Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Roland TD-17KVX E-Drum Case Bundle

Set bestehend aus:

Roland TD-17KVX E-Drum Set

  • E-Drum Set
  • mit Roland TD-17 Drum Modul
  • 310 Sounds
  • 50 Preset Kits
  • 50 User Kits
  • Quick Record
  • Coach Funktion
  • WAV-Samples per SD/HC-Karte importierbar
  • Bluetooth 4.2
  • Transceiver für das kabellose Streamen von Musik direkt vom Smartphone oder von MIDI zu kompatiblen Geräten
  • Sounds inspiriert vom Roland TD-50
  • Sounds in Tonhöhe, Dämpfung, Snare-Teppich Spannung und Snare Buzz veränderbar
  • Pro Kanal Reverb, Kompressor und Equalizer einstellbar
  • globaler Bass und Höhen Equalizer
  • Smartphoneablage
  • Multipinstecker (Trigger In) für 8 Pads
  • 2x 6,3 mm Klinke Trigger Inputs für zusätzliche Pads
  • 2x 6,3 mm Klinke Main Outputs
  • 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang
  • 3,5 mm Stereoklinke
  • Aux-In
  • MIDI-Ausgang
  • USB to PC (USB Audio und MIDI)
  • benötigte Grundfläche: ca. 160 x 80 cm
  • inkl. Verkabelung und Netzteil

Setkonfiguration:

  • 1 x 12" Zwei-Zonen PDX-12 Snare Mesh Head Pad
  • 3 x 10" Zwei-Zonen PDX-8 Tom Pad mit 8" Mesh Head Fell
  • 1 x 10" KD-10 Bass Drum Mesh Head Pad
  • 1 x Zwei-Zonen VH-10 Hi-Hat Pad und Controller
  • 2 x 12" Zwei-Zonen CY-12 Crash / Ride Pad inklusive Abstoppfunktion
  • 1 x 13" Drei-Zonen CY-13R Ride Pad
  • MDS-Compact Drum Rack

Hinweis: Bass Drum Pedal, Hi-Hat Maschine, Sitz und Sticks nicht im Lieferumfang enthalten

Flyht Pro E-Drum Universal Tour Case XL

  • Transportcase für E-Drum
  • Größe der Fächer für Tom, Snare und Becken Pads verstellbar
  • 5 Fächer für Tom und Snare Pads: 150 x max. 350 mm
  • 6 Fächer für Becken Pads: 350 x max. 55 mm
  • Zubehörfach für Rack und Kickpad: 1180 x 180 mm
  • Außenmaße: 1184 x 566 x 480 mm

U.a. passend für:

  • Roland TD-1, TD-17 und TD-25
  • Alesis Turbo, Nitro, Surge, Command
  • Yamaha DTX 402
Inkl. Rack Ja
Inkl. Hocker Nein
Inkl. Fußmaschine Nein
Inkl. Kopfhörer Nein
Mesh Head Pads Ja
Pads in Stereo Ja
Anzahl der Direct Outputs 0
Artikelnummer 474232
2.089 €
2.424 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
127 Verkaufsrang

Die Mittelklasse der Roland V-Drums

Das Roland TD-17KVX ist ein hochwertiges E-Drumset aus der mittleren Preisklasse, das mit lebendigen Sounds, zuverlässiger Performance und intuitiver Bedienbarkeit überzeugt. Das zugehörige Soundmodul nutzt die Engine des E-Drum-Flaggschiffs TD-50 und bietet 50 Kits und 310 Einzelklänge von akustischen und elektronischen Drums und Percussion-Instrumenten. Eine Bluetooth-Schnittstelle erlaubt das drahtlose Koppeln eines Smartphones, um Musik direkt ins Modul zu streamen, und auch das Aufnehmen des eigenen Spiels ist dank internem Quick-Record ohne weitere Verkabelung möglich. Die Ergebnisse können auf einer SD-Card gespeichert werden, und auf diesem Weg ist auch der Import eigener Samples möglich. Abgerundet wird das Bild durch mehrere intelligente Übungsfunktionen. Im Bundle ist mit dem Flyht Pro E-Drum zudem ein universelles Transportcase für E-Drums enthalten.

Große Ausbaustufe der TD-17-Serie

Bei der KVX-Konfiguration des Roland TD-17 handelt es sich um die große Ausbaustufe der TD-17 Serie, die sich vor allem im Bereich der Becken vom mittleren TD-17KV unterscheidet. Das Kit kommt mit zwei vollgummierten Crash-Pads (CY-12) mit zwei Spielzonen und Abstoppfunktion sowie einem Ride (CY-13R), das zusätzlich eine dritte Zone für die Ride-Bell bietet. Für die Hi-Hats kommt ein VH-10-Pad zum Einsatz, das auf einem handelsüblichen Hi-Hat-Stativ (nicht enthalten) montiert wird. Alle Drum-Pads sind mit mit doppellagigen Mesh-Heads ausgestattet, die sich durch einen authentischen Rebound auszeichnen und gleichzeitig verhältnismäßig geräuscharm bleiben. Die Pads und das Soundmodul werden auf dem ebenso kompakten wie hochwertigen MDS-4VX-Drumrack montiert. Das System kann zudem um ein weiteres kompatibles Pad freier Wahl (z.B. ein zweites Snare-Pad) erweitert werden.

Flexibler Klang und motivierende Übungsfunktionen

Das Roland TD17-KVX bietet vielschichtige Funktionen, die sich am kompakt und übersichtlich gestalteten Soundmodul intuitiv steuern lassen und sowohl im Proberaum oder Überzimmer als auch bei kleinen bis mittelgroßen Live-Shows hilfreich sind. Das Tuning und die Dämpfung der Trommeln lassen sich genauso wie exotischere Parameter (z. B. die Spannung des Snare-Teppichs) im Handumdrehen bearbeiten. Für tiefere Eingriffe auf den Klang bietet sich eine Multieffekt-Sektion mit 30 Effekten an, und auch das Layering von Sounds ist möglich. Die intelligenten Übungsfunktionen sind unter anderem zum Stärken des Rhythmusempfindens und der inneren Uhr vorgesehen und verfügen über ein Scoring-System, das selbst auf erfahrene Drummer hochgradig motivierend wirkt. Dieses Bundle mit dem Case ist insbesondere gedacht für Musiker, die ihr Drumset öfter bewegen müssen und dabei bestmöglich geschützt wissen wollen.

Über Roland

Die Firma Roland wurde 1972 in Osaka, Japan, gegründet und entwickelt und baut seitdem elektronische Musikinstrumente. In seiner erfolgreichen Geschichte hat Roland viele wegweisende Instrumente auf den Markt gebracht, von legendären Drumcomputern wie den TR-808 oder TR-909 Modellen bis hin zu Synthesizer-Klassikern wie Jupiter-8, SH-101 oder der kultigen TB-303. Neben den Synthesizern sind auch die Workstations und E-Pianos aus dem Hause Roland sehr beliebt. Ebenso bekannt ist die zu Roland gehörende Marke Boss, unter der vor allem Gitarreneffektgeräte entworfen und vertrieben werden. Unter dem Label Roland Professional A/V entwickelt und vertreibt das Unternehmen außerdem professionelles Equipment für nahezu alle Sparten der Audio-und Videoproduktion – von der Heimanwendung bis zum kommerziellen Umfeld.

Audio und MIDI über USB

Das Soundmodul des Roland TD-17KVX verfügt über einen analogen Stereo-Ausgang, über den das Kit beispielsweise mit einem PA-System oder einem Aktivmonitor verbunden werden kann, und natürlich ist auch der Anschluss von Kopfhörern vorgesehen, die sich über einen gemeinsamen Lautstärkeregler steuern lassen. Zur Aufnahme lässt sich neben dem internen Quick-Record auch die USB-Schnittstelle nutzen, die das Modul in Verbindung mit einem Computer zu einem USB-Audiointerface mit einem Stereo-Eingang macht. Die USB-Schnittstelle lässt sich zudem auch als Alternative zu dem ebenfalls verbauten klassischen MIDI-Ausgang verwenden, um beispielsweise virtuelle Drum-Studios im Rechner anzusteuern. Dank des flexiblen MIDI-Mappings läuft die Kommunikation dabei problemlos. Wenn das komplette Drumset im Case verstaut ist, kann es einfach mit den Rollen geschoben werden. Sobald man auf Stufen stößt, sollte man allerdings darauf achten, dass man nicht alleine für den Transport zuständig ist.

Beratung