Kundencenter – Anmeldung

Roland SP-404A

Sampler

  • mobiler Sampler mit Batterie oder Netzteilversorgung, eingebautem Mikrofon und ext. Mikrofoneingang
  • kann vom 16-Step-Sequenzer der Roland TR-8 (ab Version 1.50) getriggert werden
  • 29 DSP Effekte, z.B. Filter, Delay, Unique Voice Effects, Subsonic, Looper und mehr
  • 3 Regler zur Echtzeitkontrolle
  • 12 Trigger-Pads und Sub-Pads
  • unterbrechungsfreie Effektumschaltung für übergangslose Live-Anwendung
  • Pattern-Sequenzer mit Quantisierung und Shuffle-Feel
  • Importieren der Audiofiles vom Computer und Zuordnung der Pads durch gratis Mac/Windows Software
  • Sampleformat: 16 Bit 44,1 kHz WAV und AIFF
  • Anschlüsse: LINE-IN(L, R) (Cinch), LINE-OUT(L, R) (Cinch), PHONES (Stereoklinke), MIC IN (Klinke), MIDI IN, DC IN, SD card slot
  • Batteriebetrieb mit 6x Alkaline (AA, LR6) oder Rechargeable Ni-MH (AA, HR6)
  • Abmessungen (B x T x H): 178 x 257 x 72 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • inkl. "Loopmasters" SD-Card mit über 100 neuen Stereosamples, Effekten, und One-Shot-Samples und Netzteil (PSB-1U)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Pattern 1
  • Pattern 2
  • Pattern 3
  • Pattern 4
  • Weniger anzeigen

Weitere Infos

Anzahl der Stimmen 12
Interner Speicher Nein
Speichermedium SD/SDHC Card
Verarbeitbare Dateiformate AIFF, WAV
Time Stretching Ja
Effekte Ja
USB Anschluss Nein
MIDI Schnittstelle 1x In
Analoge Eingänge 3
Analoge Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja
Sequenzer Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Roland SP-404A
41% kauften genau dieses Produkt
Roland SP-404A
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
499 € In den Warenkorb
AKAI Professional MPC One
15% kauften AKAI Professional MPC One 679 €
Teenage Engineering PO-33 K.O.
10% kauften Teenage Engineering PO-33 K.O. 85 €
Polyend Tracker
10% kauften Polyend Tracker 499 €
1010music blackbox
6% kauften 1010music blackbox 599 €
Unsere beliebtesten Sampler
33 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
So macht man seinen Roland TR-8 zum 1-Million-Dollar Drum Kit!
TechnoAndy, 28.08.2019
ch habe in der Englischen online Beschreibung zum Update auf Version 1.50 des Roland TR-8 Rhythm Performers (aus der AIRA Serie) gelesen, dass der interne TR-8 Sequenzer die Samples des SP-404A triggern kann. Ich war sogleich von dieser Möglichkeit begeistert (da man ja so unendlich viele neue Klänge ins TR-8 Drum Kit integrieren kann) und habe mir das kleine Kerlchen bestellt.

Der SP-404A ist sehr solide verarbeitet (Metallgehäuse) und die Drehregler und Pads wirken solide. Ich habe mir gleich noch im Fachhandel meines Vertrauens eine zusätzliche 32 GB SDHC/SD Speicherkarte gekauft – eine SANDISK Ultra SDHC [anscheinend funktioniert es nicht mit allen Karten/Herstellern] (die werksseitig eingelegte ist nur 1 GB groß, dürfte aber für kurze Drum Sounds allemal reichen; der SP-404A kann [nur] 120 Samples auf den verschiedenen Bänken / Pads speichern).

Jetzt aber zum Anschließen des TR-8:
Zuvor muss (wie in der online Update-Beschreibung zur Version 1.50 des TR-8 erläutert; zu finden unter: >) beim SP-404A per SHIFT + Pad 9 der MIDI Channel auf 1 gesetzt werden [verstellt wird das durch Drehen des CTRL 3 Reglers und mit REC bestätigen] (ist bei neuem Gerät voreingestellt) und per SHIFT + Pad 10 der MIDI Synchronisation Modus auf OFF gestellt werden [wieder CTRL 3 drehen und mit REC bestätigen], wenn man allein die Triggerung per TR-8 möchte (ansonsten auf Tempo Sync stellen, falls das Tempo relevant ist; ich habe auch deshalb OFF genommen, da der SP-404A laut Manual nur 200 BPM schafft und ich so möglichen Problemchen bei sehr schnellem Fahrtwind auf dem TR-8 aus dem Weg gehe).
MIDI Kabel angeschlossen (TR-8: MIDI out; SP-404A: MIDI in).
Nun kann man auf dem TR-8 den DRUM SELECT INST Button drücken, dann einen der 11 Instrumenten INST Taster drücken und anschließend durch wiederholtes Drücken von Pad 16 auswählen, was für die einprogrammierten TR-8 Steps wiedergegeben werden soll: nur TR-8 Sounds (Pad 16 leuchtet weiß) oder TR-8 und SP-404A Sounds gemeinsam (Pad 16 blinkt gelb) oder nur SP-404A Sounds (Pad 16 blinkt blau).
Ist eine der beiden letztgenannten Optionen gewählt lässt sich durch Drehen des Tempo Reglers am TR-8 die Bank (A-J) für den jeweiligen SP-404A Sound auswählen (die einzelnen TR-8 Instrumente entsprechen fest zugeordnet den Pads des SP-404A: BD = Pad 1, SD = Pad 2, ... RC = Pad 11; die Sounds lassen sich ja bei Bedarf leicht auf dem SP-404A auf ein passendes Pad packen, damit man es einem nicht im Beat genutzten Instrument auf dem TR-8 zuordnen kann; Pad 12 lässt sich nicht mit dem TR-8 triggern, da der ja nur 11 Instrumente hat). Kurz gesagt: der TR-8 Sequenzer hat Zugriff auf 110 der 120 SP-404A Samples, und alle 120 Samples lassen sich auch weiterhin manuell über die SP-404A Pads anstoßen.
Cool für die Live Performance ist dabei, dass man mit den Fadern des TR-8 nun auch die Lautstärke des zugeordneten SP-404A Samples regeln kann.
Insgesamt eine tolle Bereicherung für den TR-8!

Das waren meine ersten Gehversuche mit dem SP-404A. Alle weiteren der sehr umfangreichen Fähigkeiten dieser Wunderkiste, wie z. B. Samples von externen Quellen (Plattenspieler, Anlage, MP3-Player, Laptop, Smartphone, etc.) mitschneiden, bereits vorhandene Samples aus Sound-Bibliotheken der Wahl importieren, zurechtschneiden und mit den 29 Effekten versehen, etc. etc. etc., werde ich mir sicher bei Gelegenheit auch mal ansehen.

Und wieder kann ich nur sagen: Vielen Dank Thomann! Ihr seid tipptopp!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Sampler mit einigen Abstrichen
chiba_one, 14.06.2020
Ich besitze eine Boss SP-505 von ~2002. Meiner Meinung nach ist dieses Gerät wesentlich besser ausgestattet als die SP-404. Die 404A wird (wie auch die 505) von mir in erster Linie zum Verfremden von Klängen für die Beatproduktion verwendet, außerdem als Sampleplayer für Live-Gigs. Da die 505 in die Jahre gekommen ist und sich für den Live-Einsatz nicht mehr eignet fiel die Wahl nun auf dessen Enkel, die SP-404A.

In meinen Augen ist das Gerät deutlich überteuert, da es etliche Features der 505 vermissen lässt. Leider gibt es keine vernünftige Alternative.

Pros:
· Stabil verarbeitet
· Guter Klang, gewohnt gute Effekte
· Mit Batterien betreibbar
· halbwegs intuitive Bedienung

Contras:
· Kein LCD
· Keine Möglichkeit zum Einstellen der BPM eines Samples
· Sample-Editing 'nach Gehör' ist ein Witz im Vergleich zur Konkurrenz von Akai, Korg, etc.

Ich kann keine klare Kaufempfehlung aussprechen, das Gerät ist aber wie gesagt nahezu konkurrenzlos in seiner Preisklasse und macht dafür einen mehr als anständigen Job. Für 250€ mehr gibt's dann halt schon die MPC One von AKAI.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top für Ambient / Prog-Experimente
max 88, 16.06.2019
Ideales Experimental Tool auch für Live Gigs
-Samples von Synthsounds live verändern
- ein" muss" für alle die ein preiswertes Klanglabor suchen
- auch ohne PC komplett nutzbar
- Robust
totale Kaufempfehlung !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Erfüllt seinen Zweck tadellos
chrizkey, 22.10.2018
Auf der Suche nach einem Gerät, mit dem ich meine Keyboardsounds live in Echtzeit samplen kann, musste ein Sampler her, der es mir erlaubt, einhändig und mit so wenig Befehlen wie möglich zu samplen bzw. die Samples zu triggern. Dieser Anforderung kommt der Roland SP-404A neben allen anderen Hardware-Atlernativen am ehesten bei. Essentielle Parameter zum Triggerverhalten sowie zu Sample-Volume und Sample-Länge liegen maximal 2 Knopfdrucke entfernt. Dadurch ist eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit möglich, da tiefe Menüs und Tastenkombinationen entfallen, was wiederum den kreativen Schaffensprozess fördert. Das Gerät ist solide verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Die internen Effekte machen Spaß bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Software zum Überspielen von eigenen Samples ist sehr schlicht gehalten. Die Verwaltung unterschiedlicher Sets wäre aufgrund der beschränkten Anzahl von Sample-Banks wünschenswert gewesen. Ein MIDI-Output hätte das Gerät funktional noch breiter einsetzbar machen können (z.B. als MIDI-Controller). Als ehemaliger MPC-Nutzer hätte ich mich über anschlag-empflindliche Pads statt "Knöpfe" gefreut, deren Druckpunkt etwas wackelig ist.

Besitzer der Vorgänger-Geräte, die ein umfangreiches Update erwarten, könnten natürlich enttäuscht sein. Potenzielle Käufer, die eine ähnlich Anwendung beabsichtigen (Live-Realtime-Sampling), sollten zugreifen.

Der Preis ist etwas zu hoch. Der SP-555 (nicht mehr gelistet) war zu einem ähnlichen Preis funktional wesentlich potenter.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 30.09. und Freitag, 1.10.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20. Jahrhunderts revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.