Sennheiser HD-650

Beobachter

Kopfhörer

  • dynamisch
  • offen
  • Impedanz: 300 Ohm
  • Schalldruckpegel: 103 dB
  • Übertragungsbereich: 10 - 41.000 Hz
  • 3 m Kabel mit 3,5 mm Klinkenanschluss
  • Gewicht ohne Kabel: 269 g
  • Gewicht mit Kabel: 346 g
  • inkl. 6,3 mm Adapter

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Offen
Impedanz 300 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 39500 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Sennheiser HD-650
51% kauften genau dieses Produkt
Sennheiser HD-650
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
335 € In den Warenkorb
Sennheiser HD 660 S
8% kauften Sennheiser HD 660 S 399 €
the t.bone HD 200
7% kauften the t.bone HD 200 19,90 €
AKG K-702
6% kauften AKG K-702 135 €
Sennheiser HD-600
5% kauften Sennheiser HD-600 311 €
Unsere beliebtesten Hifi-Kopfhörer
98 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
HD650 VS HD800S
Florian1982, 25.03.2021
Ich hatte schon so einige Kopfhörer bei mir zuhause.
Dt770Pro, Dt1770pro, Hd25, Hd660s, Momentum3, uvm.
Möchte mich am Ende aber auf meine beiden Finalisten den Hd800s und Hd650s beschränken. Der Hd660s fiel für ich auf Platz drei, da er nicht an die Bassqualität des 650ers kam.
Ich habe den HD 650 am Ende ausführlich mit seinem großen Bruder dem Hd800s verglichen. Beide hatte ich mit dem Apogee Groove befeuert. Zuspielung über Tidal von meinem Macbook, Hauptsächlich Pop, Rock, R&B aber auch Techno.
Keine Frage, der Hd800s löst noch einmal etwas feiner auf und bietet die weitere Bühne, hängt aber den Hd650 nicht wirklich weit ab. Dreht man lauter kann die noch feinere Auflösung des 800ers jedoch schon mal anstrengend werden.
Viel mehr störte mich aber der zu schwache Bass des Hd800s. Mit der Zeit merkt man einfach dass einem etwas fehlt. Für Klassik Liebhaber und Leute die wirklich jeden Atemzug eines Musikers hören wollen sicher die perfekte Wahl.
Daher erreichte er für mich den zweiten Platz.

Und nun zu meiner Nummer 1, dem Hd650.
Endlich wurde mir klar warum dieser Kopfhörer schon lange Kultstatus genießt.
Die Kombi aus Apogee Groove und Hd 650s muss man gehört haben.
Es haut einen echt um. Dieser Bass...ein Traum! Kennt ihr diesen trockenen knackigen Bass mit ordentlich Punch welchen man in den ersten Reihen eines Open Air Konzertes hört und spürt? Genau das liefert der 650er. Natürlich vermag es der Kopfhörer nicht einem den Körperschall zu vermitteln. Aber ihr wisst bestimmt was ich meine. Es ist beeindruckend, wie der Kopfhörer es schafft, diesen Bass perfekt in das gesamte Klangbild einzufügen ohne dabei Basslastig wie zB. ein Dt1770 oder ein Momentum 3 zu werden.
Die Mitten schweben quasi um einen herum und verfärben im Gegensatz zu vielen anderen vor allem geschlossenen Kopfhörern nicht. Die Höhen würde ich als fein aufgelöst und luftig beschreiben. Genau richtig, keine nervigen "S" Zischlaute, kein anstrengender Peak wie bei Beyer. Perfekt! Man ist umhüllt vom Klang und vergisst schnell dass man einen Kopfhörer trägt.

In meinen "Ohren" schlägt der Hd650 den Hd800s weil er einfach mehr Spaß macht und erstaunlich nahe an ihn heran kommt was die Auflösung und Weite der Bühne betrifft.

Der Hd650 ist für mich der besten Kopfhörer den ich jemals hatte und auch weiterhin benutzen werde.

Klare Kaufempfehlung von mir!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ein außerordentlich guter Kophörer
Metorac, 11.10.2019
Der Sennheiser HD 650 (Neue Version 2019) Kopfhörer kann ich klar empfehlen. Vieles ist in diversen Foren über die ursprüngliche Version des HD 650 geschrieben worden, der zu Recht schon einen legendären Status erlangt hat. Obwohl ich selber keine ältere Version des HD 650 gehört habe, kann ich anhand der aktuelle 2019er Version bestätigen, dass alles noch gilt, was vorher positiv darüber geschrieben wurde. Ich vermute von daher, dass die neue Version technisch das Gleiche wie die Vorgängerversion ist, nur optisch etwas aufgepeppt. Auf jeden Fall liegt dieser relativ leichte Kopfhörer sehr angenehm auf dem Kopf, auch wenn der Aufpressdruck etwas stark ist, aber nicht so sehr, dass es stört.
Das Klangbild hat eine angenehme Wärme, die durch eine leichte Anhebung des Frequenzspektrums in Richtung Bass erreicht wird. Gleichzeitig sind die Höhen leicht zurückgenommen und sind besonders glatt und angenehm, ohne körnige oder spitze Schärfen. Musikalische Details sind trotzdem sehr gut zu hören, d.h. echte Details und nicht scheinbare Details, die bei billigeren Kopfhörern künstlich mit Anhebung der Höhen suggeriert werden. Dazwischen sind die hervorragende Mitten zu erwähnen, die fein Ausgewogen sind, so dass vor allem menschliche Stimmen sehr realistisch dargestellt werden. Insgesamt ist der Frequenzgang dieses Kopfhörers nahezu ideal für mich persönlich. Vor allem für akustische Musik, Jazz und Klassik, wo keine künstliche Anhebung des Bassbereichs zu erwarten ist, ist der warme Klangsignatur ideal. Mit der HD 650 kann man richtig schön in die Musik hineinvertiefen. Für aggressivere, schnellere Musik im Bereich Rock oder Elektro / Techno, wo der Bass oft besonders kräftig hervorgehoben wird, ist der HD 650 für meinen Geschmack vielleicht doch ein bisschen zu warm und der Bass etwas zu träge. Für meine Musikrichtungen aber passt der perfekt.
Dieser Kopfhörer kann ich direkt mit zwei bekannten Kopfhörern vergleichen, die ich sonst besitze und gut kenne. Fast 30 Jahre lang habe ich den legendären Sennheiser HD 560 Ovation aus dem Jahr 1989 benutzt. Der Ovation hat fantastisch sauber abgestimmte Mitten, aber der Bass fällt unter 100 Hz stark ab und die Höhen sind etwas zu scharf mit einer unangenehmen Spitze bei ca. 3 kHz. Gerade diese drei Schwächen hat Sennheiser mit dem HD 650 weggebügelt und trotzdem die wunderbaren Mitten beibehalten, was mich sehr begeistert hat. Dazu ist die Empfindlichkeit der Treiber merkbar besser als beim alten Ovation, so dass ich kein Problem habe, den HD 650 direkt an einer Fiio M9 DAP anzutreiben, zumindest mit einer symmetrischen Anbindung (Kabel dazu muss man separat kaufen, bzw. anfertigen lassen), und dabei ein ausgewogenes und saftiges Klangbild zu erhalten.
Der zweite Vergleich ist mit einem neu gekauften AKG K702. Dieser ist ein für den Preis recht guter Kopfhörer, erreicht aber das Niveau des HD 650 nicht. Der K702 hat einen ordentlichen und tief reichenden Bass, verliert aber deutlich bei den etwas ausgehohlten Mitten (vor allem eine Senkung um 400-1000 Hz, die mir die einiges an Klangschönheit raubt) und harschen Höhen. Die Klangbühne ist allerdings schön breit, die einzige klaren Vorteil gegenüber dem HD 650, wessen Klangbühne etwas unterdurchschnittlich ist. Trotz diesem einzigen Nachteil greife ich immer viel lieber zum HD 650 als zum K702.
Fazit: Der Sennheiser HD 650 - ein außerordentlich guter Kopfhörer, welcher zum Preis von unter €350 unschlagbar ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Tolles Mittelklassemodell
Marco Korda, 12.05.2021
Ich benutze den HD-650 für Mastering und Mixing-Anwendungen. Für Aufnahmen mit Mikro ist er nicht geeignet, da es sich um ein offenes Modell handelt.
Der Sound ist sehr präzise und die Basswiedergabe gefällt mir gut, weil sie einigermaßen linear daher kommt.
Die Mitten sind ausreichend präsent. Bei den Höhen gibt es ganz selten etwas Harschheit, aber das wäre Jammern auf hohem Niveau. Top verarbeitet ist er sowieso. Eine Empfehlung von mir, auch wenn ich nach längerem Tragen gern mal eine Pause einlege...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
In Verbindung mit Sonaworks ein Traum
onyx, 10.11.2020
Ich nutze den Kopfhörer zur Musikproduktion. Ich habe mittlerweile fast ein Jahrzehnt Erfahrung mit der Nutzung von Studiokopfhörern und muss sagen, dass ich vom HD-650 sehr angetan bin. Zunächst war ich skeptisch aufgrund der für mich etwas schwachen Basswiedergabe ABER! jetzt kommt Sonaworks ins Spiel. Die Software nutze ich jetzt schon 3 Jahre, um aus dem Frequenzgang des Kopfhörers ein nahezu lineares zu machen. Grade im Hinblick auf die Schwache Basswiedergabe des HD-650 wirkt es Wunder und ich kann den Bassbereich sehr gut beurteilen. Mit der Entzerrung habe ich an dem Kopfhörer nichts auszusetzen. Er macht Spass, macht nicht müde ist nicht zu analytisch und liefert für meine Zwecke ein rundes Klangbild. Als ich den Kopfhörer zum ersten Mal aufgesetzt habe, ist mir auch klar geworden, was viele mit dem Wort "Auflösung" meinen, denn ich konnte plötzliche Dinge in Orchesteraufnahmen hören, die ich sonst nicht wahrgenommen habe, was mich sehr erstaunt hat.

Fazit: Sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 19.05. und Donnerstag, 20.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.