seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Sennheiser E 906

1554

Dynamisches Instrumentenmikrofon

  • "Evolution"-Serie
  • speziell fĂĽr E-Gitarre, Snare-Drum, Bläser geeignet
  • Charakteristik: Superniere
  • 3-Stufen-Schalter: Hi-Boost, Flat, Hi-Cut
  • Frequenzbereich: 40 - 18.000 Hz
  • Sensitivity: 2,2 mV/Pa @ 1 kHz
  • Abmessung: 55 x 34 x 134 mm
  • Gewicht: 140 g
  • inkl. Mikrofonhalterung MZQ 100 und Tasche
Erhältlich seit Februar 2005
Artikelnummer 178288
Verkaufseinheit 1 StĂĽck
Anklippmikrofon Nein
Kondensatormikrofon Nein
Charakteristik Superniere
Mikrofonklammer 1
Dynamisches Mikrofon 1
Mehr anzeigen
175 €
199 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.07. und Mittwoch, 24.07.
1

Schöner Flachmann

Das 140 g schwere e 906 von Sennheiser, das speziell für die Abnahme von Gitarrenverstärkern entwickelt wurde, erfreut sich aufgrund seiner sehr flachen Bauform großer Beliebtheit, denn diese ermöglicht es, das Mikrofon nur am Kabel vor den Verstärker zu hängen - das spart Zeit und Platz. Aber das sind nicht die einzigen Gründe: Der Sound des Sennheiser E 906 ist modern, präzise und druckvoll, die Möglichkeiten zum Sounddesign sind dank des umschaltbaren Präsenzfilters vielfältig, und zudem blendet die Membran in Supernierencharakteristik Umgebungsgeräusche effektiv aus. Überdies macht das Sennheiser E 906 auch an Schlag- und Blasinstrumenten eine gute Figur. Die passende Mikrofonhalterung MZQ 100 und eine Tasche gibt’s gleich mit dazu.

Sennheiser E 906

Ein vielseitiger Bursche

Das dynamische Sennheiser e 906 besitzt eine federnd gelagerte Kapsel, die mithilfe eines robusten Drahtgeflechts geschützt wird. Das Gehäuse des Mikrofons selbst besteht aus Stahl. Fehler bei der Positionierung des Mikrofons sind eigentlich nicht möglich, denn die Einsprechseite ist mit der Bezeichnung „FRONT“ versehen. Der 3-stufige Präsenzschalter erlaubt dem Nutzer eine Anpassung des Sounds an die jeweiligen Anforderungen. Die erste Stufe senkt den Präsenzbereich zwischen 4kHz und 5kHz um etwa drei Dezibel ab, die dritte Stufe hebt diesen Bereich um etwa drei Dezibel an. Damit sind die Möglichkeiten, den Sound nach seinen eigenen Vorstellungen zu formen, riesig.

Sennheiser E 906, Anschluss

Einfach ein tolles Mikrofon

Das Sennheiser e 906 ist ein hochwertiges, dynamisches Mikrofon, das dem Anwender allerhand Möglichkeiten bietet: Ein umschaltbarer Präsenzfilter zur Klangformung, eine flache Bauweise für eine adäquate Positionierung und eine äußerst robuste Verarbeitung für eine lange Lebensdauer sind da nur die Spitze des Eisbergs. Der Sound des Sennheiser E 906 lässt selbstverständlich ebenfalls keine Wünsche offen - höchste Präzision, Modernität und Flexibilität ist hier angesagt. Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis macht es zudem für Instrumentalisten im Homerecording-Bereich und Techniker im Studiobereich gleichermaßen interessant.

Sennheiser E 906, Dynamisches Instrumentenmikrofon

Ăśber Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Flexibilität ist hier das Stichwort

Sennheiser hat das e 906 speziell auf die Bedürfnisse der Gitarrenverstärkerabnahme ausgerichtet, sodass es doch wenig überraschend ist, dass dieses Mikrofon dort einen besonders tollen Dienst leistet. Dennoch ist dieser Flachmann aber so universell einsetzbar, dass er sich auch in einigen anderen Metiers wirklich gut macht: Blasinstrumente sowie Drums und Percussions meistert das Sennheiser e 906 ebenfalls spielend leicht. Der umschaltbare Präsenzschalter ist definitiv auch bei der Schlagzeugabnahme ein sehr nützliches, kreatives Werkzeug, um spezielle Snare- oder Tomsounds zu kreieren.

1554 Kundenbewertungen

4.9 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

751 Rezensionen

B
Eins der besten Mikros für Gitarrenverstärker..live und im Studio
BernhardH 23.10.2009
Das Sennheiser E906 ist meiner Meinung nach eins der besten Mikros für Gitarrenverstärker.. live UND im Studio. Auf der Bühne funtioniert es sehr zuverlässig und stabil, ist sogar dafür gemacht daß man es auf der Vorderseite des Amps runterbaumeln lassen kann, wies mir leider zu oft mit SM57s von beknackten Roadies passiert ist.. hier ist die Kapsel mit 90 Grad auf Riochtung Lautsprecher hin ausgelegt. Vor allem hat es einen Sound der das was aus dem Speaker kommt genauer als praktisch jedes andere dynamische Mikro reproduzieren kann. Das E906 ist verdächtig leicht (140 Gramm), fühlt sich aber trotzdem sehr unzerstörbar an..

Gestern hab ich den Studio-vergleich gemacht, gleichzeitig den gleichen 12-Zöller Verstärker mit 4 verschiedenen Mikros aufgenommen:
-das Sennheiser E906 ganz nah am Lautsprecher,
-zum Vergleich ein Shure SM57 auch ganz nah aber eben richtig auf den Speaker ausgerichtet,
-ein Oktava 319 Kondensatorenmikro (normalerweise sehr kar und neutral)
-und ein t-bone RM700 Bändchenmikro (immer gut für E-Gitarren)

Das Bändchenmikro und das Oktava waren ca 50 cm weit weg, die Lautstärke nicht zu mörderisch aber kräftige 30Watt (Peavey Classic 30 Röhrenverstärker) und dann das gleiche Experiment mit einem Roland JC120.

Interessantes Resultat
- das Shure SM57 klang schneidend scharf bis krächzend
- das Kondensatorenmikro Oktava klarer aber immer noch hart und schneidend
- das Bändchenmikro warm und klar, klanggetreu
- und das Sennheiser 906 ganz identisch klingend wie das Bändchenmikro - hervorragend!

Wobei das Sennheiser natürlich direkt am Speaker sitzt, mehr aushält, vor allem viel mehr Lautstärke, und auch runterfallen kann. Das Sennehiser hat eine Supernierenform, d.h. es nimmt außer dem wos drauf ausgerichtet ist kaum was wahr.

Der einzige Nachteil könnte bei Doppelverstärker JC 120 sein daß die Superniere und die Nähe zu einem einzelnen Lautsprecher dann den aus zwei Lautsprechern kommenden gemischten Chorussound nicht so aufnehmen kann wie ein Mikro das weiter weg ist. Was natürlich die Quadboxenfans oder die Vintageleute nicht stören sollte.. Andererseits ists auch für Congas, Toms und Gebläse gut...

Fazit: Vielseitig und dennoch das beste Allroundmikro fĂĽr Gitarrenamps, auch im Studio...
Features
Sound
Verarbeitung
52
15
Bewertung melden

Bewertung melden

CG
Praktischere Alternative zum SM57
Christian GroĂźmann 24.01.2019
Bei Live-Gigs ist der Aufbau eines kleinen Mikroständers für den Gitarrenamp nicht immer eine praktische Angelegenheit. Auf kleinen Bühnen, die der Durchschnittsmusiker bekanntlich gerne zu nutzen hat, läuft man Gefahr, diesen durch Fußtritte etc. zu verschieben. Bestenfalls macht er nur den eh schon begrenzt zur Verfügung stehenden Raum noch etwas enger. Da kam mir das E906 sehr gelegen. Es ist möglich, das Mikro am Kabel über den Amp zu hängen und das angesprochene Risiko etwas zu minimieren. Daher habe ich es, zudem es noch zum Aktionspreis zu bekommen war, auch gleich bestellt.

Für den an ein SM57 gewöhnten Gitarristen ist das Mikro sehr praktisch. Die Klangfarbe ist dem des Klassikers sehr ähnlich. Das wird wohl auch ein Grund für den Erfolg des E906 sein. Der Schalter für die Einstellung einer Filterfunktion (Low-Cut, High-Cut oder aus) ist, wie von meinen Vorgängern bereits vermerkt, wirklich schwer einzustellen. Mich stört das jedoch nicht wirklich.

Das Mikro ist überraschend leicht. Da liegt für meine Begriffe auch ein wenig der Hase im Pfeffer. Etwas mehr Gewicht hätte geholfen, das Mic bei hängender Verwendung leichter zu positionieren. Die Praxis zeigt jedoch, dass dies nicht wirklich ein Problem darstellt.

Nach einigen Wochen Verwendung bin ich mit dem E906 sehr glücklich. Es macht (mir) das Leben wirklich etwas einfacher. Der Klang ist absolut in Ordnung. Auch sonst kann ich nichts Negatives sagen. Daher bekommt das Mic meine absolute Kaufempfehlung. Wer dringend aufs Geld achten muss, ist mit dem klassischen SM57 aber ebenso bestens bedient (beide Mics klingen wirklich sehr ähnlich!). Ob die 70 Euro Preisunterschied den Komfort des E906 wert sind? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich jedenfalls bin jetzt ein klein wenig glücklicher. Und darauf kommt es doch an, oder?
Features
Sound
Verarbeitung
15
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Da hat sich jemand Gedanken gemacht
CPowerchord 16.12.2019
Hier bekommt man wenig Mikro für sein Geld. Klingt erstmal nicht so gut, “weinig Mikro” ist in diesem Fall aber positiv gemeint, denn ich staunte nicht schlecht wie klein und leicht das e906 ist. Dennoch wirkt die Bauweise hochwertig und robust, man traut ihm direkt einiges zu. Zur Aufbewahrung gibt?s statt dicker Plastikbox eine kleine gepolsterte Tasche und spätestens jetzt wird das Konzept der Entwickler klar: Praktisch und alltagstauglich soll es sein! Ohne Mikrostativ lässt es sich am Kabel über die Box oder den Amp hängen und das ist einfach nur genial. Einfach Kabel und Mikro in den Gigbag und man hat alles dabei, das Stativ kann zuhause bleiben. Auch an der Snaredrum ist die Bauform von Vorteil, hier lassen sich problemlos alle Aufnahmewinkel realisieren.

Relativ viel Geld muss man aber schon hinlegen, es ist teurer als das SM57 von Shure, mit dem es gerne verglichen wird. Ich habe das Sennheiser dem Shure aber vorgezogen, da ich es als praktischer empfand. Allein die Tatsache, dass man nie wieder ein Stativ mitschleppen muss, rechtfertigt den Aufpreis. Und das beste kommt erst noch: Der Klang! Gitarre top, Snare top! Egal, ob live in die PA oder bei Aufnahmen mit dem Interface, der Sound hat immer gepasst.
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Als Ampmikro: SM57 vs e906 vs Audix i5 vs Beta57
Caniko 15.05.2024
SM57 ist (bitte nicht mit Eiern bewerfen) kein gutes Mikro. Das ist aber gar nicht so schlimm! Es ist nicht gut auflösend, es ist unsensitiv und hat schrecklich schrille Präsenzanhebung (~5kHz) (Vergesst die Frequenzgangkurven, die recht mild aussehen, das ist tatsächlich wahr.) Warum dieses Ding total beliebt ist, hat aber einen guten Grund: Eben.. es hat eine krasse Präsenzanhebung und das richtig auf einem Sweetspot, was kein anderes Mikro hat. Damit kann man schon ohne große Mühe mal eine Gitarrenamp aufnehmen, die passabel klingt. Für tolle Vintagequalität taugt es. Damit kann man ohne Mühe super Clean-Gitarre aufnehmen, die sofort in den Mix sitzt. Dadurch dass die Aufnahmen sehr präsent sind, kann man SM57 Aufnahmen relativ leise beimischen, indem man gleiche Spurenlautstärke wahrnimmt. Das führt dazu, dass andere Frequenzbereiche nicht viel zugemüllt werden. Die SM57 Spuren sind wirklich penetrant. Das meine ich gut. Die Kehrseite? Es ist schrill und schlicht untransparent. So gut die Vintage-Cleanaufnahmen damit werden, so unerträglich klingen jegliche Distortion-aufnahmen. Bass aufnahmen? Solala. Die Präsenz kann man nicht so einfach wegequalizen.. Also auch eher nicht. Man muss zugutehalten, dass es (dafür dass es so kultig ist und Shure dafür mehr verlangen könnte) zu einem recht fairen Preis angeboten wird! Ich behalte es. Es hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung also der Hype ist zwar übertrieben aber nicht unbegründet.


Audix i5 ist mein Geheimtipp. Das ist ein besseres (moderneres) SM57. Es ist ausgewogener, hat bessere und tighte Bässe sowie perlige Höhen. Präsenz ist auch da aber nicht so übertrieben wie SM57. Diesem Kollegen auf jeden Fall eine Chance geben! Ihr werdet positiv überrascht sein, wie gut es klingt.

Sennheiser e906: Nun, meine Damen und Herren, wird es ernst. Das Mikrofon ist wirklich gut. Es ist feiner auflösend als andere Kandidaten und durch den Präsenzschalter kann man den Charakter gut beeinflussen (nicht übertrieben, was gut ist!) Lt. Frequenzgangkurve, ist die unterste Position keine Präsenzanhebung= Flat, und dann gibt's zwei Stufen der Präsenzanhebung. (Auf dem Mikro ist es irreführend dargestellt.) Kein anderes Mikro (inkl. Neumann Kondensator) kommt an das ran, wenn es um die verzerrten Töne geht. SM57 klingt dabei schrecklich, wo e906 einen kultivierten und ausgewogenen Ton liefert. Da gebe ich ihm 5 Sterne. Es ist also nicht irgendein billiges Ding, was man über Amp baumeln lässt, sondern m.E. ein gutes Studiogerät für Ampaufnahmen.

Beta57: Für den Zweck der Instrumentenaufnahmen tatsächlich nicht besonders hervorragend. Tut. Mehr nicht. Ging zurück.

------
Ich bin da gelandet, dass ich für Gitarrenampaufnahmen e906 und SM57 als Paar verwende und mische. Zusammen heben sie ihre Schwächen gegenseitig auf und je nachdem hebe ich das eine oder das andere hervor. Phänomenal klingen mit dem Setup die verzerrten Aufnahmen, jegliche "fizzy" Tones werden aufgehoben, obwohl beide Spuren alleine diese hörbar tragen (SM57 in furchtbarem Maße). Für Bassampaufnahmen nehme ich gerade e906 mit DI. DI für saubere Tiefen mit Low pass unter 250Hz und e906 für Amp-Sound mit High pass ab 400Hz. (Lo mids filtere ich ehe aus).

Fazit: Wenn ihr nur ein einziges Instrumenten Mikro wollt, nehmt e906. Wenn ihr mit paar aufnehmen wollt, dann e906+SM57 oder e906+Audix i5. Aber SM57+Audix i5 war sehr befriedigend.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube