Sela SE 001 Snare Cajon Kit

57

Snare Cajon Bausatz

  • alle benötigten Materialien und Werkzeuge (außer Akkuschrauber) sind enthalten
  • 11-lagiger 15 mm Birkenkorpus
  • Sela "Thin Splash" Spielfläche mit Sapele-Edelfurnier
  • herausnehmbare Snaretraverse
  • einstellbarer Snaresound
  • Clap Corners
  • Maße: 47 x 30 x 30 cm
  • inkl. Cajonschule
  • made in Germany
Cajon-Art Cajon Bausatz
Höhe in mm 470 mm
Korpus Birke
Schlagflächen-Material Sapele
Erhältlich seit September 2015
Artikelnummer 372024
Verkaufseinheit 1 Stück
Extras Keine
69 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1
PM
Mein Erfahrungsbericht mit Tipps zum Aufbau
Percy M. 20.01.2016
Sela SE 001 Snare Cajon Kit

Durchweg ein positives Erlebnis.
Ich hatte schon ein paar Cajons angespielt und habe Unterricht auf einem Millenium Cajon-Box1 (45¤), ein PUR Cajon PC4299 Cajon Stained (299¤) hatte ich schon bei Thomann bestellt und zurückgeschickt.
Lieferung wie immer schnell und tadellos.
Nun zum Bausatz, ich bin selbständiger Handwerksmeister, er beinhaltet alles was man benötigt, trotzdem habe ich mich entschlossen den gelieferten Bausatz aufzuwerten.

Das Leimen der Box ist so erfolgt wie beschrieben, ein spannen mit Schraubzwingen ist nicht zu empfehlen, die beigelegten Spanngurte sind einfacher zu handhaben. Die angrenzenden Holzflächen kann und sollte man mit einem Klebebandstreifen schützen, gibt sonst Flecken die bei einer transparenten Versieglung sichtbar bleiben. Ein Winkel zur Kontrolle ist ratsam
Auch habe ich eine Nacht gewartet bis der Leim abgebunden hat. Die Schrauben habe ich durch 3mm*25mm Edelstahlschrauben ersetzt. Die Rückplatte habe ich auch aufgeleimt und direkt geschraubt, denkt bitte wieder an das Klebeband. Die Innenecken in der Cajon habe ich mit Leisten 2cm*3cm*20cm und zwei Schrauben plus Leim verstärkt. Hier ist zu beachten das zur Rückwand ein ca 5mm Spalt bleibt, damit Diese nicht gedämpft wird, nach vorne ist genug Platz um die Snare Halterung zu montieren.

Nach Trocknung über Nacht habe ich an den Längsseiten der Ober/Sitzfläche zwei Linien ca 5mm
Von vorne nach hinten aufgezeichnet. So hat man eine Kante wo gerade eine Rundung angelegt werden kann, hierbei wird der Aufbau der Multiplexplatten sichtbar und der Sitzkomfort deutlich erhöht. Die anderen Kanten habe ich nur gut gebrochen angefast. Das geht alles von Hand, nimmt man Schleifgeräte zur Hand ist darauf zu achten das die Birke Dekorschicht nicht ausreißt. Hier reicht dann das mitgelieferte Schleifmittel nicht mehr aus.

Jetzt habe ich die Frontplatte vorbereitet wie beschrieben und zuerst mit den mitgelieferten Schrauben fixiert, die Kanten gerundet und angepasst. Dann habe ich die Platte wieder abgenommen und die Auflage an der Box nochmal vorsichtig nachgearbeitet.

Die Box habe ich mit einem Klarlack innen wie außen beschichtet, die Frontplatte geölt.
Hierzu solltet noch feineres Schleifmittel 280-320er benutzt werden.

Nach Trocknung habe ich die Frontplatte montiert, mit neuen Edelstahlschrauben 3*25mm.
Um die Klappcorners schön zur Geltung zu bringen habe ich nicht wie in dem Onlinevideo von Sela Papierstreifen oder sonstiges dazwischen gesteckt, sonder jeweils an der Letzen Schraube, eine Edelstahlunterlagsscheibe 3,5mm zwischen Kante Korpus und Schlagfläche mit der Schraube fixiert.
Das ergibt einen schönen gleichmäßigen Abstand, jedoch muss man bei der Montage darauf achten,
dass das Schlagdekor nicht nach unten ausreist, also keinen Akuschrauber einsetzen.

Im Anschluss noch den Snareteppich einsetzen, bei mir war das Spiel in der Führung zu groß. So hab ich ein wenig Filz auf den Snareeinsatz aufgeklebt und fertig.

Fazit: Verarbeitung für ein Basis Cajon sehr gut.
Passgenauigkeit wirklich gut.
Der Bausatz ist mit 15-25¤uros noch auf zu werten.
Das wichtigste ist der Klang und der stimmt, klare Töne an den Klappcorner, sauberen Snaresound und einen recht druckvollen Bass, die Snare lässt sich ganz gut mit dem Schaumstoff anpassenund das Tolle man kann den Snareeinsatz einfach rausnehmen oder um einen weiteren Einsatz 19,90 erweitern.
Zum Vergleich nochmal im Laden das ein oder andere Cajon angespielt und nun weiß ich das ich ein individuelles gut klingendes Cajon habe.
Meine Frau wartet schon auf die nächste Lieferung von Thomann, das wird dann Ihres, solange werde ich wohl auf meines verzichten müssen.
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

U
Eins war auf Dauer nicht genug
UV4PL 31.03.2019
Angefangen hat das Ganze vor ein paar Jahren, als Geschenk gekauft, zusammengebaut, gebeizt, geölt .....
Hat nen riesen Spaß gemacht, das ganze zu erstellen, und die Beschenkte war ebenfalls begeistert.

Nachdem auf Dauer die Sitzgelegenheiten im Proberaum einfach Ihren Geist aufgegeben haben, war die Überlegung, was nun neues her soll.
Und da viel die Wahl dann auf diesen Bausatz. Psst vom Style einfach in nen Proberaum, sieht gut aus, und animiert häufig auch Gäste dazu sich aktiv am Musikgeschehen zu beteiligen.

Auf Dauer sind wir inzwischen bei ganzen 6 Stück angekommen. Jedes in einer anderen Farbe gebeizt, sieht einfach geil aus.

Verarbeitung muss ich sagen, ist für den Preis wirklich top, wobei von Set zu Set doch unterschiede von der Holzqualität ausgemacht werden können.
Zusätzlich wurde unsere Version im inneren mit weiteren Verstrebungen versehen, so dass unsere Sitzgelegenheiten auch auf lange Dauer nicht schlapp machen werden.

Fazit:
+ Verarbeitung/ Qualität absolut in Ordnung
+ ein riesen Spaß, zum Basteln
+ klingt deutlich besser als fertige Cajons in der Preisklasse
+ tolles Instrument
+ stylische Sitzgelegenheit

War bestimmt noch nicht unser letzter Bausatz :-)
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Sehr empfehlenswert
ROH 25.10.2018
Ich bin zwar Einsteiger, was das Cajon betrifft, doch wird das wohl eines meiner Lieblingsinstrumente werden. Der Bausatz ist super, wenn man ein wenig Erfahrung mit handwerklichen Tätigkeiten hat. Ich habe das alleine gemeistert, was dank der guten Beschreibung (auch ohne Video) nicht sonderlich schwer ist. Wenn man alle Hinweise beachtet, kann nichts schiefgehen.
Da das Schleifpapier wirklich etwas knapp bwemessen ist und ich auch noch ein Finish auftragen wollte, habe ich mir Schleipapier (240er Körnung) besorgt, alles glatt geschliffen und alle Kanten per Hand abgerundet. Danach trug ich Wachslasur aus dem Baumarkt auf (auch auf die Spielfläche) und ließ dies 24 Stunden trocken. Danach eine erneute Lasur, Trocknen und dann die für die Lasur empfohlene Politur mit einem Polsteraufsatz auf dem Akkuschrauber - fertig. Sieht nahezu aus wie vom Profi und klingt wunderbar (für meine ungeübten Ohren). Ich habe inzwischen auch ein Sela-Pad, ein Millenium-Bag und Sela-Brushes 180 erworben und alles passt zusammen.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ja
gutes DIY-Cajon
Jan aus F. 30.01.2016
Ich wollte mir schon geraume Zeit mal ein Cajon anschaffen und habe lange überlegt was ich denn erwarte und ob ich ein fertiges oder einen Bausatz nehme. Die Entscheidung für Sela fiel durch die Clap-Corners, da ich die Idee eines zusätzlichen Sounds super fand. Und da ich mich gerne handwerklich betätige und einen Jungen betreue, der sich auch dafür begeistern lässt bestellte ich den Bausatz.

Der Zusammenbau ist für Anfänger, bzw. Kinder sicher nicht ganz einfach, aber mit Hilfe und Anleitung durchaus machbar. Alle benötigten Werkzeuge und Materialien sind enthalten (Ausser Akkubohrer natürlich).
Beim Verleimen empfiehlt es sich einen Winkel zu verwenden und man sollte den Leim auf jeden Fall über Nacht aushärten lassen, da Weissleim in 3 Stunden gewiss noch nicht endfest wird!
Die Position der Leisten für die Snaretraverse und die Füsse lässt sich mit dem beigelegten Abstandhalter präzise anzeichnen.
Beim Schrauben sollte man sehr langsam und behutsam sein um die Schrauben exakt zu versenken (sieht besser aus und beschädigt das Holz nicht).
Zum Schleifen hätte man ruhig etwas mehr Schleifpapier beilegen können, da doch einiges weg geschliffen werden muss, aber wenn man vorsichtig ist reicht?s gerade so.
Am Schluss noch die Clap-Corners wie im Video erklärt einstellen und fertig !

Zum Klang kann ich als Percussion-Anfänger nicht allzu viel sagen, aber für meine Ohren klingt es sehr gefällig. Der Bass klingt schön voll, die Snare schön dezent und ohne zu lang nach zu scheppern (kann mann mit ein wenig Probieren gut einstellen) und die Clap-Corners bringen tatsächlich noch einen dritten schönen Sound ins Spiel :)
Die Sounds sind gut voneinander getrennt.

Abschliessend sei gesagt, dass es sicherlich Cajons gibt die noch besser klingen und bei der Holzqualität ist auch noch etwas Luft nach oben, aber für nicht mal 70 Euro erhält man ein gut klingendes, individuell anpassbares Instrument, auf das man sogar ein wenig stolz sein kann :)

Klare Empfehlung !
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube