
Poolside 02.12.2020
I use it for voiceover recording and sound mixing in video editing, as well as the occasional gaming session.

The headset sits comfortably on my head and I can wear it for many hours on end. The ear cups enclose my ears well with little spillage. This is good, because now I can work in peace without my neighbours disturbing me.

The only downside is that I had to buy a pre-amp for the headset in order to use the microphone. I recommend the Focusrite from Scarlett. The combination works flawlessly.
Features
Verarbeitung
Sound
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden