Kundencenter – Anmeldung

Schertler Basik Set

Elektrostatisches Tonabnehmer-Set

Das BASIK-SET kann mit Hilfe des mitgelieferten Phantomspeisungsadapters an jeden Verstärker angeschlossen werden.

BASIK-SET wurde für Musiker entwickelt, die eine unkomplizierte und effektive Tonübertragung für ihr Instrument suchen.

Der aktive BASIK arbeitet perfekt zusammen mit den Schertler-Verstärkern DAVID oder UNICO.

  • für alle akustischen Instrumente geeignet
  • dynamischer Kontakt-Transducer

Set besteht aus:

  • Tonabnehmer BASIK
  • Kontaktpaste
  • Phantomspeisungsadapter mit 1,5 V-Batterie
  • Verkabelung

Weitere Infos

Instrument Universal
Aktiv Nein
Passiv Ja
Inkl. Preamp Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Schertler Basik Set
60% kauften genau dieses Produkt
Schertler Basik Set
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
141 € In den Warenkorb
Schertler Dyn-Uni-P48 Contact Microphone
10% kauften Schertler Dyn-Uni-P48 Contact Microphone 435 €
K&K Big Shot
8% kauften K&K Big Shot 36,90 €
Gewa Piezo Pickup w. remov. cable
3% kauften Gewa Piezo Pickup w. remov. cable 29,90 €
K&K Mandolin Twin Internal
2% kauften K&K Mandolin Twin Internal 109 €
Unsere beliebtesten Tonabnehmer für Folkloreinstrumente
24 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Wer Schertler sagt muss auch Schertler haben!
ThomasO, 06.11.2009
Die Akustikverstärker von Schertler sind bereits im Profibereich zu einem Standard geworden. Die Ausstattung und die intelligente Integration der Tonabnehmersysteme sind ein wesentlicher Erfolg der Geamtkonzeption. Man könnte meinen, die haben sich bei Apple inspirieren lassen. So hat es mich nicht gewundert, als ich den BASIK Set ausgepackt habe,wie gut alles aufeinander abgestimmt ist. Ein winziger Tonabnehmer an einem langen Kabel. Ein Mini-Vorverstärker, Knetgummi und sogar eine Batterie ist dabei. Den Vorverstärker klippst man einfach auf und legt die Batterie ein, oder man verwendet gleich einen Schertler Amp, z.B. Unico, und schaltet die Phantomspeisung für die Tonabnehmer ein. Die Tonabnehmersysteme von Schertler arbeiten nämlich nicht ausschlielich mit piezo-elektrischen Wandlern, sonder auch mit mikrofonähnlichem Abnahmesystem. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Einmal den Abnehmer auf dem Instrument befestigt (kann man sehr unauffällig auch an sehr teuren Martin-Gitarren anbringen, ohne was kaputt machen zu müssen) und den Ton verstärkt, wundert man sich ehrlich, warum es sowas nicht schon längst gegeben hat.

Der Ton kommt vollkommen natürlich und klar rüber, ohne das piezotypische Geschäppere. Live wie im Studio absolut zu empfehlen. Ich finde, dass mir mit diesem Set ein Werkzeug in die Hand gegeben wurde, mit dem ich mich entspannt auf die Interpretation meiner Kompositionen konzentrieren kann, ohne Sorge, ob denn der Sound auch stimmt. Und man kann diesen Tonabnehmer auf jedes akustische Instrument anbringen. So kann ich auch meine exotischen Saiteninstrumente wunderbar verstärken.

Hier stimmt einfach alles. Sound, Preis und Leistung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Gut mit der Mandoline, weniger mit der Gitarre
Yves aus S., 25.07.2014
Ich habe diesen Tonabnehmer für meine Mandoline gekauft, er wird über einen LR Baggs Venue zur Mischpult eingebunden.
Wie von Schertler zu erwarten ist, ist er gut verarbeitet ; die kleine Tasche ist praktisch. Das mitgelieferte Adaptor ist kein Vorverstärker sondern nur eine Stromversorgung für das Mikrofon. Falls du direkt mit einer Phantomspeisung arbeiten willst, kauf lieber die Pro Variante.

Gemischte Ergebnis: ich habe ihn für die Mandoline gekauft und da funktioniert er super. Wie empfohlen direkt hinter dem Steg geklebt, der Ton kommt schön und klar, ohne die übliche Piezo Färbung, das war mir wichtig, ich mag allgemein der Ton von piezo TA nicht besonders. Bis jetzt kein Rückkopplung, sogar auf lauten Bühne/Proberaum, der Notchfilter vom Venue blieb immer ausgeschaltet.

Ich habe dann mit meine Gitarren probiert und war ein bisschen enttäuscht. Der Ton ist zwar nicht in Richtung Piezo aber irgendwie "töpfig", ich könnte mit dem EQ es nicht wegkriegen. Also perfekt für Gypsy-Jazz, weniger für anderen Still. Mit der klassische Gitarre kam dazu das Signal beim Lautspielen voll verzerrt (Übersteuerung) ankam, ich könnte nicht den TA auf die Brücke (empfohlene Positionierung) lassen. Mit der Stahlseiten Gitarre, kein Problem an dieser Stelle.
In Gegenteil zu mit der Mandoline kam irgendwann Feedback aber es war schon laut und der Notchfilter hat denn alles gelöst.

Das gelieferte Erklärungsblatt ist ein bisschen knapp, es wird zB nicht mal erklärt, wie man die Batterie von der Stromversorgung tauscht.

Der Tonabnehmer ist empfindlich gegen Anstoßen, man darf ihn nie beim spielen anfassen, sonst hört man laute Klocks. Auch das Kabel sollte lieber nicht bewegt werden, sonst hört man Geräusche: um kein Problem zu haben, klebe ich das Kabel auf meinem Gurt direkt nach dem Gurtpin mit Gaffer und dann ist es kein Thema. OK es hört sich vielleicht ein bisschen dramatisch, nein, ist es aber nicht, man muss nur ein bisschen mehr aufpassen als mit einem Unter-Der-Brücke-Piezo Tonabnehmer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
super Sound aber...
Gerd aus F., 07.07.2010
Das Schertler Basik Set fällt auf durch seinen genialen Sound. Wir haben das Set verwendet mit Banjo, Geige und Mandoline und die Klangeigenschaften sind wirklich hervorragend. Es ist so gut wie kein Unterschied zum akkustischen Klang zu bemerken.

Allerdings sind wir teilweise wieder von dieser Tonabnahme abgewichen. Zum einen kann es leicht vorkommen, dass der Tonabnehmer vom Instrument abfällt (besonders bei glatten Oberflächen), man muss also schon sehr achtsam die Knete verwenden um den Abnehmer zu befestigen. Das ist sicher kein Problem im Studio aber bei Live-Auftritten kann das schon mal zu unangenehmen Situtaion führen.

Was aber das größere Problem ist, das Set kann zu starke Signale nicht verarbeiten und übersteuert, was zu heftigen Störgeräuschen führt.

Teilweise kann man das Problem umgehen, indem man von der vorgeschlagenen Positionierung abweicht und den Tonabnehmer nah am Rand des Instruments anbringt. Allerdings haben wir es nicht geschafft ihn bei einer Fiddle so anzubringen, dass das Set bei einem Shuffle über zwei Saiten nicht übersteuert.

Die Verarbeitung geht in Ordnung aber man muss schon achtsam damit umgehen (wir hatten allerdings bisher keinerlei Ausfälle aufgrund der Verarbeitung)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Beste Lösung
B.H., 30.10.2019
Verwende das Schertler für meine Kontragitarre und bin damit höchst zufrieden. Klar es ist nicht die günstigste Lösung, aber eine der besten. Deswegen lieber für den Klang ein wenig mehr investieren, sonst greift das alte bayrische Sprichwort "Kaffst a Glump, host a Glump"
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Youtube
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.