Rolls MS 111

55

Mute-Schalter

  • für kabelgebundene Mikrofone
  • durchlässig für 48 Volt Phantomspeisung
  • auch als Fußschalter einsetzbar
  • Anschlüsse: XLR in/out
Erhältlich seit Oktober 2010
Artikelnummer 253370
Verkaufseinheit 1 Stück
95 €
140,42 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.04. und Mittwoch, 24.04.
1

55 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

38 Rezensionen

p
Gut verarbeiteter Mikrofon-Schalter für freihändigen Betrieb
psittacus77 22.02.2019
Doch gerade im Proberaum und auf der Bühne (speziell bei Bands und kleinen Formationen ohne zusätzlichen Mann am Mischpult) ist es sinnvoll, eine Möglichkeit zum An- und Abschalten des Mikrofons zu besitzen. Rolls wirbt explizit damit, dass der MS 111 die übliche 48 Volt Phantomspeisung durchlässt, d. h. auch für Kondensatormikrofone verwendbar ist.
Mit ca. 8 cm x 6 cm x 4 cm ist es nämlich ein ziemlicher Winzling - deutlich kleiner als erwartet. An der Verarbeitung generell gibt's nichts auszusetzen, das Teil macht einen wirklich sehr robusten Eindruck. Die blaue Lackierung wirkt edel und das Metallgehäuse sehr robust.
Standardmäßig ist ein angeschlossenes Mikro aktiviert, wenn der große Schalter in "Up"-Position befindet, und deaktiviert, wenn sich der Schalter in "Down"-Position befindet. Mit Hilfe des Schiebeschalters lässt sich dieses Verhalten umdrehen, d. h. Up = deaktiviert, Down = aktiviert.
Diese Konfigurationsmöglichkeit wird erst richtig interessant, wenn mal das Verhalten des großen Schaltknopfs von "Schalter" auf "Taster" ändert. Dazu ist es notwendig, das Gehäuse zu öffnen. Die Wirkungsweise des Schaltknopfs wird bestimmt, indem man die Position der Metallklammer am Schaltmechanismus ändert. Wie das funktioniert, wird in einer Illustration im Handbuch beschrieben. In "Taster"-Konfiguration bewirkt ein Druck auf den Knopf also je nach Einstellung des Schiebeschalters auf der Seite des Gehäuses momentane Aktivierung oder momentane Deaktivierung ("push to mute").
An der Funktion des MS 111 ist nichts auszusetzen, der Switch tut genau das, was er soll, klaglos und ohne bzw. mit nur minimalem Knacken, auch bei aktivierter Phantomspeisung. Ein kleines Manko ist, dass es leider keine LED gibt, die den momentanen Schaltzustand signalisiert.
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Led ist der Knackpunkt
Anonym 08.03.2016
Der Schalter funktioniert tadellos und völlig geräuschfrei. Funktion laut Beschreibung ist also zu 100% gegeben!!

Ich habe das Teil bisher im Proberaum und einmal auf der Bühne als Fußschalter genutzt, was sich manchmal als etwas anstrengend herausstellt. Der schaltknopf ist relativ klein, bei meinem Gerät auch noch schwarz und für mich manchmal schwer zu treffen. Ich muss oft mehrmals hintreten und klopfe eigentlich immer lästigerweise auf das Mic um zu kontrollieren ob es tatsächlich an oder aus ist. Die fehlende LED nervt beim Loopen ziemlich.
Wird dann wohl doch auf eine DIY Lösung rauslaufen...
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Rolls MS 111 - Schalter nicht optimal für Fußbedienung
Günthi 19.04.2023
Der Rolls MS 111 erfüllt elektronisch bei anliegender Phantomspannung (XLR -Pin 2und 3) greäuschfrei seinen Schalt-Dienst. Habe den Aus-Schalter in Betrieb. Tasteroption kann an der Seite des Geräts als Push to Mute oder Release to Mute konfiguriert werden. Das Gerät ist nur mit symmetrischen Signalen kompatibel. Habe die Schaltvorgänge bei verschiedenen Anlagen mit dynamischen- , als auch mit Kondensatormikrofonen getestet. Ohne Komplikationen funktionierte alles einwandfrei. Das Gerät hat bei mir in der Bigband die Aufgabe, das zusätzliche Mikrofon, für Flügelhorn nur bei Gebrauch zu aktivieren. Dies soll bei anliegender Phantomspannung und mit allen Mikrofontypen funktionieren. Bis dahin ist alles ok.
Nun das nicht so Gute: Der kleine Plastik-Schalter ist in meinen Augen ein Witz, denn bei Verwendung als Fußschalter, wie in der Beschreibung dargestellt, erfordert er Schuhe ohne Profil, bzw besondere Aufmerksamkeit. Der Schaltweg des Schaltknopfes geht bis zum Gehäuse und ist dann beim Schaltvorgang plan mit dem Gehäuse. Das kleine Schaltknöpchen lässt seitlich schnell mal Schmutz ec. ins Innere des Gerätes rieseln. - Dieses Manko hat das Teil absolut nicht verdient. Eine LED zur Info des Schaltvorganges kann man sich vom Hersteller auch wünschen. Ich werde das mal testen. Heute bitte ich Fam. Thomann dieses Manko beim Waren-Einkauf einmal unter die Lupe zu nehmen. Womöglich könnte die eigene Thomann-Herstellung auch etwas auf den Markt bringen. Es ist zudem in Deutschland eine Marktlücke, gerade bei anliegender Pantomspannung. Malsehen was passiert :-) - Ansonsten ist das Teil für einen Schalter sehr überteuert.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Nicht günstig, aber gut.
ZAREC 26.08.2022
Ich wollte einen externen Mikrofon-Mute-Schalter. Der Rolls ist stabil aufgebaut und kabelunabhängig. Ich verwende ihn nur mit dynamischen Mikrofonen (KSM8, MD100), da gibt es keine Störungen mit der Phantomspannung.

Ob der Schalter langfristig stabil genug als Fußschalter ist, wird sich zeigen. Ich meine, da gibt es stabilere Schalter. Es gibt eine Halterung für Mikrofonständer, dann kann er mit der Hand bedient werden. Für eine einfache Halterung ist die allerdings auch nicht günstig.

FAZIT:
Ich wollte einen stabilen Mute-Schalter ohne Spannungsversorgung und habe mit dem MS111 eine sehr gute Lösung gefunden. Bei meinem Modell ist die Farbe des Schalterknopfs weiß.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden