SE Electronics V7

90

Dynamisches Gesangsmikrofon

  • Richtcharakteristik: Superniere
  • Übertragungsbereich: 40 - 19.000 Hz
  • Ausgangsimpedanz: 300 Ohm
  • Leerlaufempfindlichkeit: 2.0 mV/Pa (-54 dB)
  • robuster Mikrofonkorb aus Federstahl
  • integrierter Popfilter
  • integrierte elastische Halterung
  • vergoldeter XLR-Anschluss
  • Abmessungen: 54 x 184 mm
  • Gewicht: 305 g
  • inkl. Mikrofonklemme, integrierter Windschutz (schwarz), Mikrofontasche und Gewindeadapter
Erhältlich seit Dezember 2016
Artikelnummer 403994
Verkaufseinheit 1 Stück
Schalter Nein
Charakteristik Superniere
Farbe schwarz
Kabel Nein
Durchmesser 54 mm
Länge 184 mm
Gewicht 305 g
Frequenzgang von 40 Hz
Frequenzgang bis 19 kHz
Mikrofonklemme 1
Tasche 1
Mehr anzeigen
98 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 30.09. und Samstag, 1.10.
1

90 Kundenbewertungen

63 Rezensionen

J
Mein neuer Standard
Jan599 26.05.2020
Bin seit vielen Jahren mal auf der Bühne, mal hinter dem Pult. Hatte also schon alle möglichen Mikrofone, unter anderem natürlich auch das klassische 58, die Sennheiser evolution (von e835 bis e965 alle durch) und die OM7 und OM3 sowohl vor der Nase als auch unter den Fadern. Von den dynamischen Mikrofonen muss ich sagen: Das V7 spielt ganz, ganz weit vorne mit.

Verarbeitung und handling ist makellos. Liegt sehr gut in der Hand und ist verdammt robust - das bewegt sich gefühlt auf dem Niveau des bekannten unzerstörbarem 58, und das ist 'ne Ansage.

Klang ist beachtlich: Extrem auflösend, eine angenehme Höhenbetonung die es aber schafft nicht zu zischeln. Die Mitten sind recht dezent, und gerade bei Stimmen die in den Mitten eher schwach sind vielleicht nicht die beste Wahl. Die Mitten die man hört sind dafür aber extrem angenehm. Das funktioniert erschreckend gut mit ungeübten Stimmen die zum "pressen" neigen. Bei weiblichen Stimmen mit anderen Mikrofonen sehr oft richtig unangenehm, hier überhaupt kein Problem.

Gerade auf In Ear mixen hört man den Unterschied sofort und deutlich - es ist als zieht man eine Decke weg. Und das funktioniert selbst mit eher günstigen Preamps, wie z.b. denen des XR18.

Bühnenlärm wird auch ziemlich gut unterdrückt, die Richtcharakteristik ist sehr stark ausgeprägt und funktioniert wirklich gut. Zudem ist die Kapsel extrem nah am Korb, und damit auch am Gesicht - das hilft, ähnlich wie z.b. beim OM7 den Bühnenlärm im Gesamtsignal zu verringern.

Output ist ebenfalls prima, das Mikrofon lässt sich hier daheim im Homeoffice auch wunderbar als Sprachmikrofon für Videocalls etc verwenden - sehr angenehmer Klang, gute Verständlichkeit, und genug signal um auch beim leisen Sprechen noch mit den üblichen 60dB Gain die man an Interfaces findet einen gesunden Pegel zu bekommen.

Schwierig: Ploppgeräusche/Windgeräuche. Dadurch, dass die Kapsel eben sehr nah am Korb ist gibt es nur ca. 3mm Schaumstoff über der Kapsel um Luftbewegungen abzufangen. Für geübte Benutzer kein großes Problem, aber es ist doch deutlich anfälliger für Windgeräusche als z.b. das übliche 58er. Wenn man auf die Optik pfeifen kann eignet sich der t.bone WS60 als zusätzliche Clownsnase gut und löst das Problem effektiv.

Ich werde jetzt nach und nach meinen Standard auf das V7 umziehen - in Sachen Klang, Handling und Verarbeitung für den Preis absolut unschlagbar, gerade wenn man bedenkt dass es ein dynamisches Mikrofon ist. Auch die Verfügbarkeit einer Funk-Kapsel ist hier wirklich klasse - da kann man auch in Richtung Funkstrecke mit der selben Kapsel weiter aufbauen.

PS: Mal so ganz subjektiv find ich die Optik wirklich spitze. Der rote Schaum der Standardmäßig drin ist (ein schwarzer zum Austausch) ist in echt sehr dezent und gibt einen spitze Look.
Features
Verarbeitung
Sound
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Gutes Mikrofon
Matthias656 26.10.2021
Gutes Mikrofon. Klingt sehr definiert. Die Klassiker (SM58 und SM57) geben für mein Empfinden etwas mehr Färbung mit, da klingt das SE schon mehr HiFi (als wertungsfreier Beschreibungsversuch; so wie ich das bei den Sennheiser handhelds auch immer empfinde). Wer etwas bassig/wummeriges sucht ist hier falsch (wenns SE electronics sein soll, biete das V7x das wohl). Vorteil ist, dass im Bandkontext nichts matscht und sich die Stimme klar durchsetzt und man keine sorgen mit plosiven Lauten hat.
In Kurz: für Gesang und musikalischen Kontext uneingeschränkt zu empfehlen; wenn man eine sexy "Radio" oder Podcast-Stimme aufnehmen will gibt es bestimmt passendere Alternativen.
p.s.: gut das der schwarze Schaumstoff mit dabei ist, damit sich das Mikro noch visuell so in den Vordergrund drängelt
Features
Verarbeitung
Sound
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

TM
TOP!!
Tuana Mey 22.10.2020
Ich möchte zuerst erwähnen, dass ich kein Profi bin oder mich mit dem technischen Teil der Musik gut auskenne, noch nicht.
Aber als Laie kann ich dennoch beschreiben wie es sich anfühlt und wie es klingt:) Ich nutze das Mikro im eigenen neuen Homestudio, als "Karaoke" Mikorofon oder für Musik-Videoaufnahmen.
Das Mikrofon liegt einfach super in der Hand schön schwer und bequem. Den Klang finde ich super. Der Grund für meinen Kauf war , dass ich das Mikrofon im Einsatz gehört habe und es mein Interesse geweckt hat. Denn der Klang ist sehr klar und sehr scharf, was ich als Sängerin toll finde. Es erlaubt keine falschen Töne, man hört alles raus. Keines deiner "Fehler" geht unter oder wird verschönert, was mich dazu bringt mich zu verbessern. Oder auch bei sehr soften /leisen Stimmaufnahmen ist der Klang so klar und so detailliert. Einfach super. Der Popfilter im Mikro ist gut aber popt doch maaaaanchmal durch wenn das P stark betont wird oder stark gepustet wird. Aber alles in Allem, bin ich sehr zufrieden. Ich hatte noch eine Shure SM58 bestellt und ich muss sagen, die nehme ich kaum in die Hand:)

Aber dennoch ist es Geschmackssache, jeder hat andere Vorlieben. Am Besten selbst austesten:)
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Die Abwechslung
popansi 14.04.2020
Nachdem ich jahrelang ein SM58 genutzt habe und damit auch zufrieden war, war ich bei kleinen Recordings irgendwann dazu übergegangen, das sE V7x (das ich normalerweise zur Ampabnahme nehme) ohne Korb und mit Popkiller zu verwenden. Weil es für mich einen angenehmeren und ausgeglicheneren Sound hat, als das mittenlastige SM. Kurz darauf hab ich mir das V7 für Proberaum und Bühne geholt und ich bin total zufrieden. Oben- und untenrum bisschen mehr, dafür in den MItten bisschen weniger, deshalb war zunächst mehr Geschraube am EQ nötig, um gegen laute Drums und Gitarren durchzukommen, aber das Ergebnis war leichter zu erzielen und gefiel mir besser als beim Shure - das jedoch keinesfalls ein schlechtes Mikro ist - jetzt als Backup eingesetzt.
Features
Verarbeitung
Sound
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube