Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Roland VAD506 E-Drum Set

8

E-Drum Set

  • V-Drums Acoustic Design
  • Full-Size Drum Pads
  • Holz Bass Drum und Tom
  • Edelstahl Snare Drum
  • neues leichteres und dünneres Beckendesign für realistischeres Schwingverhalten
  • 728 Sounds
  • 55 Preset Kits
  • 45 User Kits
  • Prismatic Sound Modelling-Technologie
  • Bluetooth 4.2 Transceiver für das kabellose Streamen von Musik direkt vom Smartphone oder von MIDI zu kompatiblen Geräten
  • Sample Reverb (IR) ermöglicht das Abrufen von sehr realistischen Raumhallen
  • bis zu 500 wav Samples importierbar (max. Länge 24 Minuten mono)
  • Quick Record
  • SD-Card Slot (SDHC kompatibel)
  • Multipinstecker (Trigger In) für 8 Pads
  • 4x 6,3 mm Klinke Trigger Inputs für zusätzliche Pads
  • 3x Digital Trigger Inputs für Roland Digital Drum Pads mit Multi Sensor Technologie
  • 2x 6,3 mm Klinke Main Outputs
  • 2x 6,3 mm Klinke Direct Out
  • 6,3 mm Klinke Kopfhörerausgang
  • 3,5 mm Stereoklinke Mix-In
  • 6,3 mm Klinke Foot Switch Input
  • MIDI In & Out
  • USB Typ B Anschluss für USB Audio und USB MIDI
  • Farbe: Midnight Sparkle

Setkonfiguration:

  • 20" x 16" Bass Drum (KD-200)
  • 14" x 05" Digital Mesh Head Snare Drum (PD-140DS)
  • 10" x 07" Zwei-Zonen Tom (PDA-100)
  • 12" x 08" Zwei-Zonen Tom (PDA-120)
  • 14"x13" Zwei-Zonen Stand Tom (PDA-140F)
  • 12" Zwei-Zonen Hi-Hat Pad und Controller (VH-10)
  • 14" Zwei-Zonen Crash Pad inklusive Abstoppfunktion (CY-14R-T)
  • 16" Zwei-Zonen Crash Pad inklusive Abstoppfunktion (CY-16R-T)
  • 18" Digital Ride Cymbal Pad (CY-18DR)
  • Roland TD-27 Drum Modul

Hardware Set bestehend aus:

  • 2 Becken/Tom Kombinationsständer
  • Galgenbeckenständer
  • Multiclamp zur Befestigung des Soundmoduls

Hinweis: Fußmaschine, Snareständer, Hi-Hat Ständer und Sitz nicht im Lieferumfang enthalten

Inkl. Rack Nein
Inkl. Hocker Nein
Inkl. Fußmaschine Nein
Inkl. Kopfhörer Nein
Mesh Head Pads Ja
Pads in Stereo Ja
Anzahl der Direct Outputs 2
Erhältlich seit Juli 2020
Artikelnummer 482751
4.359 €
4.925,46 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 28.10. und Freitag, 29.10.
1
24 Verkaufsrang

Roland V-Drums im Acoustic Design

Das Roland VAD506 vereint die Vorzüge eines elektronischen Drumsets mit der Optik und dem Spielgefühl eines akustischen Kits. Alle Drumpads kommen in den Standardmaßen ihrer akustischen Vorbilder. Bassdrum und Toms sind in Form eines Echtholzkessels im edlen Midnight-Sparkle-Finish designt. Bei der aus Edelstahl gefertigten Snare und dem 18“-Ride handelt es sich um die gleichen hochsensiblen Digitalpads, die auch bei Rolands E-Drum-Flaggschiff TD-50 eingesetzt werden. Weiterhin sind das VH-10-Hi-Hat-Pad sowie zwei Zwei-Zonen-Crashes in 14“ und 16“ enthalten, die sich dank ihrer extra-dünnen Konstruktion noch weiter an das Schwingverhalten echter Becken annähern. In Kombination mit dem vielseitigen TD-27-Soundmodul entsteht so ein beeindruckendes E-Drumset, das von einem akustischen Kit kaum zu unterscheiden ist.

Ein flexibles Soundmodul

Das TD-27-Soundmodul des Roland VAD506 bietet über 700 Einzelklänge, die in 55 Werkskits zusammengefasst sind, und nutzt das bewährte Prismatic Sound Modeling aus dem großen TD-50, um hochgradig authentische Ergebnisse zu erreichen. Die Möglichkeiten zur Personalisierung des Klangs gehen dabei weit über die gängigen Parameter eines E-Drumsets hinaus und erlauben unter anderem das Anpassen der Fellauswahl, der Art und Intensität der Dämpfung sowie der Spannung des Snare-Teppichs. Über PureAcoustic Ambience lassen sich Mikrofonpositionen bearbeiten, und auch der Overhead-Mikrofonsimulator trägt zum gesteigerten Realismus bei. Abgerundet wird all dies durch eine umfangreiche interne Effektsektion, die neben den üblichen Mixing-Werkzeugen einen aufwendigen Faltungshall einschließt. Der Import eigener Samples, die auch zum Layern mit den Werksklängen genutzt werden können, ist ebenfalls möglich.

Für E-Drummer mit Realitätsanspruch

Das Roland VAD506 ist ideal für Drummer, die von einem E-Drumset nicht nur ein möglichst realistisches Spielgefühl und lebendigen Klang, sondern auch eine authentische Optik erwarten. Der vertraute Aufbau mit Full-Size-Kesseln, das authentische Rebound-Verhalten der optimierten, mehrlagigen Mesh-Heads und die hervorragende Ansprache der Digitalpads für Snare und Ride erzeugen in Verbindung mit dem TD-27-Soundmodul die glaubhafte Illusion, an einem akustischen Set zu sitzen. Das VAD506 brilliert damit einerseits auf der Bühne, überzeugt aber auch im heimischen Musikzimmer oder Proberaum mit mehreren hilfreichen Übungsfunktionen, einer internen Aufnahmefunktion und der Möglichkeit, externe Wiedergabegeräte wie z. B. ein Smartphone ganz unkompliziert über Bluetooth zu koppeln – perfekt zum Spiel zu Play-alongs oder den Songs vom Streaming-Dienst.

Über Roland

Die Firma Roland wurde 1972 in Osaka, Japan, gegründet und entwickelt und baut seitdem elektronische Musikinstrumente. In seiner erfolgreichen Geschichte hat Roland viele wegweisende Instrumente auf den Markt gebracht, von legendären Drumcomputern wie den TR-808 oder TR-909 Modellen bis hin zu Synthesizer-Klassikern wie Jupiter-8, SH-101 oder der kultigen TB-303. Neben den Synthesizern sind auch die Workstations und E-Pianos aus dem Hause Roland sehr beliebt. Ebenso bekannt ist die zu Roland gehörende Marke Boss, unter der vor allem Gitarreneffektgeräte entworfen und vertrieben werden. Unter dem Label Roland Professional A/V entwickelt und vertreibt das Unternehmen außerdem professionelles Equipment für nahezu alle Sparten der Audio-und Videoproduktion – von der Heimanwendung bis zum kommerziellen Umfeld.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Das TD-27-Soundmodul des Roland VAD506 bietet neben einem Master-Out und einem separat adressierbaren Kopfhörerausgang zwei weitere Direktausgänge, die beispielsweise genutzt werden können, um Kick und Snare als Einzelsignale an ein Mischpult zu schicken. In komplexeren Aufnahmesituationen lässt sich das Modul zudem als USB-Audiointerface mit bis zu 28 Eingangskanälen (14 Stereo-Kanäle) für die einzelnen Instrumente eines Kits nutzen. Aber auch im Hinblick auf MIDI-Verbindungen ist das Modul flexibel und neben dem klassischen internen MIDI-Interface wird auch MIDI über USB unterstützt. In Kombination mit dem freien Mapping ist die Verwendung aller gängigen virtuellen Drumstudios für den Rechner problemlos machbar.

8 Kundenbewertungen

5 8 Kunden
4 0 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bespielbarkeit

Features

Sound

Verarbeitung

P-
Bin mit dem Drum-Set sehr zufrieden
Peter - ein Anfänger 05.12.2020
Ich bin ein Schlagzeuganfänger und habe mich langer Überlegung für dieses Set entschieden. Eigentlich wollte ich unbedingt wegen der Akustik und Optik ein klassisches akustisches Schlagzeug. Letztendes habe ich mich dann doch für ein elektronisches entschieden, da ich in einem Haus mit meiner Familie wohne, wollte ich sie mit meinen Anfangsübungen nicht quälen.

Ich wollte unbedingt, dass die Anschläge nahezu ident mit einem akustischen Drum sind, dazu zählt auch die Trommel- und Beckengrößen sowie eine realistische (‘bewegliche’) Hi-Hat. Nach rund vier Monaten der Nutzung, kann ich sagen, das es für mich als Anfänger und schon älteren Menschen die richtige Entscheidung war.

Das Aufstellen war für mich als musikalischer Newbie und handwerklich nicht begabten leicht, hat aber lange gedauert (ca. drei Tage). Die Qualität ist sehr gut - es glänzt und sieht aus wie am ersten Tag. Die Features sind für mich mehr als ausreichend - es lässt hier keine Wünsche offen. Auch die Bespielbarkeit - beim Lehrer habe ich ein akustisches Drum - ist soweit es möglich ist sehr authentisch. Ich spiele am liebsten mit den Kopfhörer, da klingt es wirklich toll.

Einen kleinen Abstrich möchte ich beim Sound nennen. Trotz einer Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, dass dieses elektronische Schlagzeug letztendlich wie das akustische Schlagzeug bei meinem Lehrer klingt - vielleicht fehlen mir hier noch ein paar tiefere Kenntnisse bei den Einstellungen.

Für mich ist mit diesem E-Drum Set auf jeden Fall ein Traum in Erfüllung gegangen. Meine Familie wundert sich, warum ich oft Stunden mit diesem Drum-Set verbringe - kurze Antwort - weil es echt toll ist.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AL
Davon hat man vor Jahren geträumt.
Andreas L. 281 07.04.2021
Ich nutze seit fast 9 Jahren ein Roland TD-4 um zu Hause, und auch nachts üben zu können. Da das TD-4 mittlerweile in die Jahre gekommen ist, und ich es eher als etwas sehe um Koordination oder Songabläufe zu üben, habe ich nach etwas gesucht was meinen Akustik-Kits näher kommt. Die Technologie entwickelt sich ja weiter.
Den Ausschlag für das VAD 506 gab letztendlich die Möglichkeit, mein Akustikset nahezu 1 zu 1 abzubilden, sowie die Verfügbarkeit der Digitalkomponenten Snare und Ride.
Ich habe das Set jetzt 2 Wochen im Einsatz und bin begeistert. Aufbau und Bespielbarkeit sehr nahe an meinem Akustikset. Die Digitalkomponenten stechen deutlich heraus, vor allem die Snare ist ein Traum. Erwartungsgemäß hat die Hi-Hat noch deutlich Luft nach oben, aber es ist ja noch ein dritter Digitalanschluss vorhanden :-)
Verarbeitung ist sehr gut, die Hardware massiv ( die Kisten wogen um die 80 kg). Würde man wirklich was suchen, könnte man (auf wirklich hohem Niveau) bemängeln, dass die Folie auf der Bassdrum etwas wellig und die (völlig unwichtigen) Gratungen auf der Resonanzseite derart sind, dass das Resonanzfell leichte Falten schlägt. Aber wie gesagt, Jammern über Details auf hohem Niveau.
Was mir auffällt ist, dass die Geräuschentwicklung der Bassdrum verglichen zum KD-9 deutlich höher ist. Auch die HiHat ist etwas lauter als beim KD-4. Nicht wild, aber je nach dem, wo man das Set einsetzen will, vielleicht wichtig zu wissen.
Was nicht überzeugen kann ist die Dokumentation. Auf mehrere Dokumente verteilt werden offensichtliche Sachverhalte 5-fach dargestellt, die wirklich wichtigen jedoch gar nicht. Das dafür aber in 6 oder 8 Sprachen. Wirklich schwach.
Weiterhin würde ich den Menschen, die die Sounds kreiert haben, einen sagen wir mal eigenwilligen Geschmack bescheinigen.
Alles unglaublich fett mit überbetontem Kick, schwachem Ride und fast nicht vorhandener Hi-Hat. Kann man natürlich alles einstellen, aber selbst dann gibt es in dieser Preisklasse Besseres. Dafür ziehe ich einen Soundpunkt ab. Die Tatsache, dass von den 65 vordefinierten Kits nicht ein einziges auch nur einigermassen wie ein unprozesstes Akustikkit klingt kostet einen weiteren Punkt.
Insgeamt bin ich jedoch sehr zufrieden, und spreche eine klare Kaufempfehlung aus. Auch wenn der Preis wirklich weh tut.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Roland VAD506 E-Drum Set
Saxclardrum 23.10.2020
Das VAD506 entspricht meinen Erwartungen, nach den ersten paar Tagen kann ich sagen, dass es eine wunderbare Möglichkeit bietet, zu Hause zu üben, ohne großen "Lärm" zu machen. Andererseits bin ich auch ein bisschen ernüchtert. Es ist mein erstes elektronisches Drumset und damit es möglichst an das Spielgefühl eines akustischen Sets herankommt, habe ich mich für dieses hochwertige Produkt entschieden. Für mein Gefühl kommt aber wahrscheinlich keines der auf dem Markt befindlichen E-Schlagzeuge an ein echtes Schlagzeug heran. Ich glaube, dass ein solches Produkt nur Sinn macht, wenn man es als Zweit-Instrument benutzt, um z.B. auch dann üben zu können, wenn die Nachbarn zu Hause sind oder wenn die Uhrzeit es normalerweise nicht erlauben würde, zu üben. Vermutlich würde dafür auch eine etwas günstigere Variante ausreichen, aber ich wollte unbedingt Größenverhältnisse wie bei einem akustischen. Insgesamt sieht das Set optisch sehr schön aus, es soll ja auch dazu animieren, sich hinzusetzen und zu spielen. Das tut es! Der Aufbau war problemlos. Beim Spielen ist mir aufgefallen, dass die Härte der Bassdrum ungewohnt ist. Da es kein lockeres Fell, sondern eine "feste Wand" ist, wogegen man mit dem Fußpedal schlägt, muss man erst einmal herausfinden, mit welcher Federspannung an der Fußmaschine man am besten so wie auf dem gewohnten, akustischen Set spielen kann. Beim Sound muss ich noch herausfinden, wie man die Hihat und das Ridebecken im Verhältnis zu Bassdrum und Snare lauter stellen kann.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
S
Fabulous kit
Sundar 15.09.2020
We were waiting to get this kit since its launch earlier in the year. This is an excellent kit. Solid built, feels acoustic. Sound quality is very good. The way Roland have now modularised the setup with stands taking the ride plus tom-toms is very easy to get going. The form factor of electronic drum which looks and feels like acoustic drum kit is a dream come true. Also to mention, thanks to the team in Thomann, the whole ordering to delivery process was smooth and well done !
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung