Rotosound RS 66LDN

118

Saitensatz für E-Bass

  • standard
  • Long Scale
  • vernickelt
  • Stärken: .045, .065, .085, .105
Erhältlich seit Februar 2008
Artikelnummer 204749
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 045 - 105
Material Pure Nickel
Mensur Long Scale
Taperwound Nein
22 €
28,30 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 19.06. und Donnerstag, 20.06.
1

118 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Verarbeitung

69 Rezensionen

Ll
Yeah
Luc leBlanc 15.12.2017
Wer kennt das nicht....man probiert und probiert...und irgendwann waren die dran.
Sehr sehr spät, die sind mir immer irgendwie durchgerutscht, war meistens mit amerikanischen Saiten am hantieren.
Auf meine beiden Rockbässe (Preci & Jaguar)
Für Rock und Indie/Punksound, kommen mir keine anderen Saiten mehr drauf.
Ich mag die Spannung und ich mag die Art wie sie "altern". Sie halten nach meinem Empfinden so lange wie andere Saiten auch, je nach Häufigkeit der Benutzung. ABER: Sie behalten länger ihren "Sweet-Spot". D.h. Sie klingen nicht zu lange brandneu und sie sind nicht zu schnell "farblos". Farblos im Sinne von "sie klingen nicht mehr wirklich gut aber noch gut genug, als das man sie auswechseln müsste."

Also Fazit: Für meinen Sound genau richtig. Lange im Sweet Spot, was natürlich auch subjektiv ist. Aber bei mir kommen keine von den Standard Americanern EB, DD, etc. mehr aufs Holz. ;-)
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sehr gute Saiten
Martin4396 17.02.2022
Moin Bassgemeinde,
bin Preci - Spieler, Blues, Rock, Jazz u.a.

Bestellt, geliefert, wie immer sehr schnell und problemlos!

Ausgepackt, Saiten drauf, gestimmt und los gehts!
Was soll ich sagen? Für mich ein tolles Spielgefühl, Saiten schwingen sehr gut, auch weil sie nicht so gespannt und steif wirken. Der Klang ist gleichmäßig warm und rund, für mich perfekt!
Die Brillianz in den Höhen läßt dann nach einigen Wochen etwas nach,
aber ich empfinde das eher als angenehm ...!?
Insgesamt gute Haltbarkeit! Ich bin begeistert und voll überzeugt von den "Rotosound RS66LDN Swing Bass" Saiten. Kaufempfehlung!
den
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Ausgewogen und haltbar
Robert343 30.11.2011
Jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden. Da ich im Laufe der Jahre eine Masse an Basssaiten getestet habe, und vor 'ner Weile bei diesen hängengeblieben bin. Sie halten,
obwohl ich sehr viel spiele, wochenlang die Brillianz und sind über den ganzen Frequenz-
bereich sehr gleichmässig präsent. Sie haben nicht die Killerhöhen wie neue Swingbass
(die haben eine 80er A-Saite) aber die halten ja auch höchstens drei Tage. Bei den LDN
hat man nicht die Extreme - habe ewig die Swingbass und dann später ProSteels von
d'Addario gespielt - jetzt bin ich ganz auf die RS 66LDN umgestiegen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Sehr ausgewogen
AndiTheMan 22.06.2023
Zwar habe ich noch nicht so viele Sätze Saiten in meinem Leben durchprobiert, bin aber trotzdem bei diesen Rotos hier kleben geblieben. Habe jetzt den achten Satz durch und fühle mich daher in der Lage, mal ein detaillierteres Fazit zu den Saiten abgeben zu können.

Angemerkt sei, dass ich oft Saiten wechsele und frischere Saiten bevorzuge. Ich reinige nach jeder Session mit GHS Fast Fret, was die Langlebigkeit erhöht. Dennoch sagen viele, ich wechsele zu oft... Aber so bin ich nun mal ;D Ich Spiele einen selbst gebauten Jazz mit dem Seymour Duncan SPB P/J Pickups. Passiv, EQ flat. Ich spiele nur Nickel Roundwound.

1. Sound:

Definitiv die ausgewogensten Saiten, die mir untergekommen sind. Frisch aufgezogen sehr perlig und perkussiv, dabei dennoch stets sehr präsent im Mix. Mir gefallen sie am liebsten nach 3 Tagen und bis 14 Tage. Nachdem sie eingespielt sind gewinnen sie einfach diese satte Präsenz in den Bässen und Tiefmitten, vor allem passend auf einem Precision Pickup. Wenn man gerne artikuliert und mit mehr "Emotion" spielt, zum Beispiel wenn man bei einem Fill mal eine Note stärker zupft zum Akzentuieren, geben die Saiten einem diesen geilen Spike in den Höhen und Hochmitten zurück, was in einem großen Mix immer noch total raussticht und den Charakter des Basses zum Vorschein bringt. Selbiges Spielverhalten gibt bei Ernie Ball und D'Addario Saiten eher sehr viele scharfe Höhen zurück, was aber je nach Stil auch passend sein könnte. Geschichten mit Obertönen/Flacholets klingen sagenhaft (z. B. Portrait of Tracy von Jaco :P ). Die Saiten haben einen unfassbaren Sustain wenn man einen Flacholet anzupft.

Garantiert genial klingen die Saiten für mich vor allem beim Slappen. Genau der richtige Anteil an Höhen, um die Perkussivität dieses Stils herauszubringen und gleichzeitig nicht zu scharf. Es ist einfach angenehm, was die Saiten einem zurückgeben, besser kann ich es nicht beschreiben.

Ich höre einen merkbaren Unterschied zwischen diesen Rotos, Ernie Balls und D'Addarios. Diese hier sind einfach anders und besser, was den Klang angeht. Sie sitzen einfach wunderbar im Mix und bieten etwas, was man mit Filtern, EQs, Preamps und Ähnlichem nicht reproduzieren kann. Besser kann ich es nicht beschreiben.

2. Spielgefühl:

Schlecht ist das Spielgefühl zwar keineswegs, dennoch leider rauer als EBs und D'Addario. Wenn die Schnelligkeit und Technik in der Greifhand nicht sitzt, hört man auch vergleichsweise mehr Geräusche beim Lagenwechsel, wenn man über die Saiten rutscht. Diese Saiten verlangen nach mehr Sauberkeit und "Widmung" beim Spielen, insbesondere wenn man aufnimmt. Wenn man sich einmal an die Saiten gewöhnt hat und reflektiert und aufmerksam übt, stehen diese Saiten EBs und D'Addarios in nichts nach. Aber man muss es wollen :D!

Die Spannung empfinde ich persönlich als perfekt. Ich mag straffere Saiten, und diese hier sind straffer als EBs. In etwa vergleichbar zu den D'Addarios, die ja auch allgemein als straffere Saiten empfunden werden. Keine Beanstandung von meiner Seite zu diesem Thema.

3. Verarbeitung

Da gibt es einen Stern Abzug von mir :) Die Blaue Stoffumwicklung am oberen Saitenende ist irgendwie fragil. Man muss sie perfekt aufziehen und darauf achten, dass sie unter Spannung nicht zu viel über den Saitenniederhalter rutschen, was die Stoffumwicklung abträgt und etwas die Stimmstabilität beeinflusst. Gut, ich habe an meinem Bass auch einen Extremfall, da ich auch einen Hipshot D-Tuner benutze und die E-Saite auch unter dem Saitenniederhalter drunter her läuft. Suboptimal... Aber vielleicht bin ich auch einfach nur dumm...

Jedenfalls gibt's von mr eine klare Empfehlung! Preislich gesehen top.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden